A Chivalry of a failed Knight (2015) – Ab 24. Januar auf DVD und BluRay erhältlich!

Mit Chivalry of a failed Knight bringt uns KSM Anime eine 12-teilige Fantasy/Ecchi-Serie in die heimischen Sammlerregale. Und eines vorweg, für die ganz Kleinen ist dieses Erlebnis nun wirklich nicht geeignet. Erwachsene mit einem Sinn für frivolen Humor dürfen aber gerne einen Blick riskieren.

Originaltitel: Rakudai Kishi no Kyabarurii

Produktion: Silver Link

Regie: Shin Onuma

Artikel von Victor Grytzka

Serien die ins Ecchi-Genre vorstoßen genieße ich meist mit Vorsicht. Diese erotisch angehauchten Anime haben häufig das Problem, dass die erzählten Geschichten entweder belanglos oder zu minimalistisch sind. Nicht so bei “Chivalry”, einen Umstand den ich sehr erfreulich zur Kenntnis nahm. Allerdings sollte vorab vermerkt werden, dass man sich diesen Anime nur als wirklicher Fan des Genre zulegen sollte, da man die rund 100 (DVD) bzw. 119 Euro (BluRay) für die Serie mal nicht eben so “aus dem Ärmel schüttelt”.

Als Ikki, Magic Knight und (erfolgloser) Student an einer Universität, durch Zufall der Prinzessin Stella begegnet. wittert er eine Chance seine dürftigen Fähigkeiten zu verbessern. Als diese Beiden sich dann in einem Duell messen müssen, geht es um einen hohen Preis. Der Verlierer muss dem Gewinner aufs Wort gehorchen und genau das tun was der Sieger verlangt. Ikki rechnet sich keine großen Chancen aus, da Stella ihm haushoch überlegen ist. Doch manchmal kommt es anders als man denkt. Und so haben die Beiden nun manches Abenteuer zu bestehen.  Wer denn nun wirklich die Hosen anhat, und wer von wem lernt das zeigt sich im weiteren Verlauf ihres gemeinsamen Weges.

Interessant ist schon einmal das Konzept der einzelnen Folgen. Statt zusammenhangslos eine Geschichte zu erzählen, hat man hier einen anderen Weg gewählt. Viele der Episoden bestehen aus mehreren Teilen und bilden in sich (mehr oder weniger) abgeschlossene Handlungsstränge. Ideal, wenn man den Anime in “kleinen Häppchen” genießen möchte.  So bilden schon die ersten vier Episoden eine eigene Handlung, stellen uns Charaktere und Grundsätze der Handlung näher vor, und geben den Grundton vor, der sich durch die 12 Episoden ziehen soll.

Neben der ein oder anderen schlüpfrigen Situation, bezeichnend für das Ecchi-Genre, gibt es auch immer wieder eine Menge Action zu sehen. Die erwähnte “Schlüpfrigkeit” ist dabei allerdings immer mit einem humoristischen Unterton versehen, so dass es nie wirklich obszön oder platt wirkt. Immer wieder werden Wettkämpfe abgehalten, in denen die Studenten der Universität gegeneinander antreten müssen und ihre Fähigkeiten präsentieren können. Im Zentrum stehen natürlich Ikki und Stella, deren Beziehung zueinander ein Kernthema der Serie bildet. Dass dies nicht so einfach ist wird offensichtlich, als Shizuku, Ikkis jüngere Schwester an der Schule auftaucht. Diese ist nämlich mit der (Zwangs)Gemeinschaft der beiden nicht so einverstanden, und kann eine richtige Nervensäge sein. Natürlich fährt man sich nicht darauf fest, sondern lässt den Charakteren genug Raum sich zu entwickeln. Im weiteren Verlauf der Serie stellt man dabei eine klare Entwicklung der Protagonisten, ihren Beziehungen zueinander und deren Fähigkeiten fest, stellt uns nach und nach mehr Charaktere vor. Gut und Böse kristallisieren sich schnell heraus und so wird immer wieder neuer Stoff für die Geschichte vorgelegt.

Zu sehr mag ich aber nicht spoilern, da die Serie mit 12 Episoden zu je 25 Minuten leider nicht allzu lange ausgefallen ist. Mir kam es jedenfalls “zu kurz” vor, was allerdings kein schlechtes Zeichen ist. Die farbenfrohen und recht realistisch angehauchten Animationen haben mir sehr gefallen und trugen sehr dazu bei, dass ich mir die Serie gerne angeschaut habe.

KSM hat mal wieder perfekte Synchronarbeit geleistet und dabei eine wunderschöne Sammlerbox auf den Markt gebracht, die neben den – schon fast obligatorischen – Extras auf den Scheiben selbst, eine Menge “Nerdkram” für den Sammler mitbringt. Doch manchmal sagen Bilder mehr als Worte. Allerdings sollte man sich beeilen, denn soweit ich weiß ist das auf 1200 Stück limitierte BluRay Boxset (bzw. 800 DVD Set) schon ausverkauft.

Fazit:

Unterhaltsame Schwertaction mit einer schönen erotisch-humoristischen Note und alleine schon aufgrund der tollen Box ein Blickfang im Regal. Wer bereit ist den Kaufpreis zu investieren hat auf jeden Fall nichts falsch gemacht!

Trailer:

[page_visit_counter_md id=’3231′]

Zurück zur Startseite

Diesen Artikel auf Facebook teilen