Shin Chan (2017) – Die neuen Folgen – Volume 3 auf DVD im Handel erhältlich!

Polyband legt nach, und hat seit kurzem die dritte und vierte Volume (Review folgt!) der neuen Episoden, rund um den frechen Fünfjährigen, in den Verkaufsregalen stehen. 18 Episoden sollen Fans die Stimmung versüßen. Ist die Auswahl dabei genauso gelungen, wie es bei Volume 1 & 2 der Fall war? Ich zitter schon wie ein Hund beim kacken, so groß ist meine Vorfreude auf die Veröffentlichung. (Frei zitiert aus der Serie).

Originaltitel: Crayon Shin-Chan

Produktion: Shin-Ei Animation

Deutsche Sprecher: Arlette Stanschus, Tanja Dohse, Rasmus, Borowski, Daniela Redies, Jannika Jira, Tim Kreuer, Kerstin Draeger

Japanische Sprecher: Akiko Yajima, Miki Naharashi, Keiji Fujiwara, Satomi Kōrogi, Tamao Hayashi, Mari Mashiba, Yumi Takada

Anzahl Folgen: 18 pro DVD, Spieldauer ca. 8 Minuten pro Folge

Artikel von Victor Grytzka

Nennt mich ein großes Kind, doch um den anarchischen Humor eines Shin Chan komme ich einfach nicht vorbei. Schon die ersten beiden Volumes aus dem Hause Polyband konnten bei mir für große Begeisterung sorgen. Mit Volume 3 geht die Veröffentlichung der neuen Folgen weiter, und beschert dem interessierten Zuschauer 18 weitere schräge Abenteuer aus der Welt des frechen Bengels.

Eine Sache mag ich gleich einmal Vorweg nehmen – der hohe Qualitätsstandard bezüglich Synchronisation und Übersetzung konnte hier gehalten werden. Man bekommt sogar den Eindruck, als hätten die Sprecher nun vollends in ihre Rollen hineingefunden. Mit voranschreiten der 2017 synchronisierten Episoden, welche hier die Grundlage der Veröffentlichung sind, scheint mit jeder weiteren Folge das Qualitätsniveau der Akteure zu steigen. Bravo! Nun können auch Anhänger der Ur-Synchro, die damals von RTL II in Auftrag gegeben wurde, nicht mehr meckern. Andere Sprecher können genauso perfekt in Rollen passen, die man aus seiner Kindheit / Jugend anders gewohnt ist. Shin Chan ist der Beweis!

Natürlich mag man darüber streiten, ob (neben der technischen Qualität) der Humor nun für eine breite Masse kompatibel ist. Und da sage ich ganz klar – Nein. Entweder man findet einen Zugang zu den anstößigen, zweideutigen und teils grenzwertigen Witzen, oder man lässt es einfach. Das soll jedoch nicht heißen, dass die Abenteuer der Noharas und ihrer Freunde unbedingt platt oder gar ohne ein gewisses Niveau daher kämen. Im Gegenteil. Die Welt aus Sicht eines aufgeweckten Kleinkindes, gepaart mit den entnervten Eltern, die auf den zweiten Blick aber auch nicht unbedingt aus dem Musterbuch einer vorbildlichen Familie stammen – das macht das ganze Konstrukt dann doch sehr sympathisch. Sofern einem die Thematik liegt.

Die Auswahl der Folgen auf dieser DVD gefällt mir sogar noch einen Ticken besser, als es bei den vorherigen Volumes der Fall gewesen ist. Das mag Zufall sein, dennoch habe ich bei den neuen Folgen auf dieser Disc bisher am herzlichsten lachen müssen.

Auch bei dieser Rezension möchte ich gerne ein paar Folgen empfehlen, ohne dabei zu viel zu verraten. Zunächst wäre dort der Dreiteiler um Familienoberhaupt Hiroshi, der nach einem Beinbruch mit Dingen des alltäglichen Lebens zu kämpfen hat (Toilettengang, Juckreiz, ein nervender Sohn). Ein Slapstick-Feuerwerk sondergleichen! Alte Fans wird es freuen, dass es ein Wiedersehen mit der “Transe” (nicht abwertend gemeint) gibt, die mal wieder versucht, den Noharas sinnloses Zeug zu verkaufen. Ein Running Gag, der sich seit Jahren durch die Serie zieht. Sehr gefallen hat mir auch die Folge “Affentheater”, ein Zweiteiler über einen Besuch im Zoo, bei denen Shin und seine Freunde gehörig ins Staunen geraten, als sie auf eine Affenbande treffen.

An der technischen Umsetzung gibt es so gut wie nichts zu meckern. Die 2017 synchronisierten Folgen präsentieren sich sehr sauber, auch wenn sie in manchen Einstellungen nicht verbergen können, dass sie bereits 2011 / 2012 entstanden sind (sofern meine Recherche stimmt – sollte dem nicht so sein, bitte korrigiert mich). Der Ton liegt wieder in Deutsch und Japanisch vor, und gibt keinen Grund zur Klage. Leider ist auch hier – wie schon auf den ersten Volumes – kein Bonusmaterial zu finden.

Auch hier sage ich gerne wieder: Danke, Polyband. Fans mussten lange darauf warten, und werden hier mit einer wirklich tollen Auswahl von Folgen belohnt. Leider ist der Spuk mit der kommenden Volume 4 dann schon wieder vorbei, aber wer weiß? Ich schiele da mal lieb zum Label herüber und sage: Bitte, Bitte, Bitteeee…. Meeeeehr davon! Denn es gibt noch so viel zu entdecken. Kinofilme, Serien Specials und die regulären Folgen! Wir wollen Shin Chan!

Zurück zur Startseite

[page_visit_counter_md id=’12848′]

Diesen Artikel auf Facebook teilen