Gratisfilm Special – Taro, der Drachenjunge (1979) – Auf Watchbox ansehen!

Wieder einmal Freitag, wieder einmal Gratis! Heute präsentieren wir euch einen Animeklassiker aus den Toei Studios für die ganze Familie! Dieser im Jahr 1979 entstandene Film begleitet einen kleinen Jungen mit ganz besonderen Fähigkeiten bei der Suche nach seiner Herkunft. Viel Spaß!

Originaltitel: Tatsu no Ko Tarō

Regie: Kirio Urayama

Produktion: Toei Animation

Deutsche Sprecher: Roswitha Marks, Rosemarie Deibel, Heidemarie Gohde

Artikel von Victor Grytzka

Heute stelle ich euch als Gratisfilm ein Werk vor, das neben “Magic Boy” eine meiner ersten Anime-Erfahrungen gewesen ist. Der moderne Anime ist ja häufig von hohem Tempo und viel Action geprägt. “Taro” hingegen ist ein eher ruhiger Vertreter, der – trotz einer wichtigen Botschaft – vor allem den Humor nicht zu kurz kommen lässt, und somit für Menschen jeden Alters ein gelungener Film ist.

Der kleine Junge Taro wächst in dem Glauben auf keine Eltern zu haben. Er ist ein typisches Kind, rotzfrech und häufig wenig motiviert die ihm aufgetragenen Aufgaben zu erledigen. Nach einem Kampf mit einem “Tengu”, ein Fabelwesen, wird ihm die Kraft von 100 Männern verliehen. Diese kann er jedoch nur für gute Zwecke einsetzen. So hilft er schließlich den Dorfbewohnern. Als er das Mädchen “Aya” kennenlernt erfährt er, dass seine Mutter nicht tot ist, sondern ein magischer Drache sein soll. So macht er sich auf den Weg und hat einige Abenteuer zu bestehen.

Immer noch ist die Faszination für dieses Kleinod ungebrochen. Mögen die Animationen aus heutiger Sicht auch recht “einfach” wirken, sie kommen ohne großen Schnickschnack aus und verleihen dem Film eine wunderbare Atmosphäre. Die Geschichte ist temporeich erzählt und lehrt den Zuschauer einige wichtige Dinge. Sei immer hilfsbereit und tue Gutes für deine Freunde und dein Umfeld, denn nur das bringt dich weiter. Allerdings kommt diese Botschaft nicht so streng rüber wie es den Anschein haben mag. Viele humorvolle Situationen (ich denke dabei immer wieder an die Begegnung Taros mit einer Hexe) sorgen für eine lockere Stimmung. Bedrohlich wird es in gewissem Maße auch, allerdings kann man den “Kleinen” diesen Film ruhig zumuten. Am Ende von Taros Reise steht eine schicksalhafte Begegnung die sehr emotional daher kommt, diesen Effekt jedoch nicht überstrapaziert.

Wer nun neugierig ist darf sich den Film hier völlig kostenlos und legal ansehen:

Film auf Watchbox ansehen 

[page_visit_counter_md id=’3654′]

Zurück zur Startseite

Diesen Artikel auf Facebook teilen