He’s dead, Jim – Star Trek Special – Episode 010/011 – Der alte Traum / Der Zentralnervensystemmanipulator

Auf der Suche nach einem verschollenen Doktor findet die Enterprise-Crew mehr als ihr lieb ist. Und wieder einmal zeigt sich, dass man sich nicht von der Schönheit einer Frau blenden lassen sollte. Zudem zeigt sich eine sehr dunkle Macht, als die Enterprise eine Strafkolonie auf Tantalus V untersucht.

“What are little girls made of?” / “Der alte Traum”

Produktionsnummer #10

Sternzeit 2712.4

Schwester Chapel (Majel Barrett) ist auf einer verzweifelten Suche nach ihrem Verlobten. Plötzlich meldet sich Dr. Korby (Michael Strong) und bittet Chapel, gemeinsam mit Kirk, herunter auf seine Forschungsstation auf Exo III. Dort angekommen stellen sie fest, dass Korby und sein Team dort Androiden bauen, um so das “perfekte Lebewesen” zu erschaffen. Als Kirk den Planeten verlassen will kommt es zu einem Eklat…

Irgendwie ist es schon eine beängstigende Vorstellung alles und jeden perfekt klonen zu können, um ihn / sie dann als künstlichen Menschen gegen das “fühlende Ich” auszutauschen. Eine schön beklemmende Atmosphäre die die Schreiberlinge der Serie hier geschaffen haben. Irgendwie tragisch ist dabei die Figur des Dr. Korby der, zunächst mit guter Absicht handelnd, dem Wahnsinn verfallen ist, und sich als “Gott gleich” ansieht. Besonders gelungen ist hierbei die Atmosphäre der Isolation. Erinnert streckenweise an den Piloten “Der Käfig”. Die Sequenz, in der Kirk geklont wird ist toll gemacht, und wird elegant durch kreative Kameraarbeit gelöst. Eher Actionorientiert ging man hier zur Sache. Shatner darf mal wieder Schwinger verteilen – immer wieder ein Genuss. Als Bonbon bekommen wir die äußerst attraktive Andrea (Sherry Jackson), die sich als wahre Heldin dieser Episode entpuppen soll.

Fanfakten:

  • McCoy, Scotty und Sulu kommen in dieser Episode gar nicht vor.
  • Um die Szenen mit dem “doppelten Kirk” zu drehen, benötigte Shatner zwei Stand-ins bzw. Double. Diese Rollen übernahmen Budd Albright und Paul Baxley.

“Dagger of the Mind” / “Der Zentralnervensystemmanipulator”

Produktionsnummer #11

Sternzeit 2715.1

Dr. Simon von Gelder (Morgan Woodward) gelingt es aus der Strafkolonie auf Tantalus V zu flüchten. Er wirkt nervös, verängstigt und verwirrt. Dies veranlasst die Crew dazu, nähere Untersuchungen auf Tantalus V vorzunehmen, da Woodward kein Gefangener dort war. Was hat den Arzt so werden lassen? Zunächst sieht in der Kolonie alles nach einer erfolgreichen Therapie aus, mit deren Hilfe man Straftäter wieder in die Gesellschaft integrieren möchte. Doch als Kirk hinter das Geheimnis kommt, erfährt er am eigenen Leibe wie diese Art der Therapie wirklich aussieht…

Bei dieser Folge schaudert es mich ein wenig. Notgedrungen habe ich mich an die Versuche der Lobotomie erinnert, mit deren Hilfe man versuchte bestimmte Verhaltensmuster oder psychische Störungen aus den Gehirnen von Menschen heraus zu operieren. Das alles gab es bei uns, dem modernen Menschen, und ist noch gar nicht so lange her. Sollten wir wirklich alle Mittel und Wege gutheißen, bloß um “Störenfriede” gefügig zu machen? Wo endet Wissenschaft, wo beginnt Wahnsinn? Eine sehr düster-atmosphärische Episode, in der man die Moral hinterfragt und nach Grenzen sucht, die in keinem Verhältnis zum zu erreichenden Ziel stehen. Was hier an Action fehlt gleicht man durch eine bedrückende Stimmung wieder aus. Ein finsterer Unterton, den man meiner Meinung nach häufiger in der Serie hätte ausspielen dürfen.

Fanfakten:

  • Hier bekommen wir die erste Kostprobe von Spocks legendärer “Gedankenverschmelzung”
  • Wir lernen Dr. Helen Noel (Marinna Hill) kennen, die Kirk in diesem Abenteuer zur Seite steht. Sie wurde in die Handlung eingebaut, da man Janice Rand, die bereits schon häufiger Erwähnung fand, aus der Serie schreiben wollte. Mehr dazu im nächsten Artikel.
  • Der Originaltitel “Dagger of the Mind” bezieht sich auf “MacBeth” von Shakespeare.

Und das war es wieder einmal – nächste Woche geht es dann mit gleich zwei Dingen weiter, die hier im Artikel bereits Erwähnung fanden 😉

[page_visit_counter_md id=’3949′]

Zurück zu unseren Specials

Zurück zur Startseite

Diesen Artikel auf Facebook teilen