Zockis Aufschrei der Woche – Hallo Wien V – 09. Dezember 2018

1016total visits.

Mit einem Tag Verspätung begibt sich Zocki erneut nach Haddonfield, Illinois, um zu schauen, wie die Macher des fünften Teils mit dem genialen Ende des Vorgängers umgegangen sind. Ist die kleine Jamie Lloyd nun der neue Michael? Oder ist doch alles nur wie beim Zocki in der Hose…alles heiße Luft?

Illustration von Victor Grytzka

Artikel von Christian Jürs

Für den Tag Verspätung gibt es einen guten Grund. Victor, der immer diese feinen Bildchen zaubert, war nämlich anderweitig beschäftigt. Seine Bekannte und deren Kinder hatten Pizza eines Lieferdienstes, die wohl nicht gaaaanz so gut mehr war. Die Mafiatortenkonsumenten waren im Anschluss für 24 Stunden mit kotzen beschäftigt, was Victor, der wohlweisslich Gyros zu sich nahm, in Dauerstress hielt. Daher, eine Runde Mittleid bitte mit Herrn Grytzka, der heute fix das Bild vom Loomis/Zocki Hybrid erstellt hat. Die Kotze in der linken Gesichtshälfte soll übrigens eine Brandwunde darstellen. Nur mal so nebenbei.

Nach dem Erfolg des vierten Teils hatte Produzent Moustapha Akkad Dollarzeichen in den Augen und gab sofort ein weiteres Sequel in Auftrag. Als Regisseur wurde der talentfreie Dominique Othenin-Girard verpflichtet, der im Anschluss mit Klassikern wie NIGHT ANGEL oder OMEN IV das Publikum erneut langweilen durfte.

Ja, HALLOWEEN V ist scheiße. Nicht nur, dass er mit dem Ende des recht gelungenen vierten Teils nichts anzufangen wusste und die Albtraumkarte ausspielt, er macht aus Jamie noch ein stummes, verängstigtes Psychowrack. Dann wird auch noch die sympathische Rachel (Ellie Cornell) in den ersten Minuten gekillt (eine Entscheidung, die Akkad im Anschluß selbst bereut hat) und durch die weit uninteressantere Tina (Wendy Foxworth) ersetzt. Vom uminösen Westernstiefeltyp will ich gar nicht anfangen. Dafür kann Pleasence unglaublich overacten, als sei er der Opa von Nicolas Cage. Von daher irgendwie sehenswert.

Lassen wir aber mal den Zocki zu Wort kommen und seine Meinung in der Welt verbreiten:

Nächste Woche treffen wir dann ein letztes Mal auf Donald Pleasence in seiner Paraderolle.

Euch einen schönen, zweiten Advent.

Euer Chrischi

Zurück zum Schreihals

Zurück zur Startseite