Der Gigant (1981) – Ab sofort in 2 Mediabook-Varianten im Handel erhältlich

Aus Angst vor seinem Zorn hat sich KOCH FILMS entschlossen, eine HD-Lücke in der Chuck Norris Filmographie zu stopfen und bringt uns daher nun DER GIGANT, in dem er gegen Reißzahn Christopher Lee antritt, als Mediabook in den Handel. Hier noch strohblond und ohne Gesichtsbehaarung, verpasst Norris den bösen Buben ordentlich Roundhouse-Kicks. Wir haben uns den Klassiker einmal angeschaut und verraten Euch, wie gründlich Norris unter den Halunken aufräumt.

Originaltitel: An Eye for an Eye

Regie: Steve Carver

Darsteller: Chuck Norris, Christopher Lee, Mako, Richard Roundtree, Matt Clark, Maggie Cooper, Professor Toru Tanaka

Artikel von Christian Jürs

Sean Kane (Chuck Norris) und sein Partner Dave Pierce (Terry Kiser) arbeiten für das Drogendezernat in San Francisco. Eines Abends kommt es bei einem Einsatz zu einer Schießerei, bei der Sean leicht verletzt wird. Sein Partner hat weniger Glück und stirbt am Ort des Geschehens.

Natürlich lässt Sean nicht locker und bleibt trotz seines Austritts aus dem aktiven Polizeidienst der Dealerbande auf den Fersen. Eines Tages erhält er von seiner Reporterfreundin Linda Chan (Rosalind Chao) einen Anruf, dass diese unwiederlegbare Beweise gegen das Kartell in Händen hält, jedoch von einem brutalen Killer (Professor Toru Tanaka) verfolgt wird. Zwar versucht der Ex-Cop ihr zu helfen, doch die Mühe ist vergebens. Linda wird ermordet und die Beweise sind pfutsch. Sein ehemaliger Captain (Richard Roundtree) legt ihm zudem bei der Aufklärung des Mordes Steine in den Weg. Doch mit seinem ehemaligen Kollegen Tom McCoy (Matt Clark), seinem Mentor James Chan (Mako) und Lindas ehemaliger Nachbarin (Maggie Cooper) hat er auch Verbündete, die ihm auf der Jagd nach dem Boss des Syndikats behilflich sind. Handelt es sich dabei etwa um den erfolgreichen Geschäftsmann Morgan Canfield (Christopher Lee)?

Als Der Gigant damals in die Kinos kam, hatte der ehemalige Karateweltmeister Chuck Norris mit Der Bulldozer und Octagon bereits zwei respektable Hits im Petto. Das Publikum dürstete zu der Zeit nach Karatecops, die den Halunken mit Hand und Fuß das Handwerk legten und genau das lieferte Der Gigant, der unter der Regie von Steve Carver (McQuaid, der Wolf) entstand, dem Zielpublikum. Vordergründig ein eher vorhersehbarer Krimi, darf Norris alle paar Minuten sein eigentliches Können unter Beweis stellen. Und so darf er den Wellen an Bösewichten immer wieder (Roundhouse-)Kicks verpassen, dass es eine Freude ist. Leider gerät er dabei nur selten in echte Bedrängnis. Lediglich der Kampf gegen Urgewalt Professor Toru Tanaka, der auch als Sub-Zero in The Running Man Arnold Schwarzenegger ordentlich zusetzte, sorgt ein wenig für Näegelkauen.

Richtig schwach ist leider der Soundtrack von William Goldstein, der nach Vorabendserie klingt und immer vermuten lässt, dass gleich die Agentin mit Herz um die Ecke schauen könnte. Dafür ist die Kameraarbeit von Roger Shearman (Eine Leiche zum Dessert) durchaus ordentlich. Er bringt die Kampfkunst von Norris gut zur Geltung. Die Zeitlupen wurden zudem gut gesetzt.

Die Bild- (1,85:1) und Tonqualität (BD: DTS HD-Master Audio 2.0 / DVD: Dolby Digital 2.0) Qualität von Der Gigant kann sich durchaus sehen lassen. Auch im Bonusbereich gibt es wieder allerlei zu entdecken. So liefert uns Koch Films einen Audiokommentar von Regisseur Steve Carver, sowie ein Interview mit selbigem. Außerdem befindet sich noch ein Interview mit dem Cutter Anthony Redman auf der Scheibe, sowie der Trailer in deutscher und englischer Version. Eine Bildergalerie rundet das Bonusmaterial ab.

Echte Norris-Fans kommen um Der Gigant natürlich nicht herum, haben aber die Qual der Wahl, welches Mediabook-Cover sie ins Regal stellen wollen. Der Oldschool-Prügler könnte zwar nicht-Fans enttäuschen, die Cover schmücken aber jedes Sammlerregal.

Trailer:

Zurück zur Startseite

 

Diesen Artikel auf Facebook teilen