Zockis Aufschrei der Woche – Hallo Wien IV – 02. Dezember 2018

537total visits.

Hier ist er, der ultimative Grund sich auf dem Weihnachtsmarkt in die Besinnungslosigkeit zu saufen! Zocki ist wieder da. Diesmal bespricht er – aufmerksame Leser werden es ahnen – HALLOWEEN IV von Dwight H. LIttle, erstmals mit der kleinen Danielle Harris als Lauries Tochter Jamie. Das auf dem Bild ist übrigens Doktor Hoffmann, der mit Zocki in Punkto Sympathie in etwa auf einer Stufe steht, immerhin wünscht sich dieser, dass Loomis endlich sterben würde, während Clemens ja bekanntlich alte Tattergreise verhaut. Eine Symbiose der Nettmenschen halt.

Illustration von Victor Grytzka

Artikel von Christian Jürs

Typ in dem Video ist Clemens Eisendingsbums (YouTube-Sternchen)

Ach ja, da werden Jugenderinnerungen wach. Als damals, im Spätsommer ´88 HALLOWEEN 4 – THE RETURN OF MICHAEL MYERS von VPS auf Video veröffentlicht wurde, war ich zwar erst 13 Jahre jung, durfte aber bereits die fröhlichen Abenteuer des asthmakranken Michael Myers schauen. Beim vierten Teil jedoch meinte mein Vater pädagogisch wertvoll zu mir : „Was willst Du mit dem Mist? Der ist doch geschnitten.“ Ja, Kindererziehung war sein Ding.

Tatsächlich war das angerichtete Schnittmassaker schon nervig, trotzdem, HALLOWEEN 4 schloss ich sofort in mein Herz. Sicherlich, anspruchsvolles Kino geht anders, doch was Dwight H. Little, dessen Werke RAPID FIRE und ANACONDAS auch heute noch irgendwie Spaß bereiten, hier mit eingeschränktem Budget gezaubert hat, langweilt auch heute noch nicht. Immerhin hat der Mann auch noch mit ZUM TÖTEN FREIGEGEBEN den unterhaltsamsten Seagal (ja, ich finde den besser als ALARMSTUFE: ROT) auf Zelluloid gebannt.

Leider konnte Little nicht alle seine Ideen verwirklichen. So blieb der anfangs geplante Rückblick ins Krankenhaus, bei dem Loomis durch die Druckwelle der Explosion aus dem Raum geschleudert wurde, leider auf der Strecke. Schade, die Szene hätte eine Menge Fragen beantwortet. Auch der Part in der Schule musste enorm zusammengekürzt werden. Trotzdem, der Film hat Atmosphäre, sympathische Figuren (Rachel, Jamie) und einen herrlich manischen Donald Pleasence, der Jagd auf das Böse macht, sowie ein Ende, dass man so schnell nicht vergisst.

Doch was sagt Zocki zu dem Sequel? Wir werden sehen…

Zurück zum Schreihals

Zurück zur Startseite