Zockis Aufschrei der Woche – Zocki zerreißt den Jürs – 9. Dezember 2017

Noch gestern haben wir Euch die DVD “Dark Footage” mit ein paar Gratisfilmen näher bringen wollen. Doch den Hauptfilm der Scheibe, “Raw Footage”, haben wir dabei ausgelassen. Zocki erklärt auf seine gewohnt charmante Art, was der Grund dafür war…

Ja, es ist ein Kreuz mit dem Österreicher. Da plaudert er aus, was viele denken. Denn “Raw Footage” war als Experiment gedacht. Ich wollte einmal schauen, ob es möglich ist einen Found Footage Film an einem Tag abzudrehen, ohne qualitativ unter so manchem Vorgänger zu bleiben. Letzteres muss jeder selbst für sich entscheiden (oder er hört auf Zocki), doch was den Dreh angeht, so kamen netto immerhin 37 Minuten dabei heraus (die damalige Kinofassung lief sogar gnadenlose 42 Minuten).

Bevor Ihr Euch nun in die Obhut des größten österreicherischen Filmstars aller Zeiten begebt, der hier seine erste interaktive Review präsentiert hat, noch ein kleiner Hinweis: Die eigentliche Rezension beginnt in Minute 4 des Videos. Davor präsentiert Euch Youtube lediglich ein klein wenig Werbung für Granu Fink und Doppelherz, die wie ein Sprung in eine längst vergangene Zeit wirken. You decide.

Ist er nicht ein Sonnenschein?

Bis nächste Woche.

Euer Chrischi

Hier geht´s zur Dark Footage DVD:

[page_visit_counter_md id=’2442′]

Zurück zum Schreihals

Zurück zur Startseite

 

Diesen Artikel auf Facebook teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.