Podcast: DER SKROBOCOP UND DIE MEDIENHURE VOL.1 – Action-Empfehlungen

Da der werte Herr Jürs keine Zeit hatte, mit mir mal über Actionfilme zu reden, habe ich mir einfach einen anderen Christian, oder besser gesagt Kristijan, gesucht. Zusammen mit Kristijan Skrobo aka Skrobocop gibt es nun unser erstes Crossover, in dem wir uns mit unserem Lieblingsgenre beschäftigen. Jeder hatte zwei Streifen der Güteklasse B im Gepäck, die ihm jeweils sehr am Herz liegen. Freut euch auf Hongkong-Action mit Mark Dacascos, Knast-Bambule mit dem “American Ninja” der zweiten Reihe, David Bradley, “Die-Hard-In-Paradise”-Gewummer der WWE Studios und ein oft übersehenes DTV-Meisterwerk mit Jean-Claude van Damme, Dolph Lundgren und Scott Adkins!

Folge: 001
Mit Kristijan Skrobo & Christopher Feldmann

Nachdem wir sehr viel Spaß bei unserem Podcast-Special zum alten B-Recken Dolph Lundgren hatten, ist die Idee für ein kleines Projekt zum Thema Actionfilm aufgekommen. Und tatsächlich konnte ich einen Mitstreiter auftreiben, der eine ganz besondere Expertise zum Thema mitbringt. Kristijan Skrobo aka Skrobocop bespricht in seinem Block regelmäßig Genre-Beiträge in denen es meist ordentlich rummst und eignet sich wie kein Zweiter für einen lockeren Plausch über einschlägige Streifen aus dem Sammelsurium preiswert gedrehter Haudrauf-Ware.

In der ersten Episode unseres kleinen Projekts DER SKROBOCOP UND DIE MEDIENHURE hat sich jeder zwei Actionstreifen ausgesucht, die ihm besonders am Herzen liegen und deutlich mehr Aufmerksamkeit verdienen. Während Kristijan Feuer und Flamme für Mark Dacascos’ Kampfkünste in DRIVE (1997) ist, muss er allerdings auch eine Lanze für WWE-Kämpfer Ted DiBase Jr. brechen, der in der DTV-Produktion THE MARINE 2 (2009) den Staffelstab von John Cena übernommen hat und in einem DIE-HARD-ähnlichen Szenario seine Liebste aus den Händen fieser Terroristen befreien muss. Christopher hingegen schwärmt für die NU-IMAGE-Produktion HARD JUSTICE (1995), die sich mit einem Mix aus HARD BOILED (1992) und MIT STÄHLERNER FAUST (1990) fest in sein Herz geschossen hat und regelmäßig die Frage aufwirft, was eigentlich mit David Bradley passiert ist. Zum Schluss sind beide noch voller Liebe für einen der besten Actionfilme der letzten Dekade. Mit UNIVERSAL SOLDIER: DAY OF RECKONING (2012) hat Regisseur John Hyams dem Genre nicht nur neue Impulse verschafft, sondern dem knüppelharten Streifen auch eine gewisse künstlerische Note verliehen.

Wir hoffen, ihr habt eine gute Zeit mit unserer kleinen Plauderrunde. Es wird definitiv nicht die letzte gewesen sein!

Zum Podcast: Hier klicken!

Zum Blog von Skrobocop

Zurück zur Startseite

Diesen Artikel auf Facebook teilen