Samstags-Klassiker Nr. 007: Flimmercäst 002 – Welcome to Haddonfield – Part II – Die Fortsetzung des ultimativen Halloween-Podcasts

Wie versprochen gibt es heute das Sequel unserer munteren Podcastrunde. Diesmal ist auch PLAYZOCKER REVIEWS Clemens wieder fit und so nehmen wir uns die restlichen Filme um den Serienschlitzer vor. Naja, fast. Von Halloween 6 bis zu Rob Zombies Interpretationen ist alles vorhanden. Das neueste Sequel (und seine beiden noch nicht veröffentlichten Fortsetzungen) fehlen hier, da wir unsere Talkrunde bereits im Jahre 2017 führten. Aber keine Sorge, ein Hurenween-Samstag kommt ja noch…

Musik: TeknoAxe

Gastgeber: Victor Grytzka und Christian Jürs

Als Gäste: Playzocker Clemens Eisenberger und Christopher Feldmann

Artikel von Christian Jürs

Frisch ans Werk geht es mit dem 1995 veröffentlichten sechsten Eintrag im Franchise, Halloween – Der Fluch des Michael Myers, der eine bewegte Produktionsgeschichte besitzt und von dem zwei äußerst unterschiedliche Versionen existieren. Wir erklären Euch, was es damit auf sich hat und welche Version in unseren Augen die bessere (oder weniger schlimme) Wahl ist. Es war der letzte Auftritt von Donald Pleasence als Dr. Loomis.

Drei Jahre verließ man die Chronologie der Filmreihe erstmals und schiß auf alles, was nach Rick Rosenthals Halloween 2 geschah. Zwanzig Jahre hatte das Franchise nun bereits auf dem Buckel und zum Jubiläum wollte man unbedigt John Carpenter zurück, der jedoch ablehnte. Steve Miner (Und wieder ist Freitag der 13.) übernahm seinen Job und mit ihm kam Laurie Strode zurück. Yes, hier haben wir Jamie Lee Curtis große Rückkehr, die den Schlußpunkt der Filmreihe darstellen sollte. *Hust*

Rate mal mit Rosenthal, wer das schlimmste Filmverbrechen innerhalb der Reihe vorbrochen hat? Genau…Rick Rosenthal servierte uns 2002 den müden Heuler Halloween: Resurrection, der nicht nur mit Kung-Fu Rapper Busta Rhymes eine furchtbare Filmfigur bekam, er macht auch noch in fünf Minuten alles kaputt, was der Vorgänger so gelungen machte. Hört Euch selbst an, was wir von diesem Stück Scheiße von einem Film halten.

Es war Zeit für eine Frischzellenkur. Diese bekam das Franchise durch Rob Zombie, der sich nach seinen Filmhits um die Firefly Familie anbot, eine Neuinterpretation des ersten Teils zu drehen. Diesmal mit Malcolm McDowell als Dr. Loomis. Und wo ein Zombie ist, da ist die dürre Sheri Moon Zombie nicht weit. Die bekam als Michaels Mami einen erstaunlich großen Auftritt verpasst. Ob sie Rob dafür einige Gefälligkeiten im Ehebett erwies? Was? Klingt nicht, als seien wir Fans seiner Interpretation? Ach, fuck. Hört doch selbst…

Unser letztes Thema ist die Fortsetzung vom Remake, ebenfalls von Zombie, ebenfalls mit Sheri Moon, obwohl die längst tot war. Egal, es ist der Film mit dem weißen Schimmel. Wir fanden übrigens auch, dass der Film schimmelt. Warum? Wir sagen es Euch…

Nun aber viel Spaß beim Podcast. Einfach auf den Downloadbutton mit der rechten Maus klicken und runterladen…

DOWNLOAD

Welcome to Haddonfield – Part II

Trailer zu den Filmen:

Zurück zum Hurenween

Zurück zur Lärmbelästigung

Zurück zur Startseite

 

 

Diesen Artikel auf Facebook teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.