Shock and Awe – Krieg der Lügen (2017) – Ab Sofort auf DVD, BluRay und Digital erhältlich.

237total visits.

„Wenn die Regierung Scheiße baut, zahlen die Soldaten den Preis dafür!“ – Mit „Shock and Awe“ inszenierte Rob Reiner einen Polit-Thriller der kein Blatt vor den Mund nimmt, und sehr kritisch mit der amerikanischen Invasion im Irak nach den Anschlägen auf das World Trade Center umgeht. Eine Geschichte ohne glorifizierten Patriotismus – auf einer wunderbaren BluRay aus dem Hause EuroVideo!

Originaltitel: Shock and Awe

Regie: Rob Reiner

Darsteller: Woody Harrelson, James Marsden, Tommy Lee Jones, Rob Reiner, Jessica Biel, Milla Jovovich

Artikel von Victor Grytzka

Dass Regisseur Rob Reiner in seinen Filmen auch gerne mal kritisch mit heiklen Themen umgeht, das ist kein Geheimnis. Mit „Shock and Awe“ nimmt er sich der gleichnamigen Operation an, die damals nach den Anschlägen des 11. Septembers dem Terror den Kampf ansagen sollte. Erfreulicherweise – und wie zu erwarten – zeichnet er dabei kein patriotisches Heldenbild, sondern zieht das genaue Gegenteil in den Fokus.

Eine Gruppe von Journalisten (Rob Reiner, Woody Harrelson, James Marsden) ist für ihre kritische Berichterstattung bekannt. Nachdem George Bush nach den Anschlägen auf das World Trade Center dem Terrorismus dem Kampf ansagt, und damit der Irak als Unterstützer Bin Ladens in den Fokus rückt, nehmen sie die Recherchen auf. Wirkliche Anzeichen für eine Verbindung gibt es nicht, dafür aber genug Hinweise auf eine lange geplante Invasion die dem Irak den Frieden und die Demokratie bringen soll. Oder ist es doch viel mehr ein persönlicher Feldzug des Präsidenten, der einen Vorwand sucht um Saddam Hussein zu beseitigen und sich so als Held der Nation und als großer Friedensbringer darzustellen?

Das mag ich an Reiner. Sein kritischer Stil ist einfach unvergleichlich. Er führt hier eine Ära in der amerikanischen Geschichte vor, die nach außen hin zwar wie ein Kampf gegen den Terror wirkt, aber eigentlich doch ein inszeniertes Ding ist das von den Medien – im Sinne der Regierung – aufgebauscht wurde. Dabei sehen wir das Geschehen häufig aus verschiedenen Perspektiven, die alle einen Teil zum Gesamtbild hinzufügen. Zum Einen sind da die engagierten Journalisten die durch diverse Gespräche mit Insidern an den Tag bringen wollen, dass der Irak als Grund zum Angriff vorgeschoben wird. Dann die Massenmedien die diese Geschichten nicht drucken möchten, sondern lieber durch heroische Hetze und blindes Nachplappern der Führungsriege eine starke Auflage erreichen möchte. Dabei werden unglaubliche Parallelen zu einem langen Zwist zwischen dem Irak / den muslimischen Ländern und den USA gezogen, von deren Hintergründen man zwar viel weiß, aber keiner diese Dinge allzu kritisch beäugt bzw. darüber berichtet.

Auch viele kritische Stimmen aus den Reihen der Regierung werden aufgezeigt, diesen entgegen stehen allerdings die Stimmen der Gefolgschaft des Präsidenten, die lauthals in das Kriegshorn stoßen und dabei die Kritiker übertönen. Auch die Sicht der Soldaten wird geschildert, die – ohne einen triftigen Grund – Kopf und Kragen riskieren, und im Prinzip auch nicht wirklich wissen was sie in diesem Krieg denn nun finden oder bekämpfen sollen.

Insgesamt lässt Reiner hier kein gutes Haar an der Bush-Regierung und rückt dabei auch noch einmal die Vergangenheit in den Fokus, als er  einen erfahrenen Kriegsberichterstatter und Buchautoren, verkörpert von Tommy Lee Jones, in der Geschichte auftauchen lässt. Das eröffnende Zitat aus meinem Artikel stammt von ihm, und bezieht sich dabei auf seine Zeit in Vietnam. Auch dort sind erschreckende Gemeinsamkeiten mit der Irak-Invasion zu finden. Denn im Grunde ging es doch immer nur darum den „Frieden“ zu wahren – HUST.

Auch wenn meine Ausführungen etwas „allgemein“ Klingen – „Shock and Awe“ ist ein saustarker Polit-Thriller der schonungslos mit Krieg, Patriotismus, Machtmissbrauch und Medienmanipulation abrechnet. Im Krieg gibt es keine Helden, und gibt es überhaupt einen gerechtfertigten Krieg? Hat die freie Berichterstattungen in Zeiten von regierungstreuen Medienanstalten überhaupt einen Sinn? Diese Fragen beantwortet der Film zwar, zwingt dem Zuschauer dabei allerdings keine Meinung auf. Zum Nachdenken regt er allerdings doch an.

Der Film ist rundum schnörkellos inszeniert und bietet durch die verschiedenen Perspektiven und Aspekte eine Spannung, wie ich sie bei einem Thriller lange nicht erlebt habe. Absolut gigantisch präsentiert sich auch der Cast. Insbesondere Harrelson, hier als beharrlicher und unkonventionell arbeitender Journalist, hat mich beeindruckt. Aber auch die Co-Stars stehen dem Ganzen in Nichts nach.

EuroVideo liefert eine qualitativ hochwertige Scheibe ab, der Ton liegt in DTS-HD 5.1 vor, das Bild beeindruckt mit sehr guter Schärfe und ganz leichtem Filmkorn. Eine hochwertige Synchro – jeder Schauspieler hat seinen Stammsprecher – rundet das Gesamtbild ab. Als Extras gibt es Trailer und eine Behind-the-Scenes Featurette.

Es muss nicht immer brachiale Action sein. Ein wichtiger und kritischer Film, der viele Aspekte der Medien und Politik in einem anderen Licht erscheinen lässt. Bravo – absolute Kaufempfehlung!

Zurück zur Startseite