Gratisfilm Special – Robinson Crusoe auf dem Mars / Notlandung im Weltraum (1964) – Auf Watchbox ansehen!

Die Geschichte des gestrandeten Robinson Crusoe sollte einem jeden Menschen seit Kindesbeinen geläufig sein. Das Survivalabenteuer wurde schon mehrfach filmisch umgesetzt. Auch eine SciFi Interpretation des Stoffes hat es auf die Leinwand geschafft! Gratis, aber nicht umsonst! Jetzt auf Watchbox!

Originaltitel: Robinson Crusoe on Mars

Regie: Byron Haskin

Darsteller: Paul Mantee, Victor Lundin, Adam West, Barney (The Wooley Monkey)

Artikel von Victor Grytzka

Wie jeden Freitag präsentieren wir euch kostenloses Sehvergnügen. Und wenn wir kostenlos sagen, dann meinen wir auch kostenlos! Abofrei und keine versteckten Kosten, das, liebe Leute, bedeutet “gratis”. Alles andere ist umsonst 😉 Hier gibt es keine falschen Versprechungen, keine Clickbaits, denn wir wissen was wir tun und haben unsere Sinne (noch) beisammen!

Als Fan der Geschichte des Robinson Crusoe und als Anhänger alter SciFi-Klassiker freut es mich, in dieser Woche dieses phantastische Kleinod präsentieren zu dürfen. Wer die – sehr gelungene – Scheibe aus dem Hause Schröder nicht sein Eigen nennt, der kann derzeit auf dem Streamingportal Watchbox die komplette, 104-minütige, Fassung des Streifens aus dem Hause Paramount sehen.

Commander Christopher Draper (Paul Mantee) hat einen dieser Tage erwischt. In der einen Sekunde umkreist er noch friedlich die Umlaufbahn des Mars, in der anderen geraten er, sein Kollege Dan (Adam West) und Affendame Mona (Barney) in dicke Probleme. Sie müssen einem Meteoriten ausweichen und geraten dabei in die Gravitation des Planeten Mars. Eine Notlandung ist unausweichlich. Während Christopher mit dem Schrecken davon kommt, sieht es für seinen Freund und Kollegen weniger gut aus. Gemeinsam mit Mona versucht er nun sich sein Leben als Gestrandeter so angenehm wie möglich zu gestalten. Nachdem Probleme wie Wasser-, Nahrungs- und Sauerstoffversorgung aus dem Weg geräumt sind nagt die Einsamkeit an unserem “Robinson”. Bis er auf einen Sklaven, den er “Freitag” nennt, trifft. Doch mit dem neuen Freund kommen auch neue Probleme.

Was darf ich denn hier schreiben, ohne euch die Vorfreude auf dieses spektakuläre SciFi-Spektakel zu nehmen? Für jeden Zuschauer ist etwas geboten. Die Geschichte hält perfekt die Balance zwischen Abenteuer, Action und Humor. Durch die Kulisse, der Film wurde zu großen Teilen im Death Valley in Kalifornien gedreht, entsteht eine nahezu perfekte Illusion des roten Planeten. Ein beklemmendes Gefühl der Isolation begleitet die Handlung, getragen durch das hervorragende Spiel von Paul Mantee. Die Effekte, mögen sie auch heute überholt wirken, bieten genau das, was man von einem toll inszenierten 1964er SciFi erwartet. Langeweile kommt keine auf!

Ohne weiteres BliBlaBlubb – Film ab!

Film auf Watchbox ansehen

[page_visit_counter_md id=’3394′]

Zurück zur Startseite 

Diesen Artikel auf Facebook teilen