Norn9 (2016) – Volume 3 – Ab 19. April auf DVD und BluRay im Handel!

Alles hat ein Ende… und so geht mit den Episoden 09 – 12 auch das Abenteuer “Norn9” seinem Finale zu. Es war mir eine Ehre diese Serie sehen zu dürfen. Hierbei auch ein Dank an KSM, die immer wieder großartige Anime auf den deutschen Markt bringen. Bye, bye…

Originaltitel: Norn9 – Norn & Nonet

Regie: Takao Abo

Deutsche Sprecher: Jamie Lee Blank, Jonas Frenz, Heiko Akrap, Jeffrey Wipprecht

Artikel von Victor Grytzka

Ein SciFi-Setting ist für Anime nichts ungewöhnliches. Besonders in den letzten Jahren schwappen immer mehr Produktionen aus Japan zu uns herüber, die sich mit einem solchen Grundthema befassen. Die Einen erfolgreicher als Andere, so dass man manches mal schon gut aussortieren muss, um eine sehenswerte Serie zu finden. Um welchen Vertreter es sich bei “Norn9” handelt, wird der geneigte Leser in den nächsten Zeilen herausfinden. Üblicher SciFi-Anime “von der Stange”, oder doch ein kleines Erlebnis, welches man sich nicht entgehen lassen sollte?

Das Mädchen Koharu verlässt im Alter von 17 Jahren ihr normales Leben, und kommt einer Bestimmung nach. Auf dem fliegenden Mikrokosmos “Norn” beginnt sie ihre Aufgabe als Teil einer Gruppe “besonderer Menschen”, die allesamt spezielle Fähigkeiten haben. Ohne große Erinnerungen an ihre Vergangenheit geht Koharu das Wagnis ein und lernt dabei schnell, worin ihre Bestimmung besteht. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Gruppe hat sie die Aufgabe, die Welt vor feindlichen Angriffen zu schützen. Doch auch wichtige Lektionen für das Leben gibt es zu erlernen…

UPDATE ZU VOLUME 3:

The end of all things… Ich hatte mir für die letzten Episoden (9 – 12) ein bombastisches Finale erhofft. Nachdem eine Menge Spannung aufgebaut wurde, durfte nun einfach keine Enttäuschung folgen. Ordentlich Krawumm wollte ich haben, und das habe ich auch bekommen…

Wie fange ich das bloß an, ohne die Story zu spoilern? Mhhh… denn hier irgendetwas auch nur im Ansatz zu verraten, würde das ganze Serienfinale kaputt machen. So viel darf ich aber anmerken – es gibt einige interessante Offenbarungen die Charaktere betreffend, für ordentlich Action wird auch wieder gesorgt, und die finale Lösung scheint eine schwerwiegende zu sein. Mehr als das Wort “Reset” möchte ich dazu nicht schreiben, Kenner der Serie wissen bescheid, Neulinge dürfen sich ihren eigenen Reim darauf machen. Emotional wird es auf alle Fälle. Nach 12 Episoden, die ich mit “Norn9” verbracht habe, fühlt es sich schon ein wenig wie das Ende einer Reise an, bei der man Charaktere zurücklasst, von denen man meint sie ein Stück weit kennengelernt zu haben.

Fast schon wehmütig schenke ich mir einen edlen Tropfen ein, und lasse die emotionale Achterbahnfahrt, Norn9, noch einmal Revue passieren. Dazu die Klänge von “Kazakiri” und “Zero Tokei” – das Ende einer Reise.

Qualitativ bleibt alles beim Alten – wieder einmal schön gemacht, KSM. Vielen Dank! Wir lesen uns bei der nächsten Serie!

UPDATE ZU VOLUME 2:

Na, endlich! Was hab ich mich auf die zweite BluRay gefreut, nachdem mich die ersten 4 Episoden bereits begeistert hatten. Nachdem der Bösewicht nun ein Gesicht hat und jeder seinen Charakter hat entwickeln dürfen, stürzen wir uns in weitere amüsante Abenteuer.

Dabei ging man sehr kreativ zu Werke und verpasste jeder Episode einen unverwechselbaren Anstrich. So sind unsere Mädels einmal als Märchenprinzessinen zu sehen. Das mag nach einer verrückten Idee klingen, passt aber verdammt gut und ergibt am Ende dann doch einen Sinn. Die Sicherheit auf dem Schiff und der Zusammenhalt unter der “Crew” sind in diesen Episoden die zentralen Themen. Manch einer sorgt dabei für eine Überraschung, indem ein paar persönliche Dinge offenbart werden, allzu viel mag ich aber nicht verraten.

In großen Schritten nähern wir uns dem bedrohlichen Finale, welches eine eindeutige Marschrichtung gehen wird. Entwickelt sich die Geschichte so weiter wie ich es im Moment vermute, dann wird uns ein fulminantes Actionfeuerwerk bevor stehen, das auf einen dramatischen Climax hinarbeitet.

Was soll ich groß zur gebotenen Qualität der Veröffentlichung sagen? Seit Volume 1 hat sich nicht viel verändert, KSM Anime verstehen ihr Handwerk und haben mal wieder ein technisches Leckerchen für die Animegemeinde in Deutschland auf den Markt gezaubert. Bitte, liebes KSM-Team, behaltet diese Marschrichtung bei! Als Extras gibt es Trailer, eine Bildergalerie und eine Postkarte.

Es ist schon irgendwie fies – die Serie baut sich immer weiter zu einem meiner Lieblinge auf, und nun muss ich warten bis Volume 3 erscheint. Ihr seid doof :p

VOLUME 1:

Ich möchte versuchen möglichst ohne Spoiler auszukommen, da es “da Draußen” sicherlich genug Leser gibt, die noch nichts von dieser Animerserie gehört haben. Die Grundgeschichte dreht sich (wie oben erwähnt) um Koharu, die, ohne sich wirklich an ihr bisheriges Leben erinnern zu können, auf die “Norn” berufen wird. “Norn” ist ein fliegender Mikrokosmos, inklusive Seen, Häusern und Gärten, auf dem eine Gruppe junger Menschen eine ganz besondere Aufgabe zu erfüllen haben. In den ersten Episoden lernen wir jene Personen kennen, erfahren etwas über ihre “besonderen Fähigkeiten”, die von der Kommunikation mit der Natur bis hin zu effektvollen Feuerangriffen reichen. Diese Fähigkeiten sollen nun genutzt werden, den Frieden auf Erden zu gewährleisten. Es dauert nicht lange, da bekommen wir auch die Gegenspieler präsentiert und ein Angriff auf das Luftschiff findet statt.

Doch statt sich in dieser Serie “nur” auf “Krachbumm” zu fokussieren, liegt der Kern der Geschichte an ganz anderer Stelle. Es geht um Zugehörigkeit, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Viele Lektionen sind zu lernen, Gewissensentscheidungen zu treffen. In den ersten 4 Episoden, die auf Volume 1 enthalten sind, lernen wir die Gruppe erst einmal kennen. Mein besonderes Highlight ist der Schiffskoch – ein Vogelküken mit Kochmütze und Schürze – herrlich. Wie man hier vielleicht merkt, kommt der Humor auch nicht zu kurz. Die Story präsentiert sich als gelungene Mischung aus SciFi, Fantasy, Action und Humor.

Die Animationen, sowohl handgezeichnet als auch per CGI realisiert, lassen an sich keine größeren Wünsche offen und haben eben den Look, den moderne Animeserien haben, allerdings haben mir persönlich die etwas statisch wirkenden Hintergründe nicht gefallen. Sie sind recht “detailarm” und wirken etwas leblos. Da wäre doch bestimmt ein wenig mehr drin gewesen. Der Soundtrack bietet einen tollen Mix aus J-Pop und orchestralen Stücken, die deutsche Tonspur ist (KSM-typisch) sehr sauber abgemischt und toll synchronisiert.

“Norn9” erscheint auf DVD und BluRay im Limited Glanzschuber (2000 Stück), dazu gibt es ein Booklet, eine Postkarte und auf der Disc zusätzliche Trailer und Bildergalerien. Da muss ich es mal wieder sagen – “typisch KSM” – und das ist gut so! Kaum ein anderes Label bringt derzeit so viele tolle Veröffentlichungen auf den Markt, wenn es um Anime geht.

Fazit:

Eine interessante Serie, die mich durchaus angesprochen hat. Leider sind die 4 Episoden der ersten Volume zu schnell vorbei, so dass ich schon ungeduldig der zweiten Veröffentlichung entgegen fiebere. Raus damit, KSM! Sofort!

Trailer:

[page_visit_counter_md id=’2292′]

Zurück zur Startseite 

Diesen Artikel auf Facebook teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.