Zockis Aufschrei der Woche – Hallo Wien VI – 15. Dezember 2018

729total visits.

Donald Pleasence schlüpfte noch einmal in HALLOWEEN – DER FLUCH DES MICHAEL MYERS in die Rolle des Dr. Loomis, obwohl sein Charakter im Vorgängerfilm bereits das zweite Mal das Zeitliche segnete. Es sollte das Letzte mal sein, da Loomis noch vor der Veröffentlichung des Streifens verstarb. Somit blieb ihm die Sichtung dieses Stinkers erspart, dessen positivste Eigenschaft der Karrierestart von ANT-MAN Paul Rudd war. Zocki jedoch musste den kompletten Film anschauen und durfte ihn anschließend von vorne bis hinten auseinander nehmen.

Illustration von Victor Grytzka

Artikel von Christian Jürs

Ähnlich abscheulich wie diese Gesichtssymbiose aus Darstellerin Marianne Hagan und Zocki, so lässt sich HALLOWEEN 6 – THE CURSE OF MICHAEL MYERS am besten beschreiben. Der Film war ein Flickwerk aus der mittlerweile als PRODUCER´S CUT bekannten Fassung und etlichen nachgedrehten Szenen, an denen der Verstorbene Pleasence nicht mehr teilnehmen konnte, was seine Screentime in der Kinofassung auf ein Minimum reduziert. Am Ende blieb ein Wirrwarr mit unverständlichem Ende, vielen Splattereffekten und null Gruselfeeling. Doch auch die ursprüngliche Filmfassung, die übrigens enorm von dem Script, für das Pleasence einst unterschrieb, abwich, ist nicht das Gelbe vom Ei.

In Deutschland war man einst als Zuschauer noch zusätzlich gefickt, da in den hiesigen Lichtspielhäusern lediglich eine stark zensierte 16er-Fassung gezeigt wurde, die nun so gar keinen Spaß mehr bereitet hat. Das war kein toller Kinoabend.

Ob nun Zockis Rezi mehr Spaß bereitet wage ich zwar zu bezweifeln, trotzdem müssen wir da jetzt alle gemeinsam durch. Schlimmer als ein Einkauf am dritten Adventswochenende kann´s ja auch nicht werden….oder…?

So, nächste Woche geht es Michael an den Kragen.

Bis dahin, immer schön DIE MEDIENHUREN klicken und lesen.

Euer Chrischi

 

Zurück zum Schreihals

Zurück zur Startseite