Hurenween Resurrection – Halloween – Das “Do-it-yourself”-Franchise – Spoilers ahead!

Der Hurenween-Monat ist gerade vorbei, doch eine Sache bekommt ihr noch von uns. Das “Halloween”-Franchise zählt bei vielen Horrorfans zu einer der kultigsten Filmreihen überhaupt, auch außerhalb der Saison. Unzählige Fortsetzungen und Reboots später blickt man jedoch nicht unbedingt durch, wie das ganze Konstrukt denn zusammenhängt. “Halloween” dürfe die einzige Reihe sein, die einem schier unbegrenzte Möglichkeiten alternativer Timelines bietet. Dies soll hier nun aufgedröselt werden.

Artikel von Victor Grytzka

Nach mittlerweile 8 Filmen, die qualitativ sehr starke Schwankungen, inhaltliche Verwirrungen und Freiheiten beinhalten, ist es möglich sich ganz nach dem eigenen Geschmack einen Ablauf der “Halloween” Story um Michael Myers zusammen zu basteln. Entweder man schaut die Filme in einer bestimmten Reihenfolge, lässt hier und da mal ein Sequel weg, oder lebt eben mit Verwirrungen. Das kann ganz schön kompliziert werden. Deshalb möchte ich versuchen, alle (halbwegs) logischen Timelines hier aufzulisten. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein paar Regeln gelten allerdings dabei:

  • Die Remakes werden nicht berücksichtigt.
  • Inoffizielle / bei damaligem Release nicht verwendete Schnittfassungen werden nicht berücksichtigt , somit fallen die TV-Fassungen von Halloween 1 und 2, der Producer’s Cut von Halloween 6 und die Presse-Fassung von Halloween Resurrection (Homecoming) raus.
  • Die beschriebenen Timelines haben keinen wertenden Charakter, sondern dienen lediglich der Information und enthalten SPOILER.
  • Es müssen nicht unbedingt alle Filme einer Timeline enthalten sein, wenn am Ende eine schlüssige Geschichte dabei herum kommt.

Die Geschwister Timeline (kurze Version)

Entscheidet man sich für diese Variante, so bekommt man eine runde Story, die komplett in einer Nacht im Film abgehandelt wird. Nachdem Laurie Strode den Angriff von Myers überlebt hat, Loomis den Angreifer angeschossen hat und dem Killer die Flucht gelang, liefern sich die Drei ein Katz- und Mausspiel im Krankenhaus von Haddonfield. Dabei kommt heraus, dass Laurie und Michael Geschwister sind. Dieses Szenario endet mit einem Showdown zwischen Myers und Loomis, bei dem beide durch eine Explosion ums Leben kommen. Laurie überlebt.

Die Geschwister Timeline (lange Version)

Diese Variante endet nach der Explosion im Krankenhaus mit einem Zeitsprung von 20 Jahren. Loomis hat die Explosion überlebt, ist aber mittlerweile altersbedingt verstorben. Michael war nach dem Inferno im Krankenhaus unauffindbar, taucht jedoch in Loomis’ Haus auf und sucht nun nach Laurie, die unter dem Namen “Keri Tate” als Lehrerin an einer Schule arbeitet. Myers macht sie ausfindig und hat es dabei nicht nur auf sie, sondern auch auf ihren Sohn abgesehen. Nach einem Showdown in der Schule kann Laurie Michael Myers töten, damit ist die Geschichte abgeschlossen.

Die Geschwister-Timeline (vollständige Version)

Nach den Ereignissen aus H20 stellt sich heraus, dass der Getötete gar nicht Myers war, sondern eine unbeteiligte Person der Myers den Kehlkopf zerquetscht hatte, ihm sein Kostüm anzog und so flüchten konnte. Infolge dessen sitzt Laurie in der Psychiatrie und kann dort – einige Zeit später – von Michael getötet werden. Nun macht er sich auf, sein altes Haus zu besuchen. Dort wird eine Reality-Show gedreht. Die Beteiligten werden von Myers fast komplett ausgelöscht, er kann jedoch gestoppt und durch einen Stromschlag mit daraus folgendem Feuer ausser Gefecht gesetzt werden. Diese Variante endet mit einem Cliffhanger und wurde nie zu Ende geführt.

Die Jamie Lloyd Timeline (kurze Version)

Diese Variante führt die Reihe nach den Ereignissen der ersten beiden Filme fort. In diesem Szenario haben Myers und Loomis die Explosion überlebt. Nach den Ereignissen im Krankenhaus vergehen 10 Jahre. Laurie Strode und ihr Ehemann sind bei einem Unfall verstorben, ihre Tochter Jamie, die seitdem unter Angstzuständen leidet, wächst bei einer befreundeten Familie auf. Währemd eines Krankentransportes kann Myers flüchten und macht sich erneut auf den Weg nach Haddonfield. Zwar kann Michael am Ende vernichtet werden, hat jedoch das Böse auf Jamie übertragen, die nun ein seelenloser Killer geworden ist.

Die Jamie Lloyd Timeline (vollständige Version)

Die finalen Ereignisse des vierten Teils stellen sich hier als Alptraum von Jamie heraus, den sie nach der Begegnung mit Michael Myers hatte. Den heftigen Beschuss hat er mit viel Glück überlebt. Ein Jahr später kehrt er zurück, um das Mädchen nun entgültig aus dem Weg zu schaffen. Dabei hilft ihm ein mysteriöser Fremder, der Michael nach einem Blutbad in der Polizeistation befreien kann, und Jamie entführt. Im sechsten Film ist Jamie mittlerweile erwachsen und wird von Myers und einer seltsamen Sekte verfolgt, die eine Verbindung zur keltischen Kultur haben und durch Jamies Baby das Böse in der Welt verbreiten wollen. Gestoppt (oder auch nicht) werden sie vom altersschwachen Loomis und Tommy, der es bereits 1978 mit Myers zu tun bekam. Das Ende ist recht offen, wurde nie schlüssig aufgelöst und bleibt somit ebenfalls ein fieser Cliffhanger.

Die Babysitter Timeline (noch unvollständig)

Die aktuelle Variante aus dem Jahr 2018.  Myers und Strode sind hier keine Geschwister, es handelt sich um eine direkte Fortsetzung des ersten Films, die alle anderen Geschehnisse und Varianten ignoriert.. Nach den Ereignissen des ersten Films konnte Myers von der Polizei gestellt werden. Nach 40 Jahren in der Psychiatrie soll er verlegt werden, kann jedoch flüchten und macht sich auf die Suche nach Laurie Strode, der Frau, die er in der Halloween-Nacht damals nicht töten konnte. Sie lebt unter ständiger Sorge und bis an die Zähne bewaffnet immer noch in Haddonfield. Myers kehrt zurück und trachtet ihr und ihrer Familie, zu der sie ein gespaltenes Verhältnis hat, nach dem Leben. Dieses Duell endet mit einem Cliffhanger, wird aber 2020 mit “Halloween Kills” fortgesetzt und mit “Halloween Ends” 2021 zum Abschluss gebracht.

Puh, das waren eine ganze Menge an Variationen. Wenn ich meine Favoriten wählen müsste, dann würde ich zu den Varianten Halloween, Halloween II, Halloween H20 und Halloween (1978), Halloween (2018) greifen. Das mag man natürlich anders sehen, aber es ist ja für Jedermann etwas dabei.

Wer nun noch Lust auf detaillierte Besprechungen der Filme hat, dem lege ich unsere beiden Podcasts aus dem Jahr 2017 ans Herz. In diesen Episoden diskutieren wir die komplette Reihe bis einschließlich Halloween Resurrection, und vergessen dabei auch nicht die Remakes aus der Hand von Rob Zombie, die in diesem Artikel hier nicht aufgetaucht sind.

Podcast “Welcome to Haddonfield” Teil 1

Podcast “Welcome to Haddonfield” Teil 2

Zurück zur Startseite

Zurück zum Hurenween 2019

[page_visit_counter_md id=’14420′]