Kritik und Gewinnspiel: The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte (2019) – Ab 22. Oktober 2020 im Kino

Episodenhorror gehört zu Halloween wie der Kürbis zu Michael Myers. Das hat auch CAPELIGHT PICTURES erkannt und bringt uns diese neue Anthologie des Schreckens rechtzeitig zum bedeutendsten Festtag der Horrorfans in die gebeutelten, deutschen Lichtspielhäuser. Wir durften ihn vorab schauen um Euch zu berichten, ob es sich lohnt, die Atemschutzmaske aufzusetzen und den Weg in den heimischen Kinosaal anzutreten. Außerdem haben wir für Euch 2 x 2 Kinofreikarten, die Ihr gewinnen könnt. Wie? Lest selbst.

Originaltitel: The Mortuary Collection

Drehbuch und Regie: Ryan Spindell

Darsteller: Clancy Brown, Caitlin Custer, Christine Kilmer, Jacob Elordi, Ema Horvath, Jennifer Irwin

Artikel von Christian Jürs

Das Bestattungsunternehmen von Montgomery Dark (Clancy Brown) ist auch für einen Ort des Todes ein relativ düsterer Ort. Dazu passt, dass der alte Mann ausschaut wie die Reinkarnation des Tall Man aus den Phantasm-Filmen. Soweit die Bewohner des Städtchens Ravens End können, meiden sie den Sonderling, wodurch seine Suche nach einer Hilfskraft auch von wenig Erfolg gekrönt ist. Eines Tages jedoch steht die junge Sam (Caitlin Custer, hier als Caitlin Fisher) in Mr. Darks Bestattungsunternehmen und ist gewillt, den Job anzunehmen.

Zunächst jedoch verlangt sie von dem alten Kauz, dass er ihr ein paar schaurige Geschichten vom Ableben seiner “Kunden” erzählen möge. Sein erster Anlauf hierbei fällt relativ spartanisch aus, doch die junge Frau lässt nicht locker und so erzählt er ihr einige der wohl schauerlichsten Geschichten vom Tode unterschiedlichster Menschen. Ob ungeschützter Verkehr, heimtückischer Diebstahl oder aktive Sterbehilfe, kein Thema ist dem alten Mann fremd und seine Geschichten sind warrlich schauderhaft, was Sam deutlich zu gefallen scheint. Doch auch um die junge Dame rankt sich ein düsteres Geheimnis, welches letztlich von Montgomery Dark ebenfalls ans Tageslicht gebracht wird…

Vier gruselige Geschichten mit unterschiedlicher Laufzeit bekommt das Publikum hier geboten, allesamt herrlich oldschoolig und gruselig mit einer Prise Splatter. Die letzte Geschichte entnahm Regisseur Ryan Spindell dabei seinem 2015 entstandenen Kurzfilm The Babysitter Murders, in dem Caitlin Custer bereits die Hauptrolle spielte. Eine wirklich gelungene Episode, die diesen Hauptfilm überhaupt erst möglich machte. Abgerundet wird der Spaß von einem spielfreudigen Clancy Brown, der bereits als Gegenspieler in Highlander – Es kann nur Einen geben und als Karnickelhäuter in Friedhof der Kuscheltiere 2 bewies, dass ihm Horror im Blut liegt. Sein von ihm verkörperter, alter, dämonischer Bestatter ist ein, seit langem endlich einmal wieder, kultiger Horrorfilmcharakter. Kein Wunder, dass der Schauspieler hier auch als ausführender Produzent tätig war.

Episodenhorrorfilme standen schon immer hoch in der Gunst des Horrorfilmfans, weswegen es alle Jahre wieder neue, schaurige Werke mit Kurzgeschichten zu bestaunen gibt. Ob Die Todeskarten des Dr. Schreck, Creepshow – Unheimliche Geisterstunde, Tales of Halloween, Katzenauge oder auch The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte, sie alle lassen das Herz eines jeden Horrorfans höher schlagen. Erfreulich hierbei ist, dass der vorliegende Film keinerlei Rohrkrepierer in seiner Geschichtsauswahl zu bieten hat. Alle vier Gruselstories und auch die Rahmenhandlung, kommen atmosphärisch, teils komisch und mit gelungenem Gruselfeeling versehen daher.

Wenn´s an Halloween also mal wieder schön schaurig sein soll, dann nichts wie ab ins Kino. Der Besuch in Montgomery Darks Bestattungsinstitut ist für den Genrefan auf jeden Fall eine Kinokarte wert.

Gewinnspiel:

Keine Kohle übrig fürs Kino, weil alles für die Halloweendeko draufgegangen ist? Kein Problem. Wir verlosen mit freundlicher Unterstützung von Capelight Pictures 2 x 2 Freikarten für den Gruselschocker. Schreibt einfach bis Donnerstag, 22. Oktober 18 Uhr eine Mail an christian@die-medienhuren.de mit dem Betreff “Mortuary” und beantwortet folgende Frage:

Welche Figur aus dem Spongebob-Schwammkopf Universum wird im Original von Clancy Brown vertont?

Die Gewinner werden umgehend per Mail informiert und die Karten gehen noch vor dem Wochenende auf die Reise. Wir wünschen viel Glück.

Achtung: Die Freikarten werden nicht von Kinos der Cinestar-Kette akzeptiert.

Trailer:

Zurück zur Startseite

 

Diesen Artikel auf Facebook teilen