Startseite und News

Oktober 2020 – Hurenween-Monat

Schaut doch mal rein

Hier findet Ihr die aktuellsten Inhalte unserer Seite

Vor 35 Jahren, im Oktober des Jahres 1985, saß der kleine Chrischi an einem Samstagnachmittag im Kino, um sich einen Film mit dem Titel DIE EINSTEIGER anzuschauen. Es handelte sich dabei um den vierten Auftritt der SUPERNASEN Thomas Gottschalk und Mike Krüger, die diesmal mittels VIDEO-INTEGRATOR in bekannte Hollywoodblockbuster eintauchen konnten. Für mich, als zehnjähriger Bub, war das damals ganz großes Kino und natürlich hätte ich selbst gerne so ein Gerät gehabt. Hach, wo hätte ich alles eintauchen können, z.B. in die Filmographie von Gina Wild oder gar in Gina Wild selbst. Naja, vielleicht nicht im Alter von zehn Jahren, aber definitiv später wäre das ein Traum gewesen. Jetzt, wo ich den Film erfolgreich aus meinem Gedächtnis verdrängt hatte, kommt aus dem Hause WOLFY OFFICE plötzlich ein Sequel in Hörspielform daher. Dieses verzichtet auf den Kalauerhumor von Thommy und Mike und bietet sogar ein klein wenig Horror obendrauf. Would you like to know more?

Immer wenn B-Kante Scott Adkins einen neuen Streifen am Start hat, stellt sich bei mir eine gewisse Vorfreude ein, denn wenn jemand konsequent mit deftigen Videotheken-Krachern abliefert, dann ja wohl der britische Schauspieler und Kampfsportler. Wenn dann noch Isaac Florentine auf dem Regiestuhl sitzt, frohlockt das B-Klopper-Herz umso mehr. Mit SEIZED – GEKIDNAPPT (2020) erschien just über Koch Films die neueste Zusammenarbeit des eingespielten Duos. Ob es sich hier ebenfalls um überdurchschnittliche Genre-Kost handelt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Wir tauchen ab in 3…2…1…! Knapp 40 Jahre nachdem Wolfgang Petersen mit DAS BOOT (1981) einen der großen Kriegsfilmklassiker und einen der wohl besten deutschen Filme aller Zeiten schuf, hat Eurovideo mit U-235 – ABTAUCHEN, UM ZU ÜBERLEBEN (2019) just die knallige, belgische Antwort auf Petersens Meilenstein im Heimkino veröffentlicht. Wer hier allerdings dröge Unterwasser-Romantik und die üblichen schwerfälligen Drama-Elemente erwartet, ist schief gewickelt. Warum, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Samstags-Klassiker Nr. 007

Wie versprochen gibt es heute das Sequel unserer munteren Podcastrunde. Diesmal ist auch PLAYZOCKER REVIEWS Clemens wieder fit und so nehmen wir uns die restlichen Filme um den Serienschlitzer vor. Naja, fast. Von Halloween 6 bis zu Rob Zombies Interpretationen ist alles vorhanden. Das neueste Sequel (und seine beiden noch nicht veröffentlichten Fortsetzungen) fehlen hier, da wir unsere Talkrunde bereits im Jahre 2017 führten. Aber keine Sorge, ein Hurenween-Samstag kommt ja noch…

Normalerweise erwartet den Konsumenten eines Werkes aus der FULL MOON Schmiede putziger Trash rund um Killerspielzeuge, Däumlingspolizisten, mörderische Kifferutensilien oder ähnlichem Gedöhns. Umso erstaunter war ich bei der Sichtung dieser kleinen Genreperle, die damals unter der Regie des vor kurzem leider verstorbenen Stuart Gordon, der mit den Lovecraft Verfilmungen RE-ANIMATOR und FROM BEYOND noch heute die Horrorgemeinde begeistert, entstand. Hier wagte der Meister sich an seine, nach eigener Aussage, Lieblingsgeschichte von Edgar Allan Poe. Heraus gekommen ist dabei ein liebevoller B-Film mit erstaunlich guter Ausstattung. Was diesen Film aus der Vollmondschmiede aber erst so richtig besonders macht, erfahrt Ihr in unserer Kritik zur liebevollen Veröffentlichung von WICKED VISION.

Die Restauration der Kinofassung ist top und gibt dem Film den letzten Schliff. Farben und Bild sind gelungen und erfüllen so die Idee Volker Schlöndorfs, die Welt seiner Hauptfigur wie aus einem Bilderbuch wirken zu lassen. Wer diesen Streifen sowieso schon bei sich im Regal stehen hat, darf hier gerne ein Upgrade wagen, denn technisch lohnt sich die Nummer unbedingt. Soviel sei hier jetzt schon mal gesagt. STUDIOCANAL brachte den Klassiker nun in 4K-Restauration als Collector´s Edition heraus.

Heute beschäftigen wir uns mit einem eher stiefmütterlich behandelten Edgar-Wallace-Film. Die Rede ist von DAS VERRÄTERTOR (1964), einer deutsch-britischen Ko-Produktion, die zwar die gewohnten Mechanismen des deutschen Krimis vermissen lässt aber für nette Abwechslung innerhalb der Reihe sorgt. Ob es sich hier um eine zu Unrecht verschmähte Perle handelt, erfahrt ihr im neuesten Teil unserer Wallace-Retrospektive!

Episodenhorror gehört zu Halloween wie der Kürbis zu Michael Myers. Das hat auch CAPELIGHT PICTURES erkannt und bringt uns diese neue Anthologie des Schreckens rechtzeitig zum bedeutendsten Festtag der Horrorfans in die gebeutelten, deutschen Lichtspielhäuser. Wir durften ihn vorab schauen um Euch zu berichten, ob es sich lohnt, die Atemschutzmaske aufzusetzen und den Weg in den heimischen Kinosaal anzutreten. Außerdem haben wir für Euch 2 x 2 Kinofreikarten, die Ihr gewinnen könnt. Wie? Lest selbst.

Da die großen Blockbuster weiter auf sich warten lassen, müssen sich eiserne Kinofans weiter mit eher kleineren Produktionen auf der großen Leinwand begnügen. Gerade im Oktober läuft deshalb der ein oder andere Horrorstreifen in den Lichtspielhäusern, den man ansonsten direkt im Heimkino ausfindig machen müsste. THE BEACH HOUSE – AM STRAND HÖRT DICH NIEMAND SCHREIEN (2019) ist einer dieser Filme, der von Koch Films nun einen Kino-Release spendiert bekommt. Ob sich das Ticket auch lohnt, erfahrt Ihr in unserer Kritik!

Zum Ende des ersten Videothekenjahrzehnts hatten Unterwasserhorrorfilme Hochkunjunktur. Während im Kino James Camerons ABYSS – ABGRUND DES TODES mit seinen sensationellen Effekten für Aufsehen sorgte, konnten auch kleinere Produktionen wie LEVIATHAN und DEEP STAR SIX von diesem Ruhm an der Kinokasse zehren und hinterher vor allem im VHS-Bereich beim Konsumenten punkten. Dieses Potential nutzte LEVIATHAN Produzent DINO DE LAURENTIIS, der auch diese Low-Budget Variante seines eigenen Filmes mitproduzierte. Lange Zeit war SIRENE I hierzulande verschollen und wurde nach seiner VHS-Auswertung nicht neu veröffentlicht (von einem schäbigen Bootleg einmal abgesehen), doch nun hat WICKED VISION sich ein Herz gefasst und den gut besetzten Unterwasserschocker endlich auf Scheibe herausgebracht. Wir sind in den Abgrund abgestiegen und haben die Veröffentlichung für Euch auf Herz und Nieren gecheckt.

Samstags-Klassiker Nr. 006

Bereits vor drei Jahren haben Victor und ich uns in einem Doppel-Podcast alle bis dato erhältlichen Filme des berühmten Franchises um Serienmörder Michael Myers mit der Captain Kirk Maske vorgenommen. Mit uns durch die Saga haben sich unser ständiger Wegbegleiter Clemens aka PLAYZOCKER REVIEWS und der damals noch nicht zum Team gehörige Christopher Feldmann gearbeitet. Es war mir ein Vergnügen und ist es auch heute wieder, Euch den Podcast zum diesjährigen HURENWEEN wieder in Erinnerung zu bringen. Hört doch mal rein. Teil 2 folgt dann nächsten Samstag.

Eine Rebellen-Kampfgruppe, allesamt Teenager, bewacht auf einer Anhöhe, irgendwo im lateinamerikanischen Dschungel, eine entführte Frau. Vom Kommandeur nur selten kontaktiert, bleiben die Kids in einer filigranen Gruppendynamik unter sich und geraten ins Chaos, ausgelöst durch die eigene Adoleszenz und nebulösen Kampfhandlungen, die an ihre Stellung schwappen. Der kolumbianische Film von Regie-Neuling Alejandro Landes bietet eine tolle Kamera vor hypnotisch schöner Landschaft, eine pulsierende Musik und genügend Wahnsinn, um den Vergleich mit Apocalypse Now (1979) und Werner Herzog zu rechtfertigen. DCM brachte den Film nun heraus.

Wenn es eine Sportart gibt, die immer wieder als Aufhänger für einschlägige und preisträchtige Filmdramen dient, dann ist es das Boxen. Nahezu alle Epochen der Filmgeschichte bedienen sich beim Zweikampf im Ring und förderten einige Klassiker zu Tage, die auch heute noch gut und gerne gesehen werden. Trotzdem ließ man sich Zeit, bis Regisseur Michael Mann im Jahr 2001 mit ALI (2001) dem wohl ikonischstem Boxer aller Zeiten ein Denkmal setzen sollte, und das mit dem damals eher für Comedy bekannten Will Smith in der Hauptrolle. Palatin Media hat dem Biopic im Vertrieb von Eurovideo nun eine Neuauflage aus Scheibe spendiert und ob der Film seinem Protagonisten gerecht wird, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Man kann mir vieles vorwerfen aber zumindest keine Inkonsequenz, denn egal wie viele belanglose und miese DTV-Heuler John Travolta auch abliefert, ich bleibe am Ball. Mit BURNING SPEED – SIEG UM JEDEN PREIS (2019) erscheint über Tiberius Film nun der neueste Beitrag eines Genres, welches man mittlerweile wohl getrost als “Travoltasploitation” bezeichnen könnte. Ob sich das Rennfahrer-Drama zumindest etwas vom bisherigen Output des Altstars abheben kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Wenn Tiberius Film Marcel Walz als “Meister des Horror” ankündigt, dann pustet Stephen King vor Schreck sein Koks ins Whiskey Glas. Okay, aber ich soll ja weniger überspitzt und so, das mag ja nicht Jeder. Aber wie soll ich ohne “lockere Schreibe” bloß dieses halbgare “Blair Witch” Ripoff überstehen, das zwar handwerklich ordentlich inszeniert ist, sonst aber nicht viel im Gepäck hat? Dann wollen wir mal spazieren gehen. Frische Luft soll ja beruhigend wirken…

Lange Zeit gab es für Eltern mit ihren Kindern dank Corona nur B-Ware und deutsche Filme in den viel zu leeren Lichtspielhäusern. STUDIOCANAL macht damit nun aber ein Ende und bringt uns die neue Verfilmung eines über hundert Jahre alten Kinder- und Jugendbuchs in die Kinos, die mit Julie Walters und Colin Firth zudem prominent besetzt ist. Ob es sich lohnt, hierfür einmal wieder mit Euren Liebsten ins Lichtspielhaus Eures Vertrauens zu gehen, lest Ihr in den folgenden Zeilen…

Erinnert Ihr Euch noch an die Zeiten, als Seann William Scott aka Steve Stifler bei einer Reihe von Blockbustern als Zugpferd diente? Aus dieser Ära hollywoodschen Filmschaffens stammt auch VORBILDER?!. Etwas zotig, sexy aber mit dem Herz am rechten Fleck, wusste der Film einst zu unterhalten und schlug sich auch ganz gut an der Kinokasse. Der eigentliche Hauptdarsteller der Komödie ist aber der heutige ANT-MAN Paul Rudd, der im Zentrum der Handlung steht. Obendrauf gibt es den, dank seiner Darstellung des Fogell aka McLovin aus dem Film SUPERBAD ebenfalls zu kurzzeitigem Ruhm gekommenen Christopher Mintz-Plasse, der ebenfalls überzeugen konnte. Ob der Film noch immer so gut funktioniert wie einst und worin der Unterschied zwischen der ersten Scheibe und dieser Neuauflage aus dem Hause STUDIO HAMBURG ENTERPRISES besteht, lest Ihr im Artikel.

Samstags-Klassiker Nr. 005

Unser heutiger Samstags-Klassiker steht ganz im Zeichen des Hurenweens. Vor zwei Jahren hatte unser Victor die Idee zu einem kleinen Grusel-Hörspiel, dass wir Euch hiermit nochmals Gratis auf die Ohren geben wollen. In nur zehn Minuten, verbreiten wir mehr Gruselstimmung, als es einem Herrn Minninger in seiner neuen Grusel-Serie in den knapp sechs bislang erhältlichen Stunden gelungen ist. Glaubt Ihr nicht? Dann hört selbst…

Ein Stufe-5-Hurrikan, ruchlose Gangster und ein kampfbereiter Mel Gibson, der gar nicht daran denkt, seine vier Wände wegen eines ollen Lüftchens zu verlassen. Mit FORCE OF NATURE (2020) ist nun ein neuer Actionreißer über Splendid Film im Heimkino erschienen, in dem der ergraute LETHAL WEAPON-Star sich als pensionierter Cop bösen Buben entgegenstellen muss. Ob das Ganze tatsächlich ein temporeicher Wirbelsturm für das DVD-Regal ist oder nur ein lauer Herbstwind, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Die Anzahl an Serien zum Thema Drogenhandel ist Legion. Massenhaft wird durch alle Gesellschaftsschichten hinweg gedealt, konsumiert und angebaut. Stets verschwindet Koks, Undercover ist auch irgendwer und die Familie gerät außerdem hinein. Im Grunde ist alles erzählt und der Rest vorhersehbar. Da hilft dann nur noch die Variation, ein neues Setting, eine andere Herangehensweise an das Genre, um den Zuschauer bei der Stange zu halten und so mit seinem Produkt aus der Masse auszubrechen. Bei Pure sind es die Mennoniten, die in einen blutigen Drogenhandel mit einem Kartell geraten sind. Und ein Pastor, der dies auf seine Weise beenden will. JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT brachte die Serie nun auf DVD und Blu-ray heraus. Wir haben 2 x die erste Staffel auf DVD für Euch. Wie Ihr diese gewinnen könnt, steht im Artikel.

Was einmal funktioniert, klappt auch ein zweites Mal, zumindest besagt das eine alte Hollywood-Weisheit. Getreu diesem Motto dürfte wohl auch die Komödie MÄNNERTRIP (2010) entstanden sein, bei der die Macher auf bereits Bewährtes zurückgegriffen haben. Ob das Sequel/Spin-Off um den exzentrischen Rockstar Aldous Snow die Lacher auch ein zweites Mal für sich verbuchen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik, denn Studio Hamburg hat der Buddy-Comedy mit Russell Brand und Jonah Hill eine Blu-Ray-Neuauflage spendiert!

Wenn populäre Bestseller aus dem Thriller-Genre für das Kino adaptiert werden, werde ich meist hellhörig, denn wenn es ein Segment gibt, was mich auch mit Durchschnittskost noch zufrieden stellen kann, dann ist es die gute alte Hatz nach einem brutalen Serienkiller. Wenn solch eine Bestseller-Verfilmung dann allerdings sang- und klanglos im Heimkino verhökert wird, dann scheint irgendetwas faul im Staate Schweden zu sein. Im Falle von THE POSTCARD KILLINGS (2020), der in Kürze über Eurovideo im Handel erscheint, merkt der Zuschauer relativ schnell, wo der Hund begraben liegt. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserer Kritik – und eine DVD könnt Ihr auch noch gewinnen.

Es plätschern die Leichen in ruhiger See – plitsch-platsch! Lange haben wir auf die neue Folge der Gruselserie warten müssen. Fast ein Jahr ist es her, seit ich mit Graf Dracula das Weltall bereisen durfte. Nun geht es von höchsten Höhen in tiefste Tiefen. Und damit meine ich nicht nur den tiefen Fall vom Weltall bis auf den Meeresgrund. Gerne würde ich etwas netter einleiten, aber… Ach, lest selbst!

Hach, damals war ich noch jung, als anno 1994 plötzlich diese himmlische Komödie in den Regalen der Videotheken auftauchte. Eigentlich unfassbar, dass der Film bei uns damals auf VHS verramscht wurde, aber das magere U.S. Einspielergebnis, beruhend auf schlechten Kritiken miesepetriger Filmkritiker, veranlasste CIC VIDEO, von einem deutschen Kinostart abzusehen. Da die DVD Erstauflage aus dem Hause UNIVERSAL nun auch schon seit längerem vergriffen ist, hat sich JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT erbarmt und der Fantasiekomödie mit einem recht jungen Robert Downey Jr. endlich eine würdevolle Veröffentlichung spendiert.

In einer Militärschule beschwört ein Nerd mit ‘nem Vorgängermodell des C64 den Teufel, erlangt dessen dunkle Macht, schwebt mit einer Horde von Höllenschweinen in der Kasernenkirche ein und säbelt seinen Peinigern mit ‘nem Riesenschwert die Köppe ab. Das klingt erst mal nach einem super Anwärter für die nächste SchleFaZ-Staffel. Doch es ist eben nicht immer alles so, wie es scheint. Ob die Macher vielleicht zu viel Coopershit geraucht haben, ob sich der “Der Teufelsschrei” womöglich als wahre Filmperle entpuppt und ob sich die Veröffentlichung von WICKED VISION wirklich lohnt, das erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Samstags-Klassiker Nr. 004

Da wir gerade HURENWEEN feiern, gibt es selbstverständlich die kommenden Wochen beim Samstagsklassiker die volle Ladung Horror. Und da seit STRANGER THINGS, ES und jüngst COBRA KAI die 80er wieder voll angesagt sind, stellen wir erneut diesen Low Budget Film, der ebenfalls in dem Jahrzehnt spielt, vor. Bereits aus dem Jahr 2016 stammt der Streifen, der dem käsig-kultigen Direct-to-VHS-Horror huldigt und zwar in Form eines Dämonen-Slasher-Splatter-Films.  THE BARN wurde von I-ON NEW MEDIA ungekürzt veröffentlicht. Warum sich Retro-Horrorfans den Film nicht entgehen lassen sollten, könnt Ihr nun erneut nachlesen.

Was noch vor ein paar Jahren unmöglich erschien, ist nun Realität geworden. William Lustigs MANIAC, die Mutter aller verbotenen Filme und der erste Film überhaupt, der in der mehrere Jahrzehnte andauernden Aktion “Sauberer Filmmarkt Deutschland” beschlagnahmt wurde, steht ab sofort in jedem gut sortierten Blu-ray- und DVD-Regal im heimischen Lebensmittelmarkt. Umso erstaunlicher, da Joe Spinells Killertour auch heute nichts von seiner rauhen, dreckigen Schale und der durchgehend unangenehm bedrohlichen Atmosphäre eingebüßt hat. Es ist mir ein Fest, in den Horrormonat Oktober mit dieser liebevollen, mit zahlreichen brandneuen Bonusmaterialien und einem neuen Bildmaster versehenen Scheibe aus dem Hause SONY PICTURES ENTERTAINMENT, die auch schon die Teufel wieder in Freiheit tanzen ließen, einzusteigen.

Es wird Zeit mal wieder etwas über Literatur zu sprechen, natürlich im filmischen Sinne. Creepy Images und Wicked Vision Media haben kürzlich einen ganz besonderen Leckerbissen für eingefleischte Genre-Fans und Exploitation-Liebhaber auf den Markt gebracht, die schon immer ein Faible für schmal produziertes Videothekenfutter hatten, welches sich vor tropisch exotischer Kulisse abspielt. In den meisten Fällen war dafür dieser eine Regisseur zuständig: Cirio H. Santiago. Dem philippinischen Tausendsassa hat Autor David Renske mit CIRIO H. SANTIAGO – UNBEKANNTER MEISTER DES B-FILMS (2020) nun ein ganzes Buch gewidmet, das wir uns dankenswerterweise einmal vornehmen durften!

Eher realistisch als spirituell, erzählt dieser Film die realen Ereignisse um Corine Sombrun, die nach ihrem Ausflug in die Mongolei zum Forschungsprojekt um Gehirnströme wurde. Corine fiel nach dem Tod ihres Mannes in eine tiefe Depression und bekam als Tontechnikerin den Job, in der Mongolei schamanische Rituale für eine Dokumentation auszunehmen. Eine Reise, die sie in Trance versetzen sollte. MFA+ CINEMA bringt den Spielfilm nun auf dem heimischen Markt heraus. 

Nach insgesamt sechzehn Wallace-Verfilmungen kommen wir im neuesten Teil unserer Retrospektive zum wohl unbestrittenen Klassiker der Krimi-Reihe, den eigentlich jeder kennt oder von dem zumindest jeder schon einmal gehört hat. DER HEXER (1964) stellt quasi den “Avengers” des Edgar-Wallace-Universums aber ist dieser Ruf auch wirklich gerechtfertigt? Das klären wir im Artikel!

Obacht, lieber Leser. Die hier vorgestellte, von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT veröffentlichte 4 Filme Box der legendären AMERICAN PIE Reihe, beinhaltet mitnichten die erfolgreichen Kinofilme mit Jason Biggs und Seann William Scott. Hier handelt es sich nämlich um die AMERICAN PIE PRÄSENTIERT – Filmreihe, die zwar im gleichen Kosmos angesiedelt ist, jedoch mit weitestgehend unbekannten Mimen besetzt wurde. Immerhin, Eugene Levy in der Rolle von Jim´s Dad bleibt uns erhalten. Außerdem geht es diesmal deutlich schmutziger zur Sache, weshalb die Box auch mit dem roten FSK 18 Siegel veredelt wurde. Wir haben einen Apfelkuchen-Ficki-Ficki-Marathon eingelegt und präsentieren Euch hiermit stolz das Ergebnis und als Bonus diverse Bilder von nackten Tatsachen.

Kritik und Gewinnspiel

Da klemmt doch die Hose. Dieses eigentlich zurecht vergessene Videotheken-Relikt der Früh-90er findet nun uncut seinen Weg zurück in die heimischen Regale hartgesottener Fans. Dank CARGO RECORDS werden hier Jugenderinnerungen wach, als man damals noch jeden Schlunz auf VHS auslieh und das Beste hoffte. Rückblickend betrachtet, waren die Titel der Backlist-Reihen damaligen Videotheken eine Fundgrube versteckter Genre-Perlen, deren ästhetischer Wert und Einfluss sich erst deutlich später erschließen sollte. Das ist das Tolle an Film. Irgendwann wird auch der letzte Mist wieder interessant. Ob das hier auch so ist, wird sich zeigen. Wir verlosen ein Exemplar des Videothekenkloppers. Was Ihr dafür tun müsst, lest Ihr im Artikel.

Wenn B-Actionstar und Martial-Artist Scott Adkins mit Regisseuren wie Isaac Florentine oder Jesse V. Johnson zusammenarbeitet, kann in der Regel nicht viel schief gehen. Gerade mit Letzterem lieferte der Brite in den letzten Jahren einige echte Gassenhauer ab, die mit zum Besten gehören, was das aktuelle DTV-Action-Segment derzeit hergibt. Mit THE DEBT COLLECTOR 2 (2020) hat das Erfolgsduo nun eine Fortsetzung zu ihrem Klopper-Hit aus dem Jahr 2018 abgeliefert und wieder einmal beweisen Johnson und Adkins, dass sie beide ihr Handwerk beherrschen. Koch Films hat das Sequel nun im hiesigen Heimkino veröffentlicht und wir verraten euch, warum das Ganze ein Riesenhaufen Spaß ist!

Samstags-Klassiker Nr. 003

Kurz nach Eröffnung unserer Webseite erfüllten wir uns einen Traum und besprachen alle 18 Folgen der kultigen Hörspiel Neon-Gruselserie aus dem Hause EUROPA. Mitbegründer Victor Grytzka übernahm dabei die “grünen Episoden”, während ich mir die “pinken Folgen” zur Brust nahm. So kam es, dass meine Einstiegsfolge, die ich kurz vor meiner Einschulung damals in Händen hielt, an meinen Kollegen ging. Schade eigentlich, aber er hat mich würdig vertreten mit seiner Meinung, die sich mit mir deckt. Mit eben dieser Folge 5 adaptierte Serienschreiber H.G. Francis ein beliebtes Thema des 50er Jahre Drive-in Kinos. Mutierte Ameisen jagen ein zankendes Geschwisterpaar durch die amerikanische Einöde. Ein B-Movie für die Ohren, aus der wohl bekanntesten Grusel Hörspielreihe.

Euch stresst das Jahr 2020 aus bekannten Gründen so richtig? Ihr braucht dringend Urlaub, doch Bates Motel ist mal wieder restlos ausgebucht? Dann empfiehlt CAPELIGHT PICTURES einen Aufenthalt in einer lauschigen Pension am Coyote Lake, nahe der mexikanischen Grenze. Diese wird betrieben von einer Mutter, zusammen mit ihrer Teenager-Tochter, die ihre Gäste mit leckersten Speisen und Getränken verwöhnen. Mahlzeiten, für die ihr sterben würdet. Im wahrsten Sinne des Wortes übrigens. Denn wer einmal dort eincheckt, der bleibt bis ans (baldige) Ende seiner Tage dort. Im Preis inbegriffen ist ein Tauchgang im See, der niemals enden wird. Klingt verlockend? Genaueres zur Buchung eines Zimmers in der Pension zum ewigen Frieden erhaltet Ihr in unserem Artikel.

“Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön…!”. Wer sich jetzt auf eine freudige Rundfahrt mit Volksliedern aus der untersten Mottenkiste gefreut hat, den muss ich leider enttäuschen. Zwar geht es in HARPOON (2019) durchaus auf hohe See, dennoch ist die gute Laune hier Fehlanzeige. Mit Rob Grants fiesem Thriller hat Koch Films einen neuen kleinen Geheimtipp für Genre-Fans im Heimkino veröffentlicht, der neben der Standard-Auswertung auch im schicken Mediabook erscheint. Wir haben uns das blutige Treiben angesehen und verraten euch, ob sich die Bestellung auch lohnt!

Seit kurzem steht “Die große Didi-Film Collection” von TURBINE MEDIEN in den heimischen Kaufhäusern. Darin enthalten sind sieben Filme des Kult-Komikers, der kürzlich seinen 85. Geburtstag feierte und heute immer noch ins Rampenlicht tritt. Stellvertretend für die Box, die legendäre Klassiker wie “Didi und die Rache der Enterbten” enthält, haben wir uns seinen ersten Kinofilm herausgesucht, in dem Hallervorden als Leading Actor gelistet war. An seiner Seite agieren unter anderem eine junge Iris Berben mitsamt Prinz Eisenherz Gedächtnisfrisur und Manfred Lehmann, der hier keine 20% auf alles außer Tiernahrung gibt, dafür aber volle 100% als tüffeliger Bösewicht. Alles zur liebevollen Aufbereitung der Komödie und das zahlreiche und äußerst interessante Bonusmaterial der Scheibe lest Ihr im Artikel.

Der Background der Produktion ist fast spannender als der Film selber. Wäre da nicht diese Sequenz, die plötzlich ziemlich gut wird und bestens unterhält. Da taten sich ein paar Exploitation-Filmer ohne große Spielfilmerfahrung zusammen und gaben sich im Rahmen ihres Budgets Mühe. Statt, wie bisher, mit Laien zu arbeiten und das Erotikprogramm der Hinterhofkinos zu beliefern, trommelte man gelernte Schauspieler zusammen, holte sich einen Kameramann und baute Studiokulissen. Dazu ein Grusel-Drehbuch, das zwar defizitär im Spannungsbogen und im Timing ist, am Ende aber mit einer guten Idee zu punkten vermag. Der Klassiker des britischen Sixtees-Gothic-Kinos wurde nun von WICKED VISION im Mediabook präsentiert.

Neben HAMMER und AMICUS hatte das britische Gruselkino noch einiges mehr zu bieten. Z. B. die Filme von Norman J. Warren und Pete Walker. Letzterer schickte sich 1972 an, den Vorzeige-Produktionen seines Heimatlandes einen kleinen Gegenentwurf gegenüber zu stellen, der schon etwas grimmiger und geschmackloser sein durfte, als die Produktionen der großen Studios. Auch heute noch erscheint der Film recht garstig, aber der Geist der ausklingenden Flower Power-Zeit ist in dem Film stets präsent. WICKED VISION brachte den Film als Nummer 3 in der PETE WALKER COLLECTION, die insgesamt bereits vier der bekanntesten Werke von Pete Walker umfasst, heraus. Ein ungewöhnlicher Filmemacher, den es (wieder) zu entdecken lohnt.

Es ist schon traurig, was aus John Travolta geworden ist. Einst ein Garant für große Kinounterhaltung, während es heutzutage nur noch für das DVD-Regal reicht. Mit THE FANATIC (2019) hat der ehemalige Tanzgott und PULP-FICTION-STAR einen neuen Tiefpunkt erreicht, der nicht nur von so ziemlich jedem Kritiker verrissen wurde, sondern auch in den US-Kinos spektakulär baden ging. Koch Films hat den Stalking-Thriller von LIMP-BIZKIT-Frontmann Fred Durst nun hierzulande direkt im Heimkino veröffentlicht und über hämische Kommentare sollte sich das Label dabei nicht wundern, denn der Film ist nicht nur ein unfreiwillig komisches, massiv fehlgeleitetes Machwerk, sondern zudem auch ein ziemlicher Haufen Mist!

Samstags-Klassiker Nr. 002

Rollin, Rollin, Rollin… nein, bei unserem heutigen Samstagsklassiker aus der Gruft des Medienhurenarchivs geht es nicht um die Clint Eastwood-Serie RAWHIDE, sondern um ein kleines Meisterwerk aus der “Jean Rollin Collection” von Wicked Vision. Wunderschön restauriert, mit deutscher Synchronisation und reichlich gefüllt mit spannendem Bonusmaterial, lässt die vor drei Jahren erschienene Sammleredition jedes Fanherz höher schlagen. Ich habe die Box damals vorgestellt und die Videobesprechung vom lieben Clemens aka PLAYZOCKER REVIEWS gegenübergestellt. Was der von dem Film hält? Nun, lest selbst…

Namaste, Leute! Die zweite Folge unseres kleinen, bescheidenen Podcast-Projekts ist am Start und wir huldigen mehr oder weniger dem unbestrittenen Zen-Meister des Actionkinos, nämlich Akiido-Mops Steven Seagal himself, aus dessen Vita wir uns zwei Filme ausgesucht haben, die eine nähere Betrachtung erfahren. Mein werter Kollege Kristijan Skrobo aks Skrobocop und Ich plaudern aber auch noch etwas über TENET (2020) und die KARATE KID-Sequel-Serie COBRA KAI (seit 2018). Viel Spaß!

In dem Verwirrspiel-Thriller um die Amnesie von Gregory Peck geht es konzentriert zur Sache. Der viel bemühte Vergleich mit Hitchcock ist hier nicht fehl am Platze, dient doch jede Szene ausschließlich der Story und bleibt so ganz auf das Rätsel fokussiert. In einem Wolkenkratzer fällt der Strom aus und in der 27. Etage passiert Seltsames. Was war passiert? Wem kann man trauen? War es Mord? Stockwerke und Büros verschwinden – das Leben von David Stillwell wird zum Rätsel. KOCH FILMS brachte den Vorläufer des Paranoia-Genres nun auf Blu-ray heraus.

John Hughes und sein Brat-Pack machen sich weiter auf Blu-ray breit. Mit PRETTY IN PINK wurde nun der dritte Film innerhalb kürzester Zeit einer HD-Veredelung unterzogen. Der Film aus dem Hause PARAMOUNT HOME ENTERTAINMENT, der von UNIVERSAL PICTURES HOME ENTERTAINMENT vertrieben wird, gehört zwar nur nicht zu seinen Regiewerken, doch der Film, dessen Drehbuch er verfasste, besitzt einen besonderen Kultstatus. Dabei musste Hughes von seiner ursprünglichen Version abweichen, da ihn das Testpublikum für das ursprüngliche Filmfinale abwatschte. Was geschehen war und warum sich jeder 80er Fan diesen Film unbedingt ins Regal stellen sollte, schildern wir Euch.

Er war nicht nur der Großmeister der südchinesischen Kampfkunst “Wing Chun”, sondern auch der Mann, der Martial-Arts-Ikone Bruce Lee sein Wissen weitergab. Yip Man ist eine Legende, die durch die, von Wilson Yip inszenierte, Filmreihe wieder zum Leben erweckt wurde. Nach drei Filmen und mehreren Spin-Offs/Prequels findet die Saga mit IP MAN 4: THE FINALE (2019) ihren krönenden Abschluss und natürlich schlüpft Action-Ikone Donnie Yen wieder in die ikonische Titelrolle. Nachdem die Auswertung in den deutschen Kinos durch die Corona-Pandemie schnell beendet wurde, erscheint der Film nun endlich im Heimkino über Koch Films. Ob das große Finale qualitativ mit den Vorgängern mithalten kann, erfahrt ihr in unserer Kritik, die wir bereits zum Kinostart veröffentlicht haben!

Die jüngste Vergangenheit hat das Ansehen der US-Amerikanischen Polizei stark beschädigt und unangemessene Polizeigewalt ist, ebenso wie Korruption, leider keine Seltenheit. Regisseur und Autor Joel Souza hat es sich anscheinend zur Aufgabe gemacht, den Alltag eines einfachen Streifenpolizisten in einer Großstadt wie Los Angeles nachzuzeichnen und zu zeigen, dass Richtig und Falsch nicht einfach mit Schwarz und Weiß gleichzusetzen ist. IM NETZ DER GEWALT (2019) ist jüngst über Capelight Pictures im Heimkino erschienen und ob sich der reduzierte Cop-Thriller auch lohnt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Eigentlich wollte er Maler werden, doch dann entschied sich Peter Greenaway um und wurde Filmregisseur. Seinen Sinn für Kunst kann man auf jedem von ihm gedrehten Stück Zelluloid erkennen, so auch im vorliegenden Fall. Die dreckig-düstere Geschichte um einen sadistischen Gangsterboss, der gerne gut isst und jeden anderen Menschen wie Dreck behandelt, sowie um seine Frau, die aus verständlichen Gründen fremdgeht, ist optisch gut komponiert und wirkt dabei bewusst künstlich, wie ein Theaterstück. Ob der Film, der von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT in der Mediabookvariante und damit erstmals auf Blu-ray auf den Markt gebracht wurde, auch heute noch als zeitloses Kunstwerk betrachtet werden kann oder ob der Zahn der Zeit daran genagt hat, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen…

Samstags-Klassiker Nr. 001

Viel zu lange schon schmoren alte Artikel bei uns in der Verdammnis der Vergessenheit. Das muss sich ändern. Daher rufe ich hiermit unsere neueste Rubrik “DER SAMSTAGS-KLASSIKER” ins Leben. Jede Woche werde ich mit Euch ab jetzt zum Wochenendbeginn eine Reise in die Vergangenheit antreten und einen alten, überarbeiteten Artikel wieder aus dem Giftschrank holen. Zum Auftakt gehen wir zurück an den Anfang der Medienhuren, als Gründungsmitglied Victor Grytzka und ich Euch mit unserer ersten Podcast-Reihe “Ohrcäst” auf die Muschel gingen. Darin behandelten wir unsere Lieblingsrubrik Hörspiele und suchten uns aus einer unserer All-Time-Favorites-Reihen, nämlich der EUROPA Umsetzung der LARRY BRENT Groschenromanserie, unsere Lieblingsfolgen aus. Wer mit uns in der Vergangenheit schwelgen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. X-Ray 3, bitte kommen.

Der als Außenreporter Albrecht von Humboldt in der ZDF Heute Show auftretende Schauspieler Alexander Schubert muss einen Narren an der staubtrockenen, schwedischen Komödie “Kops” gefressen haben, denn genau dessen Story lieh er sich für sein Regiedebut, welches jetzt im Verleih von TELEPOOL in unseren Kinos startet, aus. Darin versucht eine Gruppe Kleinstadtbullen die Schließung ihres Reviers zu verhindern, indem sie durch eigens verursachte Delikte die Verbrechensquote in die Höhe schnellen lassen, was sie nach ihrer Logik unverzichtbar macht. Ob sich der verschrobene Humor der Schweden erfolgreich in unsere Gefilde übertragen ließ, erfahrt Ihr nun in unserer Kritik oder direkt im Kinosaal.

Beim Street-Food heißt die Vermischung verschiedener Zutaten und Geschmäcker aus allen Herrenländern Fusion und dient der Findung neuer Geschmacksexplosionen, etwas, was die meisten Menschen auf dieser Welt positiv stimmt. Denn Essen ist und bleibt etwas, was über alle Grenzen hinweg verbindet. Die Überraschung des guten Geschmacks lässt eben allen Streit vergessen. Das muss sich auch Abe gedacht haben, der 12jährige Multinationen-Junge, der in Big Apple lebt und den ständigen Streit in seiner Familie erleben muss. Atheistische Semiten, Palästinenser und Moslems zieren den allabendlichen Esstisch im Wohnzimmer und Abe, begnadeter Hobbykoch, sucht nach dem richtigen Rezept zur Versöhnung der Familie. Der Film lief 2019 in der Sundance Kids Kategorie auf dem Sundance Film Festival und strandete Anfang 2020 als VoD. PANDASTORM PICTURES brachte den Film nun auf den heimischen Markt.

Die Haie sind wieder los! Renny Harlins Hai-Knaller DEEP BLUE SEA (1999) hat nun schon ganze 21 Jahre auf dem Buckel, was aber kein Hindernis ist, um mit nachgeschobenen, günstig produzierten DTV-Sequels noch ein paar Kröten aus dem bekannten Titel zu quetschen. Mit DEEP BLUE SEA 3 (2020) erscheint nun bereits die zweite Fortsetzung über Warner Home Video im hiesigen Heimkino. Ob der Streifen zumindest ein Quäntchen besser ist als der schrottige zweite Teil, erfahrt ihr in unserer Kritik! 

Roger Corman brauchte 50.000 Dollar, fünf Tage Drehzeit und 66 Minuten Laufzeit für einen seiner besten Filme. Mit einer straff erzählten und überraschend originellen Story lief Roger Corman zur Höchstform auf und findet so mit Witz, Tempo, Crime und Horror die perfekte Form für seine späteren Produktionen. Da Corman sich keine teuren Effekte leisten konnte, umschiffte er das Problem mit einem gelungenem Spannungsaufbau und könnte am Ende sogar das Drehbuch von William Lustigs Maniac (1980) beeinflusst haben. KOCH FILMS brachte das Kleinod nun in der Mediabookvariante in den Handel.

Auf einem Bein kann man nicht stehen dachte man sich im Hause CAPELIGHT PICTURES und veröffentlichte vor Kurzem neben dem Kultklassiker um Computerbraut L.I.S.A. auch noch das Regiedebut von Jugendfilm-Spezi John Hughes. Ebenfalls im Mediabook und ebenfalls mit dem Extended Cut komplett in deutscher Sprachfassung an Bord, erleben wir hier gemeinsam mit PRETTY IN PINK- und BREAKFAST CLUB-Star Molly Ringwald den wohl schlimmsten 16. Geburtstag, den sich ein pubertierendes Mädchen nur wünschen kann. Ob der Kauf des hierzulande recht unbekannten Filmes sich lohnt, könnt Ihr nun bei uns nachlesen.

Halbzeit! Heute kümmern wir uns um den mittlerweile 16. Film unserer allseits geliebten Krimi-Retrospektive, was bedeutet, dass wir nun genau die Hälfte abgearbeitet haben. Ich freue mich schon auf den Rest. Nun widmen wir uns aber einem durchaus umstrittenen Streifen aus dem Wallace-Allerlei, war DIE GRUFT MIT DEM RÄTSELSCHLOSS (1964) doch damals kein großer Erfolg beschienen. Ob das wirklich an der filmischen Qualität liegt, erfahrt ihr im Artikel!

Der Low Budget Filmer James Glickenhaus hatte einen Filmstil, der seinen Streifen bis heute einen unverwechselbaren Look gibt. Harte B-Movie-Action ist das Markenzeichen, ganz den 1980ern unterworfen, gefüllt mit Zeitlupen, Explosionen, Knarren und Stunts – das sind die Streifen von James Glickenhaus. Konträr dazu gesellen sich zusammengezimmerte Drehbücher und oftmals grottenschlechte Effekte im Finale, was im Nachhinein für einen gewissen Charme der Filme sorgt. So auch hier. DIGIDREAMS STUDIOS brachte den Kracher nun in der Classic Cult Collection auf Blu-ray heraus (zuvor als limitiertes Mediabook bei ASTRO RECORDS).

Die Zeiten, in denen Robert De Niro hochwertigen Oscar-Content mit seiner Präsenz veredelte, sind augenscheinlich längst vorbei. Stattdessen beehrt uns die Hollywood-Legende regelmäßig in seichten Komödien und B-Filmen, die immer öfter direkt im Heimkino veröffentlicht werden. IMMER ÄRGER MIT GRANDPA (2020) ist das neuste Filmchen, in dem der preisträchtige Mime den in die Jahre gekommenen Rentner spielen darf. Wem sich bei der Kombination aus Robert De Niro und dem Begriff “Grandpa” nun die Nackenhaare aufstellen, kann allerdings beruhigt sein. So schlimm ist die zahme Familienkomödie nicht. Ob sie allerdings auch unterhaltsam ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

“Viva LaManor!” Nach einer erfolgreichen Auswertung im VoD-Sektor, ist der schwarzhumorige Menschenjagd-Spaß THE HUNT (2020) nun auch als physisches Medium im hiesigen Heimkino erschienen. Ob sich die provokative Blumhouse-Produktion, die in den USA vorab für viel Wirbel gesorgt hat, auch lohnt, könnt hier nochmal in unserer Kritik nachlesen, die wir bereits zum digitalen Veröffentlichungstermin geschrieben haben!

Endlich eine neue Folge FREI SCHNAUZE. Wir haben es tatsächlich geschafft, nach einigen Terminproblemen einen Podcast aufzunehmen. Dieses Mal beehrt uns TV-Spezialist Frank Battermann und wir sprechen über deutsche Komödien, Filme, die es endlich mal auf Scheibe geben sollte und unsere Vorliebe für spannende Krimi-Kost alá Agatha Christie!

So, Ihr Hoschis. Jetzt wird´s granatenstark. Denn während in den USA gerade der dritte Teil der 1989 und 1991 sehr erfolgreichen Zeitreiseblödelei mit dem Titel BILL & TED FACE THE MUSIC in den Kinos gestartet ist, bringt uns STUDIOCANAL hierzulande den ersten Teil mit neuem 4K Master und triumphalen Extras (inklusive des ersten Sequels) in den Handel zurück. Wir haben uns den Ur-Film einmal angeschaut, in dem ein blutjunger Keanu Reeves mit Wischmobfrisur (Zitat meiner Tochter) zusammen mit Leinwandpartner Alex Winter auf anspruchsvolle Geschichtsreise gehen. Ob der Film immer noch extrem cremig daher kommt, erfahrt Ihr im Artikel.

Oscarpreisträger Jean Dujardin ist wieder da. Im neuesten Film von RUBBER Regisseur Quentin “Mr. Oizo” Dupieux übernahm der THE ARTIST Star die Hauptrolle. Die schräge Grosteske, die letztes Jahr in Cannes ihre Premiere feierte, wird diesen Monat von KOCH FILMS in den deutschen Handel gebracht. Das haben wir uns nicht entgehen lassen und schildern Euch, was von Dupieux neuestem Werk zu halten ist.

Welcher Filmfan kennt nicht die Sammelleidenschaft? Die Suche nach gefragten Titeln in limitierten Auflagen bei der Geld meistens keine Rolle spielt. Es geht um die Liebe zum Produkt. Der schwedische Regisseur Kristian A. Söderström liefert mit dem Independent-Streifen VIDEOMAN – VHS IS DEAD (2018) die passende Hommage zur Obsession für das Medium. Ein waschechter Nostalgie-Trip, der über Tiberius Film im Heimkino erscheint. Ob der Film auch mehr bietet, als Zitate und popkulturelle Verweise, erfahrt ihr in unserer Kritik!

“Was ich übers Leben weiß hab ich aus STAND BY ME.” sang Thees Uhlmann erst kürzlich. Ich möchte diesen Text korrigieren und zusätzlich John Hughes Filmographie als Philosophie des Lebens nennen, durch die filmverrückte Kinder der Achtziger geprägt wurden. Niemand außer ihm traf den Nerv der Jugend besser, wenn es um Themen wie Nachsitzen, Blaumachen oder die erste, große Liebe ging. Und seien wir einmal ehrlich, welcher Junge hat sich nicht damals an seinen Commodore 64 gesetzt und versucht, seine eigene L.I.S.A. zu erschaffen? Hat bei mir zumindest leider nicht funktioniert. Dank CAPELIGHT PICTURES kann man sich die Anleitung zur Traumfrauerschaffung jetzt nochmals anschauen, sogar in drei unterschiedlichen Filmversionen. Was das brandneue Mediabook sonst noch zu bieten hat, ob der Film auch heute noch wegweisend für die Jugend ist und ob ich jetzt mit Windows 10 mehr Erfolg beim Kreieren meiner Traumfrau hatte und was meine Frau überhaupt zu der ganzen Sache sagt, erfahrt Ihr im Artikel.

Das Improvisationstalent Will Ferrell hat so einiges gedreht und nicht alles war witzig. Sein Humor ist ja auch nicht jedermanns Sache. Doch wer ihn witzig findet, konnte im Portfolio Will Ferrells auf so einige Perlen erlesener Dämlichkeit zurückgreifen. LAND OF THE LOST war so ein Streifen. Das wilde Zeitreise-Abenteuer des Quantum-Paläontologen und Tachyonen-Experten Dr. Rick Marshall war damals ziemlich lustig und konnte eine hohe Dichte an gelungenen und schrägen Einfällen vorweisen. Doch funktioniert das auch heute noch? JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT bringt den Knaller nun als limitierte Steel Edition auf Blu-ray heraus. 

Ich erhebe mein Gläschen Eierlikör auf diesen großen Künstler, der es geschafft hat, sich in die Riege von Freddy Mercury, Ray Charles, Johnny Cash, Tina Turner und den Comedian Harmonists einzureihen. Die Rede ist von Musikern, deren Leben auf die große Leinwand gebannt wurde. Keine Frage, Udo Lindenbergs bewegtes Leben bietet genügend Stoff, um einen Spielfilm zu füllen. Doch hat das Biopic von DIE WEISSE MASSAI-Regisseurin Hermine Huntgeburth die Power, ein deutscher BOHEMIAN RHAPSODY zu werden? Wir wollten es wissen und haben die Anlage voll aufgedreht, die Scheibe von DCM, die den Film jetzt im Heimkino veröffentlicht haben, in den Player geworfen, Hut und Sonnenbrille aufgesetzt und ein Glas Likörchen eingegossen. Keine Panik, hier kommt unser Fazit.

Wer streift da durch Nacht und Nebel? Wer giert nach dem Blut eines jeden Mädel? Sicher nicht Christopher Lee oder Bela Lugosi, zumindest nicht in diesem Film, den Studio Hamburg soeben im frischen HD-Upgrade veröffentlicht hat. Statt dem altehrwürdigen Fürsten der Finsternis, bekommen wir es in BLACULA (1972) mit dem offiziellen Blaxploitation-Pendent des berühmten Blutsaugers zu tun. Vampire, Afros und Funky-Disco-Sound erwarten uns in dieser kultigen Genre-Perle. Aber ist der Ruf auch gerechtfertigt? Das erfahrt ihr in unserer Kritik!

Können Männer ganze 40 Tage und 40 Nächte enthaltsam leben? Vor allem, wenn sie so gut aussehen wie der junge Josh Hartnett? Uiuiui, ein gewagtes Experiment, welches die Hauptfigur in dieser Komödie von HEATHERS-Regisseur Michael Lehmann eingeht. Klingt zwar machbar, ist aber gar nicht so einfach, wenn selbst die eigenen Kollegen dagegen wetten und dem smarten Kerl mit Samenstau allerlei Hürden in den Weg legen. Dass er trotz Zöllibat gerade jetzt seine absolute Traumfrau kennenlernt, macht das Vorhaben nicht einfacher. Ob die Komödie, der STUDIO HAMBURG ENTERPRISES eine Blu-ray-Veröffentlichung spendierte, ein standhaftes Vergnügen oder doch nur ein vorzeitiger Schuss in die Hose ist, haben wir einmal geprüft.

Nerven euch auch ständig diese Drängler im Straßenverkehr? Diejenigen, die stets dicht auffahren, Geschwindigkeitsbegrenzungen missachten und zu waghalsigen Überholmanövern neigen? Habt ihr euch auch mal gewünscht, dass der Vollidiot, der euch gerade mit überhöhter Geschwindigkeit geschnitten hat, in die nächste Leitplanke knallt? Nun, Karma regelt bekanntlich alles. Das muss auch ein gehetzter Familienvater erkennen, der den Zorn eines ganz besonderen Verkehrsteilnehmers auf sich zieht, der sich geschworen hat, den uneinsichtigen Sündern Einhalt zu gebieten. Lighthouse Entertainment hat just den holländischen Thriller AUßER KONTROLLE – HALT NICHT AN! (2019) im Heimkino veröffentlicht, der auf spannende Weise den Zeigefinger gegen eben jene Raudis erhebt. Ob der holländische Genre-Beitrag aber auch zu unterhalten vermag, erfahrt ihr in unserer Kritik!

KOCH FILMS schließt eine weitere Lücke im Blu-ray-Sammlerregal und veröffentlicht die sympathische Mischung aus EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST und KEVIN ALLEIN ZU HAUS erstmals in HD und erneut auf DVD, da deren Erstauflage längst vergriffen ist. Letztmalig trat hier die Vokuhila-Frise von Michael Keaton auf, die er für den direkt im Anschluss gedrehten BATMAN ablegen musste. An seiner Seite agieren “Doc Brown” Christopher Lloyd, Peter Boyle und Stephen Furst als Psychiatrieinsassen, denen auf einem gemeinsamen Ausflug der Arzt abhanden kommt und die sich nun ohne Aufsicht durch den Großstadtdschungel schlagen müssen. Ob die Pointen auch 31 Jahre nach Entstehung des Streifens noch sitzen, erfahrt Ihr im Artikel.

“Edgar Wallace” ab 18? Ja, das gab es wirklich! Lange bevor die italienischen Ko-Produktionen für Furore sorgten, hatte bereits ein früherer Teil der Reihe seine Probleme mit der Altersfreigabe. Warum ZIMMER 13 (1964) darüber hinaus für angenehme Abwechslung innerhalb des Krimi-Kosmos der Rialto Film sorgt, erfahrt ihr im neusten Artikel unserer Retrospektive!

Etwas ist unvollendet an dem Film, da fehlt was. Da fehlt eine Kante, eine Tiefe und vielleicht fehlten sogar Drehbuchseiten, Geld und Drehzeit, damit Veteran Bille August den richtigen Nuancen genügend Raum geben konnte. In einem Last-Minute Wechsel eröffnete dieser Film vor einigen Jahren das 20. Shanghai Film Festival und ersetzte damit Ann Huis Kriegsdrama Our Time Will Come. Danach verschwand der Streifen dann auch schnell wieder von der Bildfläche, obwohl es dafür keine ausschließlich zwingenden Gründe gibt. Seine Stärken bezieht der Streifen aus den Momenten, in denen Bille August ganz schlicht inszenieren durfte. KOCH FILMS brachte den Ausflug des dänischen Regisseurs ins chinesische Kino nun für den heimischen Filmabend heraus.

Ein psychedelischer Drogentrip, eine Selbstfindungsreise und die verzweifelte Suche nach einer vermissten Person. Dies sind die drei Kernelemente, mit denen sich das Langfilmdebut von Regisseur Gille Klabin beschäftigt. Die Mischung aus Science Fiction, Drama, Thriller und Komödie wurde mit Justin Long, dessen Filmkarriere ein wenig ins straucheln geriet, perfekt besetzt. Die Serienstars Donald Faison (SCRUBS) und Tommy Flanagan (SONS OF ANARCHY) standen ihm zur Seite in diesem ungewöhnlichen, aber sehr sehenswerten Seelentrip eines Mannes, der partout nicht von seinem halluzinogenen Trip herunterkommen kann. Eine kleine Überraschung, die uns hier von OFDB FILMWORKS präsentiert wird.

Die Jungs sind irre. Irische Freiheitskämpferwurzeln hin oder her, in diesem düster-schräg-prepostapokalyptischen Metaphernmärchen hat Ned Kelly definitiv nicht das Zeug zum Volkshelden, außer vielleicht auf dem Catwalk. Die Gang trägt Frauenkleidern und lebt im australischen Abgrund, getrieben von Wut, Gewalt und literarischer Triebhaftigkeit, eingefangen in einer fantastisch tristen Naturkulisse, die auch einem Mad Max Spin-Off gut stehen würde. Zur spannenden Natur Australiens gesellt sich noch eine gute Besetzung und Russell Crowe, der ganz Herr seiner Szenen ist. KOCH FILMS brachte den Streifen nun in die heimischen Wohnzimmer.

Da der werte Herr Jürs keine Zeit hatte, mit mir mal über Actionfilme zu reden, habe ich mir einfach einen anderen Christian, oder besser gesagt Kristijan, gesucht. Zusammen mit Kristijan Skrobo aka Skrobocop gibt es nun unser erstes Crossover, in dem wir uns mit unserem Lieblingsgenre beschäftigen. Jeder hatte zwei Streifen der Güteklasse B im Gepäck, die ihm jeweils sehr am Herz liegen. Freut euch auf Hongkong-Action mit Mark Dacascos, Knast-Bambule mit dem “American Ninja” der zweiten Reihe, David Bradley, “Die-Hard-In-Paradise”-Gewummer der WWE Studios und ein oft übersehenes DTV-Meisterwerk mit Jean-Claude van Damme, Dolph Lundgren und Scott Adkins!

Was wäre, wenn man durch eine einzige Pille Superkräfte für fünf Minuten bekommen könnte? Diese Frage beantwortet der neue Netflix-Streifen PROJECT POWER (2020), der anderthalb Jahre nach Beendigung der Dreharbeiten just auf dem Streamingdienst veröffentlicht wurde. Ob es sich bei dem Actionfilm um einen originellen Schaubefehl oder doch nur um einen weiteren Lückenfüller handelt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Wenn es etwas gibt, was man der Corona-Krise zu Gute halten kann, ist es die neue Hoffnung für kleinere Genre-Filme, die, anstatt ihr Dasein lediglich auf Scheibe zu fristen, nun mehr im Kino vertreten sind, da in Sachen Blockbuster momentan Flaute herrscht. Auch der kleine Horrorfilm FOLLOW ME (2020), der über Capelight Pictures erscheint, darf von dieser Entwicklung profitieren und somit das Licht der großen Leinwand erblicken. Wir durften den Streifen vorab sehen und verraten euch, ob sich der Besuch im Filmtheater eurer Wahl auch lohnt. Das ist aber noch nicht alles, denn wir verlosen zusätzlich noch 3×2 Freikarten für den neuen Schocker. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr nebst unserer Rezension im Artikel!

Schundfans aufgepasst! Wer auf das Bahnhofskino der Siebzigerjahre abfährt und Filme wie Death Proof, Planet Terror, Machete und Death Race an vorderster Front im Sammlerregal stehen hat, der dürfte mit der Serie Blood Drive, deren erste- und einzige Staffel gerade von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT im Handel erschien, seine helle Freude haben. Wir haben uns die Mischung aus Sex, Gewalt und guter Laune, die Arthouse Fans das Grausen lehren dürfte, einmal genauer angesehen. Hier unser Fazit.

Bom, Bom, Bom, Bom, Bom, Bom, Bom, Bom – FLAAAASH – Ahhhhaaaaaa… Seit meiner Kindheit liebe ich den Song von Queen, den diese für die aufwändige Comicverfilmung aus der Produktionsschmiede von Dino De Laurentiis (KING KONG) komponiert haben. Den Film habe ich damals als Kind auch gesehen und war seinerzeit mittelschwer entsetzt, immerhin kannte ich schon die SUPERMAN-Verfilmung mit Christopher Reeve, die qualitativ weit über der des blitzschnellen Sportasses liegt. Heute feiert STUDIOCANAL das 40 jährige Jubiläum der kickelbunten Space-Opera und meine Sicht auf den Film hat sich grundlegend geändert. FLASH GORDON ist einer der geilsten “so bad it´s good” Streifen, den die Generation SchleFaz jemals gesehen hat. Wie hier mit weitem Anlauf alles gegen die Wand gerammt wurde, dass hat schon einen riesigen Unterhaltungswert. Was die neue, in 4K remasterte Version zu bieten hat und warum der Film so herrlich bekloppt unterhaltsam ist, erfahrt Ihr im Artikel.

Capelight Pictures hat sich im Laufe der Jahre zum verlässlichen Lieferanten für überdurchschnittliche Genre-Beiträge aus Fernost gemausert. Mit THE CLOSET (2020) gibt es jetzt Nachschub für alle Exorzismusfans, die sich mal wieder nach etwas Geistergrusel sehnen, verbindet der südkoreanische Schocker doch all die etablierten Tropes zu einem homogenen Ganzen, welches auch im Subtext einen interessanten Mehrwert bietet. Ob der Streifen dabei auch durchgehend zu unterhalten weiß, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Was gibt´s Besseres an diesen schwitzigen Tagen, als sich ein Hörspiel, welches in eisiger Winterkälte spielt, anzuhören? Ich hätte da einen heißen Tipp zur Abkühlung, denn mittlerweile wurde die dritte und bislang letzte Geschichte vom jungen Geisterjäger JOHNNY SINCLAIR in Hörspielform bei FOLGENREICH veröffentlicht. Unser Held verbringt diesmal seine Winterferien zusammen mit seinen Eltern und seinem besten Freund Russell im verschneiten Österreich, wo er eigentlich beim Snowboardfahren einmal Abstand von Monstern und Gespenstern halten möchte. Dass daraus nix wird, ist einleuchtend. Und so müssen sich die Freunde ihrem bislang stärksten Feind stellen: Der Gräfin mit dem eiskalten Händchen…

In den 1980er Jahren gab es so einige bekannte Filme, in denen unbedarfte Kids über sich hinauswachsen und sich großen Gefahren stellen mussten. Ein Konzept, welches sich stets bewährte aber nicht immer ein kommerzieller Volltreffer war. So erging es zumindest Fred Dekkers charmant spaßiger Grusel-Hommage MONSTER BUSTERS (1987), der seiner Zeit hinter den Erwartungen zurückblieb, sich aber im Laufe der Jahre zu einem waschechten Kultfilm gemausert hat und mittlerweile eine treue Fangemeinde sein Eigen nennen kann. Wicked Vision Distribution sorgte im vergangenen Jahr für eine HD-Frischzellenkur und veröffentlichte dieses kleine Genre-Juwel in mehreren Editionen. Wir sind nun in den Genuss der passenden VHS-Retro-Edition gekommen und verraten euch, warum gerade diese GOONIES-Variante mehr Aufmerksamkeit verdient!

“Sechs schottische Nächte, sechs Erben zuviel!”. In der mittlerweile vierzehnten Ausgabe unserer umfangreichen Retrospektive wandelt die Edgar-Wallace-Reihe auf den Spuren Agatha Christies und lässt habgierige Familienmitglieder wie die Fliegen sterben. Ein schwer unterhaltsames Kammerspiel, welches auch heute noch zu meinen absoluten Lieblingen zählt. Warum? Das erfahrt ihr im Artikel!

Paten-Opa Heiner Lauterbach singt Über den Wolken von Reinhard Mey als Schlaflied für den kleinen Jannik. Und das zwei Minuten lang. Diese Szenenfolge ist bezeichnend für den kuschelweichen Schwank aus der TV-Schmiede der ARD Degeto und des BR, besetzt mit dem prominenten Querschnitt des Abendprogramms. Bleibt die Hoffnung auf ein gelungenes Drehbuch und einem wohltemperierten Witz, wenn die zwei Rentner Maren Kroymann und Heiner Lauterbach plötzlich einen Leih-Enkel an die Backe bekommen. STUDIOCANAL bringt den Streifen vor seiner Ausstrahlung nun auf den Markt.

Kai E. Bogatzki hat sich vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Independent-Horrorregisseur Marcel Walz einen Namen gemacht. So war er bei Filmen, wie „Blood Feast“, „Seed 2“ oder „Le Petite Mort 2“ als Editor tätig. Als Kai E. Bogatzki im Jahre 2016 seinen erstes Spielfilmprojekt in Angriff nahm, welches er gemeinsam mit Hauptdarsteller Marc Engel und Sascha Goldbach (ausführender Produzent) finanzierte, stellte sich schnell heraus, dass die vorhandenen Mittel nicht ausreichten und so stand das Filmprojekt beinahe vor dem Aus. Quasi kurz vor knapp konnte man den Film mithilfe einer Kickstarter-Kampagne doch noch realisieren und ungefähr ein Jahr später erntete “Scars Of Xavier” einige Auszeichnungen auf kleineren US-Festivals. Der Prophet gilt nichts im eigenen Land, wie es so schön heißt. Erst 2020 wurde der Film endlich auch in Deutschland veröffentlicht und bekam von WICKED VISION beim Unterlabel RAWSIDE ENTERTAINMENT eine sehr schöne Veröffentlichung spendiert.

So langsam entwickelt sich CAPELIGHT PICTURES zu einem Label der “sicheren Hand” beim südkoreanischen Kino. Nach dem gelungenem Actionspaß Ashfall, kam nun ein waschechter Politthriller auf den Markt, der die realen Ereignisse rund um die Ermordung des südkoreanischen Präsidenten Park am 26. Oktober 1979 schildert. Der Geheimdienstchef selber war der Attentäter und der Film schildert, wie es dazu kommen konnte.

“Weiche, Satanas!” – Wenn wir ehrlich sind, überzeugt DER EXORZIST heute zwar noch durch Atmosphäre, gute Schauspieler und einen tollen Mike Oldfield-Song, doch ernstnehmen kann man den Film heute nicht mehr so recht. Da bedarf es schon ernsterer Herangehensweisen wie anno 2005, als DER EXORZISMUS DER EMILY ROSE das Licht der Welt erblickte. EUROVIDEO bringt uns nun ein weiteres Werk über die christliche Teufelsaustreibung ins Heimkino, was eine gesunde Skepsis in mir hervorrief. Doch ich kann beruhigt Entwarnung geben, denn THE CLEANSING HOUR, wie der Film im Original heißt, geht nicht nur äußerst selbstironisch mit dem Hokus Pokus um, er überzeugt auch durch eine spannende Geschichte und bietet einen Knaller als Auflösung. Lest selbst…

Heute haben wir einen weiteren Kinotipp für Euch. Eigentlich sollte der hier besprochene Film in den kommenden Tagen im Heimkino aufschlagen. Doch KOCH FILMS nutzt nun die Gunst der Stunde, dass derzeit kaum neue Titel in den Lichtspielhäusern starten und bringt den Hexenhorrorfilm doch erstmal auf die große Leinwand. Ob der Film den Gang ins Kino lohnt oder ob Ihr doch besser auf das Heimkinorelease warten solltet, erfahrt Ihr im Artikel.

Da erwacht der Lokalpatriot in mir. In diesem Kriegsdrama, welches von FARBFILM VERLEIH in den kommenden Tagen im Kino startet, spielt der aus meiner Heimatstadt Lübeck stammende Schauspieler Jonas Nay (DEUTSCHLAND 83 / 86 / 89) mit. Der sympathische Mime gibt hier den Freund eines jungen Syrers, der in Hamburg studiert und unvermittelt in seine Heimat aufbricht, als sein Bruder dort in Gefangenschaft gerät. Seine schwangere Freundin lässt er dabei zurück und begibt sich mitten ins Kriegsgebiet. Ein schwieriges Thema, welches die ansonsten fürs Fernsehen arbeitende Regisseurin Randa Chahoud hier aufgreift. Ob ihr dieses Unterfangen gelungen ist, könnt Ihr nun in unserer Kritik nachlesen.

Scheiß auf GREASE. Im Rahmen der Reihe “Cinema Favourites” veröffentlichte STUDIO HAMBURG ENTERPRISES just die kultige Musicalverarsche von John Waters mit dem jungen Johnny Depp in der Hauptrolle als kostengünstige Neuauflage. Grund genug, sich die schräge Komödie, in der auch Iggy Pop und Traci Lords mit von der Partie sind, noch einmal anzuschauen. Wie gut (oder auch schlecht) der Film in den letzten 30 Jahren gealtert ist, könnt Ihr im Artikel nachlesen.

Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht. Dem Abspann nach, war der Vertrieb durch KSM International schon bei der Produktion eine beschlossene Sache. Es scheint, als hätte der Streifen nur durch seine Idee und einer Menge Fan-Gequatsche aus dem Horrorsegment dafür gesorgt, das dieser Amateurfilm schon bei der Produktion einen großen Distributor an seiner Seite hatte und so quasi zwangsläufig auf dem Markt erscheinen musste, damit sich die 10.000 Euro Einsatz auch rechnen. Die Idee ist gut und es fließt auch eine Menge Blut. Blut aus den Augen der Zuschauer. KOCH FILMS brachte dieses einmalige Spektakel überirdischen Filmschaffens nun in den Handel.

Wenn eine Beziehung längerfristig andauert, erlischt fast immer in deren Laufe die Leidenschaft oder sie zündelt nur noch auf Sparflamme weiter. So auch in der Ehe von Lena und Sergei, die uns in diesem russischen Erotikdrama aus dem Hause CAPELIGHT PICTURES aus weiblicher Sicht geschildert wird. Wie verhält man (Frau) sich, wenn der Partner plötzlich Geheimnisse vor einem hat und im Bett im warsten Sinne des Wortes “tote Hose” herrscht? Eine interessante Frage, der hier auf erotische Weise nachgegangen wird. Viele Partnerschaften sind an solchen Hürden bereits zerbrochen. Ob die Hauptfigur in diesem Film eine “befriedigende” Lösung parat hält, könnt Ihr in unserem Artikel nachlesen.

Pixar ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Lieferant für überdurchschnittlich gute Animationsfilme, doch auch ein Studio von solch einem Renommee muss auch mal Flops verkraften, denn die von vielen so geliebte Pixar-Magie hat auch bei einem Virus wie Covid-19 keine Chance. So blieb ONWARD – KEINE HALBEN SACHEN (2020) nämlich, aufgrund der kurzen Laufzeit in den Kinos, finanziell hinter den Erwartungen. Nun können sich die fehlenden Zuschauer ein genaueres Bild machen, erschien der witzige und warmherzige Familienspaß doch gerade erst im Heimkino. Ob es sich dabei wieder um ein Meisterwerk handelt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Der gute alte Horror-Episodenfilm hatte seine fruchtbarste Zeit in den 1960ern und erfreut sich einiger Beliebtheit. Ganz im Stile der Amicus oder Hammer-Filme brachte der Genre-Regisseur Freddie Francis seinen Old-School-Beitrag des soften Sixtees-Horrors 1973 auf den Mark und verpasste so den Wandel der Sehgewohnheiten des Kinopublikums, denn Episodenfilme waren out. Nichtsdestotrotz haben Episoden ihren Charme und spannend besetzt ist dieser Streifen allemal. Ein klassisches 1970er-Genre-Movie also, das sogar auf Sam Raimis THE EVIL DEAD (1981) einen kleinen Einfluss gehabt haben könnte. WICKED VISION brachte den Streifen nun als Mediabook heraus.

Nachdem er als Gegner von Keanu Reeves auf der großen Leinwand überzeugen konnte, scheint es sich Martial-Arts-Star Mark Dacascos wieder im Heimkino-Segment gemütlich gemacht zu haben. HITMAN UNDEAD (2019), der über Tiberius Film erscheint, vereint dabei klassische B-Action mit, ihr habt richtig geraten, Zombies. Ob der Film unseren niedrigen Erwartungen gerecht werden konnte, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ein einzelner Buchstabe kann einen großen Unterschied bewirken. So wie in diesem Fall. Denn hier geht es nicht um James Camerons Debutwerk PIRANHA 2 – FLIEGENDE KILLER, sondern um PIRANHAS 2 – DIE RACHE DER KILLERFISCHE, in dem Colt Seavers den Kampf gegen die gefräßigen Fischstäbchen aufnimmt. Der deutsche Verleiher fand damals wohl, es sei eine gute Idee, sich an den Erfolg von Joe Dantes Knabberspaß zu heften und machte diesen italienischen Horror-Krimi zum legitimen Nachfolger, nicht ahnend, dass die Italiener dies vier Jahre später selbst in die Hand nehmen würden. ASTRO RECORDS & FILMWORKS veröffentlicht den Film jetzt in, sage und schreibe, 12 streng limitierten Mediabookvarianten mit Bonusdisc, auf der die SchleFaz-Variante enthalten ist. Ob der Film, der nun erstmals in HD erscheint, wirklich so schlecht ist, dass er diese Adelung verdient oder ob er auch als eigenes Werk besteht, haben wir für Euch geprüft.

Sonne, Strand und Sonnenschein sind diesen Sommer eher Mangelware. Schon bei den kleinsten Sonnenstrahlen stürzen sich die Touris an die See und tummeln sich, trotz Corona, dicht an dicht im warmen Sand. Da bleib ich doch lieber daheim und genieße bestes Strandflair in dem von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT veröffentlichten Double Feature BLUE CRUSH 1 & 2, in dem sich junge Menschen mit dem Surfbrett in die Fluten stürzen. Also auf in den virtuellen Strandurlaub, den wir hierzulande erstmals in High Definition genießen können. Film ab.

Himmelarschundzwirn. Da treibt man über Crowdfunding genügend Geld für eine Independent Produktion auf und könnte dem deutschen Filmförder-Geldadel von der Hochschule mal Paroli bieten und dann setzt man das Projekt nach mehreren Jahren der Produktion in den Sand, weil der Regisseur filmisch nichts vor hatte und das Drehbuch aufgesetzter Lauch ist. Das vom Regisseur selbst geschriebene und  inszenierte Krimidrama wird nun von EUROVIDEO veröffentlicht.

In der 13. Ausgabe unserer umfangreichen Wallace-Retrospektive widmen wir uns heute einem weiteren, wohl bekannten Titel aus der Krimi-Fabrik Rialto-Film. Mit DER SCHWARZE ABT (1963) sollte die altehrwürdige Reihe weiter in der Erfolgsspur gehalten werden. Ob dies gelang und ob der Film mit den großen Titeln der Serie mithalten kann, erfahrt ihr wieder einmal bei Uns!

Keine Macht den Drogen! Okay, gemessen am Output, den Nicolas Cage in den letzten Jahren in die DVD-Regale gekegelt hat, scheinen bewusstseinserweiternde Substanzen manchmal nicht gänzlich unangebracht. Mit RUNNING WITH THE DEVIL (2019) hat nun ein neuer Direct-to-Video-Titel über Koch Films seinen Weg in den Handel gefunden, in dem der ehemalige Hollywood-Star als Cleaner eines Drogenkartells aufräumt. Ob dieser Streifen die endgültige Kehrtwende in Richtung bessere Filme macht, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Zwischen flachen Komödien und biederen Historien-Schinken gibt es in puncto “deutsches Kino” immer wieder einen Hoffnungsschimmer, der aber aus rein kommerzieller Sicht meist hinter den Erwartungen zurück bleibt. So erging es Anfang des Jahres Christian Alvarts Thriller FREIES LAND (2019), der hierzulande auf relativ wenig Publikumsinteresse stieß. Eurovideo hat sich dem recht düsteren Genre-Film nun für eine Veröffentlichung im Heimkino angenommen. Ob die schwache Performance an Kinokassen etwas mit der filmischen Qualität zu tun hat, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Eine Gruppe junger Stripperinnen wird unter Drogen gesetzt und zu willigen Kampfmaschinen umfunktioniert. Klingt nach anspruchsvoller Unterhaltung aus dem Hause LIGHTHOUSE HOME ENTERTAINMENT für einen geselligen Herrenabend. Sowas kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen und schildere Euch im Artikel, ob wir hier furiose Erwachsenenunterhaltung haben oder ob die FIGHT NIGHT lediglich eine lahme Fleischbeschau ist.

Hypnotische Langsamkeit. Schwarz-Weiß, viel Licht und viel Schatten, dazu eine Kamera, die stets nah kommt und in Bewegung bleibt. Regisseur Sabu nutzt den Zombiefilm als Modus für ein soziologisches Drama, das in seinem Humanismus einen gewitzten Kniff besitzt und am Ende farbig wird. WICKED VISION brachte, in Zusammenarbeit mit DONAU FILM, Sabus ArthouseHorrorDrama nun als limitierte Edition heraus.

Was Dario Argento für den italienischen Thriller ist, ist Brian De Palma für den amerikanischen Thriller. Dies trifft zumindest für die Werke aus den 70er – 80er-Jahren zu, wo beide Filmemacher ihre Glanzzeit hatten. Beide verbindet die Leidenschaft für Altmeister Alfred Hitchcock, technische Extravaganzen und ein außergewöhnliches Gespür für Stil und Ästhetik. Vor allem aber haben beide ihre ganz eigene Handschrift, die ihre Werke einzigartig macht. Schon Brian De Palmas Frühwerk “Die Schwestern des Bösen” (1973) verblüfft mit raffinierten Bildkompositionen, wobei auch hier schon die Split-Screen zum Einsatz kam, ein Stilmittel, das De Palma so effektiv und kunstvoll einzusetzen versteht, wie kein anderer (zumindest fällt mir keiner ein). Ob dieses Frühwerk über 45 Jahre nach seiner Entstehung immer noch so frisch und verblüffend wirkt, kann man sich nun auch hierzulande dank KOCH FILMS in HD-Qualität ansehen. Und tatsächlich – nicht nur das Bild sieht frisch aus, sondern auch der Film weiß immer noch zu fesseln, zu faszinieren und sogar zu hypnotisieren.

Während die neue Folge FREI SCHNAUZE noch etwas auf sich warten lässt, versüßen wir eure Ohren mit einem kleinen Spezial-Podcast, der sich mit dem umfassenden Lebenswerk eines der wohl unterschätztesten Charakterdarsteller beschäftigt: Dolph Lundgren! Wir haben der schwedischen Abrissbirne eine ganze Retrospektive gewidmet und gemeinsam mit unserem Gast Kevin Zindler vom Entertainment Blog wagen wir einen detaillierten Streifzug durch die Chroniken eines wahren Kriegers. Und weil unser Gast ein ganz netter Zeitgenosse ist, gibt es für euch auch noch etwas zu gewinnen. Alle weiteren Infos findet ihr im Artikel. Viel Spaß!

“Alt, aber oho!” war wohl das Motto von Regisseur Joe Begos, als er eine Reihe betagter Recken um sich scharrte, um sie nochmal so richtig die Sau und auch den roten Lebenssaft rauszulassen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit heißt VFW – VETERANS OF FOREIGN WARS (2019) und wurde von eingefleischten Fans kerniger und wenig zimperlicher Genre-Ware heiß erwartet. Capelight Pictures hat dem Streifen eine ordentliche Veröffentlichung bedient, die wir zum Anlass nehmen, um zu prüfen, ob das Splatter-Fest mit Stephen Lang, Fred “The Hammer” Williamson, William Sadler und Co. mehr ist, als nur eine reine Gore-Show!

Bereits vor zwei Jahren veröffentlichte OFDB FILMWORKS John Schlesingers (DAS RITUAL) Spionagethriller, der auf wahren Begebenheiten beruht, in der Mediabookvariante. Jetzt ist nachträglich eine Einzel-Blu-ray im Handel erschienen. Obwohl ich ein Videothekenkind der Achtziger und Neunziger war, war mir bislang nicht mehr als das Coverbild geläufig. Umso mehr freut es mich, Euch mitzuteilen, dass es sich hiermit um eine kleine Perle aus meiner frühen Jugendzeit handelt. Mit den aufstrebenden Jungstars Timothy Hutton und Sean Penn treffend besetzt, werden wir Zeuge einer unglaublichen Geschichte, in der zwei Amateure den Sicherheitsapparat des amerikanischen Geheimdienstes locker umgehen und Informationen nach Russland verkaufen. Außerdem haben wir frohe Kunde für Euch, denn der Verleiher spendiert Euch außerdem ein Gratis-Exemplar. Wie Ihr daran kommt, erfahrt Ihr in unserem Artikel.

“She’s the Godmother of them all!”

Studio Hamburg hat dem Blaxploitation-Klassiker COFFY – DIE RAUBKATZE (1973) schon im vergangenen Jahr ein HD-Upgrade verpasst und den kultigen Streifen mit Genre-Ikone Pam Grier im Mediabook veröffentlicht. Nun folgte die günstige Amaray-Variante für den schmalen Geldbeutel, weshalb es selbstredend an der Zeit ist, dass auch wir uns einen Eindruck verschaffen. Ob sich der Film und letztendlich die Scheibe lohnen, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Das Abenteuer um Millie, Russell, Johnny Sinclair und dem vorlauten Totenschädel Erasmus von Rothenburg geht, mit drei weiteren Hörspielen, basierend auf dem Fortsetzungsroman von Kinderbuchautorin Sabine Städing, in die zweite Runde. Endlich, nach bestandener Geisterjägerprüfung, können Johnny und sein bester Freund und Assistent, der ängstliche und etwas rundliche Russell, ihre Geisterjäger-Agentur eröffnen. Ihre Mitschülerin Millie hat auch bereits einen ersten Auftrag für die beiden Möchtegernhelden. Doch noch bevor sie den Jungs Genaueres berichten kann, bleibt Millie dem Unterricht in der Schule fern. Was ist geschehen? Und welches Geheimnis verbirgt Erasmus derweil vor seinem Freund Johnny? Nun, wir werden es gemeinsam in den Hörspielen aus dem Hause FOLGENREICH erörtern…

Ein bisschen D-Day, ein bisschen BAND OF BROTHERS und vom Pathos ein bisschen mehr – das muss sich der Regisseur gedacht haben, als er die tragischen Ereignisse aus den Anfängen des Korea-Krieges zum Thema seines Memorial-Kriegsfilms machte. Damals wurden 700 Schüler direkt von der Schule in ein Militär-Crash-Kurs gesteckt und per Schiff in einen Guerilla Angriff geschickt, den einige nicht überleben werden. Der Krieg begann 1950 abseits der Weltöffentlichkeit und wurde erst durch die Reporterinnen Marguerite Higgins und Margaret Bourke-White in seiner Grausamkeit bekannt, als sie über die 700 Schüler berichteten, die in den Tod geschickt werden sollten. Megan Fox übernahm hier die Rolle der beiden Reporterinnen als fiktive Marguerite Higgins und PANDASTORM PICTURES brachte den Streifen frisch auf den heimischen Markt.

Derzeit verbucht die abgefilmte Version des Hit-Musicals HAMILTON massig Zuschauer auf Disney+. Aber wer braucht schon diesen modernen Firlefanz, wenn er, dank justbridge entertainment, die Möglichkeit hat, in die bunte Welt von XANADU (1980) abzutauchen, in der GREASE-Schnittchen Olivia Newton-John und Tanzfilm-Ikone Gene Kelly im wahrsten Sinne des Wortes keine Gefangenen machen. Kürzlich erschien der Film für den schmalen Geldbeutel im Keep-Case und ob sich der extrovertierte 80er-Trip lohnt, erfahrt ihr in unserer Besprechung!

Hierzulande dürfte die Countrylegende Loretta Lynn wohl nur wenigen Leuten ein Begriff sein, in Amerika jedoch ist sie eine lebende Legende. Sissy Spacek stach einst Meryl Streep im Kampf um diese Rolle aus und bekam für ihre Leistung verdient den Oscar. Unter der Regie von GORILLAS IM NEBEL-Regisseur Michael Apted entstand ein wunderbar einfühlsames Biopic, in dem unter anderem noch ein junger Tommy Lee Jones und eine wundervolle Beverly D´Angelo glänzen. Wir haben uns den für 7 Oscars nominierten Streifen einmal angesehen, den CAPELIGHT PICTURES nun ins HD-Zeitalter gerettet haben und schildern Euch, warum Ihr diesen Klassiker unbedingt einmal gesehen haben solltet.

Was dem Woody Allen sein New York ist, dass verbindet Steve Martin mit der Stadt der Engel. Dieser widmete er mit der von ihm verfassten, schrägen Liebeserklärung L.A. STORY ein Denkmal, welches KOCH FILMS nun erstmals auf Blu-ray in den Handel gebracht hat. Die Story um einen Wetterfrosch, der sich von einem eletronischen Straßenschild Nachhilfe in Sachen Liebe geben lässt, bietet allerlei schrägen Humor und ist doch ein Ausnahmewerk in der Filmographie Martins. Doch wie gut gelang es ihm, auf den Pfaden Woody Allens zu wandern und was hat die Blu-ray so zu bieten? Diese Info erhaltet Ihr entweder bei uns oder auf dem nächsten beleuchteten Verkehrsschild.

Nachdem er sich im zeitgenössischen Popcorn-Segment ausprobiert hat, kehrt Regisseur, Autor und Madonna-Ex Guy Ritchie zu seinen Wurzeln zurück und widmet sich mit THE GENTLEMEN (2019) wieder dem Genre, welches der Brite einst auf großartige und humorvolle Weise umgekrempelt hat, nämlich dem Gangsterfilm. Nun erscheint der erwartungsgemäß unterhaltsame Streifen über Concorde Home Entertainment im Heimkino. Ob sich das Ganze lohnt, könnt ihr hier nachlesen!

Ach wie herzlich. Angela Sarafyan, zuletzt als Clementine Pennyfaether in HBOs WESTWORLD unterwegs, wird hier als Engel zurück ins Leben geschickt, um Menschen in entscheidenden Abschnitten ihres Lebens zu begegnen. Ein Engel auf Erden also. Das kann in die Hose gehen, muss aber nicht. LIGHTHOUSE HOME ENTERTAINMENT brachte den Streifen nun auf den Markt und wurde sanft auf seine Flugtauglichkeit geprüft.

Glaubt Ihr an Jesus? Ja? Nun, ist eigentlich auch scheißegal. Aber würde Jesus Bücher lesen, dieses neue Sachbuch aus dem Hause WUZI, welches sich Intensiv mit der legendären DEATH WISH-Reihe und ihrer Auswirkung auf die darauf folgende Filmlandschaft beschäftigt, würde ganz sicher in seinem Bücherregal stehen. Okay, mit dem fünften Gebot nimmt es der erfolgreiche Architekt Paul Kersey nicht ganz so genau, doch es waren die Anderen, die das erste Blut vergossen haben. Ob Ehefrau, Tochter, Armeefreund, Tochter der neuen Flamme oder die neueste Schnitte im Hause Kersey, sie alle müssen über die Klinge springen, damit Paule sich veranlasst sieht, zur Knarre zu greifen, um für Gerechtigkeit zu sorgen. Ich habe mir den Wälzer während mehrerer Toilettensitzungen durchgelesen und habe bereits im Vorwort eine Riesenüberraschung erlebt, die jegliche Form von Verstopfung umgehend lockern ließ. Welche dass ist, erfahrt Ihr aber erst im Artikel…

In den letzten Wochen war es in Sachen “Edgar Wallace” etwas ruhig. Nach einer kleinen Pause schlagen wir nun das nächste Kapitel in unserer Retrospektive der kultigen Krimi-Reihe aus dem Hause Rialto-Film auf. Mit DER ZINKER (1963) legte Krimi-Routinier Alfred Vohrer einen der bekanntesten Wallace-Stoffe neu auf und etablierte gleichzeitig Heinz Drache endgültig als raubeinigen Ermittler. Wie sich der Film heute schlägt, erfahrt ihr im Artikel!

College-Studenten können grausam sein und das nicht nur im realen Leben, sondern natürlich auch im Film. Mit TORTURE – EINLADUNG ZUM STERBEN (2018) erschien nun jüngst über Lighthouse Home Entertainment ein kleiner gemeiner Schocker, der die obskuren Aufnahmerituale der Generation AMERICAN-PIE wie einen Kindergeburtstag wirken lässt. Ob das am Ende für kurzweilige Unterhaltung genügt, klären wir in unserer Kritik!

Ein Unwetter zieht über Miami auf. Ein Serienkiller beginnt mit seiner Mordserie. Der ausgebrannte Journalist Anderson (Kurt Russell) ist es Leid, nur über die Toten der Stadt schreiben zu dürfen und will mit seiner Freundin in die Provinz ziehen. Der Artikel über den Mord an einer jungen Frau soll Andersons letzter Job sein. Doch als der Killer Anderson anruft und ihn so zum Hofberichterstatter über die kommenden Morde macht, gerät Anderson zunehmend selber zur Story und somit in Gefahr. Regisseur Philip Borsos machte aus dem Roman von John Katzenberger solides und – im kommerziellen Rahmen – ernsthaftes Kino der 1980er, dass bis heute zu unterhalten vermag. Jetzt von OFDb Filmworks in der Amaray-Auflage erschienen.

Nein, hier geht es nicht um eine Dokumentation über die Schmuse-Hard Rock Band mit dem beinahe selben Namen, die einst mit “Here I go again” und “Is this Love” zum Kuscheln auf der heimischen Couch einluden. Hier handelt es sich um die Animationsfilmvariante eines alten, chinesischen Märchens, welches bei uns eher unbekannt sein dürfte, im Land der Morgenröte jedoch zur Allgemeinbildung gehört. Also haben wir uns weitergebildet und uns die Legende zu Gemüte geführt in dieser neuen Veröffentlichung von EUROVIDEO…

Pierrot Le Fou sorgt wieder für Unterhaltung der etwas härteren Gangart. Mit FINALE (2018) hat das Label dieses Mal einen Schocker aus dänischen Landen im hiesigen Heimkino veröffentlicht. Ob der, mit Torture-Porn-Elementen gespickte, Horrorfilm mit Kollegen aus anderen Nationen mithalten kann oder am Ende doch nur Ware von der Stange bietet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Bereits vor einigen Monaten erschien von OFDB FILMWORKS dieser Thriller, der in den Yuppiekreisen vergangener Tage des späten 20. Jahrhunderts spielt, in zwei wunderschönen Mediabookvarianten. Jetzt, wo diese Veröffentlichung so langsam ausverkauft ist, entschied man sich, eine Einzel-Amaray auf den Markt zu bringen. Wir sagen Euch, ob der Streifen von L.A. CONFIDENTIAL Regisseur Curtis Hanson auch heute noch genügend Thrill zu bieten hat und ob sich die Anschaffung lohnt.

Chickabee. Ga´inja. Tirrah. – Wer sich jetzt fragt, ob ich mit dem Kopf auf die Tastatur gefallen bin, den kann ich beruhigen. Nein, das ist lediglich Nellisch. Es bedeutet “Liebling”, “Schutzengel” und “Schönheit”. In dieser Sprache und mit ungewöhnlichen Gesten kommuniziert Jodie Foster als Waldfrau mit dem hier noch recht jungenhaften Liam Neeson, der ganz ohne Knarre seine Hauptrolle bestreitet. Ja, so waren die Neunziger. Justbridge Entertainment veröffentlichte just diesen schönen Klassiker als Einzelblu-ray.

Ein Profikiller, der nach getaner Arbeit immer eine Träne vergießt, ist die Hauptfigur in der Realverfilmung eines Kultmangas, der von TURBINE MEDIEN just in einer neuen Limited Edition auf den Markt gebracht wurde. Nicht die erste Veröffentlichung, doch diesmal gibt es neben der Blu-ray den ehemaligen Indizierungskandidaten, der mittlerweile rehabilitiert ab 16 Jahren freigegeben wurde, auch in der 4K Ultra HD Variante. Ob der Film von Regisseur Christophe Gans (DER PAKT DER WÖLFE, SILENT HILL) mit Mark Dacascos (JOHN WICK 3) auch heute noch ordentlich rockt und was die neue Scheibe zu bieten hat, erfahrt Ihr im Artikel.

In Zeiten der “political correctness”, lasse ich es mir nicht nehmen, euch den Freitag mit abgedrehtem Japan-Trash zu versüßen. Boobs, Babes, Tentakel, Eingeweide… hab ich schon Boobs erwähnt? Wenn eine Stripperin mit Zombies fertig werden muss, bloß weil man mal wieder an einem uralten Buch rumfummeln musste, dann ist das nicht etwa eine verschollene Schnittfassung von “Evil Dead”, sondern einfach nur ein Low-Budget Feuerwerk aus japanischen Landen. Muhahahaha….

Der Film ging damals völlig unter. Satte neun Jahre brauchte der Streifen, bis er die geringen Produktionskosten von 900.000 Dollar wieder eingespielt hatte. Kein Wunder, denn SEIN LEBEN IN MEINER GEWALT ist die Verfilmung eines Theaterstücks, in dem Sean Connery als Sergeant Johnson ordentlich unter psychischem Volldampf steht und so kantig die Sehgewohnheiten des James-Bond-verwöhnten Publikums durchbrach. Von seiner Polizeiarbeit zerfressen, gerät Johnson beim Verhör-Duell mit seinem Hauptverdächtigen in Rage und greift zur Gewalt, ausgelöst durch Sprachlosigkeit, Veranlagung und posttraumatischen Belastungssyndrom. Sidney Lumet machte daraus einen verschachtelt erzählten Film im postmodernen Look, inszeniert in kühlen und sparsamen Bildern. KOCH FILMS brachte den vergessenen Klassiker des britischen Kinos nun als Mediabook heraus.

FREI SCHNAUZE, der neue Medienhuren-Podcast ist zurück! Nach einer etwas längeren Unterbrechung haben wir eine neue Folge im Gepäck. Dieses Mal war Kristijan Skrobo aka Skrobocop zu Gast, um mit uns über schlagfertige Wrestler, pubertierende Teenager und die erinnerungswürdigsten Film-Twists zu diskutieren. Hört einfach mal rein.

Der Gang zum Briefkasten sollte sich mal wieder lohnen. Einen seltsamen, schwarzgenoppten Luftpolsterumschlag aus dem Hause WOLFY-OFFICE, der wahrscheinlich aus dem Ganzkörper-Sklavenanzug von Kim Jens Witzenleiter höchtpersönlich gefertigt wurde, gab es darin zu entdecken. Doch anstelle des langersehnten Finales seiner DIE PRÜFUNG Quadrilogie, lag eine höchst unerwartete CD mit dem Titel DAS HAUS HAT GELBE FENSTER darin. Was es damit auf sich hat, habe ich ergründet und liefere Euch hier nun das Ergebnis…

Fans preiswerter Action-Kost wird es bei dem Namen Sam Firstenberg sicher in den Öhrchen klingeln. Der israelische Filmemacher war wahrscheinlich DER Haus&Hof-Regisseur in der goldenen Ära von Cannon-Films und ist für einige B-Perlen verantwortlich, in denen bekannte Namen wie Michael Dudikoff, Steve James, Sho Kosugi und David Bradley tragende Rollen übernahmen. Der geschätzte Autor Marco Siedelmann hat nun ein Buch veröffentlicht, welches sich in epischer Länge mit der Karriere Firstenbergs befasst und in Zusammenarbeit mit selbigem entstanden ist. Wir haben ein Exemplar bekommen und verraten euch, warum Cineasten mit einem Faible für Videotheken-Ware hier auf jeden Fall zuschlagen sollten!

Ich habe eine neue Lieblingshörspielserie. Bislang dachte ich immer, dass JACK SLAUGHTER aus dem Hause FOLGENREICH ein billiges Rip-off des Geisterjägers John Sinclair sei. Doch da lag ich weit daneben. Dass hat man davon, wenn man den Titel so unachtsam liest, denn hätte ich genau hingeschaut, wäre mir aufgefallen, dass Jack als TOCHTER DES LICHTS betitelt wird. Bitte was? Ihr lest richtig, Jack Slaughter ist eine männliche Geisterjägerin, der mit einer magischen Ponytail-Barbie bewaffnet, den Kampf gegen das Böse antritt. Hier gibt es Horror-Comedy mit extrem schrägem Humor. Die neuen Folgen kann man jetzt in einer mp3-CD Box erwerben. Hier könnt Ihr nachlesen, was Euch erwartet…

Während diverse Horrorgestalten immer noch ihr Unwesen im Medium Film treiben, sind Hexen erstaunlich wenig präsent. Der russische Schocker BABA YAGA (2020) will dies ändern und anstatt der ergrauten Hutzelfrau, die Kräuter sammelt, eine alte slawische Legende wiederbeleben. Ob der eigentliche Film, der hierzulande kürzlich über Capelight Pictures erschienen ist, ebenfalls das Zeug zur Legende hat, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Oh nein, nicht noch ein französisches Feelgoodmovie um “l’amour” und vielen flotten Dialogen aus der Louis de Funès Dramaschule! Aber falsch gedacht, denn, so viel sei hier schon gesagt, ein raffiniert-charmantes Drehbuch und die tolle Besetzung machen den Streifen zu einer sehenswerten Überraschung – leicht und liebenswert, wie es nur das französische Feelgoodmovie sein kann. Dank Constantin Film gibt es den Streifen nun auch für den heimischen Filmabend.

Besser spät als nie. Bereits im Februar erschien über Explosive Media der Noir-Klassiker RATTENNEST (1995), erstmals hierzulande auf blauer Scheibe. Mit großer Verspätung flatterte auch uns ein Exemplar ins Haus, jedoch ist es freilich nie zu spät, einen guten Film zu empfehlen, denn das ist Robert Aldrichs virtuoser B-Krimi zweifellos!

Wofür Liam Neeson 96 Stunden benötigt, braucht die coole Socke Aaron Eckhart gerade einmal 64 läppische Minuten. Wie Neeson, muss auch er ein Mädchen aus den Händen einiger böser Gesellen befreien. Ob ihm das wohl gelingt? Der Trailer versprach bereits knallige Action. Ob der Film von ESCAPE PLAN 2 Regisseur Steven C. Miller, der nun von KOCH FILMS unters Volk gebracht wird, dieses Versprechen einhalten kann, lest Ihr in den folgenden Zeilen…

Vergangene Woche habe ich versprochen, dass es am heutigen Freitag Action satt gibt. Und die sollt ihr bekommen! Wenn eine Sache aus meiner Kindheit in meinem Kopf haften geblieben ist, dann ist es, dass jeder meiner Freunde (und auch ich) im Video-Regal ein paar Filme hatten, die aus Asien stammten. Der Markt war ja geflutet von Ware aus dem Segment “cooler Titel – lässt sich verkaufen”. Heute nun ein Beispiel eines Filmes, den ich damals bei einem Kumpel gesehen habe. Feinste B-Ware aus Taiwan… Heeyaaaah!!!

Der ehemalige CEO von FOX NEWS, Roger Ailes, forderte von seinen weiblichen Angestellten vor allem eines: Loyalität. Sein Wahlspruch für die Damen war “Läuft´s im Job nicht rund, mach es mit dem Mund”. Ailes war der oberste Repräsentant einer verdorbenen Männerkultur im Netzwerk von FOX NEWS, der 2016 alle Ämter niederlegen musste, nachdem die Moderatorin Gretchen Carlson eine Klage wegen sexueller Belästigung gegen ihn einreichte. Doch so einfach war die Sache damals nicht, denn es verlangte den Mut einiger Menschen sich der Klage anzuschließen. EUROVIDEO brachte den Oscarpreisträger nun auf den Markt.

Jedes Mal, wenn ich in den letzten Tagen in meinem Bekanntenkreis erwähnte, dass ich demnächst DIE MASKE rezensieren werde, kam immer die gleiche Reaktion: “Ja, kenn ich. Der ist mit Jim Carrey!” – Falsch, liebe Leute, mit der wilden Effektorgie aus dem Jahre 1994 hat dieser Film so gar nichts gemein. Hier geht es um die wahre Geschichte von Roy Lee Dennis, dem aufgrund einer Krankheit die Gesichtsknochen unkontrolliert wuchsen. Ich selbst habe den Film 35 Jahre vor mir hergeschoben. Ein Fehler, wie ich dank der Veröffentlichung aus dem Hause JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT nun feststellen durfte. Warum Ihr Euch das Mediabook keinesfalls entgehen lassen solltet, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen… 

Wenn der Regen zu fallen beginnt, bleibt Euch statt Sonnenbaden ja noch immer ein Tag vor der Glotze. CMV LASERVISION hätte da einen echten 80er Retroknaller im Angebot, der Euch die derzeit verregneten Tage ordentlich versüßt, vorrausgesetzt, Ihr steht auf die Zeit, als Musikvideos nur bei FORMEL EINS oder RONNYS POP SHOW liefen, Sexualkunde durch Doktor Sommer erteilt wurde und Dienstags um 21.45 Uhr der Videorecorder im ARD die neuesten Abenteuer von Crockett und Tubbs aufzeichnete. Anlässlich der Neuauflage, erstmals in echtem HD, stellen wir Euch den Film einmal genauer vor.

Neun Jahre bevor M. Night Shyamalan mit THE SIXTH SENSE das verkapselte Mystery-Filmrätsel etablierte, schickte Adrian Lyne den Vietnam-Veteran Jacob Singer durch einen Alptraum, der bis heute noch zur stilistischen Oberklasse gehört und sich nur wenige Schwächen leistet. An der Kinokasse ein Flop, geriet JACOB´S LADDER später zu einem Filmtipp für alle, die einen rätselhaften Psychothriller mit überraschendem Ende sehen wollten. KOCH FILMS brachte den Klassiker des Genres nun als Mediebook heraus und es stellt sich nun die Frage, ob der Streifen gut gealtert ist.

Heute gibt es einen echten Klassiker für die ganze Familie. Die Geschichte über den kleinen Waisenjungen, der vom Regen in die Traufe rutscht, hat mich schon immer berührt. Diese recht frühe Verfilmung des Stoffes, die mit gerade mit 70 Minuten Laufzeit recht komprimiert ist, dürften recht wenige Leute kennen. Zu Unrecht! Ab mit den Kids aufs Sofa, und dann wird eine herzergreifende Story genossen!

Sacha Baron Cohens Mockumentary DA ALI G SHOW war in England ein großer TV-Hit. Dort trat er bereits in seinen Kultrollen Borat, Bruno und Ali G auf, in deren Verkleidung er ahnungslose Menschen, meist prominent, interviewte und mit den radikalen Ansichten seiner alter Egos konfrontierte. Wer die Folgen im deutschen Musikfernsehen damals verfolgte, weiss, wie garstig brilliant er auf seine ganz eigene Art Menschen aus der Deckung herauslockte. Doch ewig konnte das Konzept nicht funktionieren, da Cohen mittlerweile zu bekannt wurde. Was lag also näher, als seine Figuren in Kinofilmen mit fiktiven Handlungen auftreten zu lassen? Den Anfang machte der titelgebende Möchtegern-Gangsta-Rapper, der es auch hierzulande auf die große Leinwand schaffte. JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT veröffentlichte den Film kürzlich erstmals auf Blu-ray. Ey, man, Digga, dass haben wir uns nicht entgehen lassen.

Wenn ein neuer Klopper mit dem alten Haudegen Dolph Lundgren erscheint, klopft das Fanherz der Freunde des markigen Schweden schneller vor Freude. Doch Vorsicht ist geboten, denn auf jeden guten B-Kracher des Schweden erscheinen mittlerweile im Schnitt zwei Gurkenfilme, die die Welt nicht braucht. Zu welcher Kategorie diese Neuveröffentlichung aus dem Hause TIBERIUS FILM gehört, in der sich auch Danny Trejo, Chuck Liddell, Sean Patrick Flanery und Kampfamazone Natalie Burn die Ehre geben, erfahrt Ihr im Artikel.

Auf dem letztjährigen Filmfest in München wurde das Spielfilmdebut MEIN ENDE. DEIN ANFANG. von Regisseurin und Drehbuchautorin Mariko Minoguchi erstmals aufgeführt und konnte allerlei Lob einheimsen. Einen Preis vergab man für die klug verschachtelte Geschichte um Liebe, Schmerz und Tod dann allerdings leider nicht. Jetzt bringt EUROVIDEO den Streifen ins Heimkino, wo hoffentlich die Beachtung erhält, die er verdient. Warum der Film ein kleines Independentjuwel ist, das Ihr Euch keinesfalls entgehen lassen solltet, schildern wir Euch in den folgenden Zeilen.

Clint landet verwundet als Union Corporal John McBurnes in einer Mädchenschule und lässt sich dort gesund pflegen. Doch so einfach ist die Sache nicht, denn es ist noch Bürgerkrieg und McBurnes nutzt die Sehnsüchte der sieben Frauen, um möglichst lange in der Schule bleiben zu können und so das Ende des Krieges abzuwarten. Das geht auf Dauer nicht gut und es beginnt ein Wechselspiel der Manipulation, das den Film zu einem Gothic Drama werden lässt. KOCH FILMS brachte diesen, aus der Reihe fallenden, Clint-Eastwood-Film nun als Mediabook auf den Markt.

Hai-ai-aiai-aaaaiii! Heute gibt es mal richtig flache Kost an unserem Gratisfilm Freitag. Quietsch, quietsch… wer bohrt denn da nach Öl? Nein, nicht der Defunz Film mit der französischen HB-Männchen Variante. Hier bohrt eine Firma nach Öl, und lässt dabei einen Killerhai aus vergangenen Zeiten frei. Zu Dumm für die (knapp bekleideten) jungen Leute, die einfach nur Spaß haben wollten… Ich hab Kopfschmerzen…

Die Mama wird´s schon richten sang Johanna von Koczian im Jahr 1982 als Antwort auf den Papa-Song von Peter Alexander. Einen passenderen Soundtrack hätte man nicht verwenden können in diesem kleinen, in nur 16 Tagen in Nordirland und einem Filmstudio in Belgien gedrehten Thriller (hat man aber dann doch nicht verwendet). Die Mama hier hat es allerdings besonders schwer, lebt sie doch seit kurzem allein mit ihren zwei kleinen Kindern, nachdem ihr Mann auf offener Straße ermordet wurde. Als sich auch noch ein Drogendealer in ihrem Heim einquatiert und sie zu vergewaltigen droht, setzt sich die junge Mutter zur Wehr. Ob der kleine Thriller von CAPELIGHT PICTURES die Anschaffung lohnt, haben wir einmal für Euch getestet.

Neues Futter aus dem Hause Mr. Banker Films/Cargo Records. Nischenfreunde dürften bereits eine ungefähre Ahnung davon haben, was sie erwartet, nämlich ausgesuchte “Perlen”, die ansonsten niemand veröffentlichen würde. MOB WAR (1989) passt dabei gut ins Bild, findet man doch kaum etwas verwertbares zu diesem ollen Mafia-Action-Krimi im Netz. Ich habe trotzdem 90 Minuten aufgeopfert und ob es das wert war, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Das ging ja mal flott. Eben noch lief der Film in den südkoreanischen Kinos, schon bringt CAPELIGHT PICTURES das Mediabook des Katastrophenfilms in die heimischen Wohnzimmer. Die Erde bebt, der Vulkan Paektusan droht auszubrechen und damit Nord- und Südkorea zu vernichten. Eine Handvoll Bombenentschärfer wird nach Nordkorea geschickt, um einen Atombombe in einem Bergwerkschacht zu zünden. Die Sprengung soll die Magmakammer des Vulkans entlasten, doch dafür muss man erst einmal nukleares Material aus nordkoreanischen Raketen rauben, es in einen Zünder einbauen und dann noch ganz runter in den Schacht bringen. Ob sich der Einsatz gelohnt hat, wird die Nachbesprechung zeigen.

Horrorfans aufgepasst. Nach dem Ende des legendären X-RATED-Magazins, welches mit Ausgabe 103 in die ewigen Jagdgründe geschickt wurde, gibt es nun eine Auferstehung mit dem ursprünglichen Namen ART OF HORROR, aus der Zeit, als es noch ein Faltblatt mit zusammengesammelten Schnittberichten von Andreas Bethmann war. Gott sei Dank orientierte man sich nicht an dessen Qualität, sondern bemühte sich, ein neues, eigenständiges Heft, vertrieben durch SUBVERSIV MEDIA, auf den Markt zu bringen. Ob es sich dabei um brauchbare Klolektüre handelt oder doch nur als kostspieliges Toilettenpapier taugt, haben sowohl wir, als auch PLAYZOCKER REVIEWS einmal für Euch gestestet. Und Zocki hat sogar noch etwas zu verlosen…

Nein, wir haben uns hier nicht vertippt. Es geht tatsächlich um Johnny Sinclair. Der 12 jährige eifert seinem großen Vorbild und Namensvetter nach und möchte unbedingt Geisterjäger werden. Aus gutem Grund, denn er wohnt in einem alten, schottischen Schloss, in dem gleich vier Geister ihr Unwesen treiben. Behilflich bei der Ausbildung zum Ghostbuster sind sein bester Kumpel Russell und ein mehrere hundert Jahre alter Totenschädel mit einem vorlauten Mundwerk. Fröhliches Gruseln für Kinder ab 10 Jahren, erschienen beim Label FOLGENREICH.

Die Vorzeichen standen gar nicht mal so schlecht. Ein neuer, düsterer Rache-Thriller, der der Auftakt eines ganzen Franchises sein sollte und auf einer erfolgreichen Roman-Reihe basiert. Wenn dann noch die Produzenten hinter den James-Bond-Filmen hinter dem Projekt stecken, sollte man meinen, dass eigentlich gar nichts schief gehen kann. Pustekuchen! THE RHYTHM SECTION – ZEIT DER RACHE (2020) ging mit Pauken und Trompeten an den Kinokassen baden, weshalb der Film nun hierzulande direkt als Video on Demand und später im Heimkino erscheint. Wir haben den Streifen bereits gesehen und verraten euch unseren Eindruck!

Heute will ich euch bewusst ein Negativbeispiel zeigen. Was dabei herauskommt wenn die Karriere zweier Comedy Ikonen dem Ende zugeht, und man sie in einen Film steckt, der unter chaotischen Bedingungen gedreht wird, während die Zipperlein des Alters an den Hauptdarstellern nagen – tja… das zeigt “Robinson Crusoe Land”. Dabei möchte man den Film so gerne mögen, alleine schon, weil Laurel und Hardy sichtlich bemüht sind diesem platten Slapstick-Streifen etwas Glanz zu verleihen.

Kultregisseur David Cronenberg behandelt in seinen Filmen fast immer das Thema Sex und Gewalt. Fleischgewordene Videos, wurmartige Sexparasiten und die Brundle-Fliege lassen das Herz des anspruchsvollen Horrorfans noch heute höher schlagen. Doch Cronenberg lässt sich aber bei weitem nicht in eine Schublade pressen. So begann der Meister sich gegen Ende des letzten Jahrtausends neben dem Körperhorror auch in anderen Genres zu probieren. 1996 präsentierte er in Cannes sein neuestes Werk, in dem Menschen den sexuellen Kick durch riskante Autounfälle suchen. Ein provokanter Film, welcher gleichermaßen für Applaus, aber auch Buh-Rufe sorgte. TURBINE MEDIEN hat dem Film jetzt eine wunderschöne Veröffentlichung in brandneuer 4K-Abtastung spendiert, die unter der strengen Aufsicht David Cronenbergs entstand. Grund genug, einmal zu prüfen, ob der Film heute immer noch zum Skandalfilm taugt oder ob doch alles nur heiße Luft im Kunstgewand ist.

In der neusten Ausgabe unserer Wallace-Retrospektive geht es dieses Mal um mörderische Froschmänner, zwielichtige Schmuggler und verruchte Hafenkneipen. Ein großer Spaß, ist DAS GASTHAUS AN DER THEMSE (1962) doch nicht nur der erfolgreichste Kinofilm der Reihe, sondern auch einer meiner erklärten Lieblinge. Inspektor Fuchsberger, übernehmen sie!

Das Böse kommt in diesem, von CMV-LASERVISION hierzulande erstmals auf Blu-ray veröffentlichten, Dämonengrusler in Form einer verführerischen Rothaarigen, um die Seelen der Priester einer Kirche in New Orleans zu vereinnahmen. Erstaunlicherweise mit viel Erfolg, sollte man doch meinen, dass ein transparentgekleideter Messdiener eher in das Beuteschema der Geistlichen fallen müsste. Doch zugegebenermaßen würden wohl auch nur wenige unserer Leser die aparte Dame von der Bettkante stoßen. Ob es einem vorherbestimmten Priester gelingt, in diesem knallig ausgeleuchteten Noir-Horrorfilm aus alten Videothekentagen, der sexy Hexe zu widerstehen, erfahrt Ihr natürlich erst bei Sichtung des Filmes. Ob es sich dabei um eine kleine Genreperle oder einen angestaubten Gruselfilm aus der hintersten Ecke der Videothekenresteverwertung handelt, erfahrt Ihr bereits im Artikel.

Heute gibt es eine wirkliche Geschichtsstunde! Mary Shelley schuf mit Frankenstein eine wahrlich schaurige Gruselgeschichte über einen Doktor, der sich zum Ziel gemacht hat Leben zu erschaffen. Viele Studios nahmen sich der Geschichte an, und machten das Monster zu einer ikonischen Horrorfigur. Thomas Edison, Innovator und Erfinder, produzierte seine Adaption im Jahr 1910. Kaum vorstellbar, dass man diesen Film 110 Jahre später immer noch genießen darf!

Wer im Regal neben Gomorrha noch Platz hat, kann dank STUDIOCANAL nun aufrüsten, denn das Semi-Beinahe-Background-SpinOff von Gomorrha erschien nun auf BD. Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Roberto Saviano, widmet sich das erprobte Team Saviano/Sollima nun dem globalen Transportweg des Kokains und findet dabei erneut starke Figuren und einen cineastischen Stil, der die Serie gleichauf mit seinem mächtigen Cousin aus Neapel bringt. Doch hier bestellt nicht Genny Savastano aus seinem Bunker heraus fünf Tonnen Kokain, sondern Don Vito aus Kalabrien, der damit den Hass seines Enkelsohnes auf sich zieht. Das Herz der Finsternis kennt keine Gnade.

Takashi Miike ist nicht nur Regisseur solcher Kultfilme wie AUDITION oder ICHI – THE KILLER, er ist auch ein besonders fleißiges Lieschen. Mit gerade einmal 58 Jahren hat er hier bereits seinen 103. Film abgeliefert, den uns EUROVIDEO ab sofort ungeschnitten im Heimkino präsentiert. Ob es sich bei der Geschichte vom todkranken Boxer, der ein junges Mädchen vor einer ganzen Schar Killer beschützen will, um einen weiteren Meilenstein oder um einen Schnellschuß handelt, erfahrt Ihr im Artikel.

Unsere vierte Folge FREI SCHNAUZE ist verfügbar. Auch dieses Mal haben wir drei spontane Themen auf Lager, die es zu diskutieren gilt. In unserer neusten Ausgabe mit dabei, ist Gründungsmitglied, Ehrenpräsident und Ur-Hure Victor Grytzka. Viel Spaß beim hören!

“Viva LaManor!” Dank geschlossener Kinos, kommen Filmfans nun via Video on Demand in den Genuss eines Films, der noch vor seiner geplanten Veröffentlichung im September dermaßen die Gemüter erhitzte, dass er schlichtweg aus dem Programm der Lichtspielhäuser gestrichen wurde. Nun wurde THE HUNT (2020) mit etwas Verspätung doch noch veröffentlicht und angesichts der behandelten Themen, lässt sich ein gewisser politischer Zündstoff nicht absprechen. Ob der blutig-böse Actionthriller aber auch den nötigen Unterhaltungswert besitzt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Der großartige Gene Hackman, der zuletzt 2004 auf der großen Leinwand zu sehen war ehe er in den freiwilligen Schauspielruhestand trat, feierte dieses Jahr bereits seinen 90. Geburtstag. 30 Jahre zuvor war er noch voll im Saft und spielte die Hauptrolle in diesem Thriller unter der Obhut von Regie- und Kameraveteran Peter Hyams (DAS RELIKT). Ihm zur Seite stand die bezaubernde Anne Archer (DIE STUNDE DER PATRIOTEN) als unfreiwillige Zeugin eines Mordes, die von einer Gruppe Profikiller aus dem Weg geräumt werden soll. Ihre einzige Chance am Leben zu bleiben ist ein von Hackman verkörperter Staatsanwalt, mit dem sie sich auf der Flucht in einem Zugabteil verschanzt. Ob der, mittlerweile weitestgehend in Vergessenheit geratene, Thriller, den KOCH FILMS nun erstmals auf Blu-ray veröffentlicht, eine rasante Verfolgungsjagd oder doch nur eine Reise mit der Bimmelbahn ist, verraten wir Euch im Artikel.

Fragt man mich nach den wohl unheimlichsten, klassischen Gruselstreifen, so würden mir spontan BIS DAS BLUT GEFRIERT (1963), WIEGENLIED FÜR EINE LEICHE (1964) und SCHLOSS DES SCHRECKENS in den Sinn kommen. Alle drei Filme haben gemeinsam, dass ich als Kind vor dem TV die Bettdecke gerne bis zur Stirn hochgezogen habe. Letztgenannter Titel wurde nun von CAPELIGHT PICTURES in einem wunderschönen Mediabook neu aufgelegt. Also war es an der Zeit, mir diesen Klassiker erneut zur Gemüte zu führen (Bettdecke lag bereit). Trotz Reiseverbot begab ich mich in das Schreckensschloss…

Heute schauen wir uns an unserem Gratisfilm Freitag ein Frühwerk einer wahren Hollywood-Legende an. Mit “Dementia 13” schuf ein junger Francis Ford Coppola einen spannenden Thriller mit Slasher-Elementen, der zudem von Horror- und B-Movie Ikone Roger Corman produziert wurde. Ein Erbe, ein Betrug, ein psychotischer Killer…

Jubiläum! Unsere Wallace-Retrospektive geht in die zehnte Runde, was wir gerne mit einem echten Kracher feiern würden. Leider gehört DIE TÜR MIT DEN SIEBEN SCHLÖSSERN (1962) nicht unbedingt zu den großen Klassikern der Kult-Serie. In unserer neuen Folge klären wir ausführlich, welche Mängel den wohl mit am trashigsten Rialto-Krimi verleiden!

Vorbei sind die Zeiten, in denen man mit der heimischen Brut Weichspülspiele wie LOTTI KAROTTI oder DAS NILPFERD IN DER ACHTERBAHN spielen musste. Denn jetzt hat es das verlässliche Gesellschaftsspiele-Unternehmen RAVENSBURGER geschafft, ein Spiel auf den Markt zu bringen, in dem herrlich politisch unkorrekt Badegäste gefressen werden können. Helikoptereltern werden Amok laufen, während Filmnerds sich die Hände reiben, da der erste Blockbuster der Filmgeschichte endlich, nach 45 Jahren, zum Gesellschaftsspiel wurde. Die Frage, die sich allerdings stellt ist, ob das Spiel Hop oder Top ist. Genaueres erfahrt Ihr im Artikel.

Wir kennen Ryan Gosling als einen der beliebtesten und begehrtesten Hollywood-Stars unserer Zeit. Nur wenige wissen, dass der schöne Ryan sein Schauspiel-Debüt als kleiner Junge in einem Direct-to-Video-Heuler namens FRANKENSTEIN UND ICH (1996) gegeben hat. Solche Streifen landen oftmals tief in der Versenkung der Videothekenhölle aber Gott sei Dank gibt es Label wie Mr. Banker Film, die solche “Perlen” für die Nachwelt auf Scheibe konservieren. Ob es sich bei diesem Werk im wahrsten Sinne des Wortes um Schlock der untersten Sorte handelt oder sich hier eine kleine Perle versteckt (Hallo, Burt Reynolds!), erfahrt ihr in unserer Kritik!

In jedem Märchen schwingt stets ein Funken Wahrheit mit. So auch in diesem schwedischen Film, denn die beiden Vergnügungsparks “Gröna Lund” und “Nöjesfältet” gab es wirklich in Stockholm und die beiden Verliebten ebenso. Gröna Lund ist bis heute der beliebteste Vergnügungspark in Schweden und hat tatsächlich das Areal von Nöjesfältet im Jahre 1957 übernommen. Die Liebe war Schuld an dem Zusammenwachsen der konkurrierenden Parks und so ergießt sich dieser Film in knallbunten Bildern und liefert dabei eine X-fach verfilmte Romeo-und-Julia-Geschichte ab. Capelight Pictures brachte den Eröffnungsfilm der 61. Nordischen Filmtage Lübeck nun auf den Markt.

Tiberius Film, wir hatten eine holprige Vergangenheit. Ihr seid wieder da, und ich auch. Meine erste Rezension nach langer Pause befasst sich mit einem düsteren Werk, das den Leidensweg eines jungen Mädchens beschreibt, dem man den Bund mit dem Teufel andichtet. Ordentliche Gruselkost, oder ist die Pest, welche zentrales Thema in dem britischen Film ist, die einzig bedrohliche Sache an “The Cleansing”?

Arnold Schwarzenegger war zu seinen besten Zeiten ein Garant für überlebensgroße Action auf der Leinwand. Dass diese Zeiten längst der Vergangenheit angehören, beweist der Output der letzten Jahre, in denen dem “Gouvernator” keine großen Erfolge mehr vergönnt waren. KILLING GUNTHER (2017) führt diese traurige Tradition fort, erschien die Actionkomödie doch mit knapp drei Jahren Verspätung jüngst im hiesigen Heimkino, was eher weniger auf Qualität schließen lässt. Ob der Streifen dennoch zu unterhalten weiß, verraten wir euch in unserer Kritik!

Heute unternehmen wir eine Zeitreise. Und das in zwei Hinsichten. 1925 erschien unser heutiger Gratisfilm, in dem eine Gruppe von Forschern samt Gefolge eine vergessene Welt erforscht, und es mit allerlei Wesen aus der Urzeit zu tun bekommt. Und bevor sich jemand wundert, nein, der Film ist nicht kaputt. Weder Ton, noch Bild. Der gehört so!

Oh, wie schön ist Panama! Studiocanal hat einem weiteren vermeintlichen Action-Klassiker aus den 1990er Jahren ein hübsches HD-Upgrade verpasst. In SNIPER – DER SCHARFSCHÜTZE (1993) liegt Tom Berenger, gemeinsam mit TITANIC-Fiesling Billy Zane auf der Lauer, um einem Drogenboss das Licht auszuknipsen. Wie sich der Actionthriller heute schlägt und ob er dem Zuschauer ähnlich die Schweißperlen ins Gesicht treibt wie seinen Protagonisten, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Rian Johnson hat sich bei vielen Fans mit seinem Beitrag zum STAR WARS-Kosmos nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Dass der ambitionierte Regisseur sein Handwerk aber voll und ganz beherrscht, beweist er nun mit dem famosen Krimi KNIVES OUT – MORD IST FAMILIENSACHE (2019), in dem er auf den Spuren Arthur Conan Doyles und Agatha Christes wandelt. Nach dem großen Kinoerfolg erscheint der witzige und stylische Whodunit nun endlich im hiesigen Heimkino. Warum der Film ein absolutes Must-See ist, könnt ihr nochmal in unserer ausführlichen Kritik nachlesen! 

Ursprünglich gab es, mit identischer Story, den chinesischen Streifen “Lobster Cop” von 2018. Der Streifen war Mist und floppte völlig. Da es aber ein Korea-China-Projekt der Korea Creative Content Agency für Drehbücher gibt, wurde die Lobster-Cop-Story für den heimischen Markt umgeschrieben und so entstand der bislang erfolgreichste Film Südkoreas. Das rief Kevin Hart auf den Plan, der sogleich ein Remake ankündigte – von dem, seit Corona, jede Spur fehlt. Aber wer braucht schon das Remake vom Remake, wenn KOCH FILMS den asiatischen Kassenknüller bestens Synchronisiert als BD auf den Markt bringt?

Eckaaaart…die Russen kommen! Jawoll, der Osten macht auf Hollywood und dicke Hose und dreht, insbesondere im Science Fiction-Bereich, derzeit Filme, die einem Roland Emmerich in nichts nachstehen. CAPELIGHT PICTURES fungiert hierzulande als Verteiler der Russland-Invasion und bringt in schöner Regelmäßigkeit die besten Werke aus dem Osten in liebevollen Editionen heraus. Diesmal geht es um das Sequel zum drei Jahre alten, durchaus sehenswerten ATTRACTION, einem Alien-Invasions-Film, der die Bösewichtrollen ein wenig anders verteilt hat als gewohnt. Ob das Sequel Science Fiction Fans hierzulande zufrieden stellen wird oder der Film doch eine Spur zu russisch ist, erfahrt Ihr im Artikel.

Stellt euch vor, euer Partner, oder eure Partnerin, will nur mal eben schnell ein paar Getränke kaufen, kehrt aber nicht mehr zurück und jeglicher Versuch, sie oder ihn zu finden endet in einer Sackgasse. Eine ziemlich grausige Vorstellung, bei der man im Nachgang mit dem Schlimmsten rechnen muss. Genau diesen Sachverhalt behandelt George Sluizer in seinem bösartig nachhallenden Thriller-Meisterstück SPURLOS VERSCHWUNDEN (1988), der nach jahrelanger, stiefmütterlicher Behandlung nun endlich seinen Weg in das HD-Zeitalter gefunden und von Studiocanal eine Veröffentlichung auf Blu-Ray spendiert bekommen hat. Warum der Film eine solche Wirkung hat, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Als ich diesen Film zum ersten Mal sah, kannte ich schon einige Werke von William Girdler. “Grizzly” (1976) und “Panik in der Sierra Nova” (1977) waren mir noch in guter Erinnerung, aber auch “Projekt: Kill” (1976), wo Leslie Nielson einen knallharten Agenten des US-Geheimdienstes spielt, der aussteigen will und dafür wiederum über Leichen gehen muss, um nicht selbst eine zu werden. Wirklich eine kleine Perle des Agententhrillers, die hoffentlich bald ihren Weg auf BD/DVD finden wird. Doch zurück zu “Der Manitou” (Kinotitel), der hierzulande unter verschiedenen Titeln auf Video herauskam. Den Vogel schießt hier gleich die erste VHS-Veröffentlichung von VIDEOPHON ab: “Super Zombie – Die Geburt des Grauens”. Es folgten MOVIE VIDEO mit “Lasersturm” und EMBASSY mit “Geburt des Dämon”. Eine (offizielle) Veröffentlichung auf BD/DVD ließ lange auf sich warten. Nun beglückt uns KOCH FILMS mit gleich 4 limitierten Mediabooks, die jeweils mit den alten deutschen Titeln daherkommen. Da fällt die Wahl schwer und ehrlich gesagt, würde ich am liebsten alle vier nehmen, denn sowohl der Film, als auch die 4 Motive können sich mMn wirklich sehen lassen.

Es ist wieder Wallace-Zeit! Heute begutachten wir einen weiteren Vertreter der Kategorie von Filmen, die man nie so wirklich auf dem Zettel hat. Dabei gibt es in DAS RÄTSEL DER ROTEN ORCHIDEE (1962) viel Schönes zu bewundern, und damit ist nicht nur das reizende Antlitz von Marisa Mell gemeint!

Der Tod ist ein schwieriges Thema. Doch keine Sorge, die chinesische Dramödie THE FAREWELL, die uns DCM FILM DISTRIBUTION GMBH jetzt ins Heimkino liefert, behandelt das Thema behutsam und bietet uns ein Wechselbad aus Humor und Traurigkeit. Vor allem aber wirft der Film eine interessante Frage auf: Wenn man unheilbar krank seinem Ende entgegen geht, ist es besser zu wissen, dass die Reise bald vorbei ist oder möchte man lieber unbekümmert seine restlichen Tage verbringen? Nach diesem Film wird man sich selbst diese Frage unweigerlich stellen.

Sprechen die Leute von Graf Dracula als Filmfigur, so meinen sie in den meisten Fällen die Darstellungen von Bela Lugosi, Christopher Lee oder Gary Oldman. Doch auch der begnadete Jack Palance, nicht minder ein Urgestein der Schauspielkunst, durfte dem blutsaugenden Grafen in diesem TV-Film aus dem Jahre 1973 Leben einhauchen. Und das hat er sogar ganz ordentlich gemacht. Wer diesen Auftritt verpasst hat, hat nun die Chance dies nachzuholen. Wie immer kostenlos und legal an unserem Gratisfilm Freitag!

Die neue Folge FREI SCHNAUZE ist da! Wir hatten die große Ehre, den Synchronsprecher Bernd Egger in unserer virtuellen Mitte begrüßen zu dürfen. Bernd ist nicht nur ein netter Typ, sondern auch seit letztem Jahr die deutsche Stimme von Action-Legende Arnold Schwarzenegger. Gemeinsam haben wir, mal wieder, über drei Begriffe diskutiert, mal mehr, mal weniger gehaltvoll. Viel Spaß!

In den letzten Wochen haben sich die Schüler aufgrund der Pandemie einen faulen Lenz gemacht. Jetzt aber, wo die Schulen nach und nach wieder geöffnet werden, ist es auch für uns an der Zeit, einen “Lenz” zu machen und uns einer DEUTSCHSTUNDE zu widmen. Grund dafür ist, dass CAPELIGHT PICTURES die Neuverfilmung des erfolgreichen, gleichnamigen Siegfried Lenz Romans kürzlich im Heimkino veröffentlicht hat. Wir haben streberhaft geprüft, ob es sich dabei um eine gelungene Neuinterpretation des Buches von 1968 oder doch nur um öden Wiederholungsunterricht handelt und was wir aus der Geschichte gelernt haben.

Don Siegel, der alte Schelm. Anstatt einfach nur einen handwerklich soliden Agententhriller abzuliefern, unterspielt Siegel seinen Film mit einem Augenzwinkern und leistet sich dabei eine richtig gute Kamera. Michael Caine erfährt als britischer Agent die Entführung seines Sohnes und muss feststellen, dass er bei der Lösung des Falls auf sich alleine gestellt ist. KOCH FILMS bringt den Agenten-Klassiker nun in zwei Covervarianten als Mediabook heraus.

Maskierte Killer, die Jagd auf verdorbene Teenager machen, kommen anscheinend nie wirklich aus der Mode. Dass dieses Genre, welches bereits in den 1980er Jahren seinen Höhepunkt feiern durfte, nicht nur auf der großen Leinwand, sondern auch als klassische Serie im heimischen Wohnzimmer funktioniert, beweist die Anthologie-Show SLASHER, die mit SOLSTICE (2019) in die nunmehr dritte Runde gegangen ist. Ob die neue, acht Episoden umfassende Staffel, welche von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT kürzlich im Heimkino veröffentlicht wurde, überzeugen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Die Kinder sind der Knaller. Mit einem frischen Ansatz brachte Taika Waititi die Story um den 10jährigen Hitler-Fan Jojo auf die Leinwand, das es eine Freude ist. Jojo möchte unbedingt in die Leibgarde Hitlers aufsteigen, kann aber nicht einmal einen Hasen töten, was ihm den Namen Rabbit einbringt. Als er herausfindet, dass seine Mutter das jüdische Mädchen Elsa in der Wand ihrer Wohnung versteckt, plant Jojo mit Elsas Hilfe ein Lexikon über Juden zu schreiben und beginnt sich in das Mädchen zu verlieben. Der Witz und die Tragik in diesem Film sind ähnlich groß und unaufdringlich, wie einst in Charlie Chaplins DER GROSSE DIKTATOR (1940). Ein Vergleich, den sich Jojo Rabbit erlauben kann, denn die charmante, flott erzählte Doppelbödigkeit der Story ist toll besetzt und strotzt vor Spielfreude. Der Trick ist der zeitgenössische Unterton in dem Film, der alles etwas entstaubt und gar kein großes Drama sein will. Zurecht gab es einen Oscar in der Kategorie “Bestes adaptiertes Drehbuch”.

Da glaubt man schon alles gesehen zu haben und dann kommen die Jungs und Mädels von LIGHTHOUSE ENTERTAINMENT mit einem Film um die Ecke, in dem sich ein paar dauerbekiffte Freunde gegen todbringende Pferdebremsen zur Wehr setzen müssen. Ob es sich bei diesem von SKY Cinema co-produzierten Streifen um einen feingeistigen Tierhorrorklassiker aus der Liga von DER WEISSE HAI oder DIE VÖGEL handelt oder ob sich doch nur stumpfsinniger Trash hinter dem grandiosen, deutschen Titel verbirgt, klären wir im Artikel.

Heute mal was für die Kinderchen. Diese müssen ja nun noch ein paar Tage ausharren bevor es wieder in die Schule geht. Da kommt natürlich Langeweile auf, und die lieben Blagen fangen womöglich an sich vor lauter Lagerkoller die Köppe einzuschlagen. Liebe Eltern, zeigt ihnen dieses späte Werk aus den DEFA-Studios und schon habt ihr Ruhe. Denn was passiert wenn man sich nicht benimmt, das zeigt “Olle Hexe” in Form eines modernen Märchens, das die letzten Züge DDR-Luft atmen durfte bevor die Filmschmiede zur “DEFA Studio Babelsberg GmbH” wurde.

Mein lieber Scholli. Da war aber Herzblut am Werke. Nicht nur, das es zu Zeiten des Downloads ein kaufmännisches Wagnis ist, bestimmte Filme in so einer aufwändigen Edition als greifbare Ware auf den Markt zu bringen, sondern das es auch eine gewisse Hingabe an das Medium Film verlangt, um so einen Aufwand zu betreiben. Kaufmann hin oder her, ROLLERBALL von Capelight Pictures ist in der Ultimate Edition ein großes Unterfangen, qualitativ hochwertig und unfassbar gut restauriert, voll mit Extras (siehe UNBOXING). Fast, als wären hier Fans am Werke, ist der Streifen bis in den letzten Winkel hinein aufpoliert und erstmals in den korrekten Farben und Lichtern zu sehen. Brillant. Aber passt der Film auch heute noch in eine Film-Sammlung außerhalb des Fankreises?

Wer hätte gedacht, dass das Reboot/Sequel eines Robin Williams-Klassikers, welches man auf Action und Comedy für die ganze Familie getrimmt hat, zu so einem solch veritablen Hit an den Kinokassen avanciert? Wenige! Noch weniger Filmfans hätten vermutlich ihre Hand dafür ins Feuer gelegt, dass JUMANJI: WELCOME TO THE JUNGLE (2017) wirklich ein guter und unterhaltsamer Film wird. Bei einem Einspiel von knapp einer Milliarde US-Dollar war eine Fortsetzung natürlich unausweichlich. Unter dem Titel JUMANJI: THE NEXT LEVEL (2019) erscheint der ebenso erfolgreiche zweite Teil, in dem Alpha-Tier Dwayne Johnson wieder seine Freunde Karen Gillan, Kevin Hart und Jack Black um sich scharrt, nun über Sony Pictures Home Entertainment im Heimkino. Ob die Abenteuerkomödie die Qualität des Vorgängers halten kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Get into the Groove für JUSTBRIDGE ENTERTAINMENTs liebevolle Veröffentlichung des Retro-Selbstfindungsstreifens mit Madonna, die erst während der Dreharbeiten im Jahre 1984 zum Star avancierte. Das Timing hätte also für die Produzenten, die eigentlich Ellen Barkin in der Titelrolle verpflichten wollten, nicht besser sein können. Doch der eigentliche Star ist nicht die Queen of Pop, sondern die wundervolle Rosanna Arquette, die den Film locker auf ihren eigenen Schultern stemmt. Ob es sich bei dem Film von SEX AND THE CITY-Regisseurin Susan Seidelman um einen zeitlosen Klassiker handelt und warum Susan so verzweifelt von allen gesucht wird, erfahrt Ihr im Artikel.

Kryptowährungen, speziell Bitcoins, werden als das Geld der Zukunft bezeichnet. Dass man damit auch gehörig Schindluder betreiben kann, steht außer Frage. Diesem Problem versucht John Stalberg Jr. mit seinem Thriller CRYPTO – ANGST IST DIE HÄRTESTE WÄHRUNG (2019) auf den Grund zu gehen. Koch Films veröffentlicht den Streifen demnächst direkt im Heimkino und ob es sich dabei um eine sichere Investition handelt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Die Schizophrenie zwingt Nathaniel Ayers zu einem Leben auf der Straße. Als Kind schon begabt, erkrankte Ayers in der Jugend an der Schizophrenie und machte es so unmöglich, ihn zu einem großen Musiker auszubilden. So zog er als Obdachloser in die Straßen von L.A. und hatte als Halt nur die Liebe zur Musik Beethovens und eine alte Violine, die nur noch zwei Saiten hatte. Eines Tages dringen die zarten Klänge des kaputten Instruments an das Ohr von Journalist Steve Lopez, was später zu einer komplizierten Freundschaft zwischen den beiden führen wird. Die besten Geschichten schreibt das Leben, muss sich Regisseur Joe Wright (Die dunkelste Stunde, 2017) gedacht haben und schien im Endergebnis von seinem künstlerischen Anspruch überrascht worden zu sein. JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT brachte das musikalische Drama nun auf Blu-ray heraus.

Obwohl der deutsche Videomarkt in den 80er-Jahren boomte und auf diesem Wege auch viele ältere Filme endlich ihre deutsche Premiere erfahren haben, war das deutsche Fernsehen immer noch für Überraschungen gut und präsentierte regelmäßig Filme, die man sonst nirgendwo sehen konnte. “Das alte finstere Haus” war so ein Film und feierte im Mai 1970 seine deutsche Erstaufführung auf ARD. Seit den 90er-Jahren verschwanden leider immer mehr ältere Filme aus dem Programm der Fernsehsender und so konnte man froh sein, wenn man noch eine gute Aufnahme davon auf VHS hatte. Nun hat sich KOCH FILMS William Castles einziger Co-Produktion mit HAMMER FILMS angenommen und präsentiert den Film in neuem Glanz als Nummer 2 der William Castle Collector´s Collection. Freunde altmodischer Gruselfilme dürften entzückt sein, aber allzu viel Grusel sollte man besser nicht erwarten, denn der Film ist auch nach damaligem Stand sehr harmlos und altbacken – “Not too spooky“. Einen gewissen Charme kann man ihm aber keineswegs absprechen und allein die Produktionsgeschichte ist recht interessant.

Mit der nunmehr achten Episode unserer Retrospektive beenden wir so langsam die Anfangsphase der “Edgar Wallace”-Reihe und kommen zu den wahren Klassikern des deutschen Pulp/Krimi-Universums. DIE SELTSAME GRÄFIN (1961) gehört zweifellos zu den bekanntesten Titeln, wenn auch nicht unbedingt zu den besten. Warum der Film trotzdem einen außergewöhnlichen Platz in der Wallace-Historie einnimmt, erfahrt ihr im Artikel!

Wir umgehen das Sendeverbot für gewisse Filme am Karfreitag einfach, da wir ja nicht direkt ausstrahlen, und schenken euch zu Ostern ein “Schmankerl” bei dem Videotheken- und Bahnhofskinokinder vor Grauen zittern. Jackie Chan und sein schlechtes Double in einem Flickwerk das für den westlichen Markt zusammengeschustert wurde um am damaligen Kung Fu Hype und der wachsenden Popularität des Herrn Chan zu verdienen. Deshalb nun ungeschönt der trashige Versuch westlicher Produzenten, mit einem Schnittmassaker schnelles Geld zu verdienen. Viel Spaß!

Charlies Oberarme sind in bester Form. Fast den gesamten Film über im schwarzen T-Shirt, zeigt Bronson Muskeln und hat wahrscheinlich vor jeder Einstellung 50 Liegestütze gemacht. Ebenso männlich-markant,dreifach gebrannt, sind einige Dialoge, die diesen Macho-Streifen zu einem Kind seiner Zeit machen und Bronson als Strategen inszenieren. Terence Young drehte in Südfrankreich, was atmosphärisch schon mal eine gute Wahl war, und besetzte in den Nebenrollen mit Liv Ullmann und James Mason prominent. Dank KOCH FILMS wurde Charles Bronson nun frisch an die Côte d’Azur geschickt.

Der Secret Killer ist zurück. WOLFY OFFICE hat es trotz Corona geschafft, den 3. und vorletzten Teil der Thrillerreihe fertig zu stellen. Diesmal begleiten wir den Detektiv Viktor Ballda auf der Jagd nach dem Psychopathen. Welche neuen Erkenntnisse wir daraus gewinnen und ob das Hörspiel wieder die Spannung des Erstlings erreicht, verraten wir Euch im Artikel.

Bei der Macht von Grayskull, unsere zweite Folge FREI SCHNAUZE ist jetzt verfügbar. Mit dem YouTuber und Filmliebhaber Michael Speier haben wir auch dieses Mal einen kompetenten Gast in unserer lauschigen Runde. Wieder geht es um spontane Themen aus der Filmwelt!

Heute reisen wir einmal Hundert Jahre in die Vergangenheit, denn STUDIO HAMBURG ENTERPRISES hat die frühe Verfilmung des Buches von Robert Louis Stevenson mit einem beeindruckenden John Barrymore in der / den Hauptrolle(n) erstmals in kolorierter Fassung veröffentlicht (wahlweise natürlich auch im originalen schwarz/weiß). Grund genug, diesen Klassiker des Gruselfilms wieder zu entdecken. Etwas Filmgeschichte während der Krise kann schließlich nicht schaden.

Zuletzt geriet ich ein bisschen ins Schwärmen, da mich das russische Kammerspiel WHY DON’T YOU JUST DIE (2019) überraschend gut unterhalten konnte. Nun zog Capelight Pictures just nach und veröffentlichte ein weiteren Film aus dem kühlen Osten. Hinter COMA (2019) versteckt sich dieses Mal allerdings kein überspitzt ironisches Blutbad, sondern waschechtes Fantasy-Kino, mit dem mutigen Blick Richtung Hollywood. Ob das effektgeladene Spektakel ähnlich begeistern kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Im Jahr 2013 änderte sich das Heranwachsen für eine Generation Mädchen komplett. Denn mit DIE EISKÖNIGIN löste WALT DISNEY einen Hype aus, der jede Geburtstagsparty kleiner Prinzessinnen in eine Anna, Elsa und Olaf Party verwandelte. Jedes Mädchen konnte den Film mitsprechen und -singen und jedes Elternteil dadurch leider auch. Nun, kurz bevor der Hype des, zugegebenermaßen ziemlich guten Animationsfilms, verebbt, kommen die Macher des Urfilms mit einem Sequel daher, welches sein Vorbild nicht einfach kopiert, sondern richtig fortsetzt. Ob ein zweiter Hypesturm über uns hinweg fegt, erfahrt Ihr im Artikel.

Mittlerweile erblickt alle paar Wochen ein neuer Film mit Nicolas Cage das Licht der Welt. Manchmal, aber leider nur manchmal, befindet sich ein kleiner Geheimtipp dabei. Wenn allerdings ein Klassiker aus den späten Achtzigern dabei ist, sollten Fans hellhörig werden. So zum Beispiel in diesem Fall, einem durchaus absonderlichen Vampirfilm, der bislang nur als mäßige DVD erhältlich war. KOCH FILMS sei Dank gibt es nun auch den von sexy Vamp Jennifer Beals geküssten Nicolas Cage in aufwendiger Mediabook-Veröffentlichung. Wir haben für Euch den Hals hingehalten und einen Blick riskiert.

Aus Angst vor seinem Zorn hat sich KOCH FILMS entschlossen, eine HD-Lücke in der Chuck Norris Filmographie zu stopfen und bringt uns daher nun DER GIGANT, in dem er gegen Reißzahn Christopher Lee antritt, als Mediabook in den Handel. Hier noch strohblond und ohne Gesichtsbehaarung, verpasst Norris den bösen Buben ordentlich Roundhouse-Kicks. Wir haben uns den Klassiker einmal angeschaut und verraten Euch, wie gründlich Norris unter den Halunken aufräumt.

Reif für die Insel? Dieser Tage geht es sicherlich einigen Leuten so. An dem heutigen Gratisfilm Freitag geht es um Freitag  – und Robinson. Eine einsame Insel wirkt für viele wie ein Traum, doch wenn der Frieden gestört wird, dann ist es ganz schnell vorbei mit dem Paradies auf Erden. Auf in ein Abenteuer für die ganze Familie. Diese Woche am Gratisfilm Freitag der Medienhuren!

Hoppla. Was ist das denn? Das ist ein waschechter HK-Film, ein Retro-Gruß aus den späten 1990ern der damaligen CrimeAction-Filme, fluffig an die heutige Zeit angepasst. Fruit Chan führt Regie, der weniger Actionregisseur und mehr der Mann für das Drama und die Leichtfüßigkeit ist. Chan ist filmisch in der guten, alten Zeit des HK-Kinos groß geworden und plötzlich wird der Film spannend, denn Chan schrieb auch das Drehbuch zu dieser Serienkiller-Action-Jagd und macht aus dem Streifen einen amüsanten Streifzug durch das HK-Kino vergangener Tage, das nicht immer Knarren brauchte, um originell zu sein. KOCH FILMS (ehemals New KSM) bringt die kleine Wundertüte nun auf den Markt.

Mehr als fünf Millionen Zuschauer strömten letztes Jahr in die Kinos, um sich den neuen Film von FACK JU GÖHTE-Regisseur Bora Dagtekin anzusehen. Das verwundert niemanden, wartet die Erfolgskomödie nicht nur mit einer Story auf, die schon mehrmals blendend funktioniert hat, sondern auch mit den derzeit beliebtesten Schauspielern der deutschen Kinolandschaft. Constantin Film hat DAS PERFEKTE GEHEIMNIS (2019) nun etwas früher als geplant im Heimkino veröffentlicht. Ein Grund, dem Publikums-Hit mal etwas genauer auf den Zahn zu fühlen.

“Dust Devil” gehört nicht unbedingt zu den Filmen, die mich auf Anhieb begeistert haben. Und doch hatte ich von Zeit zu Zeit das Bedürfnis, ihn mir noch mal anzusehen. So, als ob dieser Film nur auf den richtigen Moment gewartet hat, um mich zu überzeugen. Ein filmisches Gespenst, das einfach keine Ruhe geben wollte und das mich schließlich doch noch in seinen Bann zog. Es gibt einiges zu entdecken in diesem Film, doch man sollte sich auf ein sehr spezielles Filmerlebnis einstellen, das sich nicht so einfach in Genre-Schubladen einordnen lässt. Dank KOCH FILMS bietet sich nun erneut die Gelegenheit zur Wiederentdeckung.

Da will einer mit ´ner Atomrakete den Krieg zwischen den USA und der UdSSR provozieren, um so Ägypten zur Weltmacht zu machen. Nur Agent NullNullNix, Durchwahl 077, kann das verhindern. Na dann, Mahlzeit. Während 1965 die Produktion von 007 – MAN LEBT NUR ZWEIMAL begann und somit James Bond ins fünfte Rennen geschickt wurde, klabausterten sich die Franzosen für gefühlte 1000 Franc eine eigene Agentenreihe zurecht, die sich zwar inhaltlich am großen Bruder bedient – den Rest aber verweigert. Denn Timing, Tempo, Entertainment und Kreativität blieben dabei in England. Die Sujets sind zwar angemessen Sixties, jedoch klafft ab da schon ein gewaltiges Loch im filmischen Können. CARGO RECORDS hat ein Herz für hartgesottene Filmfreunde und brachte nun diese Perle auf den Markt. Werfen wir einen Blick drauf.

Wir schlagen das nächste Kapitel in der Geschichte der deutschen Edgar Wallace-Verfilmungen auf und beschäftigen uns heute mit einem Film, der im direkten Vergleich zu anderen Einträgen in die Serie einen eher wenig prominenten Status genießt. Ob dies bei DER FÄLSCHER VON LONDON (1961) gerechtfertigt ist oder sich hinter dem Krimi ein kleines Juwel des deutschen Kinos verbirgt, klären wir im neusten Teil unseres Specials.

Nachdem kürzlich bereits die AIRPORT-Reihe eine HD-Neuauflage erhalten hat (wir berichteten), gibt es jetzt einen der großen Katastrophenfilmklassiker in einer wunderschönen Mediabookvariante im Handel. Dabei beließ es CAPELIGHT PICTURES nicht nur bei der bekannten Kinoversion, sondern legte die 30 Minuten längere TV-Version erstmals hierzulande einer Veröffentlichung bei. Wir haben uns ordentlich durchschütteln lassen und getestet, ob der starbesetzte Reißer auch heute noch seinem Publikum den Atem raubt und ob die TV-Fassung einen Mehrwert darstellt.

Auf einen soliden Film folgt meist eine Gurke. Das muss zwar nicht immer zwingend der Fall sein, bei Nicolas Cage trifft dies aber vermehrt zu, obwohl die Gurken-Dichte in den letzten Jahren doch ziemlich hoch war. Wenn man an die durchaus positive Resonanz auf die Lovecraft-Adaption DIE FARBE AUS DEM ALL (2019) denkt, fällt es nicht schwer zu erraten, wo sich die DVD-Premiere PRIMAL – DIE JAGD IST ERÖFFNET (2019) einreihen dürfte. Auch wenn die Prämisse durchaus die Basis für einen soliden B-Actionfilm bietet, wirklich gut oder gar unterhaltsam geht anders!

Italo Western? Her damit. Obwohl so mancher Streifen in dem Segment meist nur durch seinen Titel ins Regal wandert, gibt man ja nicht die Hoffnung auf, hier und da noch ein weiteres Kleinod zu entdecken, das in Sachen Inszenierung, Kamera und Stimmung mit den großen Titeln des Genres mithalten kann. Oder zumindest einige Überraschungen parat hält, die für die damalige Zeit nicht so üblich waren. In den Anfängen des Italo Westerns gab es noch Streifen, die sich mehr an der amerikanischen Art der Western-Inszenierung orientierten und damit eine ganz andere Herangehensweise an das Genre als Leone & Co anwandten. So auch in diesem Streifen, der dank KOCH FILMS nun sauber auf BD veröffentlicht worden ist.

Nach langer Pause endlich wieder da! Der Gratisfilm Freitag – und meine Wenigkeit. Heute präsentieren wir einen Corman-Kracher mit “That Guy” Dick Miller in der Hauptrolle, der auf dem deutschen Markt in einer wahrlich seltsamen Fassung erschien, die weltweit so nirgendwo sonst zu finden ist. Reißerische Titel und Pseudo-Fortsetzungen sind keine Erfindung der Neuzeit – wie “A Bucket of Blood” eindrucksvoll beweist.

Was wissen wir eigentlich von den Russen? Ja, sie haben Putin, Vodka, Gazprom und seit neustem auch Corona aber sie haben durchaus auch talentierte Regisseure, die unterhaltsame Filme drehen können. WHY DON’T YOU JUST DIE! (2018) ist dafür ein Paradebeispiel, denn die grotesk witzige und blutgetränkte Komödie ist erfrischendes Stück Kino aus einem Land, dass man in Sachen Film und Fernsehen eher nicht auf dem Zettel hat. Warum der Streifen, den Pierrot le Fou jetzt im Heimkino auswertet, ein kleiner Geheimtipp ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Derzeit dürfte im Privatleben wieder genug Zeit für Romantik sein, sofern man sich nicht schon gegenseitig an die Gurgel gegangen ist. Studio Hamburg hat nun passenderweise einen Film im Heimkino veröffentlicht, der sich hervorragend für die kuschelige Zweisamkeit eignet. ABOVE THE SHADOWS (2019) von Independent-Regisseurin Claudia Myers beschäftigt sich auf einfühlsame Weise mit der Unsichtbarkeit und dem vergessen werden, eingebettet in eine putzige Love-Story. Ob der Film auf ganzer Strecke überzeugen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Deutschland steht Kopf und das Sozialleben ist dank Covid-19 fast vollständig zum Erliegen gekommen. Gut, dass es Podcasts gibt, mit denen man bequem die Zeit in der Isolation totschlagen kann. Auch wir kehren nun aus der längeren Podcast-Pause zurück und haben ein brandneues Format im Gepäck, mit dem wir euch in ordentlicher Regelmäßigkeit unterhalten wollen. Um was es sich bei FREI SCHNAUZE handelt, erfahrt ihr nach dem Klick!

Wo Genre-Experte Enzo G. Castellari das Zepter schwingt, steht meist die launige Action mit kernigen Typen im Vordergrund. Nicht selten betrieb Castellari dabei einige Aufwand und sorgte an so manchen Stellen für eine überraschend originelle Optik. So auch in diesem Gassenhauer, dem beliebtesten Film Castellaris in Italien, für den er ursprünglich nur die Spezialeffekte machen und Originalaufnahmen von Luftkämpfen bearbeiten sollte. Doch mit einem Splitscreen sorgte Castellari für Aufregung bei den Produzenten, die sogleich Alberto De Martino den vorgesehenen Regiestuhl entzogen und Castellari das Kommando übertrugen. Ein Glücksfall für Freunde dieser Art von Kino, frisch und sauber aufgelegt von CARGO RECORDS.

Auch wenn Nicolas Cage sein Dasein mittlerweile meist in günstig produzierten Direct-to-Video-Produktionen fristet, schafft es der, für sein Overacting, bekannte Mime immer mal wieder ein Engagement in aufsehenerregenden Projekten zu ergattern. Nach seinem psychedelischen Rache-Trip in MANDY (2018) erscheint nun DIE FARBE AUS DEM ALL (2019), der auch wesentlich ambitionierter daherkommt als die meisten Cage-Vehikel der letzten Jahre, was auch daran liegen mag, dass sich hier Regisseur Richard Stanley einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft annahm. Ob der Science-Fiction-Horrorfilm, den Koch Films demnächst prominent im Heimkino veröffentlicht, eine Sichtung wert ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Erinnert Ihr Euch noch, dass damals Billy Crystal bei der Oscarverleihung auf Jack Palance reitend die Bühne betrat? Ein Gag, der sich auf die Selbstfindungskomödie CITY SLICKERS bezieht, in dem drei Freunde in der Midlife Crisis einen Ausflug in die Prärie starten, um Cowboy zu spielen und eine Rinderherde zu leiten. Angeführt werden sie vom knurrigen Jack Palance, der hierfür einen Oscar einheimsen konnte. KOCH FILMS hat den Klassiker nun erstmals auf Blu-ray in einer Special Edition veröffentlicht, die wir auf Herz und Nieren getestet haben. Hier ist unser Untersuchungsergebnis.

Wenig Story, viele Stereotypen und jede Menge Football-Szenen – so könnte man den Streifen im Nachhinein zusammenfassen. Natürlich darf auch etwas Pathos nicht fehlen und zwischen drin gibt Billy Bob Thornton den besonnen Coach Gary Gaines, der die Truppe zu einem legendären Sieg führen wird. Doch neben der Vorhersehbarkeit des Geschehens bietet der Streifen auch eine rasante Erzählweise und eine Inszenierung aus der Tony-Scott-Schule für angewandte Kameradynamik. Zeit also für einen erneuten Blick auf den Streifen, der nun von STUDIO HAMBURG ENTERPRISES auf Blu-ray veröffentlicht wurde.

REMAKE, REMIX, RIP-OFF lautet der Titel einer unterhaltsamen Dokumentation, die sich mit dem Copy- und Trash-Kino der Türkei in den 1960er und 1970er Jahren beschäftigt. Neben günstigen Plagiaten bekannter Kino-Hits, schufen die findigen Produzenten vom Bosporus so mache wahnwitzige Genre-Ware, die nicht immer den Weg in die hiesigen Videotheken oder Bahnhofskinos fand. LION MAN – DIE TODESKRALLE AUS ISTANBUL (1975) war damals in den Videotheken zu entdecken, weshalb das trashige Actionspektakel nun vollständig in deutscher Sprache auf DVD erschienen ist. Welchen Knaller Cargo Records hier ausgegraben haben, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Gerard Depardieu lässt Grüßen, denn dies ist eine Variation des Thrillers 36 – TÖDLICHE RIVALEN von 2004, nur geht es hier um Entführung und Mord und nicht um die Überfälle auf Geldtransporter. Ansonsten bleibt die Story gleich, nur das es hier noch düsterer und unsympathischer zur Sache geht, als in der französischen Vorlage. Ein entführtes Mädchen wird zerstückelt aufgefunden und Ermittler Han-su geht bis zur Selbstzerfleischung als True Detective der Sache auf den Grund. Dabei verwischen sich die Grenzen zwischen Gut und Böse und Zwietracht und Missgunst bestimmen das Geschehen. Dank CONSTANTIN FILM darf nun auch der heimische Filmfan am dunklen Treiben der Protagonisten teilhaben.

Mit Heroin gefüllte Narzissen, halbseidene Geschäftsmänner, Messermorde und ein deutsch sprechender Christopher Lee auf Verbrecherjagd. Im neusten Teil unserer “Edgar Wallace”-Retrospektive geht es heiß her, mit der ersten deutsch-englischen Koproduktion der Reihe. Ob DAS GEHEIMNIS DER GELBEN NARZISSEN (1961) seine Versprechen hält, erfahrt ihr in unserem filmischen Quarantänelager!

Die Liebe und das Internet sind in Zeiten von Parship und Tinder eng miteinander verbunden. Doch braucht es diese Dating-Apps gar nicht, wie uns die Verfilmung des Erfolgsromans von Daniel Glattauer schildert. Ein einfacher Tippfehler beim Schreiben einer Emailadresse ist es, der die Gefühlswelt der beiden Hauptfiguren Emmi und Leo aus den Fugen geraten lässt. SONY PICTURES ENTERTAINMENT hat den Film für hoffnungslose Romantiker mit Nora Tschirner und Alexander Fehling in den Hauptrollen jetzt im Heimkino veröffentlicht. Wir schildern Euch (mit möglichst wenigen Tippfehlern), ob uns die Buchverfilmung zu Herzen ging oder die zeitweise als unverfilmbar geltende Geschichte doch kalt ließ.

Jack Lemmon war zeitlebens nicht nur ein großartiger Charakterdarsteller, sondern auch einer der Könige der Screwball-Comedy. Ob an der Seite von Tony Curtis oder Walter Matthau, Lemmon war immer für einen Lacher als sympathischer Sidekick gut. Den vorliegenden Film muss er auf den eigenen Schultern tragen. Er mimt einen überzeugten Single, der im Vollsuff die Stripperin einer Junggesellenabschiedsparty ehelicht und fortan nicht mehr los wird. Dass die Gute nur italienisch spricht, macht es nicht leichter für den gestressten Herrn. Es gibt nur eine Möglichkeit: Die Dame muss verschwinden, koste es, was es wolle. Ob ihm dies gelingt, könnt Ihr dank EXPLOSIVE MEDIA (in Zusammenarbeit mit KOCH FILMS), die den Film auf DVD und erstmals auf Blu-ray veröffentlichten, herausfinden.

Der spanische Horrorfilm der frühen Siebziger hat für Fans des Genres einen ganz besonderen Reiz. Mit herrlich naivem Charme eroberten einst die reitenden Leichen und der Werwolf Waldemar Daninsky, aka Paul Naschy, auch die hiesigen Leinwände. Damals als Schund verschrien, punkten die Schocker von anno dazumal heute mit schrulligem Gothikcharme und Kunstblut, für dass mit Sicherheit Tomato al Gusto von Knorr genutzt wurde. Aus dem Hause CARGO RECORDS kommt nun ein herziges Vampirstück aus dem sonnigen Süden, dass den wenigsten von Euch ein Begriff sein dürfte, da das Videoband von WONDER VIDEO gar selten aufzufinden war. Wir schildern Euch, ob diese Filmerfahrung auch heute noch ein echter HORRORTRIP ist…

Er war nicht nur der Großmeister der südchinesischen Kampfkunst “Wing Chun”, sondern auch der Mann, der Martial-Arts-Ikone Bruce Lee sein Wissen weitergab. Yip Man ist eine Legende, die durch die, von Wilson Yip inszenierte, Filmreihe wieder zum Leben erweckt wurde. Nach drei Filmen und mehreren Spin-Offs/Prequels findet die Saga mit IP MAN 4: THE FINALE (2019) ihren krönenden Abschluss und natürlich schlüpft Action-Ikone Donnie Yen wieder in die ikonische Titelrolle. Derzeit ist das biographische Action-Drama in ausgewählten Kinos zu sehen, bevor es von Koch Films auf Scheibe veröffentlicht wird. Ich habe noch ein Ticket lösen können und verrate euch, ob der Film seinen Vorgängern gerecht wird!

Regisseur und Stunt-Koordinator Jesse V. Johnson ist mittlerweile eine feste Instanz im B-Action-Genre und steht seit Jahren für handgemachtes Männerkino, welches zwar ausnahmslos für einen schmalen Taler aber immer treffsicher und handwerklich sauber inszeniert ist. Mit THE MERCENARY (2019) lieferte der Brite just seinen neusten Kracher ab, in dem der Stuntman und Ex-Legionär Dominiquie Vandenberg ordentlich auf die Pauke haut. Seit kurzem ist der Streifen digital in Groß-Britannien erhältlich und eine dicke Empfehlung für alle Genre-Fans!

Liebe Helikoptereltern, dieser Film ist ganz speziell für Euch. Vielleicht überdenkt Ihr dann Euer übervorsorgliches Verhalten einmal und gesteht Euren Kindern ein, sich zu eigenständigen Personen zu entwickeln, denn diese Entwicklung durchlebt man bereits im Kindesalter. Vor allem Teenager, die gerade ihre Sexualität entdecken, benötigen Freiraum und ein gewisses Maß an Freiheit, wie uns auch diese Geschichte lehrt. Sofia Coppola musste als Regisseurin in große Fußstapfen treten. 2003 gelang es ihr, mit LOST IN TRANSLATION, einen Kultfilm zu erschaffen. Wer ihren Debutfilm, ein melancholisch-feinfühliges Jugenddrama, bislang verpasst hat, kann sich jetzt die CAPELIGHT PICTURES Blu-ray zulegen und diese Wissenslücke schließen.

“Diesen Film wollt Ihr auf keinen Fall mit Euren Eltern sehen!” tönt es großspurig im Trailer zu GET LUCKY. Eine Herausforderung, der ich mich gerne gestellt hätte. Doch meine Kids sind noch nicht in dem Alter, in dem sie Teenie-Sexkomödien gucken dürfen oder gar wollen (“Ihhhh…die knutschen ja!”) Da ich trotzdem wissen wollte, wie unglaublich versaut diese deutsche Aufklärungskomödie denn nun wirklich ist, habe ich mich mit meiner Frau gemeinsam den Sexfantasien pickeliger Teenager, inklusive Palina Rojinski im MILF-Modus, gestellt. Ob wir uns vor Schamesröte hinter der Couch verstecken mussten oder vielleicht gar etwas Neues bei dieser Veröffentlichung von DCM dazu gelernt haben, erfahrt Ihr im Artikel.

Tja, dumm gelaufen. Wer so bescheuert ist, in Südostasien Drogen zu kaufen und sich erwischen lässt, gehört zu Recht in den Knast. In Thailand, Vietnam, Malaysia oder gar auf den Philippinen hält man sich besser weit fern von jeder Intention irgendwo Drogen einkaufen zu wollen. Das weiß man, das war schon immer so. Die Behörden verstehen da gar keinen Spaß und so mancher Tourist durfte seinen erweiterten Urlaub mit gesiebter Luft in gemütlichen, feuchten Gruppenzellen verbringen. Die drei Partyfreunde wussten davon scheinbar nichts und so mündet der gemeinsame Urlaub für zumindest einen von ihnen in einer Katastrophe, von der die beiden anderen erst zwei Jahre später erfahren sollten. Plötzlich wendet sich der Urlaub in eine Gewissensfrage existentiellen Ausmaßes und stellt die Freunde vor eine echte Prüfung. Das zeitlos gute Drehbuch und eine dichte Inszenierung erheben diesen Streifen in den Stand eines Klassikers, der nun von JUSTBRIDGE ENTERTAINMENT erstmals als BluRay in Deutschland veröffentlicht worden ist.   

Die Ausgangssituation klang vielversprechend. Blockbuster-König James Cameron kehrt zu dem Franchise zurück, dass ihn berühmt gemacht hat. Mit TERMINATOR: DARK FATE (2019) sollte der nicht tot zu kriegenden Sci-Fi/Action-Saga ein neuer Schwung verpasst und zudem an den meisterlichen zweiten Teil angeknüpft werden. Neben Cameron in der Produzenten-Funktion, schlüpfte neben Arnold “I’ll be back” Schwarzenegger sogar Linda Hamilton wieder in ihre Kult-Rolle. Doch am Ende machte sich Ernüchterung breit, denn das Sequel/Soft-Reboot ging am Box Office gewaltig baden. Ob das auf die filmische Qualität zurückzuführen ist, erfahrt ihr in unserer Kritik zum Heimkino-Start!

Alle Mann an die Rohre, Wasser marsch! Eine städtische Öl-Raffinerie brennt und es droht der warme Abriss eines Stadtviertels. Männer hat die chinesische Feuerwehr genug, also alle ran an die Flammen. Nur ein toter Feuerwehrmann ist ein guter Feuerwehrmann, denn ein besseres Zeichen der Ehrerbietung dem Auftrag gegenüber gibt es nicht. Die hitzige Katastrophenkost aus der Schublade des chinesischen Heldenkinos ist nun brennend heiß bei CAPELIGHT PICTURES erschienen.

Es ist nirgends so schön wie zu Hause. Zumindest dann, wenn sich im Vorgarten nicht das Tor in eine andere Welt befindet, aus dem abscheuliche Horrorwesen ins Hier und Jetzt gelangen. Im vorliegenden Gruselstreifen, den WICKED VISION DISTRIBUTION GMBH kürzlich im Doppelpack mit dessen Sequel in einer coolen Retro-VHS-Edition veröffentlichte, erwachen bei mir unschöne Kindheitserinnerungen. Aufgrund der kindlichen Hauptfigur erwartete ich damals so einen harmlosen Spaß wie etwa in Emmerichs JOEY, doch Regisseur Tibor Takács, der danach noch eine handvoll brauchbarer Genrebeiträge ablieferte, geht eine Spur härter an die Sache ran (trotz PG-13 Rating) und bescherte mir einst albtraumhafte Nächte. Ob ich heute auch noch heulend wie die Klageweiber bei erneuter Sichtung vor dem TV-Gerät saß, erfahrt Ihr im Artikel…

Nachdem er sich im zeitgenössischen Popcorn-Segment ausprobiert hat, kehrt Regisseur, Autor und Madonna-Ex Guy Ritchie zu seinen Wurzeln zurück und widmet sich mit THE GENTLEMEN (2019) wieder dem Genre, dass der Brite einst auf großartige und humorvolle Weise umgekrempelt hat, nämlich dem Gangsterfilm. Wir haben uns den starbesetzten Film im Kino angesehen und verraten euch, ob sich das Ticket lohnt und ob Ritchie hier an alte Tugenden anknüpfen konnte!

Die 1990er Jahre waren die Geburtsstunde vieler Kult-Filme, gerade im Sektor der Teenager-Komödien sorgte diese Dekade für reichlich Output. Die sogenannten “Slacker”, genauer gesagt die, als nutzlos geltenden, Nerds waren oft Protagonisten solcher Geschichten und mussten sich gegen so manche Widrigkeiten zur Wehr setzen. Kevin Smith ist seit jeher ein Spezialist für diese Subkultur und zelebrierte sie in mehreren Filmen. MALLRATS (1995), seine zweite Regie-Arbeit, ist nun bei Studiocanal als Special-Edition erschienen, die auch erstmals den Extended Cut für den hiesigen Markt bereithält. Wir haben mal reingeschaut! 

Heute veröffentlicht KOCH FILMS Sam Raimis Frühwerk “Die Killer-Akademie” in zwei schicken Mediabooks auf BD und DVD. Der Film dürfte weniger bekannt sein und genießt auch nicht unbedingt den besten Ruf. Eine gute Gelegenheit, dieses fast vergessene Werk noch mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Einen guten Rat von Bruce Campbell möchte ich dem Zuschauer jedoch gleich auf den Weg geben, bevor er einen Studiengang auf der “Killer-Akademie” belegt: “Schaltet euer Hirn ab, dann ist alles in Ordnung!” ?

EUROVIDEO bringt uns den mit dem Goldenen Bären ausgezeichneten, deutschen Anti-Familienfilm, der kurzzeitig sogar Hoffnung auf den Oscar hegen durfte. Doch SYSTEMSPRENGER konnte leider keinen Platz in der Shortlist ergattern. Hauptfigur ist die neunjährige Benni, die als Kleinkind ein schweres Trauma erlitten hatte und seither unter unkontrollierbaren Wutanfällen leidet. Da weder ihre leibliche Mutter, noch Pflegefamilien oder Wohnheime das Verhalten des Mädchens unter Kontrolle bringen können, verzweifeln die Sozialarbeiter und Ärzte zunehmend. Benni droht, durch das Raster der deutschen Kinder- und Jugendhilfe zu fallen. Doch es gibt Hoffnung, als ein Anti-Aggressions-Trainer sich Benni annimmt. Kann er zu dem schwierigen Mädchen durchdringen?

Mit dem fünften “Edgar Wallace”-Film aus dem Hause Rialto-Film, steuerte die Reihe langsam aber sicher auf ihren künstlerischen Zenit und ihre erfolgreichste Phase zu. DIE TOTEN AUGEN VON LONDON (1961) war nicht nur der, bis dato, größte Hit der eifrigen Krimi-Produzenten, sondern auch der Film, der den Ton für spätere Einträge in den fröhlichen Mörder-Reigen maßgeblich prägte und auch heute noch einer meiner liebsten Wallace-Krimis ist. 

Einst sah Charles Bronson rot und rächte den Tod seiner Frau, Tochter, des besten Freundes, der Tochter der neuen Freundin und dann noch der eigenen, brandneuen Freundin, bevor er ins Altenheim verschwand. Seither sind die einfachen Leute, deren Familien Leid angetan wurde und die daraufhin erbarmungslos zurückschlagen, nicht mehr aus dem zeitgenössischen Kino wegzudenken. Dieser mittlerweile gut zehn Jahre alte Rachethriller geht aber etwas andere Wege als gewohnt und bringt die ein- oder andere Überraschung mit sich. Bislang gab es den Film hierzulande nur in der Kinofassung, jetzt hat CONSTANTIN FILM den Fans von Gerald Butler und Jamie Foxx aber ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gemacht und den etwa zehn Minuten längeren Directors Cut veröffentlicht. Ob dieser noch brachialer zu Werke geht (das rote FSK-Logo deutet dies an) und ob sich der Wechsel zur neuen Version lohnt, erfahrt Ihr im Artikel.

1978 ließ Regisseur und Autor Meir Zarchi seinen “Rape & Revenge”-Exploiter I SPIT ON YOUR GRAVE von der Leine und schuf damit eine filmische Kontroverse, die zum verrufenen Klassikers des Grindhouse-Kinos avancierte. 40 Jahre und ein Remake, inklusive zwei Nachzügler, später, legt der gar nicht mal so produktive Filmemacher mit I SPIT ON YOUR GRAVE: DEJA VU (2019) ein offizielles Sequel zum Original nach. Ob der Streifen, in dem auch die damalige Hauptdarstellerin Camille Keaton zu sehen ist, für ähnlichen Diskussionsstoff sorgen wird, erfahrt ihr in unserer Kritik, denn der Film ist seit Kurzem exklusiv als Mediabook im Handel erhältlich!

Die Koreaner können es. Nicht immer, aber immer öfter. PARASITE, der mit mehreren Oscars ausgezeichnete Film, ist ein filmisches Kleinod, das aus sämtlichen Ritzen Talent und  Einfallsreichtums verspritzt. Ein tolles Drehbuch, hervorragende Schauspieler und eine vollendete Regie, machen den Film zu einem reinen Vergnügen, das zurecht mit vier Oscars ausgezeichnet worden ist (Bester Film, Beste Regie, Bestes Originaldrehbuch, Bester ausländischer Film). Der Film schnurrt wie ein Kätzchen und nimmt den Zuschauer mit auf eine aberwitzig-schlaue Reise des Parasitären, die mit viel Witz und spannenden Wendungen erzählt wird. Der Film ist außerdem ein Beispiel für die Kraft und Spannung südkoreanischer Produktionen, die schon immer für faustdicke Überraschungen gut waren. Dank KOCH FILMS und CAPELIGHT PICTURES kann der diesjährige Oscar-Gewinner nun bald auch Daheim goutiert werden.

Für alle diejenigen, die bei dem derzeit grassierenden Mistwetter Depressionen bekommen, impft uns KOCH FILMS nun mit der Neuauflage eines Komödienklassikers gute Laune in die Venen und entführt Euch an die sonnige Riviera. Doch Obacht, zwei gerissene Banditen treiben dort ihr Unwesen und luchsen der Damenwelt das Geld aus der Tasche. Die Rede ist von Steve Martin und Michael Caine, die als Gentlemenbetrüger einen Wettstreit ausführen, wer wohl der erfolgreichere Betrüger sei. Dabei behaken sich die beiden derart köstlich, dass kein Auge trocken bleibt.

Pünktlich zum Valentinstag veröffentlicht CAPELIGHT PICTURES eine kleine Romantic Comedy mit BAYWATCH-Schönheit Alexandra Daddario in der Hauptrolle. An ihrer Seite agiert der demnächst als Serien-SUPERMAN-Darsteller besetzte Tyler Hoechlin. Gute Vorraussetzungen für einen vergnüglichen Couchpotatoe-Abend mit der Liebsten, zumal hier als Vorlage ein Roman der erfolgreichen Autorin Sophie Kinsella (SHOPAHOLIC-DIE SCHNÄPPCHENJÄGERIN) diente. Ob der Film geeignet ist, als romantisches Vorspiel am Tag der Verliebten, erfahrt Ihr im Artikel.

Was gibt es schöneres, als sich bei diesem doch recht windigen, ungemütlichen Wetter Abends einzukuscheln und dem guten alten Edgar Wallace zu widmen? Mir fällt momentan nichts besseres ein. Der perfekte Anlass also, um mit unserer Retrospektive in die nächste Runde zu gehen, nämlich mit dem vierten Wallace-Streifen DER GRÜNE BOGENSCHÜTZE (1961), in dem Schwarzwaldklinik-Onkel Klausjürgen Wussow dem fiesen Gert “Goldfinger” Fröbe auf die Pelle rückt. Achja, ein paar Pfeile werden auch verschossen aber bestimmt nicht aus tiefer Zuneigung!

Ein Film wie Schmelzkäse. Frauen in Unterwäsche in einem Folterkeller und ein Henker in roter Leggings, inklusive rollender Augen und Strumpf über`m Kopf, gefilmt in PSYCHOVISION. Dabei dudelt die Musik in abseitigen Sphären nebenher und es kommt ein Null an Spannung auf – außer dieser abstruse Keller mit einem Witz an scharlatanischen Effekten, die einige Schnittfassungen des Streifens auf den Plan riefen. Das Repack von Studio Hamburg Enterprises (Erstauflage Ostalgica) zeigt diese Perle des italienischen Bahnhofkinos natürlich uncut und lädt zum Kopfschütteln ein. Was mag sich der Künstler nur dabei gedacht haben?

Seine erste Hauptrolle absolvierte der sympathische John Cusack unter der Regie von Rob Reiner (STAND BY ME / HARRY & SALLY). Herausgekommen ist dabei eine kurzweilige Romantic Comedy mit Roadtrip-Handlung. Die Konstellation sympathischer Sunnyboy trifft auf graue Strebermaus die sich anfangs nicht riechen können, ist zwar so alt wie das Genre selbst, doch lohnt es sich auch heute noch den Streifen, der seinerzeit bei uns sträflich im Kino- und Heimvideomarkt unterging, in den Player zu werfen. Dank STUDIOCANAL erstrahlt der Film nun endlich auch im HD-Glanz, was wir uns nicht entgehen ließen. 

Es ist schon ziemlich traurig, wenn man als Fan mitansehen muss, wie einstige Helden der Kindheit in der Bedeutungslosigkeit der Heimkino-Resterampe verschwinden. Noch schlimmer ist es, wenn man merkt, dass es ihnen offensichtlich auch scheißegal ist. Genau das trifft auf Bruce Willis zu, der sich mal wieder für ein nettes Sümmchen vor die Kamera von Regie-Nulpe Brian A. Miller gestellt hat, um einer Gurke wie 10 MINUTES GONE (2019) sein mittlerweile lustloses Antlitz zu Teil werden zu lassen. Warum ihr diesen Streifen, den Tiberius Film kürzlich in die DVD-Regale der Großmärkte geschmissen hat, gar nicht erst auf die Watchlist packen solltet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ende der 1970er Jahre versiegte langsam aber sicher das Genre des Katastrophenfilms, was Universal Pictures aber nicht davon abhielt, der ehrwürdigen AIRPORT-Reihe eine weitere und auch letzte Flugrunde zu spendieren und das Spektakel konsequent einen weiteren Gang hoch zu schalten. In AIRPORT ’79 – DIE CONCORDE (1979) kommt nicht nur das titelgebende Überschall-Passagierflugzeug zum Einsatz, sondern sinistere Waffenhändler und Rakten-Angriffe. Ganz schön viel Holz aber was soll schon passieren, wenn Joe Patroni im Cockpit sitzt? Wir haben uns den Film auf der neuen Blu-Ray aus dem Hause Koch Films angesehen, die in der kürzlich veröffentlichten AIRPORT-Edition zu finden ist. Anschnallen nicht vergessen!

Katastrophenfilme gehörten in den 80ern zu den Highlights im Programm der Öffentlich-rechtlichen Sender. Mit gerade mal 10 Jahren (so um den Dreh) war ich regelrecht begeistert von Filmen, wie „ERDBEBEN“, „DIE HÖLLENFAHRT DER POSEIDON“ und überhaupt die ganzen Desaster-Streifen aus den 70er-Jahren. Das ging soweit, dass ich sogar anfing mir eigene Geschichten auszudenken, die als Katastrophenfilm funktionieren könnten. Ein Flugzeug, dass auf ‘nem Berg notlandet und jederzeit vom Gipfel rutschen könnte, wenn sich jemand falsch bewegt, erschien mir dann aber doch als allzu unwahrscheinlich. (Dass so etwas tatsächlich doch funktionieren könnte, wurde mir dann in „BALDUIN, DER SONNTAGSFAHRER“ eindrucksvoll demonstriert). Doch kommen wir zum dritten Teil der „Airport“-Reihe, den KOCH FILMS innerhalb der AIRPORT-EDITION nun veröffentlicht hat.

Nach dem Motto “Höher, Größer, Weiter” spendierte uns Hollywood knapp ein halbes Jahrzehnt nach dem ersten Teil ein Sequel zum Flugkatastrophenfilm AIRPORT. Diesmal mit mehr Action und ebenso großer Starpower. Storytechnisch steht das Sequel, mal abgesehen vom erneuten Auftritt von Katastrophen (George) Kennedy jedoch für sich allein. Erstmals auf Blu-ray aus dem Hause KOCH FILMS im Handel, wollen wir mal sehen, ob der Film auch heute noch als Nägelkauer funktioniert.

Bringen sie ihre Sitze in eine aufrechte Position, schnallen sie sich an und klappen sie ihre Tische hoch, denn wir wagen vier ereignisreiche Flugrunden mit den Top-Stars Hollywoods. Mit der “Airport-Edition” beglückt Koch Films alle Freunde des klassischen Katastrophenfilms, denn das Label hat alle vier Filme der legendären AIRPORT-Reihe in eine schicke Blu-Ray Box gepackt. Grund genug, die vor Prominenz strotzenden Streifen noch einmal zu sichten. Den Anfang macht der selbstredend der Erstling aus dem Jahr 1970. Guten Flug!

Wenn die ein vermeintlich hingerichteter Verbrecher durch London spukt und seine eigene Todesliste abarbeitet, dann kann nur noch Chefinspektor Joachim “Blacky” Fuchsberger für Ordnung sorgen und den Schurken dingfest machen. DIE BANDE DES SCHRECKENS (1960) gilt als einer der großen Klassiker innerhalb der “Edgar Wallace”-Reihe, weshalb wir uns den nunmehr 60 Jahre alten Film nochmal angesehen haben!

Nachdem der erste Teil von WOLFY OFFICE´ Thrillerquadrilogie DIE PRÜFUNG so gut wegkam, stürzen wir uns voller Elan in das erste Sequel, in dem nicht der gebeutelte Familienvater Scott Gibson im Fokus steht, sondern die junge Journalistin Stephanie Gross, die dem Secret Killer nach und nach auf die Spur kommt. Ob die hohe Qualität des Vorgängers gehalten werden kann und ob auch dieser Teil nichts für schwache Nerven ist, klären wir im Artikel.

Genre-Filme aus Deutschland haben es nicht leicht, weshalb die Anzahl solcher Produktionen, gemessen an der allgemeinen Wahrnehmung, durchaus gering erscheint. Versucht man sich hierzulande mal Horror, Thrillern, Fantasy oder Action, ist das Interesse der breiten Masse häufig eher gering. Mit ENDZEIT – DIE ZOMBIEAPOKALYPSE (2018) versucht dieses Mal eine Regisseurin gegen den etablierten filmischen Mainstream zu poltern. Ein Zombiefilm aus Thüringen, gepusht durch Filmförderung, den Lighthouse Entertainment kürzlich auf Scheibe veröffentlicht hat. Ob hier ein kleiner Stern im dunklen Genre-Himmel leuchtet, erfahrt ihr unserer Kritik!


Basierend auf der gleichnamigen Manga-Serie von Yasuhisa Hara, umreißt der Film den Aufstieg von Li Xin (Shin) von seiner Kindheit als Waise bis hin zum General und erstem Gründer Chinas, in dem er später die umliegenden Reiche gewaltsam unterwarf und sie so zum Anschluss zwang. Das klingt jetzt nach einem historisch unterlegtem Film mit großen Kämpfen, mündet aber in einer Teenie-Vorstellung mit mäßigen Aufwand, die nur selten das Format eines TV Eventmovies verlässt. Wie kann das sein? Die Kritiken zu KINGDOM sind meist im wohlwollenden, oberen Drittel und der Streifen lief auf dem Fantasy Filmfest. KINGDOM ist keineswegs schlampig gemacht, jedoch völlig altbacken. CAPELIGHT PICTURES brachte den Film nun auch als Steelbook auf den Markt. 

Am 09. Februar findet in Los Angeles einmal mehr die Verleihung der Oscars statt, der wichtigsten und renommiertesten Auszeichnung in der Filmbranche. Während die großen Filme der Hauptkategorien bereits zu sehen waren oder hierzulande noch in den Kinos gezeigt werden, habt ihr ab Morgen die Möglichkeit, die diesjährigen Anwärter auf den Titel “Bester Kurzfilm” und “Bester animierter Kurzfilm” ebenfalls im Kino zu sehen. DCM Film Distribution zeigt die kleinen Werke en Block auf der großen Leinwand und wir konnten uns schon vorab einen Eindruck verschaffen.

Freunde des Schrägen kommen jetzt auf Ihre Kosten, denn LIGHTHOUSE HOME ENTERTAINMENT bringt Euch einen Psycho-Horrorthriller ins Heimkino, dessen Geschichte um zwei Frauen, die eine alte, gut betuchte Freundin um ihr Geld bringen wollen, zunächst arg konventionell klingt. Tatsächlich aber offenbart sich der Film als alles andere als 08/15 Ware. Ein Kleinod, jedoch nicht für jedermann. Wer also gerne einen Blick über den Tellerrand wagt, kann hier gerne einen Blick riskieren. Worin die Stärken dieser kleinen Genreperle liegen, erfahrt Ihr im Artikel.

Wer bei einem Titel wie GOTCHA die Stirn runzelt, hat wahrscheinlich die 1980er Jahre verpasst, denn der euphorische Ausdruck ist heutzutage eher als Paintball bekannt, erfreute sich aber unter dem erst genannten Begriff in der Dekade der hoch toupierten Frisuren großer Beliebtheit. Ob die Actionkomödie GOTCHA – EIN IRRER TYP! (1985) als popkultureller Ursprung dieses, vor allem von Männern verehrten, Spiels gesehen werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Ob der 35 Jahre alte Streifen, den Justbridge Entertainment nun als HD-Premiere hierzulande auf Scheibe veröffentlicht, zu unterhalten weiß, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Hin und wieder fällt auch bei den Medienhuren etwas unter den Tisch. Dieses Hörspiel zum Beispiel befindet sich schon seit September letzten Jahres in meiner Sammlung und ich versprach Kim Jens Witzenleiter, dem Chef von WOLFY OFFICE, dass ich sein neuestes Werk besprechen würde. Nun gut, bei PANTOFFELKINO in der Kategorie “Bandsalat” habe ich dies, im Beisein von Wolfy himself, bereits durchgeführt. Doch in Schriftform blieb ich ihm eine Rezi bislang schuldig. Stattdessen habe ich mich um Frau und Kinder gekümmert. Etwas, was die Hauptfigur in der vorliegenden ersten Ausgabe dieses Psychothrillers, der irgendwann einmal Teil einer Quadrilogie sein möchte, mit mir gemeinsam hat. Doch Scott Gibson, der “Held” dieser Geschichte, macht keine Familienausflüge oder Spielenachmittage mit den Liebsten, er geht für seine Frau und die Kinder durch die Hölle…

“Bad Boys, Bad Boys, Whatcha gonna do, Whatcha gonna do when they come for you”. Nach 17 Jahren Leinwandabstinenz kehren Will Smith und Martin Lawrence als Sprüche klopfende Hau-Drauf-Cops auf die Straßen Miamis und damit in die Kinos zurück. Ob sich das lange Warten auf BAD BOYS FOR LIFE (2020) gelohnt hat, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Mal ehrlich, der Grundplot “Junge Journalistin geht Hinweisen nach, die auf eine außerirdische Invasion hindeuten” klingt doch gar nicht so übel und mein Interesse war schnell geweckt, auch weil das Cover mit dem kreischenden Gollum-Alien so hübsch ist. Eine kurzer Blick ins Wörld-Weid-Webb jedoch lässt Böses ahnen, denn der Film, dessen Originaltitel übersetzt “Nach der Lethargie” lautet, liegt auf IMDb.com bei gnadenlosen 2,8 Punkten. Damit hat er zwar 1,5 Punkte mehr als KARTOFFELSALAT, jedoch auch 1,5 weniger als ein unterdurchschnittlicher Steven Seagal-Streifen. Ich wurde also neugierig, ob der Film wirklich nur ein Haufen Digitalmüll sein würde oder zumindest vernünftiges SCHLEFAZ-Material bietet und legte todesmutig die Scheibe von KSM in den Player. Im Artikel erfahrt Ihr, ob ich in Lethargie oder rauschende Ekstase verfiel…

Achtung, volle Deckung! Hier hat jemand Film Noir gesehen, speziell Philip Marlowe! Das Name-Droping lässt in den ersten Minuten des Steifens in dieser Sache keine Zweifel zu. Wie einst Elliott Gould in DER TOD KENNT KEINE WIEDERKEHR (1973) hat 2019 John Travolta als PI Carson Philips (…Philips und Philip…haha!) ein kleines Büro und eine Katze, die auch noch Raymond heißt, benannt nach Raymond Chandler, dem Autoren von Philip Marlowe. Das Mordopfer heißt übrigens Happy Chandler. Doch weiter geht die Liebe nicht, denn THE POISON ROSE lässt jegliches Gefühl für Story und Timing vermissen und findet nur selten zu einer filmischen Form, die Spannung vermuten lässt. NEW KSM hält John Travolta die Stange und bringt diesen Titel für seine Fans heraus.

Scheiß auf die AVENGERS. Der einzig wahre Superheld ist zurück. Der Mann, der mit blauem Licht und Schlamm in der Fresse eine ganze russische Armee den Erdboden gleichgemacht, einem Kleinstadtsheriff das Leben zur Hölle und so ziemlich alle burmesischen Soldaten zu Steak Tartar verarbeitet hat, ist zurück um Chili con carne aus den Mitgliedern eines mexikanischen Kartells zuzubereiten. Ob dabei etwas Schmackhaftes herauskam und wie sich die deutsche Synchronfassung schlägt, erfahrt Ihr im Artikel, denn jetzt kehrt Rambo ein letztes (?) Mal zurück…im Heimkino bei UNIVERSUM FILM. Ein Film mit Herz.

Einmal mehr begeben wir uns in das vernebelte London, auf den Spuren von Krimi-Ikone Edgar Wallace. In unserem zweiten Teil, beschäftigen wir uns auch folgerichtig mit dem zweiten Film der langlebigen Krimi-Reihe. In DER ROTE KREIS (1960) bekommt es Scotland Yard einmal mehr mit einem gefährlichen Verbrecher zu tun. Wie sich der Krimi mit, unter anderem, SCHWARZWALDKLINIK-Star Klausjürgen Wussow heute schlägt, erfahrt ihr in unserem Artikel!

Superheldenfilme haben mittlerweile ihren Zenit erreicht, für manche haben sie diesen auch schon überschritten. Da wirkt es umso erfrischender, wenn Regisseure sich bei den etablierten Mustern bedienen, um ihre eigenen Geschichten zu erzählen, ganz ohne großen CGI-Bombast. Geringe Mittel fördern in vielen Fällen bekanntlich die eigene Kreativität. Jeff Chans CODE 8, den Koch Films im Heimkino veröffentlicht, ist genau der Film für Menschen, die der glatt gebügelten Unterhaltung von DC oder MARVEL überdrüssig sind. Ein kleiner, dreckiger Science-Fiction-Thriller, der sogar mit einer gesellschaftskritischen Note punktet.

Anno 1989 produzierte Charles Band den mit 10 Mio Dollar für seine Verhältnisse ziemlich hoch budgetierten Roboter-Prügelstreifen ROBOTJOX. Dabei übernahm sich der Gute und schlitterte mit seiner Produktionsfirma EMPIRE INTERNATIONAL PICTURES in den Konkurs. Schade eigentlich, denn der von Stuart Gordon (FORTRESS – DIE FESTUNG) inszenierte Film geriet äußerst unterhaltsam. Vier Jahre später wagte Band dann mit sichtlich weniger Kohle in der Tasche die Produktion eines quasi Sequels, bei dem er und sein Vater Albert selbst die Regie übernahmen. Die weibliche Hauptrolle ging an RE-ANIMATOR und FROM BEYOND Schnuckelchen Barbara Crampton, was neben blankem Stahl auch auf andere blanke Tatsachen hoffen lässt. Die Frage ist nun, ob der bei WICKED VISION DISTRIBUTION GMBH erschienene Robo-Klopper ein vergessenes Science Fiction Kleinod ist oder doch nur Blechschrott zu bieten hat.

Meisterregisseur Quentin Tarantino befindet sich gerade mit seinem aktuellen Film ONCE UPON A TIME…IN HOLLYWOOD (2019) auf Oscar-Kurs, konnte die Ode an das Kino der 1960er Jahre doch schon zwei Golden Globes einstreichen. Da kommt es gerade recht, dass Koch Films mit TARANTINO – THE BLOODY GENIUS (2019) die passende Dokumentation im Heimkino veröffentlicht, die den Weg des Ausnahmetalents nachzeichnet. Was es darin Neues zu entdecken gibt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ursprünglich wollte Filmkollege Holger Braasch nicht für DIE MEDIENHUREN schreiben. Egal, wie oft ich ihn darum bat, er winkte immer ab. Doch Ende letzten Jahres knickte er für einen Gastbeitrag letztlich ein, was vom Timing her nicht besser hätte passen können, da Kollege Victor ins Autorenzöllibat wechselte. Auf einem Bein kann man bekanntlich nicht stehen und so kehrt Holger nun für eine XXL-Rezi zu einem Klassiker des phantastischen Films zurück, der von Koch Films neu aufgelegt und endlich in HD veröffentlicht wird. Viel Spaß bei einem ausführlichen Artikel, der auch den Vergleich zu den bisherigen Veröffentlichungen von DER SCHRECKEN DER MEDUSA zieht.

Die Babygangs von Neapel sind ein reales Problem. Das durfte auch der Schauspieler Artem Tkachuk erfahren, der den “Tyson” im Film spielt und dafür im Frühjahr 2019 eines Nachts am Hauptbahnhof von Neapel von einer Babygang zusammengeschlagen und mit dem Messer verletzt wurde. Diese Gangs gehören keiner Familie an und sorgen immer wieder mal für Schlagzeilen in Neapel. Die Verfilmung des Romans von Roberto Saviano (“Gomorrha”) erhielt den Silbernen Bären für das “Beste Drehbuch” auf der Berlinale, was jedoch nicht der Grund für den Überfall auf den Schauspieler sein kann. Vielmehr ist es die Authentizität des Dargestellten. PROKINO bringt den Film nun frisch auf den Markt.

Recycling ist, in Zeiten von plastikverschmutzten Weltmeeren, wichtiger denn je. Das hat auch Charles Band mit seiner FULL MOON Schmiede erkannt und zauberte daher ein Crossover aus seinen Werken DOLLMAN, DEMONIC TOYS und BAD CHANNELS. Angereichert mit neu gedrehten Szenen schuf er so ein ganz neues Meisterwerk des Direct-to-Video-Horrors. Doch vorsicht, wer seine Freunde zu einem gemeinsamen Videoabend einlädt und nur diesen Film parat hat, dessen Bude ist ganz schnell wieder leer. Die Laufzeit des Film-Potpourries beträgt nämlich lediglich eine gute Stunde. Positiv daran ist, dass die Freundin somit kaum Gelegenheit mehr zum Einschlafen vor der Glotze hat und einem After-Film-Beischlaf nichts im Wege stehen dürfte. Danke hierfür, WICKED VISION DISTRIBUTION GMBH.

Wir schreiben das Jahr 1959. Ein kleiner, für schmales Geld in Dänemark produzierter Kriminalfilm erobert die deutsche Zuschauerschaft und löst damit eine Welle aus, die stilprägend für das hiesige Unterhaltungskino war. Mit DER FROSCH MIT DER MASKE (1959) trat “Edgar Wallace” seinen Siegeszug durch die Kinolandschaft an und etablierte quasi über Nacht den Genre-Film im, von Heimat- und Schlagerfilmen geprägten, Lichtspielzirkus. Wie es dazu kam und wie sich der Streifen mit einem der skurrilsten Bösewichte der Reihe heute schlägt, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Bericht!

“Spiele niemals jemanden, der voll behindert ist! Sean Penn? Kein Oscar, da Sam nichts konnte, während der Rainman ein Ass im Zählen war!” so, oder ähnlich, klang der weise Rat von Kirk Lazarus an Tugg Speedman in TROPIC THUNDER (2008). Da ist durchaus was dran. Denn während Sean Penn mit seiner Darstellung eines Voll-Behinderten in ICH BIN SAM (2001) leer ausging, bekam Daniel Day-Lewis für seine Darstellung des an Infantiler Zerebralparese erkrankten Christy Brown seinen ersten Oscar. Christy Brown war ein irischer Maler und Autor, der nur mühsam mit Hilfe seines linken Fußes aus dem Schatten seiner extremen Behinderung treten konnte. Eine ideale Rolle für den Ausnahmeschauspieler Day-Lewis, der hier die schwierige Aufgabe hat, seine Rolle glaubwürdig zu gestalten und dabei in der Darstellung nicht in die Lächerlichkeit abzugleiten. NEW KSM bringt diesen Klassiker nun frisch als Blu-ray auf den Markt.

Dass Frauen es in einer von Männern dominierten Branche nicht gerade leicht haben, ist auch heutzutage keine Seltenheit. Dass aber auch die weibliche Zunft in diesem Zusammenhang nicht fehlerfrei ist, erörtert Nisha Ganatra mit ihrer bissigen Komödie LATE NIGHT – DIE SHOW IHRES LEBENS (2019) auf kluge und erstaunlich unterhaltsame Weise. Universal veröffentlicht den Film mit Emma Thompson als narzisstische Moderatorin nun im Heimkino, was uns eine dicke Empfehlung wert ist.

“Hallo, hier spricht Edgar Wallace!”. Dieser prägnante Satz und die dazu erklingende Maschinengewehr-Salve wurden in den 1960er Jahren zur Institution des deutschen Unterhaltungskinos. Mit 32 Filmen gehört die berühmte Edgar Wallace-Reihe zu den langlebigsten Kino-Serien aller Zeiten. Die einzigartige Mixtur aus Grusel, Komik und klassischem Whodunit-Krimi, made in Germany, war über viele Jahre der Zuschauermagnet schlechthin und gehört noch heute zu den prägendsten Marken, die das Genre-Kino hierzulande hervorgebracht hat. In einer umfangreichen Retrospektive lassen wir noch einmal alle Filme Revue passieren, schwelgen in Erinnerungen und führen uns noch einmal die skurrilsten Bösewichte der Filmgeschichte vor Augen. Bevor wir aber in medias res gehen, haben wir noch eine kleine Einführung in das Thema parat!

Rian Johnson hat sich bei vielen Fans mit seinem Beitrag zum STAR WARS-Kosmos nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Dass der ambitionierte Regisseur sein Handwerk aber voll und ganz beherrscht, beweist er nun mit dem famosen Krimi KNIVES OUT – MORD IST FAMILIENSACHE (2019), in dem er auf den Spuren Arthur Conan Doyles und Agatha Christes wandelt. Warum der, mit Stars gespickte, Whodunit schon jetzt eines der großen Highlights des gerade begonnenen Kinojahres ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

WICKED VISION beglückt uns weiter mit großer Arthouse Filmkunst aus dem Hause FULL MOON ENTERTAINMENT. Dieses erschütternde Drama handelt von einer Familie, deren degeneriertes Familienoberhaupt aus einem riesigen Kopf besteht mit einem unprotional kleinen Körper unten dran (oder einem überproportionalem Kopf oben drauf mit einem winzigen Körper darunter, je nach Sichtweise). Schädel jedenfalls ist, wie der Titel schon sagt, der Kopf der Familie, der neben Gedankenkontrolle noch über zweifelhafte Gehirnchirurgsfähigkeiten verfügt, die er an unfreiwilligen Opfern vollzieht. Oben drauf gibts dann noch Titten, Titten und…äääh….Titten. Ob dies für den anspruchsvollen Filmfan genügt, erfahrt Ihr im Artikel.

Ich gestehe es. Obwohl ich als Videothekenkind der 80er und 90er die örtlichen Tapedealer leer geguckt habe und auch mehrfach an STRASSEN IN FLAMMEN vorbeiging, wanderte das Kärtchen nie in meine Hände und der Film somit niemals in meinem Player. Im Nachhinein eigentlich unlogisch, denn Regisseur Walter Hill habe ich damals sehr geschätzt. Doch dieses Defizit konnte ich nun ausradieren, dank des neuen Mediabooks aus dem Hause KOCH FILMS, welches mit einem brandneuen HD-Master und tonnenweise Bonusmaterial, sowie dem genialen Soundtrack aufwartet. Hier mein Reisebericht zurück in die Achtziger.

Das Jahr geht zu Ende, und ich geh weg. Aber nicht, ohne noch etwas da zu lassen. Der letzte schlechte Vorsatz – es sollten noch 2 Artikel kommen, aber Weihnachten, diverse andere Zwischenfälle und eine gesunde Portion meiner eigenen Faulheit haben einen Artikel “unter den Tisch” fallen lassen. Also wird dies hier mein Ausstand, und passend zu Silvester habe ich etwas mitgebracht, das ordentlich knallt! Da kann man sich die Böller sparen!

Nicolas Cage hat in meinem Kopf mittlerweile einen ähnlichen Stellenwert wie Dolph Lundgren. Beide drehen ganz viel Müll, hin und wieder ist jedoch Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Im Fall vom neusten Cage-Vehikel KILL CHAIN (2019), der seit kurzem über Concorde Home Entertainment im Heimkino erhältlich ist, liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Inwieweit sich der Thriller lohnt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Jede Sekunde dieser Mission war ein Himmelfahrtskommando. Ständig konnte was schief gehen. Mit der simplen Physik des Vorschubs durch das Verbrennen etlicher Tonnen hochexplosiven Treibstoffs, festgeschnallt auf einer Schönheit des funktionalen Industriedesigns und gesteuert durch massenhafte Computer, die zusammen die Rechenleistung eines heutigen Handys ergeben, werden drei Männer ins Ungewisse geschossen, die dann auch noch per Handsteuerung in einer Umgebung landen, die zuvor nur wissenschaftliche Theorie war. Dass die Nummer gut ausgeht, ist bekannt. Vieles wurde schon über die erste Mondlandung berichtet, was kann APOLLO 11 also nun neues über dieses waghalsige Abenteuer berichten? Tatsächlich einiges, denn dem Regisseur Todd Douglas Miller gelingt es, die Mission, dank des bisher unveröffentlichten Filmmaterials, zu einem packenden Dokuthriller zu montieren. Ab sofort im Original mit Untertiteln von UNIVERSAL PICTURES im Heimkino erhältlich.

Wer diesen sehenswerten, flott-witzigen Film von Álex de la Iglesia nicht kennt, könnte meinen, hier geht´s um Blut und einen schwarzen Humor, der irgendwo zwischen Hysterie und Coolness angesiedelt ist. Doch weit gefehlt, denn die einzige Leiche in dem Streifen kommt durch einen Unfall zustande und ihre Entsorgung ist unblutig und dient der Hauptfigur “nur” als Motivation, diesen selbst verursachten Irrsinn überhaupt durchzustehen und einen Plan für “das perfekte Verbrechen” zu entwickeln. CRIMEN FERPECTO ist erstklassig-schmissiges Dialogkino mit spielfreudigen Darstellern, einer guten Idee und einem noch besserem Drehbuch – bereits 2018 als Mediabook erschienen, hat WICKED-VISION den Film nun nochmals als günstigere, auf 500 Exemplare limitierte Collectors Edition auf Blu-ray rausgehauen.

Wer dachte, dass das Genre des “Creature-Feature” heutzutage nur noch von Resterampen-Firmen wie “The Asylum” beackert wird und deshalb die Hoffnung auf vernünftig produzierte Genre-Kost bereits aufgegeben hat, der dürfte angesichts Alexandre Ajas neustem Schocker CRAWL (2019) wahrlich entzückt sein. Seit kurzem ist der Survival-Thriller im Heimkino als Blu-Ray und DVD erhältlich, weshalb wir die Gelegenheit nutzen, eine dicke Empfehlung auszusprechen!

Willkommen beim KRIEG DER KNÖPFE für Sadisten. Als Anfang des neuen Jahrtausends Regisseur Kinji Fukasaku mit BATTLE ROYALE um die Ecke kam, sorgte er zurecht für Furore. Die extrem brutale Schlachtplatte, in der sich Schüler im Auftrag der Regierung bei einem perversen Menschenjagdspiel gegenseitig massakrieren müssen, war für japanische Verhältnisse erstaunlich systemkritisch. Für hiesige Verhältnisse hingegen war der Film viel zu brutal, was zunächst zu Zensurproblemen führte (die erste Veröffentlichung ließ stolze 8 Minuten vermissen). Der drei Jahre später erschiene Teil 2 hatte diese Probleme nicht mehr. Doch bei uns erschien nur der etwas harmlosere “Requiem Cut”. Diesen Makel löschte CAPELIGHT PICTURES nun aus und veröffentlichte das Rundum-Sorglos-Paket, welches neben der Urfassung noch den 19 Minuten längeren “Revenge Cut” enthält. Wir haben uns beide Fassungen angeschaut und verraten Euch, was es Neues zu entdecken gibt.

In den Achtzigerjahren hatte der weitestgehend auf Action- und Westernrollen abonnierte Charles Bronson so langsam das gesetzliche Rentenalter erreicht. Doch anstatt den verdienten Ruhestand anzutreten, verkaufte er seine Seele an die CANNON-Schmiede von Golan und Globus, die seinen EIN MANN SIEHT ROT-Charakter in den Folgejahren in allerlei illustren Genreproduktionen variieren sollten. In diesem, kürzlich als LIMITED COLLECTOR´S EDITION BLU-RAY im Futurepak bei WICKED VISION erschienenen Streifen, gibt er den harten Cop auf der Jagd nach einem perversen Frauenmörder. Dann mal “Horrido” lieber Charlie. Ob der Kopf des Schlitzers über Charlies Kamin am Ende die Wand verschönert, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen.

2019 war das Jahr der Endpunkte, und das in doppelter Hinsicht. Während Marvel seine AVENGERS in das fulminante ENDGAME schickte und damit einen bombastischen Erfolg feiern konnte, erlebt nun das Popkultur-Phänomen STAR WARS seinen vorläufigen Abschluss. Mit DER AUFSTIEG SKYWALKERS (2019) zieht man einen Schlussstrich unter die erfolgreiche Saga, die vor 42 Jahren ihren Anfang nahm. Ob Regisseur J.J. Abrams diese Mammutaufgabe meistern und die Fäden zu einem versöhnlichen Ende zusammenführen konnte, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Quentin Tarantinos neuster, und wahrscheinlich auch vorletzter, Film ONCE UPON A TIME…IN HOLLYWOOD (2019) ist endlich im Heimkino erschienen. Aus diesem Anlass, haben wir nochmal unsere Kino-Kritik aus dem Archiv gekramt. 

Ich bin kein Mensch für lange und tränenreiche Abschiede, deshalb machen wir es kurz. Ich werde am Ende des Jahres die Medienhuren hinter mir lassen, und mich komplett aus der Welt der Rezensionen, Podcasts und Videos zurückziehen. Und irgendwie passt der Titel, den damals die finale Episode der Serie “M*A*S*H” trug. Ein paar erklärende Worte gibt es von mir, und dann sage ich mit einem guten Gefühl: “Goodbye, Farewell and Amen!”. 

Etwas mopsig ist der Gute geworden. Vielleicht ist das der Grund, warum Agent Banning (Gerard Butler) Direktor des Secret Service werden soll. Aber zuvor gerät Banning als Bauernopfer in eine Söldnerintrige, die den Präsidenten in die ewigen Jagdgründe schicken will. Das Drehbuch folgt strickt dem TwentyFour-Showrunner-Handbuch und wirkt, als hätte man die Story schon vor 10 Jahren bei Jack Bauer (Kiefer Sutherland) gesehen. Das hat den Vorteil, dass man auf geradlinig vorgestanzte Art und Weise bekommt, was man sich erhofft – nämlich Action. Während der erste Teil OLYMPUS HAS FALLEN (2013) zwar schwach in seinen CGI Effekten, jedoch rabiat und ansprechend choreografiert in den Actionsets war, konnte die Fortsetzung LONDON HAS FALLEN (2016) zwar in den schlechten CGI Effekten mithalten, verlor jedoch insgesamt bei den Actionsets. Aus Biss wurde so langsam Routine. Und die setzt sich erwartungsgemäß im dritten Teil fort, der nun bei UNIVERSUM FILM erscheint. Doch wie sieht es mit der Action aus?

Was passiert, wenn man Zerstörungs-Maestro Michael Bay 150 Millionen US-Dollar vor die Füße wirft und ihn einfach mal machen lässt? Richtig, es kommt ein Film wie 6 UNDERGROUND (2019) dabei heraus. Dass man kein sonderlich tiefgründiges Werk erwarten sollte, versteht sich dabei von selbst. Ob sich der Actionfilm mit DEADPOOL-Star Ryan Reynolds aber wenigstens als krachende Stunt- und Explosions-Parade eignet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Kurz vor dem Weihnachtsfest beschenkt Koch Films die hungernden Filmsammler mit einer weiteren Genre-Perle, die dank des sympathischen Labels nun auch in strahlendem HD-Glanz als schicke Mediabook-Edition erhältlich ist. HITMAN – COHEN & TATE (1988) gehört zu den ziemlich sehenswerten Actionthrillern der späten 1980er Jahre und verspricht knappe 90 Minuten Spannung. Warum der Streifen absolut empfehlenswert ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Hier haben wir einen Film, der nicht von Halsbonbons, sondern von ein paar Hummerfischern handelt, die während der Arbeit Shantylieder singen und damit auch des Öfteren im heimischen Hafen auftreten und für Stimmung sorgen. Klingt langweilig sagt Ihr? Weit gefehlt, denn die aberwitzige Geschichte der rauhen Seemänner, die zufällig von einem Musikproduzenten entdeckt werden, basiert tatsächlich auf wahren Begebenheiten. Der Versuch, aus den Hinterwäldnern neue Popstars zu machen, wird angereichert mit einer schönen Lovestory und allerlei kauzigen Charakteren. Ein wunderbar warmherziges Vergnügen für die dunkle Jahreszeit. Die FISHERMAN´S FRIENDS sind stark aber Ihr sicher nicht zu schwach für den Film, den uns SPLENDID FILM präsentiert. Lest selbst…

Der Kinder sind erwachsen, der Job ist langweilig, der Alltag ist einsam. Die Freizeit füllt die attraktive Gloria mit Yoga Stunden bei ihrer Tochter, geht sogar zu Lach-Kursen und Abends in die Clubs von Los Angeles, wo stets das Best-Of der Danceklassiker der 70er und 80er läuft. Hier trifft Gloria auf John Turturro, Besitzer einer Paintball-Anlage und ebenso einsam. Filme über das Rudern der normal-sterblichen Personen des Alltags, gefangen in den Höhen und Tiefen ihrer Sehnsüchte und der Suche nach Erfüllung, stehen und fallen mit der Authentizität seiner Besetzung. Julianne Moore und John Turturro sind dafür keine schlechte Wahl und Sebastián Lelio inszenierte daraus das Remake seines eigenen Originals von 2013 für den US-Markt. Ob das Remake, frisch bei SQUARE ONE ENTERTAINMENT erschienen, an das Original heran reicht, darf nun geprüft werden.

Regisseur Kim Jee-woon ist einer von den guten Regisseuren Südkoreas und leistet sich stets stilistisch durchdachtes und handwerklich geschlossenes Kino in verschiedenen Genres, wie zum Beispiel A BITTERSWEET LIFE (2005), I SAW THE DEVIL (2010) oder den wirklich famosen THE AGE OF SHADOWS (2016). Mit seinem dritten Kinofilm drehte Kim Jee-woon 2003 den weltweit erfolgreichen Psycho-Horrorstreifen A TALE OF TWO SISTERS, der 2009 als DER FLUCH DER 2 SCHWESTERN ein US-Remake erfuhr. CAPELIGHT PICTURES legte diesen Klassiker des koreanischen Horrorstreifens in einem schönen Mediabook neu auf. Zeit also zu prüfen, ob die verschachtelte Psycho-Geisterstory heute noch zu unterhalten vermag.


Weihnachtsfilme bedeuten automatisch besinnliche Familienunterhaltung? Falsch! Dies beweisen Euch CAPELIGHT PICTURES mit dem frühen Slasher BLACK CHRISTMAS, hierzulande auch bekannt als JESSY – DIE TREPPE IN DEN TOD, entweder in einer edlen Mediabookvariante oder einer Retro-VHS-Edition. So werden auch Weihnachtsmuffel, die den Film unter dem Gabentisch finden, milde gestimmt. Doch wie gruselig wirkt der immerhin 45 Jahre alte Schocker heutzutage noch? Immerhin hat er es nie zu einem Sequel, dafür aber mittlerweile zu zwei Remakes gebracht. Wir haben uns todesmutig zu Jessy auf die Treppe in den Tod gewagt und berichten von dort.

In Zeiten von bombastischen Effekt-Spektakeln lernt man es umso mehr zu schätzen, wenn noch kleine, raue und markige Genre-Filme im Kino zu sehen sind. Malik Baders Gangster-Thriller KILLERMAN (2019) ist das passende Beispiel. Gänzlich ohne digitalen Schnick-Schnack gedreht, erzählt der Regisseur und Autor eine klassische Geschichte über Geldwäscher, Mafiosi und korrupte Cops, völlig frei von Ironie und gespickt mit blutigen Tatsachen. Ob der Streifen, den CAPELIGHT PICTURES nun im Heimkino veröffentlicht, auch den nötigen Unterhaltungswert besitzt, klären wir in unserer Kritik!

Zur dunklen, besinnlichen Jahreszeit sind vier Medienhuren einfach nicht genug. Denn kurz vor den Festtagen wird der Markt mit Filmen so sehr überflutet, dass wir es nicht mehr ohne Hilfe schaffen, die relevanten Neuheiten abzuarbeiten. Deshalb haben wir uns Holger Braasch, Regisseur der Horrortrashperle ZYKLUS, als Gastautoren mit ins Boot geholt. Der hat sich die Blu-ray des SchleFaz geadelten Trashers LASERKILL zur Brust genommen, die WICKED VISION jüngst veröffentlicht hat.

Im Jahr 1995 schrieben die PIXAR ANIMATION STUDIOS Filmgeschichte, indem sie mit TOY STORY den ersten, abendfüllenden Animationsfilm in die Kinos brachten. Fünfzehn Jahre später brachten sie die Trilogie zu einem großartigen und emotionalen Finale, welches keine Fragen offen lies und keine weitere Fortsetzung benötigte… Moment, eine Frage blieb bislang doch ungeklärt: Was ist aus Porzellinchen geworden, die im dritten Teil durch Abwesenheit glänzte? Wir haben es herausgefunden in WALT DISNEYs neuestem Streich, dessen deutscher Untertitel so gar keinen Sinn ergibt.

Den persönlichen Freund Putins und Trump-Unterstützer Steven Seagal zieht es hier in eine asiatische Produktion, was zumindest auf den einen oder anderen Moment gelungener Action-Choreografie alter Schule hoffen lässt und jetzt bei KSM veröffentlicht wurde. Doch konträr zur Hoffnung steht die völlig ironiefreie Selbstverliebtheit des ewigen Meisters vergangener Actiontage, die in stoischer und anspruchsloser Gleichgültigkeit einer Dauerschleife unterstreicht, dass Seagal voller Weisheit und kämpferischem Können ist. Daraus ergeben sich stets dünnpfiffige Drehbücher, denen man nur mit gut gekühltem Dosenbier begegnen kann und schon beginnt das Reißen in der Halb-Liter-Klasse. Film ab!

Vor zehn Jahren wurde das Horrorgenre um den von vielen Fans gefeierten BEUTEGIER aus der Feder Jack Ketchums reicher. Der Horrorautor lieferte persönlich das Drehbuch zu dem Schocker, in dem eine zurückgezogen lebende Kannibalensippe in einem kleinen Städtchen für Angst und Schrecken sorgte. Dabei ging es so saftig zu Werke, dass sowohl die FSK, als auch die SPIO eine ungekürzte Freigabe verweigerten. Die zwei Jahre später erschienene Fortsetzung THE WOMAN hatte es da schon einfacher und erschien ungekürzt mit FSK 18 Segen bei CAPELIGHT PICTURES. Jetzt, weitere acht Jahre später, kehrt “The Woman”, die “Titelheldin” der Reihe ein weiteres Mal zurück. Leider ohne die Mitwirkung des letztes Jahr verstorbenen Ketchum, dafür aber ungekürzt mit Jugendfreigabe. CAPELIGHT PICTURES wirds freuen, doch ist der deutlich harmlosere Streifen auch ein Segen für die Fans?

Auf dem Meeresgrund lauert das Grauen. Im Jahr 1989 war Unterwasser-Horror schwer gefragt, was FREITAG DER 13.-Schöpfer Sean S. Cunningham dazu veranlasste, seinen eigenen Schocker unter der blauen Oberfläche zu drehen. KOCH FILMS hat DEEP STAR SIX (1989) nun eine ansprechende Neuauflage im zeitgenössischen Mediabook spendiert, was für uns der ideale Anlass ist, noch einmal in dunkle Tiefen abzutauchen!

Erinnert ihr euch noch an die kleine Dorothy aus Kansas, die es mittels eines Tornados in die wundersame Welt von Oz verschlägt? Der Fersehsender NBC hat sich an einer Neuinterpretation des Kinderbuchs von Lyman Frank Baum gewagt und schielte damit ganz in Richtung GAME OF THRONES (2011-2019). Warum EMERALD CITY -DIE DUNKLE WELT VON OZ (2016) allerdings im direkten Vergleich das Nachsehen hat, erfahrt ihr in unserer Kritik zur Heimkino-Veröffentlichung aus dem Hause CAPELIGHT PICTURES!

Ihr habt Euch gewundert, warum wir in den letzten Tagen so viele John Carpenter Filme besprochen haben? Männer der Generation 40+ werden bei der Auflösung des Rätsels warscheinlich feucht im Schritt. Der Grund: Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft schmeißt STUDIOCANAL eine tolle Box mit 7 Filmen des Altmeisters auf den Markt. Wer also noch immer keinen Film des Kultregisseurs besitzt, kann hier bedenkenlos zugreifen, da einige echte Highlights in der schmucken Box schlummern. Hier die Gesamtübersicht mit Links zu den einzelnen Rezensionen.

Die vierteilige Miniserie von SKY und HBO, jetzt bei EDEL MOTION erschienen, umreißt grob und ungefähr die letzten 20 Jahre der Herrschaft von Zarin Katharina, die mit ihrem Geliebten, Grigori Potemkin Russland zu einer europäischen Großmacht ausbaute und das Land ins 18. Jahrhundert führte. Sie hatte eine Menge Feinde, von politischen Mißgünstlingen bis hin zu ihrem ungeliebten Sohn Paul, der sie hasste und unbedingt auf den Thron wollte. Historisch flott und zeitlich sehr zusammengerafft, präsentiert sich hier Katharina die Große als eine Herrscherin mit politischer Vision, die zugleich demütigend zu ihrem Sohn, zerrissen zu ihrem Volk, expansiv in ihrem Machtgedanken und ehrlich Liebend zu Potemkin war. Eine Menge Stoff für vier Serienfolgen, aber da haben andere schon mit weniger mehr gedreht. Wie gut, dass die Serie zwei Asse im Ärmel hat: Helen Mirren und opulente Originalschauplätze.

Was ich euch jetzt erzählen werde ist tatsächlich passiert. Vor genau 100 Jahren… Das klingt nicht nur nach dem Beginn einer klassischen Gruselgeschichte, es ist sogar eine! Nach dem Erfolg von “Halloween” ersann das Duo Carpenter / Hill dieses Schauermärchen, das einem die Romantik einer Küstenlandschaft so richtig schön vermiesen kann. Die ruhelosen Seelen, die einst mit einem Schiff in einen Hinterhalt gelockt wurden und ertranken, lassen den Bewohnern von Antonio Bay keine Ruhe…

Es gibt gewisse Geschichten, die wiederholen sich immer und immer wieder. Frankreichs Action-Exportschlager und Star-Produzent Luc Besson kann ein Lied davon singen, erzählt er doch selbst seit 30 Jahren seine Story um eine unbescholtene Frau, die zur unbezwingbaren Kampfmaschine heranreift immer wieder neu. Auch sein aktuelles Werk ANNA (2019) vertraut auf bereits etablierte Motive, ohne aber irgendetwas Neues zu erzählen. Nun erscheint der Actionthriller unter STUDIOCANAL im Heimkino und wir schauen mal, ob er sich wenigstens für einen netten Abend eignet.

Die Jüngeren unter Euch werden es nicht mehr wissen, aber in den frühen Neunzigern mauserte sich der B-Film Klopper und Spagatkünstler Jean Claude Van Damme zu einem echten A-Liga Star, der für volle Kinosäle sorgte. Zwar hielt dieser Starruhm nur wenige Jahre, ehe seine Filme wieder im Sumpf des Videothekenmolochs versanken, doch einige höchst unterhaltsame Krawallfilme mit genügend Budget in der Hinterhand um es ordentlich rummsen zu lassen, entstanden in dieser Phase seiner Karriere. Auch SUDDEN DEATH, den STUDIOCANAL nun erneut veröffentlicht, gehört in diese Ära. Ob der Film immer noch A-Liga Qualitäten aufweist, erfahrt Ihr im Artikel.

“Call me Snake!”. Wenn jemand dem dystopischen Science-Fiction-Genre seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat, war es wohl John Carpenter, der mit DIE KLAPPERSCHLANGE (1981) einen stilbildenden Klassiker abgeliefert hat, der sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut und zurecht zu den besten Werken des Regisseurs gezählt wird. Daher wundert es nicht, dass STUDIOCANAL den Kult-Film ebenfalls als Teil der hauseigenen “John Carpenter Collector’s Edition” auserkoren hat. Kurz vor Veröffentlichung werfen wir nochmal einen Blick auf diese 1980er-Perle!

Geister am Rande der Gesellschaft, irgendwo im Nirgendwo von Southern Indiana. Der von Verzweiflung getriebene Jarhead kreuzt den Weg mit dem psychopathischen Crystal Meth-Dealer Chainsaw Angus, der eine Spur von Gewalt im Hinterland der Trailerparks hinterlässt. Beide werden sich beim illegalen Bare-Knuckle-Fight Donnybrook im Käfig wiedersehen und auf Leben und Tod kämpfen. Regisseur Tim Sutton machte aus der Romanvorlage von Frank Bill ein tristes, düsteres White Trash Drama mit orchestraler Musik, frisch bei KOCH FILMS erschienen, dass die lyrische Gedankentiefe der Protagonisten nicht erfassen kann und sich eine erhebliche, dramaturgische Schwäche leistet.

Die schlimmste Bestie, ist immer noch der Mensch. Das hat sich Regisseur Pedro C. Alonso auf die Fahne geschrieben und ergründet die menschlichen Abgründe auf spannende Art und Weise in seinem Psychothriller FEEDBACK – SENDE ODER STIRB (2019), der bereits auf dem diesjährigen Fantasy Film Fest für Aufsehen sorgte und nun von PANDASTORM im Heimkino unter das hungrige Volk gebracht wird. Wir verraten euch, warum das spannende Katz- und Mausspiel absolut sehenswert ist!

Die Heathers sind in diesem Film aus dem Jahre 1988 so etwas wie die Vorstufe der heutigen Influencer. Natürlich nicht im Internet, sondern an einer amerikanischen Highschool. Auch Veronica würde gerne zu der Clique gehören. Geht aber nicht, sie ist halt keine Heather. Dann aber tritt der Draufgänger J.D. in ihr Leben und die Heathers müssen sich warm anziehen. KOCH FILMS bringt uns die bitterböse Satire in einem wunderschönen Mediabook in den Handel. Wir haben mal reingeschnuppert…

Wenn ich einen unsterblichen Horror-Klassiker benennen müsste, würde ich sehr wahrscheinlich aus Reflex John Carpenters DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT (1982) nennen, mit dem der Kult-Regisseur leider seinen ersten Kassen-Flop landete. STUDIOCANAL spendiert dem Meisterwerk aber zurecht einen Platz in ihrer kommenden “John Carpenter Collector’s Edition, was natürlich Grund genug ist, sich dem Film noch einmal zu widmen!

“Ich dachte, ich komm` mal vorbei, kaue Kaugummi und tret`n paar Leuten in den Arsch. Ich hab nur leider kein Kaugummi.”- Ein legendärer Satz, den Filmfans unweigerlich mit John Carpenters Science Fiction / Action Film in Verbindung gebracht wird. Der Kultregisseur überraschte damals seine Fans mit einer höchst satirischen Konsum- und Regierungskritik, die zwar, wie so oft bei ihm, an der Kinokasse nicht der große Wurf war, sich im Heimkino aber zum Kultstreifen mauserte. Wir haben uns die Scheibe von STUDIOCANAL einmal angeschaut.

Satan schläft in einem Wassertank in den Katakomben einer alten Kirche in Los Angeles. Doch jetzt droht er zu erwachen. Eine Gruppe Wissenschaftler untersucht den Fall, doch da ist es bereits zu spät… Mit diesem simplen Storygerüst gelang John Carpenter einst ein schräger und ziemlich düsterer Besessenen- und Belagerungsfilm, der innerhalb seiner Filmographie nicht ausreichend gewürdigt wurde, da die Geschichte vordergründig nach Trash klingt. Wir wollen dies heute nachholen und haben die 4K remasterte Scheibe aus dem Hause STUDIOCANAL mal wieder in den Player geworfen.

DIONIN! DIONIN!!! – CMV LASERVISION beweist Herz für Ken Russell Fans und veröffentlicht dessen schrägen Schlangen-Vampir-Erotik-Horror-Film erstmals auf Blauling. Im Gepäck: Eine ganze Menge Bonusmaterial. Wir haben uns gemeinsam mit DOCTOR WHO Peter Capaldi und Frauenliebling Hugh Grant auf die Jagd nach der betörenden Vampirschlange Amanda Donohoe gemacht. Ein Erlebnisbericht.

Eigentlich müsste man ja nicht besonders viele Worte über den Film verlieren, der nicht nur John Carpenter zur festen Größe im Genre gemacht hat und Michael Myers zu einem der faszinierensten Killer der Filmgeschichte, sondern auch als Blaupause für den modernen Slasher-Film gilt. Obwohl, wenn ich es so recht bedenke… Doch! Ja, doch! Über “Halloween” kann man gar nicht oft genug reden!

Was schon einmal hervorragend funktioniert hat, wird auch wieder funktionieren. Dieser Devise folgt DISNEY seit ein paar Jahren, indem sie beliebte Zeichentrick-Klassiker aus eigener Herstellung neu auflegen, und das mit gigantischem Erfolg. Mit DER KÖNIG DER LÖWEN (2019) hat man sich in diesem Jahr einem der ganz großen Meisterwerke des Mäusestudios angenommen und mit einem fotorealistischen Ansatz neues Leben eingehaucht, während der Inhalt fast unangetastet blieb. Ob das Live-Action-Remake es schafft, dieselbe Magie heraufzubeschwören, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Amateur-Regisseur Patrick Roy Beckert hatte große Ambitionen. Mit dem unabhängig produzierten TAL DER SKORPIONE (2019) brachte man Action made in Germany auf die hiesigen Kinoleinwände und versammelte eine bunte Riege an abgewrackten Ex-Promis, die mit Herzenslust durch den Wald ballern durften. Busch Media hat den Streifen vor kurzer Zeit im Heimkino veröffentlicht, weshalb auch ich einen Blick riskieren musste. Ausführliche Eindrücke bekommt ihr in unserem Leidensbericht zum wohl miesesten Stück Film des Jahres!

Das verspricht doch mal knackige Action und Abenteuer über die Gründung Roms. Um es kurz zu machen: das Versprechen wird eingehalten und von CAPELIGHT PICTURES angeboten. Regisseur Matteo Rovere hatte einen kleinen, bodenständigen Film im Sinn, der die Brüder Romulus und Remus mit einer handvoll Leute im Kampf mit sich, der Natur, Visionen und Gegnern den Tiber hinaufschickt, um am Ende schicksalhaft die Stadt Rom zu gründen. Doch Action allein ist nicht alles, denn der ganze Spaß muss ja auch noch irgendwie zusammengehalten werden. Aber hatte Rovere da die richtigen Ideen?

John Carpenters VAMPIRE hatten es nicht leicht in Deutschland. Es waren aber nicht die Kreuze, Holzpflöcke und das Sonnenlicht, die die Blutsauger aufzuhalten drohten, sondern die heimischen Zensoren. Von der FSK einst ungekürzt mit einer 18er Freigabe versehen, landete diese Version schnell auf dem Index. Die damalige FSK 16 Fassung war nur noch als Rumpf zu bezeichnen. Als 2015 die erste, als ungekürzt angekündigte Blu-ray veröffentlicht wurde, war die Freude bei den Fans groß. Tatsächlich aber war auch diese Fassung, wohl aufgrund eines Masterfehlers, nicht komplett. Jetzt, nachdem die Indizierung aufgehoben und der Film von der FSK mit einer ungekürzten 16er Freigabe rehabilitiert wurde, kommt STUDIOCANAL mit einer Neuveröffentlichung daher, die die Aufschrift UNCUT zu recht trägt. Wir haben uns die Veröffentlichung einmal angesehen…

Die Killer Klowns bekommen ein Update spendiert! Im vergangenen Jahr brachte Koch Films den kultigen Comedy-Trasher als Full HD Mediabook mit toller Ausstattung. Nun erscheint der Film erneut auf BluRay in 1080p, allerdings mit einem brandneuen Scan, der in 4K abgetastet wurde. Ob sich ein Upgrade lohnt? Finden wir es heraus…

Kommt im Horrorgenre eine Neuankündigung mit dem Zusatz “Reboot”, ist das Geschrei bei den Oldschool Fans groß. Sicherlich, einige dieser Updates sind Gurken, doch hier und da erblicken auch echte Perlen das Licht der Filmwelt. Im Falle von CHILD´S PLAY wurde das Geschrei vorab sogar noch größer, als die ersten Bilder vom neuen Chucky auftauchten. Nicht gruselig genug erschien die neue Puppe. Die Stimmbesetzung mit Mark Hamill hingegen machte auch dem größten Skeptiker wieder Mut. Nach einem eher erfolglosen Kinoeinsatz in Deutschland, bringt uns CAPELIGHT PICTURES die neue Variante der Mörderpuppe nun ins Heimkino. Wir haben den Film gesehen und können Euch guten Gewissens eine Sichtung empfehlen. Wo die Stärken und wo die Schwächen der Neuverfilmung liegen, erfahrt Ihr im Artikel.

“Jeepers Creepers, where’d ya get those peepers? Jeepers Creepers, where’d ya get those eyes?”. Solltet ihr diesen Song hören, könnte es bedeuten, dass Unheil im Anmarsch ist. Ein Kniff, der in Victor Salvas JEEPERS CREEPERS (2001) Programm ist. Koch Films hat dem Horrorfilm, der über die Jahre einen gewissen Kultstatus erlangt hat, nun eine ansprechende Mediabook-Veröffentlichung spendiert, die in jedem gut sortierten Filmregal einen Platz verdient hat!

1968 drehte Don Siegel zwei Polizeifilme in New York. Der eine ist der vorliegende Old-School-Polizei-Thriller mit Richard Widmark, dem bei der Verhaftung der Bösewicht die Knarre entwendet und entkommt, in dem anderen Streifen muss Clint Eastwood nach New York und ebenso einen entflohenen Kriminellen dingfest machen. Eastwood wird dabei allerdings nicht die Kanone geklaut, aber beide Cops tragen Hut. Obwohl COOGAN´S BLUFF der lässigere Film ist, ist der Minimal-Plot von NUR NOCH 72 STUNDEN genau der richtige Stoff für den Meister der übersichtlichen Inszenierung. Don Siegel, neben Sergio Leone filmischer Mentor von Clint Eastwood, brauchte keine komplizierten Ideen, um knackige Krimis mit ökonomischen und effektiven Einstellungen zu drehen. Die frische Veröffentlichung von KOCH FILMS ist ein guter Anlass, sich erneut ins alte New York der 1960er zu begeben.

Nach 14 Jahren hielt es Rob Zombie für eine kongeniale Idee, eine Fortsetzung zu seinem wahrscheinlich gelungenstem Werk, THE DEVIL’S REJECTS (2005), zu drehen. Mit knappen Budget und einigen Holprigkeiten entstand 3 FROM HELL (2019), in dem die berüchtigten Anti-Helden aus der Firefly-Dynastie wieder ihren blutigen Gelüsten nachgehen. Nun erscheint das Sequel unter der Flagge von Studiocanal im Heimkino und wir klären, ob sich der neuste Streich des Schock-Rockers lohnt.

Habt Ihr schon Pläne für Silvester? Wenn nicht, dann hätte CAPELIGHT PICTURES hier eine Idee für Euch. Warum nicht einmal den Start ins neue Jahr auf dem Gipfel eines Berges in einem Skigebiet verbringen? Vielleicht, weil die Gondel in extremer Höhe steckenbleiben-, ein Psychopath mit an Bord sein- und das Seil eines russischen Skilifts nicht den internationalen Standards entspricht könnte? Wir haben uns den eiskalten Thriller aus dem Osten einmal angeschaut und schildern Euch, ob der Film um die Katastrophe ein Nägelkauer oder ob die Katastrophe eher filmischer Natur ist.

Hier wurde ein Lexikon verfilmt. Naja, eher die Entstehung des umfangreichsten Wörterbuchs der englischen Sprache – das Oxford English Dictionary. Bei der Produktion ging einiges schief: man drehte zu lange, man wurde zu teuer und es entstand ein langer Rechtsstreit zwischen dem Inhaber der Filmrechte, Mel Gibson, und der Produktionsfirma, Voltage Pictures, was dazu führte, dass am Film herum geschnitten wurde und Mel Gibson jedwede Zusammenarbeit mit dem Marketing verweigerte. Sogar der Regisseur bekam einen anderen Namen. Und so wurde aus dem Film ein qualitatives Auf und Ab und könnte fast als gescheitert bezeichnet werden, gäbe es da nicht Mel Gibson und eine recht spannende Grundidee in der Story. Demnächst bei uns von KSM Film erhältlich.

Die Romantic Comedy ist ein Genre, welches in den letzten Jahren auf immer weniger Interesse beim Kinopublikum stieß. Womöglich, weil die jahrelang auf dieses Genre abonnierten Stammschauspieler wie Hugh Grant oder Jennifer Aniston so langsam in die Jahre gekommen  und damit dem Zielpublikum entwachsen sind. Leider wurde auch dieser erneute Wiederbelebungsersuch des Genres mit dem Komiker Seth Rogen und der zauberhaften Charlize Theron an seiner Seite, vom Publikum mit Desinteresse abgestraft. Völlig zu unrecht, wie Ihr nun im Heimkino dank STUDIOCANAL feststellen könnt.

Was wäre, wenn man die Fehler, die zum Ende der Beziehung zu einem geliebten Menschen geführt haben, mit Hilfe einer Zeitmaschine einfach korrigieren könnte? Stünde dann dem ewigen Glück nichts mehr im Wege? Bill Murray hatte damit am Murmeltiertag einst großen Erfolg, Ashton Kutcher kam hingegen der Butterfly Effect in die Quere. Wie stehen also die Chancen für HUGO CABRET Star Asa Butterfield im Kampf um GAME OF THRONES Schönheit Sophie Turner? Ab sofort könnt Ihr dies dank CAPELIGHT PICTURES herausfinden, die den Film just veröffentlicht haben. Ob sich die Sichtung lohnt, könnt Ihr im Artikel nachlesen.

Auch wenn die Filmographie von Luc Besson durchaus schwankend in Sachen Qualität ist, kann er sich immerhin damit Rühmen, mit LÉON – DER PROFI (1994) einen der ganz großen Klassiker jener Dekade abgeliefert zu haben. Studiocanal hat der kultigen Auftragskiller-Ballade anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums nun ein zeitgemäßes Upgrade verpasst und als 4K-Version im Heimkino veröffentlicht. 

Was ist denn da gelandet? Ein Film über einen Piloten eines Lancaster Bombers im 2. Weltkrieg, der mit seiner Flotte zum Angriff auf Berlin gerufen wird – das klingt doch schon mal spannend! Viel Budget für Effekte und Besetzung wird es sicher nicht gegeben haben, aber das muss ja nicht hinderlich sein, einen einigermaßen unterhaltsamen Film zum Thema zu machen, frisch dargeboten von KSM. In froher Erwartung wird die Scheibe in den Player geworfen und die Maschine aufs Rollfeld geschoben. Auf geht´s.

Der Film hat Stil. Regisseur Lee Chang-dong suchte, nach eigenen Worten, für jede Szene stilvolle Einstellungen in den passenden Farben. Und das ist ihm auch gelungen. Handgemacht und mit sehr vielen Aufnahmen im natürlichen Licht, drehte Lee diese mysteriöse Geschichte um drei Personen mit wenig Zuordnung und mannigfachen, stets rätselhaften Ebenen, die irgendwo zwischen Drama, Thriller und Sozialkritik pendeln. Das von der Fachwelt gefeierte Meisterwerk der leisen Töne ist nun frisch bei CAPELIGHT PICTURES erschienen und hinterlässt nach seiner Sichtung einen wesentlichen Eindruck: Zeit ist dehnbar.

Der Hurenween-Monat ist gerade vorbei, doch eine Sache bekommt ihr noch von uns. Das „Halloween“-Franchise zählt bei vielen Horrorfans zu einer der kultigsten Filmreihen überhaupt, auch außerhalb der Saison. Unzählige Fortsetzungen und Reboots später blickt man jedoch nicht unbedingt durch, wie das ganze Konstrukt denn zusammenhängt. „Halloween“ dürfe die einzige Reihe sein, die einem schier unbegrenzte Möglichkeiten alternativer Timelines bietet. Dies soll hier nun aufgedröselt werden.

Jetzt wird´s schlüpfrig, denn aus dem Hause STUDIOCANAL gibt es nun den zweiten Teil der Karnstein-Trilogie des legendären Studios HAMMER FILMS. Losgelöst von strengen Zensurvorgaben, durften die Vampire endlich nach herzenslust an nackten, weiblichen Oberkörpern lutschen und saugen. Doch keine Angst, auch die Romantik kommt diesmal nicht zu kurz, wenn sich Obervampirin Carmilla unsterblich verliebt. Doch vorsicht ist geboten, denn NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG.

Dieses Jahr mal ohne Konzept! Starke Idee – hoffen wir zumindest. Neben etlichen Filmtipps für die bevorstehende Geisterparty, bescheren euch die Medienhuren eine bunte Mischung aus Geschlechtskrankheiten, Günter Grass und Beschiss auf Ibiza. Worum es genau geht – ja… genau. Ohren auf für 80 Minuten wildes Gebrabbel. Der Playzocker ist natürlich auch wieder dabei! Eieieiei…

Spinnenphobiker werden es allein bei Nennung des Titels schon überall kribbeln spüren. KOCH FILMS bringt uns innerhalb ihrer CREATURE FEATURE Reihe den Kampf Killerkrabbler gegen Captain Kirk als DVD-Neuauflage und Blu-ray Erstauflage in die heimischen Kaufhäuser. In diesem Klassiker wird eine Kleinstadt in Arizona von mörderischen Achtbeinern überrannt. Kann William Shatner die Monsterbrut stoppen? 

„Dolemite Is My Name and Fuckin‘ Up Motherfuckers Is My Game!“

Die letzte relevante Rolle von Eddie Murphy liegt schon einige Jahre zurück und viele dürften den BEVERLY HILLS COP-Star schon abgeschrieben haben. Mit der Netflix-Produktion DOLEMITE IS MY NAME (2019) meldet sich die Comedy-Legende nun eindrucksvoll zurück und zeigt, dass mit ihm durchaus noch zu rechnen ist. Warum die Biopic-Komödie ein echter Tipp ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik.

Wir steuern schnurstracks auf den beliebten Gruseltag zu und haben anlässlich unseres Hurenween-Specials nochmal die Mistgabeln gewetzt, denn mit THE PROWLER – DIE FORKE DES TODES (1981) haben wir noch einen deftigen Slasherfilm im Gepäck, der Freunden von Schlitzerstreifen der 1980er ein dickes Grinsen ins Gesicht zaubern dürfte. Warum Untreue das Leben stark verkürzt und einsames Plantschen im Pool eine schlechte Idee ist, erfahrt ihr in unserem Artikel!

Vielleicht würde das World Trade Center heute noch stehen, hätte Charlie Wilson nicht 1980 auf einer Whirlpool-Party zufällig einen TV-Beitrag über die Taliban gesehen. In Afghanistan kämpften die Taliban gegen die russischen Invasoren und waren dabei relativ machtlos. Da damals aber die Sowjetunion der natürliche Feind der USA war, fühlte sich Wilson bei seinem patriotischen Stolz gepackt und beschloss, als Angehöriger des Kongresses, sich in den Konflikt in Afghanistan einzumischen und Gelder für die Aufrüstung der Taliban locker zu machen. Doch am Ende entzog die US-Regierung die Unterstützung für die Taliban und hinterließ, wie so oft, verbrannte Erde, die letztendlich, in einer langen Kette von Entwicklungen, die Taliban zum Feind der USA machten. Als Tom Hanks von dieser aberwitzigen Geschichte erfahren hatte, ebnete er den Weg für diesen Film und drehte mit einem erstklassigen Team eine verschmitzt-flotte Politsatire, frisch erschienen bei ARTHAUS, die bis heute nichts an Qualität verloren hat.

Nach RHEA M ein weiterer Film über einen Killerkometen, der für Unheil auf Erden sorgt, in unserem aktuellen Hurenween-Special. KOCH FILMS schließt eine weitere Lücke im Sammlerregal, denn dieser Endzeitfilm war bislang nicht auf Scheibe erhältlich und dürfte weitestgehend in Vergessenheit geraten sein. Ein Jammer, ist der Film doch ein Fest für Fans der neonbunten 80er Jahre. Getreu dem Motto: Girls just wanna have fun.

Er hat es uns versprochen! Nach der desaströsen Resonanz auf den zweiten Teil, versicherte uns Action-Legende Sylvester Stallone, dass der dritte Eintrag in die, mittlerweile auf dem Heimkino-Markt verschacherte, ESCAPE PLAN-Reihe viel besser werden würde. Nun erscheint ESCAPE PLAN: THE EXTRACTORS (2019) unter NEW KSM auch bei uns im Heimkino und wir haben mal vorab gecheckt, ob Sly sein Versprechen gehalten hat!

Ein dunkler Wald, die Legende eines menschenfressenden Monsters und ein untotes Mädchen sind die Zutaten dieses Horrorstreifens, der von Österreichern in kanadischen Wäldern in englischer Sprache gedreht wurde und die Atmosphäre eines skandinavischen Thrillers versprüht. Klingt sonderbar? Nun, warum Ihr diesem schaurig-schönen Horrormärchen unbedingt eine Chance geben solltet, könnt Ihr in den folgenden Zeilen nachlesen. Ein kleiner Geheimtipp, den uns STUDIO HAMBURG ENTERPRISES 2x als DVD zur Verlosung gespendet hat. Wie Ihr gewinnen könnt, lest Ihr im Artikel.

Aus dem Hause STUDIO HAMBURG ENTERPRISES erschien, pünktlich zum Kürbisfest, ein thematisch wunderbar in diesen Monat passender Film. In diesem ruft ein horrorbegeisterter, gemobbter Teenager einen bösen Geist herbei, um sich an seinen Peinigern zu rächen. Ob der von Doug Jones (HELLBOY 1 & 2 / PANS LABYRINTH) dargestellte Trickster ein neuer Kultbösewicht geworden ist oder ein lahmer Kirmesgrusler, klären wir im Artikel.

Am 11. September 2001 war der United-Airlines-Flug 93 eine der vier entführten Maschinen, die in den weitreichenden Terroranschlag auf die USA verwickelt war und die einzige Maschine, die ihr Ziel, das Weiße Haus in Washington, nicht erreichten konnte. Eine Revolte durch die Passagiere brachte die Maschine in der Nähe von Shanksville, Pennsylvania, zuvor zum Absturz. Regisseur Paul Greengrass rekonstruiert in Echtzeit die Ereignisse um Flug 93 anhand der Telefonate, die die Passagiere kurz vor der Revolte mit ihren Familien führten und den Aufzeichnungen durch die  Flugsicherung. Obwohl der Ausgang der Story bekannt ist, war FLUG 93 damals ein packender Film, bei dem man eine Gänsehaut bekommen konnte. Jetzt erschien der Film bei STUDIOCANAL / ARTHOUSE und es stellt sich die berechtigte Frage, ob FLUG 93 auch heute noch überzeugen kann.

Keine Franchise hat den Horrorfilm der 2000er derart geprägt wie die SAW-Reihe. Über sieben Filme scharrte die perfide Splatter-Parade ein beachtliches Fandom um sich und machte den „Torture-Porn“ salonfähig. Nach mehrjähriger Pause, entschloss man sich mit JIGSAW (2017) doch noch ein paar US-Dollar aus der totgelaufenen Serie herauszuquetschen, was aber nicht so recht funktionieren wollte. Passend zum Hurenween-Monat habe ich mich dann doch noch aufgerafft, dieses Sequel nachzuholen.

Heute haben wir zur Abwechslung mal keinen Spielfilm, sondern eine interessante Dokumentation aus dem Hause New KSM auf dem Plan, die wir euch gerne ans Herz legen möchten und bei der besonders Comic-Fans vielleicht den ein oder anderen neuen Aspekt gewinnen können. BATMAN & BILL (2017) erzählt die nicht nur die Entstehung des berühmten Superhelden aus Gotham City, sondern auch die Geschichte des Mannes, der maßgeblich an der Kreation der ikonischen Figur beteiligt war, dafür aber nie gewürdigt wurde!

Serienkiller, Vampire, Zombies und andere schreckliche Ungeheuer gibt es wie Sand am Meer, nur die Werwölfe scheinen im kollektiven Bewusstsein neuzeitlicher Horror-Liebhaber irgendwie unterrepräsentiert. Das wollen wir natürlich ändern und präsentieren mit THE HOWLING (1981) unseren heulenden Hurenween-Tipp für Fans haariger, wie auch blutrünstiger Geschöpfe!

„Wir sind ein Forschungsteam und keine Sternenkrieger!“. Das geht mir als „Trekkie“ nicht nur runter wie Öl, es trifft auch perfekt den Grundton der fünften Episode der Gruselserie. Wäre doch der Forschungsdrang der „Xeron 4“ Besatzung nicht so groß gewesen, so hätten sie sich einen wahren Horror-Trip im All ersparen können. Gelingt die Kombination aus Sci-Fi und einer der bekanntesten Horror-Figuren? Star Trek meets Count Dracula… Energie!

Ja, wir sind mit der Folge reichlich spät dran. Doch Ordnung muss sein, bevor wir uns dem aktuellen Abenteuer der Gruselserie widmen, nehmen wir noch Folge 4 unter die Lupe. Eine Alien-Invasion Story? Why not? Potenzial haben Wesen aus einer anderen Welt ja. Das haben uns etliche Hörspiele und Filme bewiesen. Ob das auch gilt, wenn ein Ufo im Schwarzwald eine Bruchlandung erleidet?

Glatt, routiniert und am Ende fährt Clint mit einer Dampflok in ein Gebäude. Das blieb vor Jahren maßgeblich als Erinnerung an diesen Western zurück. Die Veröffentlichung von SINOLA (1972) bei ARTHAUS ist ein willkommener Anlass, diesen Streifen erneut zu sichten und dabei ein paar angenehme und in Vergessenheit geratene Details wiederzuentdecken.

„Brumm Brumm!“ Dass Maschinen ganz schön böse sein können, erkannte nicht nur James Cameron, sondern auch Horror-Maestro Stephen King, der für die Adaption einer seiner Kurzgeschichten gleich selbst auf dem Regiestuhl Platz nahm, um sicher zu gehen, dass der Film auch ganz seiner Vorstellung entspricht. Das hat nur bedingt funktioniert, gehört RHEA M. – ES BEGANN OHNE WARNUNG (1986) doch zu den größtenteils verschmähten King-Verfilmungen, für die der Autor selbst nur Hohn und Spott übrig hat. Koch Films hat den Streifen nun in einer schicken Mediabook-Edition veröffentlicht, die wir uns einmal genauer angesehen haben.

Hurenween hat auch NETFLIX erreicht. Mit IM HOHEN GRAS (2019) hat der Streaming-Dienst nun die nächste Verfilmung eines Stoffes von Stephen King veröffentlicht. Ob der, in Fachkreisen gerne als „Lawn of the Dead“ bezeichnete, Schocker für brauchbaren Grusel sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Gläubige Katholiken sollten jetzt besser wegsehen! Studio Hamburg Enterprises präsentiert den irischen Fond-Footage-Grusler „The Devil’s Doorway“. Ein Genre, das in den letzten Jahren so stark ausgelutscht wurde, wie die Weißwürste auf der Wiesn. Schafft es diese kleine Produktion, die mit gerade einmal einer halben Million an Budget realisiert wurde, etwas frischen Wind in die angestaubten Handkamera-Filme zu bringen? Ein Tipp für das Kürbisfest? Wir werden sehen…

Im Jahr 2013 endete mit BREAKING BAD eine der erfolgreichsten und beliebtesten Serien überhaupt. Obwohl das Schicksal der Hauptfigur Walter White besiegelt war, blieb eine Frage immer unbeantwortet. Was wurde aus seinem Kumpanen Jesse Pinkman? Dieser Frage geht Schöpfer Vince Gilligan in seinem als Epilog angelegten Sequel-Film EL CAMINO (2019) nach und liefert entsprechende Antworten. Ob der NETFLIX-Film an die großartige Mutter-Serie anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

„They don’t eat you – they drink you!“ Was wäre denn ein gepflegtes Hurenween ohne ein anständiges Creature-Feature? Richtig, keinen Pfifferling wert. Das dachte sich wohl auch Stephen Sommers, als er mit OCTALUS – DER TOD AUS DER TIEFE (1998) ein actionreiches Monster-Spektakel auf die Leinwand brachte, dass sonst allerhöchstens auf dem Videothekenmarkt Einzug gehalten hätte. Wer jetzt deftigen Tiefsee-Horror erwartet, sollte seine Erwartungen lieber etwas herunterschrauben, denn der Film ist genau das, wenn man einen Sprüche klopfenden Treat Williams mit dicker Wumme gegen ein fieses Tentakel-Monster antreten lässt, nämlich mordsmäßiger B-Movie Spaß!

Er ist der Mann, den man ruft, um den Teufel zu töten! Keanu Reeves ist zurück, in seiner Paraderolle als unaufhaltsamer Todesengel, der um keinen Kopfschuss verlegen ist. Mit JOHN WICK: KAPITEL 3 (2019) erreicht die Auftragskiller-Saga ihren vorläufigen Höhepunkt, bei dem der Baba Jaga unter den Hitmen wieder für hohen Bodycount sorgen darf. Concorde Home Entertainment hat den Action-Hit jüngst im Heimkino veröffentlicht und wir verraten euch unsere bleihaltigen Eindrücke.

Aus der Reihe „Beknackte Deutsche Titel“ bringt uns STUDIO HAMBURG ENTERPRISES jetzt auch diesen Nachklapp zur Vampirgruselreihe aus dem Hause HAMMER FILMS mit den Genre-Urgesteinen Christopher Lee und Peter Cushing zum erschwinglichen Preis erneut in die Supermarktregale. Entgegen meiner Vorstellung aus Kindertagen, der Blutsauger würde hier einer Gruppe weiblicher Liliputaner hinterherjagen, wurde die Geschichte in das damals gegenwärtige London verlagert, wo es Dracula, zumindest dem Titel nach, auf Damen mit knapper Beinbekleidung abgesehen hat. Auch schön.

Vincent van Gogh hatte es zu Lebzeiten als Maler nicht leicht. Quer durch die Bank hatte eigentlich jeder was an seinen Werken auszusetzen. Selbst in der Kneipe dürfen seine Bilder nicht mehr hängen, da das Publikum sie scheußlich findet. Doch von Gogh ist autistisch gefangen in seinem speziellen Blick auf die Natur und der ewigen Suche nach Schönheit und dabei unfähig, einen funktionierend Kontakt zur Umwelt zu halten Seine Bilder drängen nach draußen, lassen ihn an seiner Wahrnehmung zweifeln und führen ihn kurzfristig in die Psychiatrie. In dieser Phase findet van Gogh zu einigen seiner Meisterwerke. Ein Filmtipp, nicht nur für impressionistische Kunstfreunde, frisch erschienen von DCM.

Wie schmeckt eigentlich das Blut von Dracula? – Keine Ahnung, vielleicht nach Amarena Kirsch. Woher sollen wir das wissen? Was wir aber wissen ist, dass es nach dem Erfolg des kürzlich bei uns besprochenen Reißers DRAULAS RÜCKKEHR nur eine Frage der Zeit war, bis der untote Blutsauger wieder aus seinem Grab auferstehen sollte. Zwei Jahre sollte es dauern, dann ließ man den TV-Serien erprobten Regisseur Peter Sasdy die erneute Rückkehr des Grafen inszenieren. Wir haben mal ein Gläschen von der Wiederveröffentlichung aus dem Hause STUDIO HAMBURG ENTERPRISES probiert und berichten Euch, ob es ein Lecker-Schmecker war oder ob wir eine Magenverstimmung bekommen haben von der erneuten Auferstehung des Grafen.

Von OFDB FILMWORKS erschien kürzlich ein Thriller, der in den Yuppiekreisen vergangener Tage des späten 20. Jahrhunderts spielt, in zwei wunderschönen Mediabookvarianten. Einst war er ein großer Renner in den hiesigen Videotheken, doch heute ist der Film, dessen DVD-Erstauflage längst vergriffen zu Mondpreisen angeboten wird, in Vergessenheit geraten. Wir haben getestet, ob der Streifen von L.A. CONFIDENTIAL Regisseur Curtis Hanson auch heute noch genügend Thrill zu bieten hat und wie die Neuauflage qualitativ abschneidet.

Passend zum Hurenween-Monat ist nun auch ein deutscher Beitrag im Heimkino erschienen. Was? Deutschland und Horror? Bevor Puristen jetzt die Nase rümpfen, möchte gesagt sein, dass Tilman Singers LUZ (2018) wahrscheinlich DIE Genre-Überraschung des hiesigen Kinojahres ist und Horrorfans hier durchaus einen Blick riskieren sollten. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Die Zombie Chroniken gehen in die dritte Runde, und schließen damit die klassische Zombie-Trilogie aus dem Hause Romero ab. Sein größtes und dunkelstes Werk sollte es werden, ein krönender Abschluss. Doch Defizite beim Budget und in der Produktion sorgten dafür, dass Romero eine „Light-Version“ vom „Tag der Toten“ umsetzen musste. Immer noch gelungen, jedoch mit Abzügen in der B-Note… auch wenn ich diesen Film als meinen Favoriten der Trilogie sehe!

Zehn Jahre nach HORROR OF DRACULA trat Christopher Lee hier zum dritten Mal in seiner Kultrolle des Grafen Dracula auf. Im gleichen Jahr, in dem George Romero die lebenden Toten auf die Zuschauer losließ, setzte man im Hause HAMMER STUDIOS weiterhin auf eine klassische Erzählweise und schuf einen stimmungsvollen Gruselfilm, der langsam beginnt und in einem tollen Finale mündet. STUDIO HAMBURG ENTERPRISES veröffentlichte just eine günstige Alternative zu den bisherigen Veröffentlichungen. Wir haben diese auf Herz und Nieren geprüft.

Wenn man über die prägendsten Regisseure des Horror-Genres redet, kommt man zweifelsohne nicht an Wes Craven vorbei, der dem Slasherfilm ganze zweimal neue Facetten abgewonnen hat. Doch auch eine Ikone greift mal ins Klo, wovon good old Wes sicher ein Lied singen könnte, wenn er noch unter uns weilen würde. MY SOUL TO TAKE (2010) war einer dieser Werke, die von den Kritikern, als auch vom Publikum, gleichermaßen abgewatscht wurde. Anlässlich unseres Hurenween-Specials war es auch für mich mal Zeit, diesen Streifen nachzuholen!

Der Mekong zählt mit ca. 4500km zu den zwölf längsten Flüssen der Erde, verbindet China mit Südostasien und durchquert dabei sechs Länder. Hinter der Grenze Chinas verbindet der Fluss Vietnam, Burma und Thailand zum berühmten Goldenen Dreieck, einer Hölle aus Drogenküchen und schwer bewaffneten Kartellen, in dem auch schon die Jungs von TROPIC THUNDER (2008) gestrandet sind. Doch jetzt verirren sich nicht verwirrte Schauspieler im Dschungel, sondern die Chinesen schicken eine Spezialeinheit ins Goldene Dreieck, um mit einer Guerilla-Operation den Kartellen zu zeigen, dass mit China in Sachen Drogen nicht zu spaßen ist. Das klingt nach einem Film von Dante Lam und es ist auch ein Film von Dante Lam, frisch erschienen bei KOCH FILMS.

Passend zu den sinkenden Temperaturen, hat Koch Films mit NOMIS – DIE NACHT DES JÄGERS (2018) einen eiskalten Psycho-Thriller veröffentlicht, der mit Stars wie Henry Cavill, Alexandra Daddario und Sir Ben Kingsley aufwartet. Wir haben uns die neue Veröffentlichung angesehen und verraten euch, ob die filmische Serienkiller-Hatz mit anderen Genre-Kollegen mithalten kann.

In den kommenden Wochen zelebrieren wir wieder unser Hurenween, was bedeutet, dass der Fokus wieder verstärkt auf Horror und Grusel aller Art liegt. Aus diesem Anlass, habe ich mir einen Kessel Buntes zusammengesucht, durch den ich mich durcharbeiten und euch nach und nach in kurzen Reviews vorstellen werde. Geheimtipps und Klassiker, einige liebgewonnene Streifen und diverse Erstsichtungen. Bei TERRIFIER (2016) handelt es sich um Letzteres, einen Low-Budget-Film, der unter Horror- und Splatterfans mittlerweile einiges an Ansehen genießt und nun auch den Weg zu mir gefunden hat. Manege frei für Art, The Clown!

Mitte der Neunziger Jahre, als sich Sandra Bullock gerade mit Filmen wie SPEED und WÄHREND DU SCHLIEFST in die Herzen des Publikums gespielt hatte, wurde es den Zuschauern, passend zum deutschen Titel, hier wieder gestohlen. Kaum jemand wollte damals die romantische Krimikomödie mit MTV-Schnellsabbler Denis Leary und der sympathischen Schauspielerin sehen. Ob der Film zurecht ignoriert wurde und ob es sich hier um eine unentdeckte Perle handelt, kann man jetzt dank der Veröffentlichung aus dem Hause STUDIO HAMBURG ENTERPRISES austesten. Wir haben´s getan und präsentieren Euch hier unsere Meinung.

Vom Partner verlassen werden, ist kein schönes Gefühl, besonders, wenn man einfach durch jemand anderen ersetzt wird. Um den Trennungsschmerz auf humorvolle Art und Weise zu bekämpfen, ist ein Griff zur Komödie NIE WIEDER SEX MIT DER EX (2008) nicht die schlechteste Entscheidung. Produziert von Komödien-Spezialist Judd Apatow, und mit HOW I MET YOUR MOTHER-Star Jason Segel prominent besetzt, können einsame Herzen den Kino-Hit jetzt in der Neuauflage von Studiocanal wieder genießen und vielleicht ein bisschen Mut und Selbstbewusstsein tanken, und dabei auch herzlich lachen.

Horror-Ikone Dracula trieb in so manchem Film sein Unwesen. Besonders beliebt ist unter Horror-Freunden dabei die Interpretation aus den „Hammer Studios“, die mit Christopher Lee in der Hauptrolle einen überzeugenden Charakterdarsteller aufweisen kann. Dazu gesellen sich Peter Cushing und Michael Gough – das „Who is Who“ der britischen Schauspielkunst. Studio Hamburg präsentiert den Film nun zu einem kleinen Preis in gleich 2 Abtastungen auf einer Disc. Einmal in der Kinofassung (Warner) und der restaurierten Langfassung von 2012 (Hammer / BFI), die ein paar kleine Szenen mehr beinhaltet.

Gleich zwei Premieren hatte Woody Allen mit diesem Film auf einmal. Verfilmt wurde hier sein erstes Kinodrehbuch, mit dem er auch gleich noch sein Debüt als Schauspieler feierte. Das weitere Ensemble besteht aus Peter Sellers, Peter O´Toole, Romy Schneider und Ursula Andress – was kann da noch schief gehen? Willkommen in den schrillen Swinging Sixtees. Ab sofort von STUDIO HAMBURG ENTERPRISES erstmals auf Blu-ray erschienen.

Dass eine hochkarätige Besetzung keinen Film vor Misserfolg schützt, musste Steven Knights Thriller IM NETZ DER VERSUCHUNG (2019) schmerzlich erfahren, ging die wendungsreiche Noir-Hommage doch nicht nur an den Kinokassen sang- und klanglos unter, sondern zog auch reihenweise schlechte Kritiken und den Zorn der Hauptdarsteller auf sich. Universum Film bringt das durchaus bizarre Werk nun ins Heimkino und auch wenn der Film alles andere als gelungen ist, sollte man aufgrund seines wahnwitzigen Konzepts dennoch einen Blick riskieren.

Das Timing könnte nicht besser sein. Pünktlich zum neuen RAMBO Abenteuer veröffentlicht STUDIOCANAL einen Stallone-Klassiker in neuer, verbesserter Bildqualität. Weltweit zum ersten Mal kommt der Film als 4K Blu-ray bei uns auf den Markt. Ob sich die Neuanschaffung lohnt und ob der Knastactionfilm mit Donald Sutherland als fiesen Gegenspieler auch heute noch fesseln kann, klären wir in den folgenden Zeilen.

Seichte Familienkomödien funktionieren eigentlich immer. Das dachten sich auch die Macher hinter dem Film MADE IN AMERICA (1993), in dem Whoopi Goldberg und Ted Danson in bester Culture Clash-Manier aufeinander treffen und auch „Fresh Prince“ Will Smith seinen zweiten Kinoauftritt absolviert. Justbridge Entertainment hat der warmherzigen Klamotte nun eine neue Auswertung auf DVD und Blu-Ray als HD-Premiere spendiert. Dabei stellt sich aber die Frage, ob der Streifen auch heute noch überzeugen kann.

Zwischen den beiden Serien SIMON TEMPLAR und DIE 2 drehte Sir Roger Moore die Thriller TÖDLICHER SALUT und EIN MANN JAGT SICH SELBST. Während Ersterer bereits vor Jahren auf DVD erschien, bekommt nun auch der Zweitgenannte, innerhalb der Reihe „Film-Klassiker“ im Hause PIDAX, die Ehre, auf Silberling veröffentlicht zu werden. Mit an Bord hat die DVD neben einem Audiokommentar mit dem Star persönlich auch noch 2 Synchronfassungen. Mehr dazu im Artikel.

Wir blättern weiter in den Chroniken und stoßen dabei auf das zweite Zombie-Werk aus der Feder von George A. Romero. „Zombies im Kaufhaus“, wie er im deutschen Straßenjargon genannt wird, besticht nicht nur durch unzählige Schnittfassungen, sondern auch durch eine kritische Botschaft. Sofern man die von Romero geschnittenen Fassungen schaut. Auch Giallo-Papst Dario Argento durfte für den europäischen Markt Hand anlegen und schuf damit einen gänzlich anderen Film…

Seit mehreren Wochen prügelt sich wieder B-Haudegen Scott Adkins durch das Heimkino. Mit Mut zur Hässlichkeit geht er in AVENGEMENT – BLUTIGER FREIGANG (2019) auf einen erbarmungslos brachialen Rachefeldzug. Dabei mussten sich deutsche Fans leider mit einer gekürzten Fassung auf Blu-Ray und DVD begnügen, doch letztendlich schaffte Netflix glücklicherweise Abhilfe. Seit kurzem ist die B-Granate bei dem Streaming-Anbieter unangetastet verfügbar, weshalb auch wir nun eine Kritik und Sehempfehlung nachreichen.

Scheiß auf die AVENGERS. Der einzig wahre Superheld ist zurück. Der Mann, der mit blauem Licht und Schlamm in der Fresse eine ganze russische Armee den Erdboden gleichgemacht, einem Kleinstadtsheriff das Leben zur Hölle und so ziemlich alle burmesischen Soldaten zu Steak Tartar verarbeitet hat, ist zurück um Chili con carne aus den Mitgliedern eines mexikanischen Kartells zuzubereiten. Ob dabei etwas Schmackhaftes herauskam und wie sich die deutsche Synchronfassung schlägt, erfahrt Ihr im Artikel.

Ein Unwetter zieht über Miami auf. Ein Serienkiller beginnt mit seiner Mordserie. Der ausgebrannte Journalist Anderson (Kurt Russell) ist es Leid, nur über die Toten der Stadt schreiben zu dürfen und will mit seiner Freundin in die Provinz ziehen. Der Artikel über den Mord an einer jungen Frau soll Andersons letzter Job sein. Doch als der Killer Anderson anruft und ihn so zum Hofberichterstatter über die kommenden Morde macht, gerät Anderson zunehmend selber zur Story und somit in Gefahr. Regisseur Philip Borsos machte aus dem Roman von John Katzenberger solides und – im kommerziellen Rahmen – ernsthaftes Kino der 1980er, dass bis heute zu unterhalten vermag.

Der Sommer ist vorbei und die gemütliche Jahreszeit beginnt. Zeit mal wieder ein paar Lieblingsfilme aus dem Regal zu ziehen, mit denen man sich vor den Bildschirm murmeln kann. Der letzte Classics-Beitrag hat schon ein paar Monde auf dem Buckel, weshalb ich mich dazu genötigt sehe, Abhilfe zu schaffen. Paul Thomas Andersons BOOGIE NIGHTS (1997) entführt uns in die Schmuddelfilm-Szene der späten 1970er Jahre und hat nicht nur jede Menge großartiges Zeitkolorit und berührendes Drama zu bieten, sondern zeigt auch die ersten Gehversuche Mark Wahlbergs im ernsten Schauspielfach und war seinerzeit der Beweis dafür, dass in Burt Reynolds noch eine gute Performance steckt. 

Auch wenn der deutsche Titel uns den Gehörnten vorgaukelt, handelt es sich hier doch um die Augen eines außerirdischen Invasoren. Die hatten in den 50er Jahren Hochkonjunktur in Hollywood und so entstanden in dieser Zeit Klassiker wie KRIEG DER WELTEN (1953) und DIE INVASION DER KÖRPERFRESSER (1956). Diesmal bemächtigt sich ein böses Alien des Körpers von TARANTULA-Held John Agar, um durch ihn seine Weltherrschaftspläne zu verwirklichen. Ob diese gelingen, kann man jetzt auf der Wiederveröffentlichung von STUDIO HAMBURG ENTERPRISES begutachten. Wir haben´s getan und präsentieren Euch das Ergebnis.

Mit einem beeindruckenden Cast, bestehend aus Schauspielern wie Christopher Lee, Denholm Elliot und Richard Widmark, steuerte das Traditions-Gruselhaus HAMMER FILMS hier mit Volldampf dem Bankrott entgegen. Dabei war der Film, der im Fahrwasser von ROSEMARIES BABY entstand, sogar recht erfolgreich. Obwohl die gerade einmal 14 jährige Nastassja Kinski mit ihrem Nacktauftritt für einen zusätzlich finanzfördernden Skandal hätte sorgen können, blieb dieser allerdings aus. Warum Hammer schließlich pleite ging und ob der deutsch coproduzierte Horrorfilm, den uns ANOLIS ENTERTAINMENT hier serviert, trotz aller widrigen Umstände sehenswert ist, klären wir im Artikel.

Was hat er denn nun schon wieder vor? Gute Frage, und so folgt prompt die Antwort. Der Sommer ist vorbei! Das ist quasi mein persönlicher Countdown zum kommenden „Hurenween“ Fest, welches wir jedes Jahr zelebrieren. Einmal pro Woche werden wir in die „Zombie Chroniken“ eintauchen, und dabei nicht nur einen Mix aus persönlichen Gedanken und filmischen Fakten erleben können. Es versteckt sich etwas in den Chroniken. Was das ist? Das wird noch nicht verraten…

Der Sommer ist vorbei, aber… Einen haben wir noch. Diesmal ist es allerdings kein offizieller JAWS Teil, sondern ein italienisches Rip-Off des KEOMA Regisseurs Enzo G. Castellari. Dieser drehte, drei Jahre nach DER WEISSE HAI 2, sein ganz eigenes Sequel, welches sich teilweise auffallend nah am Originalfilm orientiert und den Verantwortlichen im Hause UNIVERSAL den Schaum vor den Mund entstehen ließ. Wir machen uns da aber gar nichts draus und beenden unser Sommerspecial mit THE LAST JAWS als Gratisstream samt ausführlicher Kritik. Here we go…

Je oller, desto doller. Anstatt als Rentner mit den Enkeln in den Zoo zu gehen oder beim Bingo Damen gleichen Alters aufzureißen, scheint es Senioren regelmäßig in die Kriminalität (zurück) zu treiben. Eastwood schmuggelt für die Kartelle, Redford überfällt Banken und Michael Caine lässt Schließfächer knacken. In diesem Heist-Movie, basierend auf den realen Hatton-Garden-Einbruch in London im April 2015, macht eine Senioren-Bande von Einbrechern fette Beute, in dem sie sich vom Nebenhaus aus mit schweren Gerät Zugang zum Tresorraum verschaffen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn die Polizei kommt ihnen schnell auf die Schliche.

Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande vor allem unter dem Namen „Dick und Doof“ bekannt, sind wahrscheinlich die Großväter der Slapstick-Comedy und zu Recht Legenden ihrer Zunft. Mit STAN & OLLIE (2018) hat Regisseur Jon S. Baird den Beiden nun ein längst überfälliges Biopic gewidmet, welches nun von Capelight Pictures für das Heimkino erscheint. Wir haben uns die sanfte Tragikomödie angesehen und verraten Euch, was diesen Film auf so schöne Art und Weise von ähnlich gelagerten Kollegen unterscheidet.

In meiner Fantasie stell ich mir die Entstehung dieses Filmes ungefähr so vor. Produzent Charles Band zu Autor David S. Goyer (!!!): „David, ich hab noch ausgemusterte Figuren aus meinen PUPPET MASTER Produktionen übrig. Bastel da doch mal ´ne Geschichte draus. Für den Dreh hätten wir eine leerstehende Lagerhalle zur Verfügung.“ „Alles klar, Charles. Ich wollte zwar gerade mit meinem Skript zu THE CROW beginnen, aber ich quetsch Dich dazwischen. By the way, der Name PUPPET MASTER(S) gefällt mir.“ Was die beiden Masterminds dabei ausgeheckt haben, könnt Ihr dank WICKED VISION nun in der FULL MOON CLASSIC SELECTION überprüfen.

Es wird langsam ungemütlich an der frischen Luft. Der Herbst rückt näher, was bedeutet, dass unser Sommerspecial auch dem Ende zugeht. Bevor Kollege Christian die Schotten dicht macht, kehren wir noch ein letztes Mal ins Wegschlaf-Camp zurück. Originalregisseur Robert Hiltzik ließ es sich nämlich nicht nehmen, 25 Jahre nach dem Erstling, ein weiteres Sequel auf die Menschheit loszulassen. Mit RETURN TO SLEEPAWAY CAMP (2008) ist dabei ein Streifen ausgeschissen worden, der sich die Bezeichnung „letzter Sargnagel für ein Slasher-Franchise“ redlich verdient hat. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserem Sommercamp-Finale!

Einer der letzten großen Hollywoodstars der alten Liga nimmt seinen Hut. Die Rede ist vom ewigen Sunnyboy Robert Redford, der künftig nicht mehr vor der Kamera agieren möchte und die Schauspielrente eingereicht hat. In seinem vermeintlich letzten, großen Auftritt betritt der Mime bekanntes Terrain, spielt er doch, wie einst in DER CLOU, einen charmanten Verbrecher. Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte besticht durch eine ruhige und lässige Erzählweise. Ob die letzte Bühne Robert Redfords ein würdiger Abschluss seiner 60 Jahre andauernden Schauspielkarriere wurde, lest Ihr im Artikel.

Aufnahmezeremonien geheimer Schwesternschaften boten schon des Öfteren die Grundlage für den amerikanischen Horrorfilm. Die Prüfung, welche die Schützlinge im vorliegenden Fall ablegen müssen, lässt sie quasi durch die Hölle gehen. Denn in dieser Wohngemeinschaft darf nur hausen, wer vorher eine Knarre an der Birne hatte. Logisch, dass etwas schief läuft und eines der Mädchen das Zeitliche segnet. Ebenfalls logisch, dass dies irgendwem nicht gefällt und er nach Rache dürstet. Dank STUDIO HAMBURG kann der Killer jetzt endlich ungekürzt und in restaurierter Fassung seinem Werk nachgehen. Wir haben die DVD einmal für Euch geprüft.

Koch Films beglückt eingefleischte Filmfans und Nostalgiker mit einer neuen Reihe. In der „William Castle Collection“ sollen fortan die Filme des Regisseurs, der quasi der Hitchcock des B-Movies war, neu remastered auf Blu-Ray erscheinen. Den Anfang machte jüngst DER UNHEIMLICHE MR. SARDONICUS (1961), ein lupenreiner Gruselfilm im Stil der 1930er Jahre, der so einige kleine Überraschungen bereit hält. Wir haben mal reingeschaut!

Seit dem Jahr 2008 steht die Marke Marvel für großen Superhelden-Bombast, der stets die weltweiten Kinokassen dominiert und eine große Fan-Schar sein Eigen nennen kann. 11 Jahre und 21 Filme lang, erlebten die Fans große und auch kleine Schlachten an der Seite ihrer Lieblingshelden. Mit AVENGERS: ENDGAME (2019) fand das Marvel Cinematic Universe seinen, vorläufigen, Höhepunkt. Ein großes, episches Finale, welches alle Handlungsfäden der unterschiedlichsten Solo-Abenteuer zusammenführt und zu einem Abschluss bringt. Mit Rekordeinnahmen von knapp 2,8 Milliarden US-Dollar hat es das Spektakel sogar geschafft, Camerons AVATAR (2009) vom Spitzenplatz der erfolgreichsten Filme zu entthronen. Nun erscheint der Mega-Blockbuster im Heimkino und wir haben den Film zu diesem Zweck nochmal aufgefrischt. Hat Marvel einen würdigen Finisher hingelegt?

Liebe ist stark und überwindet alle Grenzen. Schon in MOONLIGHT beschäftigte sich Barry Jenkins auf eine filmisch-literarische Art und Weise mit der Liebe und wirft nun seinen zweiten Film zum Thema nach, der die wachsende Liebe zwischen Fonny und Tish zeigt, zwei beste Freunde aus Kindertagen, im Harlem der 1970er. Sie ist 19 und schwanger und er ist 22 und sitzt wegen der Anschuldigung auf Vergewaltigung im Knast.  Ist Fonny schuldig? Tish versucht alles, mit Hilfe ihrer Familie, um seine Unschuld zu beweisen. Dabei stößt sie auf eine Welt voller Rassismus und Ungerechtigkeiten. In Rückblicken und mit Tishs Off-Stimme erzählt BEALE STREET kunstvoll und feinfühlig davon, dass Ungerechtigkeiten austauschbar sind, die Liebe aber bleibt. 

Radioshows, in denen Anrufer ihre Probleme schildern um vom Moderator hilfreiche Tipps zu erhalten, erfreuen sich seit Jahren einer großen Beliebtheit. Domian hat es vorgemacht und sogar ins Fernsehen geschafft. Doch was, wenn der Anrufer ein so ernstes Problem in seinem Leben hat, dass er als letzten Anlaufpunkt einen öffentlichen Abschied im Radio wählt, um sich ein letztes Mal den Frust von der Seele zu sprechen? Genau hiermit beschäftigt sich das neueste Werk aus dem Hause Wolfy Office. Kein leichtes Thema. Ob hier feinfühlig genug zu Werke gegangen wurde, um diesem gerecht zu werden, erfahrt Ihr im Artikel.

MIt Woody Allen ist es so eine Sache. Für die einen sind seine Filme wie beispielsweise MANHATTAN wahre Meisterwerke, andere langweilen sich bei BANANAS hingegen zu Tode. Im Jahre 2005 jedoch kam der Meisterregisseur mit einem Streifen daher, der von beiden Lagern weitestgehend gefeiert wurde. MATCH POINT sieht auf den ersten Blick so gar nicht wie ein Woody Allen Film aus und verzichtet auch (weitestgehend) auf seinen typischen Humor. Ob das Krimidrama mit Allens später Muse Scarlett Johansson auch heute noch überzeugen kann und was die Blu-ray von PROKINO zu bieten hat, klären wir im Artikel.

2009 wandelte Western-Legende Terence Hill auf alten Pfaden und versuchte seinen klassischen Rollentypus wiederzubeleben, allerdings nicht auf der Leinwand, sondern im italienischen Fernsehen. Mit DOC WEST 2 – NOBODY SCHLÄGT ZURÜCK (2009), veröffentlicht New KSM nun auch den zweiten Teil des Western-Doppels erstmals in der Langfassung neu remastered auf Blu-Ray. Wir haben mal reingeschaut!

Steven Seagal, ehemalige Action-Ikone des größer produzierten B-Movies, schürt gerne mehrfach im Jahr die Hoffnung seiner letzten, noch lebenden Fans (weiß, männlich, Single und jenseits der 40), auf einen einigermaßen tragbaren Anschluss an alte Actionerfolge. Doch nichts davon will mehr so recht fruchten. Seit Jahren dreht Mr Seagal scheinbar den gleichen Film immer und immer wieder und verzichtet dabei auf den eigenen Anspruch, noch einmal einen würdigen, reifen Abschluss seiner Kämpfer-Karriere inszenieren zu lassen. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und so stellt sich auch bei dieser Veröffentlichung von KSM FILM erneut die Frage: Gibt es eine gute Action-Choreografie? Und: Wie lange verbringt Steven Seagal die Zeit im Sitzen?

Nicht nur in Brügge haben sie Zwerge, nein, auch Charles Band kann mit Kleinwüchsigen aufwarten. Diese sind sogar ganz besonders, handelt es sich bei ihnen doch um Dracula, Frankenstein, die Mumie und den Wolfsmenschen. Klingt verrückt, was uns WICKED VISION diesmal in der Full Moon Reihe präsentiert? Nun ja, nicht halb so irre, wie erwartet. Lest selbst…

Der Medienhuren Sommer neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu, jedoch haben wir noch etwas Pulver, das wir gut und gerne verschießen können, immerhin haben wir noch zwei Einsätze im berühmt berüchtigten Wegschlaf-Camp abzuarbeiten. Moment, zwei? Ja, richtig. Bevor Robert Hiltziks spätes Sequel im Jahr 2008 an den Start ging, gab es da noch einen früheren Versuch, die Slasher-Reihe weiterzuführen, welcher aber grandios in die Binsen ging. Vorhang auf, für SLEEPAWAY CAMP 4: THE SURVIVOR (1992/2012)!

„This Time it´s personal“ lautet die Tagline, mit der das dritte- und letzte Sequel der Romanverfilmung von Peter Benchleys Schocker damals beworben wurde. Somit reiht sich Bruce der Hai, wie er einst von Spielberg getauft wurde, in eine Riege mit Charles Bronson und Liam Neeson ein. Klingt nach einem Werk aus der ASYLUM Schmiede? Schon möglich, aber eine, die 23 Mio Dollar Budget verschlang und außerdem mit Oscarpreisträger Sir Michael Caine in einer größeren Nebenrolle aufwarten kann. Klingt doch nicht so schlecht… oder?

Heute sendet Euch CAPELIGHT PICTURES ein paar Liebesgrüße aus Moskau. Denn hin und wieder wildert der sympathische Verleiher in der Filmfabrik Russlands und findet dort die ein- oder andere Perle. Ob auch BUY ME – KÄUFLICHE LIEBE, der das heikle Thema Prostitution rund um Mädchenhandel und Luxusleben behandelt, wirklich eine Topempfehlung aus Putinland ist, erfahrt Ihr im Artikel.

Es ist schon etwas traurig, dass eine Regie-Koryphäe wie Brian De Palma sein Geld mittlerweile im Heimkino-Metier verdienen muss, denn eine Kino-Auswertung bleibt seinem neusten Film DOMINO – A STORY OF REVENGE (2019) verwehrt. Stattdessen wurde der Thriller mit GAME OF THRONES-Star Nikolaj Coster-Waldau in den USA direkt als Video on Demand verramscht. Immerhin hat Koch Films eine physische Veröffentlichung springen lassen, die wir uns zu Gemüte geführt haben. Ob De Palma an alte Glanzleistungen anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Nach NEVER GROW OLD wieder ein Streifen mit einer politischen Ausgangsidee, die filmisch im Rahmen eines Western transportiert wird, diesmal aus dem Hause DONAU FILM. Der Western, speziell der Italo-Western, hat eine bestimmte Bildsprache und einige dramaturgische Grundstimmungen, die dieses Genre zu einer recht autarken Kunstform machen, die man quasi jeder Art von Drehbuch einflößen kann. Sobald es der Regisseur versteht, in welchem Format er seine Idee inszeniert, entsteht ein gekonnter Genre-Film, der alle Faktoren des Genres subversiv bedient und es für seine Idee erweitert. Dieser südafrikanische Beitrag zur neuzeitlichen Gestaltung des Italo-Westerns ist Licht und Schatten, doch er birgt eine spannende Überraschung.

Ganze 11 Jahre haben die Fans nach Guillermo del Toros Fantasyspektakel HELLBOY 2 – DIE GOLDENE ARMEE auf eine Rückkehr ihres Helden gewartet und gebangt, zumal das offene Ende eine Fortsetzung eigentlich zwingend erforderlich machte. Da das Einspielergebnis damals leider enttäuschend war, haderte das Studio mit der Finanzierung und del Toro zog andere Projekte immer wieder vor. Jetzt ist es endlich soweit, allerdings in Form einer Neuverfilmung. Statt Ron Pearlman, der perfekt in die Rolle passte, übernahm jetzt STRANGER THINGS Star David Harbour den Part des rothäutigen Kämpfers mit der Eisenfaust und den weggeflexten Hörnern. Ob sein Einstand gelang, kann man jetzt dank UNIVERSUM FILM im Heimkino testen. Wir haben das Monster auf Monsterjagd auf den Prüfstand gestellt.

Ein knappes Jahr mussten Fans schonungsloser Kost, hierzulande auf den neuen Film von S. Craig Zahler warten. Mit DRAGGED ACROSS CONCRETE (2018) liefert der, als moderner Exploitation-Auteur geltende, Regisseur und Drehbuchautor seine dritte Regie-Arbeit ab. Nach Kannibalen-Western und Knast-Prügeleien, wagt sich Zahler nun an einen klassischen Cop-Thriller, in dem Mel Gibson und Vince Vaughn groß aufspielen dürfen. Wir verraten euch, wie sich der Streifen schlägt!

Wenn Quentin Tarantino einen neuen Film präsentiert, dann ist das meist ein mediales Ereignis, welches seines Gleichen sucht. Kaum ein anderer Regisseur genießt einen derartigen Status, wie es der ehemalige Videothekar aus Manhattan Beach tut. Mit ONCE UPON A TIME…IN HOLLYWOOD (2019) liefert der passionierte Film-Nerd nun seinen neuntes, wahrscheinlich auch vorletztes, Werk ab. Ich habe den Film gesehen und ihn etwas sacken lassen, um euch meine bescheidene Meinung zu des Meisters neuem Streich wiederzugeben!

Aus dem Hause STUDIO HAMBURG kommen derzeit immer wieder Filme, deren Existenz mir bislang verborgen blieb. SEDDOK, der im Englischen den völlig abstrusen Titel ATOM AGE VAMPIRE trägt, ist so ein Fall. Vampire sind hier nämlich mitnichten vorhanden. Stattdessen geht es um einen Wissenschaftler, der sich in eine, durch einen Unfall entstellte, Stripperin verliebt. Beim Versuch, die gute Dame zu heilen, verwandelt er sich allerdings in ein frauenmordendes Monster. Wir haben uns den, in stimmigem Schwarzweiß inszenierten, Grusler aus Italien einmal genauer angesehen.

Es klingt wie ein Western, es ist aber kein Western, was uns KOCH FILMS hier präsentiert. Klar, man trägt Colt. Und der Boden ist schlammig, es gibt Pferde, eine Bande und einen Totengräber, der an dem Morden der Bande partizipiert. Es ist eher ein Drama über den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, eine politische Metapher ebenso, dargeboten in einer kleinen Western-Stadt. Das ist soweit nicht schlimm, doch es geht etwas schief im Städtchen.

Roger Corman hat bis dato 415 Filme produziert, einer davon war dieser hier. Kein anderer hat die B-Movie Landschaft so geprägt, wie Corman. Viele Filme wurden als Nebenprogramm produziert oder liefen in unabhängigen Kinos, gerne auch im Autokino. Spaß, Thrill, Action, Sex, Gewalt und gute Laune waren stetiger Schwerpunkt der Produktionen. In vielen der Filme traten oftmals gute Leute auf und die Regisseure lernten, wie man mit wenig Geld und noch weniger Drehzeit mit einfachsten Mitteln das Maximum an Effekt und Produktivität erreichen konnte. Ein weiteres Beispiel aus dem Roger-Corman-Kosmos ist dieser Film von EXPLOSIVE MEDIA, quasi der Low-Budget Klon des ausgekochten Schlitzohrs Burt Reynolds aus dem gleichen Jahr.

KOCH FILMS schließt derzeit so manche Lücke im Regal der Filmliebhaber. Diesmal haben sie den einzigen gemeinsamen Film der Comedylegenden Steve Martin und Eddie Murphy auf blauer Scheibe und somit endlich in HD veröffentlicht. Die beste Gelegenheit, sich diese, in Deutschland einst im Kino leider zu unrecht untergegangene, aber geniale Satire auf die Filmlandschaft Hollywood, anzuschauen.

Capelight Pictures hat uns je eine DVD und Blu-ray von Border zur Verlosung gespendet (Vielen lieben Dank dafür). Wie Ihr diese skandinavische Perle gewinnen könnt? Alle Infos hierzu findet Ihr unten im Artikel.

Gaming soll ja nun wieder einer meiner Schwerpunkte werden. Den Startschuss gibt dabei die neue Kategorie „Gaming aus dem Nähkästchen“. Keine Review, keine Analyse, keine History of Gaming. Einfach nur persönliche Erinnerungen an Spiele, an die ich mich gerne zurück erinnere. Den Startschuss gibt dabei ein wahrer Genre-Klassiker ab, der den meisten Gamern der 90er ein Begriff sein dürfte. Ein Herrenhaus ist ja auch richtig fein – wenn man keine unangenehmen Gäste darin vorfindet.

Auch im August ist bekanntlich noch Sommer angesagt, was bedeutet, dass wir noch genug Zeit haben, um unserem hauseigenen Special noch etwas Futter zu geben. Während Kollege Jürs mit weißen Haien in schlechtem 3D um die Häuser zieht, halte ich dagegen und schicke die gute Angela in ihre dritte Amtszeit als Verfechterin der Sitten in beschaulichen Sommercamps. Mit SLEEPAWAY CAMP 3: TEENAGE WASTELAND (1989) betrachten wir nun den nächsten Eintrag im Schnetzel-Franchise, der hoffentlich genauso unterhaltsam ist, wie sein Vorgänger!

Während die Sommerferien hierzulande gerade hinter uns liegen und die lieben Kleinen endlich wieder die Schulbank drücken müssen, zelebriert KOCH FILMS bereits das Ende des Schuljahres. Keine Angst, liebe Eltern, es handelt sich hier nur um einen Film. Eure Kids müssen weiterhin die Schulbank drücken. Zeit genug für die Großen, eine nostalgische Reise zurück zum Beginn des Sommers ´76 zu unternehmen. Wir werden einen Tag und eine Nacht lang Zeuge, wie die Seniors einer texanischen High School die Neuankömmlinge mit ihren Ritualen willkommen heißen und anschließend eine ausgelassene Party am Standrand zelebrieren. Mehr Handlung gibt es nicht, bedarf es aber auch nicht. Ein typischer Film von Richard Linklater halt in einem tollen Mediabook.

Kinder, die in beschaulichen Kleinstädten dunklen Geheimnissen auf die Spur kommen, haben seit ES (2017) und dem Netflix-Serienhit STRANGER THINGS (seit 2016) wieder Hochkonjunktur. Da passt es wunderbar, dass Koch Films dem Gruselmärchen DIE PHANTASTISCHE REISE INS JENSEITS (1988) hierzulande erstmals eine Veröffentlichung auf Blu-Ray spendiert. Ob der Film auch heute noch für wohlige Gänsehaut sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

In den 1980ern bestimmten muskelbepackte Kampfmaschinen wie Stallone und Schwarzenegger das Geschehen im Action-Genre. Doch auch abseits der ikonischen Schieß- und Prügelorgien der großen Stars schlummern so manche Perlen, die es nach und nach in das HD-Zeitalter schaffen. Koch Films hat mal wieder eine dieser Perlen zu Tage gefördert und mit AUSGELÖSCHT (1987) einen Vertreter des klassischen Männerkinos im schicken Mediabook veröffentlicht. Grund genug, den Action-Western von Altmeister Walter Hill noch einmal auf den Prüfstand zu stellen!

Und schon ist der Spaß wieder vorbei. Mit Volume 4 präsentiert das Team von Polyband die letzte DVD mit neuen Folgen rund um die Familie Nohara. Aber kein Grund zur Traurigkeit! In satten 18 Episoden mal darf man noch mal herzlich über die Chaostruppe aus Japan lachen. Auf zum großen Finale!

Der Preis für den besten Titel ever geht zweifelsohne an Troma für ihren Film SURF NAZIS MUST DIE. Doch Charles Band und seine Full Moon Schmiede sind mit diesem Streifen ganz dicht dran an der Pole Position. Doch was verbirgt sich genau hinter dieser Titelbombe mit Playmate des Jahres ´82 Shannon Tweed und Horror-Ikone Adrienne Barbeau? Wir haben uns furchtlos in den Urwald gewagt und den Kannibalinnen zum Fraß angeboten, denn Wicked Vision hat sich dieses Remake eines Klassikers (really) als Film Nummer Zwo in der Full Moon Classic Selection ausgeguckt. Welcher Film, bzw. welches Buch hier zugrunde lag, erfahrt Ihr im Artikel.

Es gibt noch Filme, die jeglichen Konventionen trotzen. Filme, die so eigenständig und gegen den Strich gebürstet sind, dass der konventionelle Filmliebhaber schnell an seine Grenzen stößt. Ali Abbasis BORDER (2018) ist so ein Film. Capelight Pictures veröffentlicht diese skandinavische Perle nun im Heimkino, was Grund genug ist, möglichst viele Cineasten auf diesen obskuren, wie auch berührenden Genre-Mix aufmerksam zu machen!

Als der neapolitanische Schriftsteller und Journalist Roberto Saviano sein tief recherchiertes Buch GOMORRHA 2004 veröffentlichte, veränderte sich sein Leben drastisch. Fortan von Morddrohungen heimgesucht, steht Saviano seit dem unter Polizeischutz und musste eine Zeit lang untergetaucht bleiben, da er ein fetter Dorn im Auge der süditalienischen Mafia geworden ist. Mit seinem Buch lieferte er Hintergründe über das Wirtschaftssystem der Camorra, über Schmuggel, illegale Waffen, Drogenhandel und Produktfälschungen – und er nennt Namen. Der Film hat nun Passagen und Zusammenhänge aus dem Buch zur Vorlage, welches später mit der Serie GOMORRHA (2014) weiter verfilmt worden ist.  Es ist ein trister, kompromissloser Film über das Leben in der Mafia geworden und hat so gar nichts mit DER PATE (1972) und Co zu tun. Prokino hat den Film nun erstmals auf Blu-ray veröffentlicht.

Dass Spin-Offs zu bekannten Reihen nicht immer eine gute Idee sind, hat man gerade erst im Falle des neusten MEN IN BLACK-Ablegers bewundern können, den eigentlich niemand so richtig sehen wollte. Dass man so etwas auch besser machen kann, beweisen die Macher hinter der populären FAST & FURIOUS-Saga und liefern mit HOBBS & SHAW (2019) den Film, den wohl jeder Freund von testosterongeschwängerter Vollgas-Action sehen wollte. Ob die Haudrauf-Orgie mit Dwayne Johnson und Jason Statham hält, was die Trailer versprechen, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ich war gerade einmal acht Jahre alt, als die CINEMA über das 3D Ereignis schlechthin berichtete, welches kurz vor Weihnachten 1983 in den Bundesdeutschen Kinos startete. Da ich leider noch viel zu jung für den Erwerb einer Kinokarte von DER WEISSE HAI 3D war, musste ich auf die flache Heimkinopremiere warten. Ob sich diese Wartezeit gelohnt hat und wie die 3D Version auf Blu-ray ausschaut, klären wir in den folgenden Zeilen.

Augen auf im Ein-Euro-Shop! Denn neben allerlei Schlunz gibt es etliche Filme aus Asien in der Schütte, die eine genauere Betrachtung wert sind. Die historischen Schwerkampffilme kann man oft getrost liegen lassen, doch wenn die Settings der Streifen neuzeitlicher werden, sollte man mal genauer hinsehen. Meine Alarmglocken schrillten, als mir dieser Streifen in die Hände fiel. Regisseur Kim Jee-woon drehte zuvor I SAW THE DEVIL (2010), A BITTERSWEET LIFE (2005) und THE GOOD, THE BAD, THE WEIRD (2008) in dem ebenfalls Hauptdarsteller Song Kang-ho mitmachte, der ebenso in THE HOST (2006), SNOWPIERCER (2013) und MEMORIES OF MURDER (2003) schon die Hauptrolle. Sollte das ein Glücksgriff sein? Schnell ist der Euro gezückt.

Wenn Wissenschaftler in einem abgelegenen Labor irgendwo im Nirgendwo streng geheime Experimente an einem Menschen vollziehen, geht das im Horrorgenre niemals gut aus. Wenn dann noch Wes Craven als ausführender Produzent seine Finger im Spiel hatte und sein Sohn Jonathan am Drehbuch mitschrieb, können wir sicher sein: Der Film ist nichts für schwache Nerven. Oder zerrt der Direct-to-Video-Grusler nur an selbigen? Lest selbst, wie wir den Film, den DigiDreams im Rahmen der Classic Cult Collection veröffentlicht haben, empfunden haben…

Freunde der gepflegten Videotheken-Zeit dürfen sich wahrlich freuen, denn DigiDreams hat tief in der Mottenkiste fast vergessener B-Perlen gewühlt und mit der NEMESIS-Quadrologie (1992-1996) die mehr oder weniger bekannte Sci-Fi/Action-Saga von C-Film Auteur Albert Pyun in das HD-Zeitalter geführt. Nach Auflagen in der hauseigenen Platinum Cult Collection, folgt jetzt eine „Alle guten Dinge sind Vier“-Edition, die alle vier Streifen auf einer Scheibe vereint. Dem Anlass entsprechend, habe ich mich durch die Reihe gekämpft und möchte mein „Vergnügen“ mit euch teilen!

Polyband legt nach, und hat seit kurzem die dritte und vierte Volume (Review folgt!) der neuen Episoden, rund um den frechen Fünfjährigen, in den Verkaufsregalen stehen. 18 Episoden sollen Fans die Stimmung versüßen. Ist die Auswahl dabei genauso gelungen, wie es bei Volume 1 & 2 der Fall war? Ich zitter schon wie ein Hund beim kacken, so groß ist meine Vorfreude auf die Veröffentlichung. (Frei zitiert aus der Serie).

Damals war alles besser…von wegen. Stand-up-Comedian Bill Burr, hierzulande bekannt aus der Serie BREAKING BAD, seziert in dieser, von NETFLIX und GAUMONT produzierten, Zeichentrickserie genüsslich das traute Beisammensein einer durchschnittlichen US-Kleinstadtfamilie. Ihm zur Seite stehen Hollywoodstars wie Laura Dern, Sam Rockwell und Justin Long. Als Ausführender Produzent gab Vince Vaughn seinen Segen. Dann muss es doch ein Knaller sein…oder? Wir haben die Scheibe von PANDASTORM PICTURES auf den Prüfstand gestellt.

Es ist nicht überliefert, ob dem irren Killer Ed Gein bekannt war, dass er durch seine Untaten als Inspirator für Filme wie PSYCHO (1960) oder TEXAS CHAINSAW MASSACRE (1974) gedient hatte. Für den Einfluss auf die Popkultur hat sich das Verbrechen stets gelohnt und Ed Gein wurde somit für seinen Irrsinn auf verschiedenen Ebenen ausreichend oft ein Denkmal gesetzt. Charles Manson und Ted Bundy sind die andere Kaliber aus der Irren-Liga, die von der amerikanische Popkultur nicht vergessen wurden. Von DERANGED heißt es, dass der Film wie kein anderer dicht an den wahren Geschehnissen von damals kommt, da Produzent Tom Karr, fast wie ein Fanboy, alles mögliche an Aussagen und Fakten im Vorfeld der Produktion recherchierte und Autor Alan Ormsby daraus dann das schmuddelige und groteske Hinterzimmer von PSYCHO schreiben sollte. Zum 45. Jahrestag von DERANGED erscheint nun die dick ausgestattete 2-Disc Limited Collectors Edition von WICKED VISION.

GEWINNE EINE BLU-RAY – Der kompromisslose Actionkracher mit Scott Glenn und Toshiro Mifune von Genreprofi John Frankenheimer ist ab sofort zum Nice Price auf Blu-ray erhältlich. Explosive Media und Koch Films präsentieren den Film unzensiert und frei ab 16 Jahren. Ob der Film heute noch so frisch wie damals wirkt, könnt Ihr in unserer Kritik nachlesen und zudem ein Exemplar, welches uns vom Verleiher zur Verfügung gestellt wurde, gewinnen.

Auf den Spuren von Frankensteins Monster begeben sich zwei Reporter eines Käseblatts ins ferne Transsilvanien. Doch statt des tumben Riesenmonsters finden die Zwei jede Menge tumber Ortseinwohner, die ihnen das Leben schwer machen. WICKED VISION hat die Komödie mit Kultbesetzung, darunter Jeff Goldblum und Geena Davis, jetzt in 3 Mediabookvarianten und erstmals auf Blu-ray veröffentlicht. Wir haben mal reingeschaut.

Supermodel Elle MacPherson nackt! Habe ich Eure Aufmerksamkeit? Gut, denn diese im Jahr 1930 angesiedelte Komödie um Erotik und das strenge Sittenbild der Kirche hat weit mehr Aufmerksamkeit verdient, als ihr einst im Kino zuteil wurde. Der verschmitzt auf dem Frontcover grinsende Hugh Grant könnte zudem falsche Erwartungen beim Publikum wecken. Wir schildern Euch, warum der Film um Sam Neill als Maler umtrittener Künste durchaus sehenswert ist, zumal Studio Hamburg den Silber- oder Blauling, zu einem durchaus moderaten Preis anbietet.

Wie Kollege Christian schon festgestellt hat: Wer A sagt, muss bekanntlich auch B, C und D sagen! Getreu diesem Motto, arbeiten wir uns in unserem Sommerspecial auch weiter durch die „Slasher-Camp“-Saga rund um Vorzeigepädagogin Angela Baker, deren ersten Auftritt wir ja bereits abgefrühstückt haben. Mit SLEEPAWAY CAMP 2 (1988), treffend mit dem Untertitel UNHAPPY CAMPERS ergänzt, haben wir nun den nächsten Leckerbissen auf der Speisekarte, mit besten Empfehlungen aus der Videothekenhölle. Warum sich hinter dem scheinbar schnell runtergekurbelten Sequel eine unterhaltsame Perle der späten Schlitzer-Ära versteckt, erfahrt ihr in unserem neusten Camp-Protokoll!

Die mittlerweile 14. filmische Umsetzung der Asterix Comics steht uns dank UNIVERSUM FILM diesen Sommer ins Haus. Erneut, nach ASTERIX IM LAND DER GÖTTER, kommen die Gallier nicht gezeichnet und auch nicht in realer Form, sondern computeranimiert daher. Ob der neueste Streich des kleinen Kriegers an die genialen Comics von einst heranreicht oder doch nur eine seelenlose Neuinterpretation ist, klären wir in den folgenden Zeilen.

Koch Films schickt euch die Geister aus der Zwischenwelt ins heimische Wohnzimmer, wenn Kevin „Footloose“ Bacon, am Rande des Wahnsinns, nach dem Verbleib eines Mädchens ermittelt. Seit Kurzem ist ECHOES – STIMMEN AUS DER ZWISCHENWELT (1999) nämlich im schicken Mediabook mit massig Extras erhältlich. Grund genug, dem Spuk auf den Grund zu gehen.

Jetzt wird es bunt und durchaus musikalisch. Ganz in der Tradition des frühen Technicolor-Oppulenz-Kinos Hollywoods, schickt der spätere Regisseur von DEATH WISH 4 (1987) oder DER LIQUIDATOR (1984) in TARAS BULBA Tony Curtis und Yul Brynner als bunte und trinkfeste Kosaken in den Kampf gegen polnische und türkische Armeen und deren Ränkespiele. Dabei erlebt Tony Curtis eine ROMEO UND JULIA-Story mit der schönen Christine Kaufmann als Natalia, was nach den Dreharbeiten zur Ehe zwischen den beiden Schauspielern führte. Ein Film für Fans des klassischen, bunten Hollywood-Kinos mit allen Höhen und Tiefen, in zwei hübschen Mediabook-Varianten von KOCH FILMS.

WICKED VISION startet die geballte B-Film Offensive mit Ihrer neuen Reihe FULL MOON CLASSIC SELECTION, deren Werke von Produzent Charles Band den Videomarkt seit den späten 80ern bis heute (derzeit in Zusammenarbeit mit AMAZON PRIME) mit bizarren, kleinen Horror- und Fantasyschinken überhäuften. Die ersten vier Titel liegen uns nun vor und wir starten direkt mit einem SciFi-Action Kracher im Minigewand von CYBORG-Regisseur Albert Pyun. Mal sehen, ob der Puppenmann auch heute noch rockt.

Nicole Kidman mal ganz runtergekommen. Als LAPD Detective außer Dienst kämpft sie seit 17 Jahren mit dem Trauma, ihren Freund und Partner während eines gemeinsamen Undercover-Einsatzes verloren zu haben. Erschossen durch den Verbrecher Silas, der mit seiner Gang eine Bank ausraubte. Aus der jungen Polizisten wurde ein seelische Wrack, eine fleckig verhärmte Trinkerin, ohne Chance auf den Polizeidienst und ohne Chance je wieder den Frieden mit ihrer pubertierenden Tochter zu finden. Doch als Silas scheinbar wieder aufgetaucht ist, wittert Erin Bell die Chance auf Rache und so Katharsis für ihren Schmerz zu finden. Das klingt nach solidem Rächer-Kino, welches just bei Concorde Video erschien. Doch ist Nicole Kidman die richtige Frau am Abzug?

Wer „A“ sagt, muss auch „B“ sagen (und ich fürchte auch „C“ und „D“). Daher geht es im Rahmen unseres Medienhuren Sommerspecials nun auch weiter mit dem Sequel zum ersten Blockbuster der Welt, welches 1978 erneut für volle KInokassen sorgte. Doch wie steht es um die qualitativen Eigenschaften von JAWS 2, den uns SUPERGIRL Regisseur Jeannot Szwarc zauberte? Und welche Probleme gab es diesmal beim Dreh? Lest selbst….

Die Mutter aller Manhunt-Filme erscheint nun restauriert und liebevoll ausgestattet in einer Special Edition von Wicked Vision. Graf Zaroff lebt abgeschieden auf seiner Privatinsel. Seine größte Leidenschaft ist die Jagd und die bevorzugte Beute ist der Mensch. Diese Erfahrung muss auch der Reiseschriftsteller und Großwildjäger Bob Rainsford machen. Er ist der einzige Überlebende des Schiffs, das vor der Insel Zaroffs auf ein Riff aufgrund von falschen Positionslichtern gelaufen ist. Zaroff empfängt den Schiffbrüchigen freundlich und stellt ihn zwei weiteren Gästen vor. Bald wird Rainsford und den beiden anderen klar, dass sie die nächsten Opfer Zaroffs werden sollen. Er lässt ihnen allerdings eine Chance: Überleben sie die Nacht, sind sie frei. Eine Menschenjagd beginnt. Die Erste in der Geschichte des Kinofilms.

Bereits im vergangenen Jahr hat Koch Films Italiens Comedy-Legende Adriano Celentano mit der „Azzurro Edition“ geehrt, einer Komplettbox, die eine ganze Reihe von Filmen mit dem Sprücheklopfer in frischem HD präsentiert. Nun bekam der Film DER SUPERTYP (1977) eine Solo-Veröffentlichung als Blu-Ray und DVD spendiert. Ob die turbulente Komödie, in der sich unter anderem Bond-Girl Barbara Bach tummelt, heute noch für ausgelassene Lacher sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Karriere. Geld. Konkurrenz. Howard Wakefield ist erfolgreicher Prozeß-Anwalt und lebt die Statussymbole im reichen Teil der Vorstadt: Eine schöne Frau, zwei tolle Töchter, ein riesiges Haus und die neusten Autos zieren sein Besitz. Doch Wakefield ist im Konflikt mit seiner Frau. Auch hier ist ihm die Konkurrenz wichtig und so empfindet er das Spiel mit der Eifersucht als Liebesbeweis und lebt seit 15 Jahren in ständiger Stichelei mit Diana, seiner Ehefrau. Als Wakefield durch einen Stromausfall verspätet nach Hause kommt, sorgt ein Waschbär dafür, dass er spontan sein Verschwinden beschließt und unsichtbar in die Familiengarage gegenüber seines Hauses zieht. Er möchte wissen, ob seine Frau ihn vermisst. Demnächst im Handel von NEW KSM.

DAS HAT MAN NUN DAVON lautete einst der Titel eines Theaterstücks mit Heinz Erhardt. Treffender könnte man es nicht ausdrücken. Da befördert man die Praktikantin Lisa von der Kaffeemaschine zur Redakteurin und der Zorn der Horrorfans ereilt uns. Der Grund: DARK WATERS, den uns Wicked Vision jetzt im aufwendigen, limitierten Mediabook präsentiert, fiel bei Ihr unten durch und die Rezi laß sich zudem so flüssig wie der Handlungsverlauf einer Folge FRAUENTAUSCH. Doch der Rattenschwanz, den diese Kritik nach sich zog, war unglaublich. Klar, Wicked war zurecht empört, doch dass sich jeder noch so unbedeutende Hobbyblogger entrüstet gegen die Medienhuren stellte, kann so nicht im Raum stehen bleiben. Da mir nun das Mediabook vorliegt, habe ich mich des Streifens nochmals angenommen. Hier das Resultat.

New KSM bringt das gute alte Flair des wilden Westen in die heimischen Wohnzimmer, mit niemand geringerem als Prügel-Legende Terence Hill in der Hauptrolle. Dabei hat das Label noch ein weiteres Schmankerl im Angebot, nämlich erstmals die originale Langfassung von DOC WEST – NOBODY IST ZURÜCK (2009) in HD. Ob man hier zugreifen kann oder ob die Veröffentlichung nur ertwas für die eingefleischten Hill-Fans ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Pierrot Le Fou lässt, im wahrsten Sinne des Worte, die Puppen tanzen und veröffentlicht mit PUPPET MASTER: DAS TÖDLICHSTE REICH (2018) den mittlerweile 12. Ableger der kultigen aber auch schlockigen Horror-Reihe im hiesigen Heimkino. Warum gerade dieser Streifen unter Fans einige Wellen schlägt und mittlerweile schon zum Geheimtipp für politisch unkorrekten Splatter-Spaß avanciert ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik. 

Hey, ich bin die Neue und komm jetzt öfter. Mein Name ist Lisa und dies wird meine erste Rezension. Natürlich hab ich mich sehr gefreut meine erste Besprechung über einen Horrorfilm zu schreiben, aber dass es SO ein Film ist, damit hab ich nicht gerechnet. Also, viel Spaß (oder auch nicht)!

Ihr mögt kleine, fiese Thriller, die den Zuschauer auch gerne mal mit überraschenden Wendungen konfrontieren? Dann haben wir einen kleinen Tipp für euch, denn mit THE PERFECTION (2018) ist mir kürzlich so ein Film unter die Augen gekommen. Dieser ist seit Kurzem auf NETFLIX zu bewundern und eignet sich perfekt für einen netten Filmabend. Wir verraten euch warum!

Mit Geld kann man sich allerlei kaufen. Nur keine Zeit. Stets auf der Flucht vor seiner Familie, sucht Kriegsveteran Earl Stone Bestätigung im Gewinnen von Blumenzüchter-Preisen und im Flirt mit anderen Damen. In der Familie wähnt Stone sich als Verlierer, also stürzt er sich ganz in die Lilienzucht. Etliche vergessene Hochzeitstage, die verpasste Einschulung seiner Tochter und weitere Nachlässigkeiten zieren sein Leben. Selbst zur Hochzeit seiner Tochter schafft er es nicht, da er lieber einen weiteren Preis im Blumenzüchten entgegen nimmt. Erst als das Internet seine Blumenzucht in den Ruin treibt und sein Haus zwangsversteigert wird, erinnert er sich an seine Familie und fährt zur Verlobungsfeier seiner Enkelin. Das geht natürlich schief. Doch Stone will unbedingt die Hochzeit seiner Enkelin finanzieren und nimmt so einen Job an, der ihn ins Visier der Drogenfahndung bringen wird.

Was macht man, wenn man die Blagen bei den heißen Temperaturen loswerden möchte? Richtig, man schickt sie einfach in ein Sommercamp, voller Spiel und Spaß. Auch die Medienhuren wollen im Sommer ein bisschen dieser amerikanischen Tradition frönen. Und weil Crystal Lake aus rechtlichen Gründen vorübergehende Betriebsferien hat, laden wir euch herzlich ein ins SLEEPAWAY CAMP (1983), welches hoffentlich eine gute Zeit zu bieten hat, immerhin haben wir fünf Filme vor uns. Los geht’s!

Gerade erst erlebte das MARVEL CINEMATIC UNIVERSE mit AVENGERS: ENDGAME (2019) seinen vorläufigen Höhepunkt, da schickt Marvel die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft schon in ihr nächstes Solo-Abenteuer. Mit SPIDER MAN: FAR FROM HOME (2019) findet Phase 3 ihren Epilog und stellt zugleich die Weichen für kommende Ereignisse. Ob das Helden-Abenteuer an den großartigen Vorgänger anknüpfen und die Last des letzten Ensemble-Spektakels stemmen kann, erfahrt ihr unserer Kritik!

Luchino Visconti gilt als einer der bedeutendsten Regisseure des europäischen Kinos und als einer der Mitbegründer des italienischen Neorealismus. DONAU FILM hat nun seinen letzten Spielfilm DIE UNSCHULD (1976) neu remastered auf Blu-Ray und DVD veröffentlicht. Ein Grund, das Historiendrama mal genauer zu beleuchten.

Das IP-MAN-Franchise läuft weiterhin erfolgreich. Nach dem in IP MAN 3 (2015) Cheung Ti-chi aufgrund eines einzigen Fehlers mit seinem Wing Chun gegen Ip Man scheiterte, zieht er sich nach Hong Kong zurück und will ein einfaches Leben in seinem Viertel führen – der Bar-Street, dem Kiez von Hong Kong. Keine Kämpfe mehr, nichts. Nur Kind und Kegel, selbst die Wung Chun Holzpuppe dient nur noch als Kleiderständer. Doch MASTER Z ist ein IP MAN 3-Spin-Off und Action-Veteran Yuen Woo Ping führt Regie, daher wird es nichts aus dem Ruhestand für Master Cheung, der sich bald mit den Gangstern in seiner Straße anlegen wird. New KSM serviert uns den Film ab Ende Juli in der Uncut-Version.

In unserem aktuellen Special, dem MEDIENHUREN SOMMER, darf ein All-Time-Classic keinesfalls fehlen. Die Rede ist vom ersten Blockbuster der Filmgeschichte und dem Durchbruch von Regielegende Steven Spielberg: DER WEIßE HAI. Doch die chaotischen Produktionsbedingungen hätten beinahe dazu geführt, dass dieser Klassiker niemals das Licht der Welt erblickt hätte und Spielberg wohl nicht der Starregisseur geworden wäre, der er heute ist. Die Strände werden am 04. Juli offen sein.

Über Donaufilm kam unlängst der Tinto Brass Klassiker „Paprika“ auf DVD in den deutschen Handel. Bevor jetzt jemand „Juhuuu“ schreit. Der Film ist immer noch indiziert, und so bekommen wir hier eine Fassung, die zwar qualitativ überzeugen kann, dafür aber knapp 30 Minuten an Filmmaterial vermissen lässt. Ein Erotikfilm ohne Erotik – ob das gut geht? Ich habe mich knapp 82 Minuten lang berieseln lassen…

Als sich der hungrige Journalist Jay Bahadur im Jahr 2008 auf eine Reise nach Somalia begab, ahnte er nicht, welche Wellen diese Unternehmung schlagen würde. Sein Buch diente als Vorlage für den Film THE PIRATES OF SOMALIA (2017), den uns nun NEW KSM ins Heimkino gebracht hat. Wir haben uns das Drama mal genauer angesehen.

Da sind sie wieder, die wesenden, stinkenden Untoten. Diesmal hat es England erwischt. Erneut, wie schon bei Danny Boyle, sind die Infizierten rennende, aggressive Furien und nicht die behäbig schlurfenden Romero-Zombies. Mit diesen brutalen Monstern müssen sich die Soldaten einer Spezialeinheit herumschlagen, um nichts Geringeres zu erreichen, als die Menschheit zu retten. Edel. Ob das klappt, könnt Ihr nun, dank OFDb Filmworks herausfinden. Ob es sich aber auch lohnt dies herauszufinden, erfahrt Ihr im Artikel.

Anfang der 2000er etablierte sich ein neues Genre in den Ohren der Jugend. Amerikanischer Punk-Rock, fröhlich gespielt in C-Dur und von der breiten Masse abfällig als „Pop-Punk“ bezeichnet. Viele Bands kamen und gingen, doch eine Band aus San Diego war es, die mich im zarten Alter von 15 Jahren nicht mehr losließ. Als ich neulich in einem Karton kramte, und dabei auf ein altes blink-182 Album stieß, kreiste eine Frage in meinem Kopf… What’s my age again?

Passend zum aktuellen politischen Klima in diesem Land, bringt Capelight Pictures den Skinhead-Klassiker THE BELIEVER – INSIDE A SKINHEAD remastered im schönen Mediabook heraus. Gefangen in den semi-intellektuellen Populismus-Reden des rechten Vordenkers Zampf (Billy Zane), kämpft Blood-and-Honor Anhänger Balint (Ryan Gosling) mit aller Macht gegen seine eigenen, jüdischen Wurzeln. Basierend auf einer wahren Begebenheit eines New York Times Reporters mit einem K.K.K. Mitglied, bleibt dieser Film bis heute, dank eines hervorragenden Ryan Gosling, ein glaubwürdiges Drama auf vielen Ebenen.

SHAFT is back, can you dig it? 19 Jahre nach dem Soft-Reboot streift sich Samuel L. Jackson abermals den schwarzen Ledermantel über, um einer Ikone des Blaxploitation-Kinos neues Leben einzuhauchen. In SHAFT (2019) bekommt er dabei tatkräftige Unterstützung von Jessie T. Usher, der als Sprössling des lässig raubeinigen Detektivs eine neue Generation vertreten soll. Ob Tim Storys spätes Sequel, welches außerhalb der USA direkt auf NETFLIX veröffentlicht wurde, für smarte Unterhaltung sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

DIE MÄDELS VOM IMMENHOF war bereits zu meiner Kindheit ein Filmklassiker, der öfters im Ferienprogramm versendet wurde. Harmlose Familienunterhaltung, die unter anderem in meiner Heimatstadt Lübeck gedreht wurde, was den Film für mich besonders reizvoll macht. Es sollten noch vier Fortsetzungen folgen, die Letzte im Jahre 1974, danach wurde es ruhig um das Gestüt (abgesehen von einer grausamen TV-Serie in den 90ern, über die wir lieber den Mantel des Schweigens legen). Doch jetzt bringt Euch Concorde Video einen brandneuen Pferdegestütfilm ins Heimkino. Ob der mit den Originalen mithalten kann?

Wenn man einen Film von Robert Altman mit Elliott Gould vor sich liegen hat, dann weiß man gleich, das hier das New Hollywood seinen Gruß aus den 70ern geschickt hat. Philip Marlowe, eine Romanfigur von Raymond Chandler, ist der Prototyp des Privatdetektivs, der später von weiteren Schriftstellern und Filmemachern als Vorbild genommen worden ist und so bis heute Einfluss auf das Genre des Kriminalfilms hat. Schnodderig und Kette-rauchend schlurft Elliot Gould als Katzenliebhaber durch einen Kriminalfilm, der bis heute sein Publikum spaltet. Jetzt erstmals in HD im Mediabook von Koch Films erhältlich.

Bislang war dieser herrlich schundige Klassiker des Britischen Horrorkinos lediglich auf mittelprächtiger DVD erhältlich. Jetzt hat KOCH FILMS sich jedoch ein Herz (und jede Menge Knochen) gefasst. Ab sofort sind nicht nur die Gebeine der Opfer, sondern auch das Bild dieser Mediabookvariante hochauflösend. Richtig gelesen, die nach riesigen Futurama-Gehirnschnecken ausschauenden Monster aus dem Labor des Grauens schlabbern ihren Opfern sämtliche Knorpel aus dem Leib statt die Haare vom Kopf. Ob Horrorikone Peter Cushing ihnen Einhalt gebieten kann? Wir werden sehen…

Während der US-Godzilla noch über unsere Leinwände stapft, haut Anolis Entertainment einen Klassiker aus der Ur-Reihe raus, inszeniert von Ur-Regisseur Ishirō Honda und einer noch Ur-bösen Echse, die sich gegen Ur-Weltraupen zur Wehr setzt. Außerdem am Start: Ur-Zeitmotte Mothra. Alles mit Ur-komischen Effekten aus der japanischen Mottenkiste. Da vergeht die Zeit auf der U(h)r wie im Fluge.

Es gibt wieder Hoffnung am Horizont der verfilmten Teeniedramen. Keine schmierigen Glitzervampire, keine Schilderung der Zeit „nach der Leidenschaft“, sondern ein ernstzunehmendes Drama aus dem Hause UNIVERSAL PICTURES um zwei Jugendliche, die sich ineinander verlieben, obwohl sie an Mukoviszidose erkrankt sind und sich, der eigenen Sicherheit wegen, nur auf vier Schritte einander nähern dürfen. Warum sich der Kauf einer Kinokarte lohnt, erfahrt Ihr im Artikel.

Was wäre wohl, wenn sich herausstellen würde, dass Clark Kent nicht der strahlend gute Superman ist, der mit seinen Kräften die Menschen vor dem Bösen schützt, sondern selbst ein Unheil bringender Psychopath? Dieser Frage geht der, von GUARDIANS OF THE GALAXY-Mastermind James Gunn produzierte, Horrorfilm BRIGHTBURN – SON OF DARKNESS (2019) auf den Grund. Ob der Film dabei für kalten Schauer auf dem Rücken sorgt, oder doch nur für ein müdes Schulterzucken, erfahrt ihr in unserer Kritik zum Kinostart!

Die höllische Vereinigung, bestehend aus Adam Sandler und der Streaming-Plattform NETFLIX, hat einen neuen Film auf die Menschheit losgelassen. Mit prominenter Unterstützung, in Gestalt von Jennifer Aniston, wandelt der umstrittene Mime auf den Spuren Agatha Christies, und stolpert direkt in einen heiklen Mordfall, den es zu lösen gilt. Ob die Krimikomödie zum launigen Rätselraten einlädt oder doch in die Sandler-typische Klamauk-Kloake abdriftet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Lang, lang hat´s gedauert, doch jetzt ist die MAD MISSION Reihe mit der Veröffentlichung des 4. Teils aus dem Hause Digi Dreams komplett. Somit ist jetzt natürlich auch die Komplettbox mit allen 5 Teilen endlich erhältlich. Im 4. Teil, den ich in jungen Jahren sogar im Kino bestaunen durfte, wird jedoch, entgegen des Untertitels, nicht nur JAMES BOND gespooft, sondern vordergründig der Abenteurfilmklassiker JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES. Ob dies dem kürzlich verstorbenen Actionregisseur Ringo Lam gelungen ist, klären wir in den folgenden Zeilen…

Ganze zehn OSCAR-Nominierungen konnte THE FAVOURITE – INTRIGEN UND IRRSINN (2018) in diesem Jahr verbuchen. Auch bei anderen renommierten Preisverleihungen fand der dritte englischsprachige Film von Yorgos Lanthimos regen Anklang. Nun erscheint der opulente Kostümfilm im Heimkino, weshalb auch wir uns zur Audienz am königlichen Hof eingefunden haben, um einen amüsanten Blick hinter die Kulissen der Macht zu erhaschen.

Ooops, we did it again, Baby. Nochmals haben sich Kai und Christian zusammengerauft und ein Reviewvideo aufgenommen. Diesmal geht´s um den guten, alten Charles Bronson. Den jünst vom Index befreiten DER LIQUIDATOR und den etwas locker-flockigeren MURPHYS GESETZ haben wir uns diesmal zur Brust genommen. Seht selbst, wie uns die Oldschool Action gefiel.

Ausgerechnet Bananen… Dieser Song flog in vollem Tempo durch mein Oberstübchen, als ich den Abspann dieser Komödie sah, die 1982 in Co-Produktion mit der deutsch-österreichischen Lisa Film GmbH entstanden ist. Ich hatte diesen Film seit Jahren nicht mehr gesehen, nachher wusste ich dann auch, warum das so gewesen ist. Nehmt’s mir nicht krumm wie eine Banane, ich fange das Spencer / Hill Special mit einem – meiner Meinung nach – Lowlight in der Karriere des Herrn Pedersoli an.

Vielen Dank, Capelight Pictures. Ab sofort müssen nämlich wegen Euch sämtliche Geschichtsbücher umgeschrieben werden. Grund hierfür ist die Veröffentlichung des neuen Streifens mit dem scheinbar seit dreißig Jahren kaum gealterten Sam Elliott, der einen Mann verkörpert, der die Welt von zwei der schlimmsten Übel befreit hat: Hitler und den Bigfoot! Aus diesem Grund wandert bei mir DER UNTERGANG im Sammlerregal in die Science Fiction Ecke neben STAR TREK. Oder meinen die das etwa gar nicht so bierernst? Wir werden sehen…

Es sollte ein großer Science Fiction Blockbuster werden und die Zeichen standen gut. „Von den Produzenten von ARRIVAL und STRANGER THINGS“ prangt es oben auf dem Cover, was nicht die schlechtesten Voraussetzungen sind. Regie übernahmen allerdings zwei Brüder, die zuvor lediglich im Kurzfilmbereich tätig waren. Einer dieser Filme, BAG MAN, diente als Vorlage zu diesem mit James Franco und Dennis Quaid (hier noch mit Danneberg-Synchronstimme) in Nebenrollen prominent besetztem Abenteuer-SciFi-Actionstreifen. Doch der Film entwickelte sich zu einer Box Office Bombe. Dank CONCORDE VIDEO und diesem Artikel, könnt Ihr nun herausfinden, warum sich eine Sichtung trotzdem lohnt.

Koch Films hat mal wieder in der modrigen Kiste des phantastischen Films gewühlt und einen kleinen Streifen aus den Glanzzeiten des Genres an die Oberfläche geholt. BRENNENDER TOD (1967) vereint die beiden HAMMER-Legenden Christopher Lee und Peter Cushing in einem Science-Fiction/Horrorfilm, der nun in bester Bild- und Tonqualität als Mediabook im Handel erscheint. Ob die Produktion auch im Jahr 2019 noch der „heiße“ Scheiß ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Was mussten die Fans doch lange auf eine Rückkehr des frechen Rotzbengels warten. Als die Serie 2002 bei uns erstmals zu sehen war, sendete RTL II 130 Episoden mit je 3 Geschichten, und verwendete dabei eine mit schlüpfrigem Humor versehene Synchro, die sich die US-Synchronisation zum Vorbild nahm. Nun erscheinen von Polyband insgesamt vier neue DVDs mit je 21 Geschichten, die nicht nur aus aktuelleren Staffeln stammen, sondern auch eine gänzlich neue Synchro an Bord haben. Buri Buriiiii!

Unser liebster belgischer Martial-Artist Jean-Claude van Damme beehrt seine gierigen Jünger mit einem neuen Heimkino-Release. Mit dem Actionthriller WE DIE YOUNG (2019) kehrt der Haudrauf-Star in bekannte Gefilde zurück, versucht dabei aber auch an seine schauspielerischen Ausflüge in Dramen anzuknüpfen. Ob dieser Mix ein Treffer ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Taschentücher raus, denn ab Donnerstag läuft der wohl schönste Familienfilm dieses Sommers in den deutschen Kinos an. Vergesst die Riesenechsen, omnipräsenten Superhelden oder schlumpfblauen Flaschengeister, denn der „Boss Hund“ ist zurück. Warum sich die Kinokarte lohnt, warum der zweite Teil noch schöner ist als der Erste und welche Synchronstimme Dennis Quaid nach dem Rückzug Thomas Dannebergs verpasst bekam, erfahrt Ihr im Artikel.

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Bei den Medienhuren ist er schon in vollem Umfang eingeschlagen. Auch wenn die Serie schon seit April läuft, so passt sie doch perfekt in die warme Jahreszeit. Welchen Ton schlägt die Serie aus dem Hause „Asylum“ an, der Schmiede, die schon mit „Z Nation“ eine Fanbase für sich erringen konnte? Ich habe mir alle 8 Episoden des quasi Prequels zur Zombienation reingezogen, und eine klare Meinung zu dem „schwarzen Sommer“…

Im tiefsten Winter, 1636, zieht sich König Injo im koreanische Gebirge in eine Festung zurück, um so nicht den Barbaren der Qing Dynastie in die Hände zu fallen. Die Belagerung dauerte 47 Tage und wurde von zahlreichen Verlusten geprägt. Was hier nach einem weiteren trickreichen und schrillen südkoreanischen Historien-Debakel klingt, entpuppt sich als gekonnte und stilsichere Inszenierung damaliger Ereignisse, die Koch Films uns diesen Sommer im Heimkino präsentiert.

„Sowas wird heute gar nicht mehr gedreht!“ möchte man schon während der Sichtung der Bluthochzeit laut ausrufen, denn es ist die reine Wahrheit. „Gott sei Dank!“ erwiedern die Einen, während Trashfilmfans sofort in Tränen ausbrechen. Denn genau für die ist dieser Film gemacht, für die Generation SchleFaz (wenn auch unbeabsichtigt). Wer hingegen mit dem ernsten Anliegen, mal wieder einen ordentlichen Gruselschinken zu sichten den Film startet, dürfte sein blaues Wunder erleben. Ab sofort gibt´s die STUDIO HAMBURG DVD im Handel. Nicht die erste Scheibe der Bluthochzeit, aber dafür die Beste.

Diesen Sommer bieten wir Euch mal etwas Neues. Die Medienhuren Kai und Christian rezensieren für Euch vergessene und weniger vergessene Filmperlen in Videoform. Mit dem Cuba Libre in der Hand und auf der Zunge, begeben wir uns in der ersten Ausgabe in den Wilden Westen und präsentieren Euch zwei Klassiker, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die Pokémon zogen damals, als sie das deutsche Fernsehen und die GameBoy Bildschirme eroberten, komplett an mir vorbei. Zu dieser Zeit hatte ich mehr Interesse an Parties, Bier und Bu… bunten Abenteuern mit Mädels. Trotzdem habe ich am vergangenen Sonntag den Schritt in Kino gewagt – wenn auch nicht ganz freiwillig – und saß nun dort. Im Gepäck eine 17-jährige, die den totalen Durchblick hatte und rund 100 Minuten lang gebannt auf die Leinwand starrte. Ob mir das Ding wohl auch gefallen hat?

Nun mit einem Update zu Ghost in the Shell 2.0! Der komplett überarbeiteten Variante des Kult-Anime, die nicht nur moderner aussieht, sondern auch die Brücke zu „Innocence“, dem zweiten Teil der Reihe schlägt. Etliche Veränderungen wurden dafür vorgenommen. Ob sich dies positiv oder negativ auswirkt? Wir werden sehen…

Jeder hat Träume, und manchmal muss man für sie kämpfen. Dass das nicht immer ein gutes Ende nimmt, beweist das eindrucksvolle Drama HAUS AUS SAND UND NEBEL (2003), welches seinerzeit für insgesamt drei OSCARS nominiert wurde. Die Romanverfilmung ist vor Kurzem als Blu-Ray und DVD beim Label Studio Hamburg erschienen und wartet mit zwei brillanten Hauptdarstellern und einem packenden emotionalen Konstrukt auf.

Besser spät als nie. Nachdem Koch Films das 80er-Drama DIE GRELLEN LICHTER DER GROßSTADT (1988) für den Heimkinomarkt neu auf Blu-Ray und DVD veröffentlicht hat, haben wir uns auch gemeinsam mit Hauptdarsteller Michael J. Fox auf eine zerstreuende Odysee durch New York begeben. Wie sich die Romanverfilmung anno 2019 schlägt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Da sich mein Sommer mit Bud & Terence beschäftigt, möchte ich die Saison mit einem ganz speziellen Artikel beginnen. Fressorgien sind aus den Abenteuern der beiden nicht weg zu denken. So trifft es sich gut, dass Snack-Urgestein Intersnack / Chio den Prügelknaben eigene Chips-Varianten spendiert. Baked Beans (Bud) und Spicy Chicken (Terence) – ja, passt. Ob man dann tatsächlich zu Netto / Edeka / TrinkGut gehen sollte, oder lieber was von dem großen Igel frisst (der schmeckt!), das erfahrt ihr nun.

Dave hat in seinem Leben noch nie etwas zu Ende gebracht. Doch jetzt hat er in der Wohnung, die er gemeinsam mit seiner Freundin Annie bewohnt, ein Labyrinth aus Pappkartons gebaut. Dumm nur, dass er sich darin verirrt hat, weswegen sich Annie, zusammen mit einer Handvoll Freunden sowie einem Kamerateam, aufmacht, Dave aus dem Irrgarten zu befreien. Doch das Labyrinth ist gespickt mit einer Vielzahl tödlicher Fallen. Klingt abenteuerlich und ein wenig beknackt, was uns Pandastorm Pictures hier präsentiert? Stimmt. Ist aber auch ein klein wenig genial.

Ich wette, jeder unserer Leser war als KInd irgendwann schonmal zu Gast in Bullerbü, besuchte die Villa Kunterbunt, begleitete Karlsson aufs Dach, lebte im Wald mit Ronja oder schaute, während er aufs Christkind wartete, Michel aus Lönneberga bei seinen Streichen zu. All diese Geschichten entstammen der kindlichen Phantasie der großen Astrid Lindgren, deren Biopic just beim Label dcp erschien. Wir haben uns den Film angeschaut und sagen Euch, ob der Film der Heldin aller Kinder gerecht wird.

Was lange währt wird endlich gut. Bereits letztes Jahr sollten alle fünf Teile der MAD MISSION Reihe jeweils als 4 Disc Edition und als Komplettbox im Handel erhältlich sein. Doch lediglich die Teile 1, 2 und 5 wurden unters Volk gebracht, danach geschah lange Zeit nichts mehr. Doch jetzt halte ich Teil 3 endlich in Händen und Teil 4 scharrt bereits mit den Hufen. Also auf in ein neues Abenteuer von Sam, Kodijack und Ha Tung. Diesmal auf den Spuren von MISSION: IMPOSSIBLE und einem gewissen Doppelnull Agenten.

Ewig hat es gedauert, nun erscheint dieser Klassiker des aufwendig produzierten Abenteuer-Seefahrer-Films erstmals in vollständiger Fassung. Ganze 25 Minuten länger und mit einer erstklassigen Mannschaft sticht DIE BOUNTY im Mediabook von Capelight Pictures erneut in See und ist dabei vollständig synchronisiert und in satten Farben. Zeit also, noch einmal anzuheuern.

Ab Donnerstag wütet wieder Keanu Reeves als hundefreundlicher Ex-Killer über die hiesigen Kinoleinwände. Und weil der dritte Teil der Action-Reihe gerade ziemlich hohe Resonanz genießt, hatte NETFLIX wahrscheinlich den Plan, mit MARIA (2019) einen kleinen Appetithappen für die hungrigen Fans anzubieten, um sich schon mal angemessen in Stimmung zu bringen. Wir haben mal geschaut, ob die philippinische Female-Variante ebenso schlagfertig und treffsicher in Erscheinung tritt.

In schöner Regelmäßigkeit versorgt uns Anolis Entertainment mit liebevollen Veröffentlichungen von Klassikern des Phantastischen Films. Besonders die Werke der britischen Hammer Studios haben es ihnen angetan, sodass wir mittlerweile bei Nummer 25 angelangt sind. Diesmal trifft es ein eher unbekanntes Werk mit einem sehr berühmten Monster…der Mumie. Ob es sich hierbei um einen echten Gruselklassiker oder Verschwendung von Mullbinden handelt, klären wir im Artikel. 

Nach dem ersten Streich, folgt der zweite meist zugleich. Diesem Sprichwort folgt auch Koch Films und lässt es sich nicht nehmen, FLETCH – DER TAUSENDSASSA (1989), die Fortsetzung zur Erfolgskomödie mit Chevy Chase, ebenfalls auf Blu-Ray zu veröffentlichen. Und weil wir ja Komplettisten sind, haben wir uns den Streifen auch gleich angesehen!

Die Älteren unter Euch werden sich noch erinnern. Polaroidkameras – diese klobigen Teile, deren Filme ein halbes Vermögen gekostet haben. Dafür konnten die Dinger aber Fotos sofort raushauen. Also, beinahe. Erstmal musste man ein paar Minuten warten, bis sich langsam das viel zu blasse Bildchen so mittelscharf entwickelt hat. Dafür war das Foto immerhin klein und quadratisch, damit es auch ja in kein Fotoalbum passt. Ach ja, die analoge Welt war schon kauzig. CAPELIGHT PICTURES haut jetzt einen Gruselfilm raus, der mit gruselig schlechten Fotoapparaten aus der Vergangenheit die Teenies schocken möchte. Ob´s geklappt hat (bei einem alten Sack wie mir zumindest), könnt Ihr im Artikel nachlesen.

Koch Films beschenkt Heimkinofans nicht nur regelmäßig mit Genre-Knallern in tollen Editionen, sondern sorgt sich auch um Liebhaber der etwas leichteren Kost. Die dürfen sich freuen, denn seit Kurzem sind die beiden FLETCH-Filme mit Chevy Chase auf Blu-Ray erhältlich, in denen der Kult-Comedian in die Rolle eines schlagfertigen Reporters schlüpft. Wir knöpfen uns an dieser Stelle den Erstling FLETCH – DER TROUBLEMAKER (1985) vor und schauen mal, ob die Krimi-Komödie auch knapp 35 Jahre später noch zu unterhalten weiß.

Peter Alexander sang einst „Der Papa wird´s schon richten“. Passt irgendwie wie die Faust aufs Auge im Regiedebut des leider nicht mehr unter uns weilenden Bill Paxton. Er verkörpert den liebevollen, alleinerziehenden Familienvater zweier Jungs, der sich plötzlich von Gott berufen sieht, Dämonen in Menschengestalt mit der Axt von ihrem Dasein zu erlösen. Koch Films spendiert dem außerdem mit Powers Boothe und Matthew McConaughey großartig besetzten „Horror“-Thriller ein schönes Mediabook. Wir haben mal reingeschaut.

In Kürze startet JOHN WICK: KAPITEL 3 in den deutschen Kinos. Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, hat CONCORDE jetzt den Science Fiction Thriller REPLICAS, ebenfalls mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, im Heimkino veröffentlicht. Ob es bei der modernen Frankenstein-Variante ebenso kurzweilig spannend wie beim prominenten Hunderächer zugeht, erfahrt Ihr im Artikel.

Johnny To gehört(e) zu den wichtigsten und stilsicheren Regisseuren des modernen Hong Kong Kinos, der eine Reihe von coolen und zugleich lyrisch durchdachten Gangsterfilmen drehte. Mit einer tollen Kamera und Lichtsetzung wurden die Fressen seiner Stammdarsteller und die Action minimalistisch, und doch zugleich aufwendig gekonnt in Szene gesetzt. Ein bischen Arthouse trifft auf eine elegische Crime-Story und fertig war der nächste Beitrag für die Filmfestivals dieser Welt. Und wer das Glück hatte, die Hoch-Zeit des Hong Kong Kinos in Massen auf VHS und Video CD sichten zu dürfen, weiß, dass Johnny To oft ein Garant für filmische Qualität war und so John Woo zum künstlerischen Dilettanten degradierte. Doch Johnny To strauchelte auch oft genug in seiner Karriere und inszenierte dabei eine Reihe von dusseligen Komödien, so dass man nicht automatisch davon ausgehen kann, dass der Gangsterfilm EXILED sich schadlos verhält. Wir haben das neue Koch Films Mediabook geprüft.

Die Sonne scheint, die Mücken picken, ich lieg‘ im Gras und hab einen… Kopfhörer auf den Ohren. Passend zum Sommer serviert uns André Minninger im Rahmen der neuen Gruselserie eine Episode, in der es eine Gruppe von Urlaubern mit blutdurstigen Insekten zu tun bekommt. Urlaubsfeeling mit Horroreinschlag, oder doch eher ein nerviges Summen in den Ohren der Hörer? Finden wir es heraus…

“Hommage an Hans Christian Andersens KLEINE MEERJUNGFRAU” prangt es auf dem Backcover des neuen Titels aus dem Hause LIGHTHOUSE. In Verbindung mit dem fiesen Gruselcover könnte es hier allerdings zu schlaflosen Nächten in den heimischen Kinderzimmern kommen. Gelungener Fantasygrusel oder Weichspülkost Marke Ariel(le)? Wir haben uns den Film angeschaut und verraten es im Artikel.

„Nicht noch eine Zombie-Comedy!“, denkt sich der etwas müde Autor dieser Zeilen. Doch der gering budgetierte Untoten-Spaß ONE CUT OF THE DEAD (2017) ist mehr als eine handelsübliche, blutige Gag-Parade, weswegen der Streifen unter Genre-Fans gerade ziemlich gefeiert wird. Koch Films bringt das, gerade einmal umgerechnet 25.000 US-Dollar teure, Spektakel nun nach Deutschland, erst limitiert ins Kino, dann bundesweit auf physische Medien-Träger. Wir haben uns mal angesehen, ob der Hype auch berechtigt ist!

35.000 Geiseln. Die Uhr tickt. Ray Stevenson kapert mit seinen fiesen Chargen ein Fußballstadion und hat dabei die Rechnung ohne Dave Bautista gemacht, der seine Nichte sucht und sich dabei nicht lumpen lässt. Dabei entdeckt er, dass eine riesige Bombe das Leben aller bedroht und greift im Kampf zur Rettung aller dabei sogar in eine Fett kochende Fritteuse, nur um das darin liegende Kampfmesser zu greifen und dem Gegner damit an den Hals zu gehen. DIE HARD lässt grüßen bei der Neuveröffentlichung von NEW KSM. Das Drehbuch ist vorhersehbar wie Haarausfall, die Figuren sind ein Klischee ihres Genres und Pierce Brosnan nur eine Nebenrolle mit Schiebermütze. Doch die Nummer beginnt ganz gut…

Schluss – Aus – Vorbei! Dies ist Zockis letzter Aufschrei! – Vorerst! Denn unser liebster Österreichexport seit 1945 verabschiedet sich mit dem 2010er PREDATOR Sequel mit dem Mehrzahl „s“ lediglich in eine frühe Sommerpause. Doch keine Angst, auch in dieser Zeit wird der Zocki hier und da bei uns vorbei schauen. Oder bereitet Euch gerade dies Angst? Ein paar Worte zum kommenden Sommerspecial und ganz viel Zocki-Nervenzusammenbrüche gibt’s noch einmal im Artikel.

Wie komplex ist das Thema des sexuellen Kindesmissbrauchs? Sehr komplex, manchmal gar nicht richtig erkennbar. Dokumentarfilmerin Jennifer Fox verarbeitet in ihrem Spielfilmdebüt THE TALE – DIE ERINNERUNG (2018) eigene, bedrückende Erlebnisse, die nicht nur das heikle Thema erörtern, sondern auch präventiv für Menschen fungieren, um Missbrauch zu erkennen. Capelight Pictures veröffentlichte nun dieses wichtige, wie auch ergreifende Selbstportrait für das Heimkino. Ein Film, den man gesehen haben sollte!

Leider kommt es mittlerweile immer häufiger vor, dass Filme hierzulande nicht mehr auf Blu-ray erscheinen, da die Verleiher keine großen Abnahmechancen bei bestimmten Titeln vermuten. SUMMER ´03 aus dem Hause Universum Film ist so ein Fall. Ob die Komödie mit KISSING BOOTH Darstellerin Joey King zurecht ein Nischendasein führt oder ein verkannter, großer Wurf dahinter steckt, lest Ihr im Artikel.

„Hallo, hier spricht Edgar Wallace!“, tönte es in den 1960er Jahren aus den Lautsprechern der deutschen Lichtspielhäuser. Millionen von Menschen erfreuten sich an so manch schaurig ulkiger Mörderjagd, bei der nicht selten Blacky Fuchsberger oder Heinz Drache am Schluss eine schöne Frau in Nöten retten mussten. In den frühen 1970er Jahren wurde der Kurs der Reihe drastisch geändert, was letztendlich der Sargnagel des altehrwürdigen Krimi-Franchise war, denn mit den klassischen Elementen der Wallace-Reihe hat die deutsch-italienische Ko-Produktion DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS (1972) freilich nichts mehr gemein. Koch Films hat den Giallo nun als deutsche HD-Premiere in einem schicken Mediabook veröffentlicht, für mich natürlich ein Pflichtkauf. Ob das Gesamtpaket zu überzeugen weiß, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ghost in the Shell ist ein düsterer Anime-Klassiker, der nicht nur Genrekenner begeistern dürfte. Freunde trister Zukunftsvisionen, im Stile eines Blade Runner, werden um diesen Film nicht drumherum kommen. Lohnt sich das Upgrade zur HD-Abtastung aus dem Hause KSM Anime? Oder muss man euch gar eine falsche Realität vorgaukeln, um euch zum Kauf zu animieren? Nach dem Klick seid ihr schlauer…

Aus Neuseeland kommt ein kleiner Streifen, der Elemente verschiedenster Genre wie Action, Horror, Fantasy, Krimi und vor allem Comedy in sich vereint. Die turbolente Zeitreisegeschichte begeisterte bereits auf dem Fantasy Filmfest und wurde just von PANDASTORM PICTURES im Heimkino veröffentlicht. Geniestreich oder Gurke? Wir klären es im Artikel.

Francis Ford Coppola präsentiert DER SCHWARZE HENGST – Bei diesen Worten kann sich der Filmfreund ein boshaftes Lächeln nicht verkneifen, bewies der Meisterregisseur doch bereits in DER PATE, dass zwischen Hottehüs und ihm eine Verbindung mit Köpfchen besteht. Ob der Film, den CAPELIGHT PICTURES just mitsamt seines Sequels veröffentlicht hat, als Klassiker oder Fall für die Tiefkühllasagne durchgeht, erfahrt Ihr im Artikel.

Bevor wir in eine weitere, kurze Arbeitswoche starten (zumindest für den Großteil der Leser), kommen wir nicht drum herum, den Zocki wieder zu Wort kommen zu lassen. Diesmal geht´s natürlich um ALIEN VS PREDATOR 2, der von mir den Preis als bestes Hörspiel verliehen bekommt. Warum? Nun, weil man bei der Scheiße einfach nix erkennt. Auch Clemens hat wenig aufbauende Worte für Euch…

S. Craig Zahler hat wieder zugeschlagen, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit eklatanter Verspätung erscheint nun sein gefeiertes Grindhouse-Gefängnisdrama BRAWL IN CELL BLOCK 99 (2017) als ungekürzte Fassung von CAPELIGHT PICTURES. Uns hat man dankenswerterweise das schicke Mediabook zur Verfügung gestellt, was wir zum Anlasse nehmen, euch zur verraten, warum der Knast-Reißer mit Vince Vaughn ein absolutes Genre-Highlight darstellt.

Und diese Bienen, die ich meine, die sind tödlich. Kleine, freche, schlaue tödliche Bienen…. So in etwa hätte der Titelsong wohl geklungen, wenn der erste Bienenhorrorfilm der Welt einst aus Deutschland gekommen wäre. Doch Gott sei Dank waren es die Engländer vom Amicus Studio, die die summenden Killer im Fahrwasser von Hitchcocks DIE VÖGEL auf die Menschheit losgelassen haben. WICKED VISION griff tief in den Honigtopf und veröffentlicht den Film nun erstmals im deutschen Heimkino (und als europäische HD-Premiere obendrauf).

Alejandro Jodorowski  steht für viele Dinge, am wenigsten wohl für besonders leichte Kost. Auch SANTA SANGRE (1989) ist ein Film, den man nicht einfach so weggucken kann, sondern ein surreales, symbolisches Kunstwerk für Filmliebhaber. Genau für diese Liebhaber veröffentlicht KOCH FILMS den Film nun in einer aufwendigen Special-Edition. Grund genug, um sich dieses Werk einmal genauer anzusehen.

Liebe Gemeinde, Wicked Vision strikes again! Dieses mal gibt es Pete Walkers eiskalten Thriller, der zugleich erhebliche Kritik an den Methoden und dem Einfluss der katholischen Kirche ausübt. In 3 schmucken Mediabooks könnt ihr Euch diesen fiesen Film ins heimische Regal stellen. Mehr lest ihr in unserer Kritik, passend zum Ostermontag. Wie, das ist unangebracht? Finden wir gar nicht! Vorhang auf für die Nummer 2 der Pete Walker Collection. Amen!

Man nehme zwei Horrorikonen und lasse sie in einem Crossover gegeneinander antreten. Was im Falle von FREDDY VS. JASON recht gut und vor allem unterhaltsam gelang, ging bei ALIEN VS. PREDATOR, wenn man den Worten Zockis glauben schenkt, gewaltig in die Hose. Warum der Film ein Fall für die Kimme ist, erfahrt ihr im Artikel.

GARANTIERT NICHT FEIERTAGSFREI!

Ihr habt keine Lust auf die X-te Wiederholung der ZEHN GEBOTE oder BEN HUR? Stattdessen steht Euch der Sinn nach nackter Haut und Gewalt? Dann haben wir heute was für Euch. Mein 2012 entstandener, psychedelischer Horror-SciFi-Streifen SPIRALIZED ist ab sofort online. Anschauen auf eigene Gefahr. Zur Not einfach 3 Ave Maria beten und die Sichtung sei Euch verziehen.

Gleich fünf satte Covervarianten spendierte Wicked Vision der brandneuen HD-Restaurierung des Roger Corman Streifens mit Vincent Price in der Hauptrolle. Mit einem großen Packen an Extras im Gepäck, dürfen sich Sammler über diese Veröffentlichung (in jeder Covervariante je auf 222 Stück limitiert) freuen. Ob die Umsetzung – und damit auch die Anschaffung – des filmisch umgesetzten Poe-Stoffes lohnt, erfahrt ihr im Artikel. Auf zu einem unheimlichen Besuch im Hause der Familie Usher…

Es ist so, ich kann da nix machen. Das Monster in dem Film, den Koch Films uns hier präsentiert, erinnert mich an meine Katze, einen äußerst friedlichen und charmanten Britisch Kurzhaar-Kater, reinrassig und flauschig. Obwohl das Monster im Film alles andere als gemütlich und dusselig ist, musste ich beim Sichten des Films immer an meinen Kater denken. Irgendetwas scheint also an diesem Film nicht geklappt zu haben.

Mit „Sobibor“ gibt der russische Schauspieler Konstantin Khabensky („Wächter der Nacht“ / „World War Z“) sein Debüt als Regisseur für einen Spielfilm. Dieser Film, basierend auf Ereignissen in einem polnischen KZ, die im Jahre 1943 stattgefunden haben, ist ein mehr als anspruchsvolles Thema für ein Erstlingswerk. Gelingt der Spagat zwischen geschichtlicher Aufarbeitung und anspruchsvoller Unterhaltung? Ich habe mir das knapp zweistündige Werk sehr genau angesehen, und möchte euch nun meine Eindrücke über Geschehnisse vermitteln, die in unseren Schulen eigentlich gar nicht behandelt werden. Ende April über New KSM in Handel erhältlich.

 

Seichte Teenager-Romanzen gibt es wie Sand am Meer und ziehen immer wieder ein großes, vor Allem minderjähriges Publikum an. Auch NETFLIX wird nicht müde, seine Abonnenten mit gezielt konzipierten Romantic Comedys zu befeuern. Nach Schmonzetten wie TO ALL THE BOYS I’VE LOVED BEFORE (2018) darf Mädchenschwarm Noah Centineo nun wieder für schmachtende Girlies sorgen, denn mit THE PERFECT DATE (2019) wurde jüngst eine neue Produktion des Streaming-Diensts veröffentlicht. Ob der Film für eine gute Zeit zu gebrauchen ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Der schräge Indie-Knaller ist nun zum 35jährigen Jubiläum in einem aufwendigen Mediabook erschienen. Dies bunte, knorrige Punk-Komödie wurde für wenig Geld und mit etlichen schrägen Gags in vier Wochen abgedreht und war dem Verleiher Universal Pictures ein stetiger Dorn im Auge. Wegen seiner irgendwie dusseligen Handlung fernab jeder Logik, rein im gefühlten Verwirrungskosmos des Hauptdarsteller Ottos spielend und durchzogen von jeglicher Verweigerung an den Kommerz, lieferte REPO MAN ein Zuviel an launigem Anarcho-Kino, das in manchen Momenten wie eine teure TROMA-Produktion daherkommt. Das REPO MAN nicht zum behämmerten Kultversuch der 80er verkommen ist, liegt an Emilio Estevez und an dem Wim Wenders Kameramann Robby Müller. Zeit also, sich diesem Klassiker erneut zu widmen.

Schaut man sich das aktuelle Disneyprogramm an, welches primär aus Sternenkriegern, Superhelden und Realfilmversionen alter Klassiker besteht, könnte man meinen, die Maus hätte gehörig von ihrer Magie verloren. Doch diese Befürchtungen scheinen sich als Grundlos zu entpuppen, denn jetzt – 55 Jahre nach dem Originalfilm – erscheint das Sequel zu Mary Poppins und kommt dabei herrlich altmodisch daher. Wir haben uns den Film angeschaut und kritische Kinderaugen dabei gehabt.

Wenn auf einem Cover mit dem Satz „Quentin Tarantino und Guy Richie lassen grüßen“ geworben wird, dann sollte man nicht viel Innovation erwarten, sondern eher eine weitere Kopie bekannter Stilmittel der beiden Kult-Regisseure. Ob THE DIAMOND JOB (2018) letztendlich wenigstens gut kopiert, anstatt schlecht selbst erdacht daher kommt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Nach dem großen Erfolg des Erstlings war es nur eine Frage der Zeit, bis der PREDATOR wieder zurückkehren würde. Big Arnie hatte allerdings keine Lust auf ein Sequel, weswegen das Staffelholz an den dank der LETHAL WEAPON Reihe kurzzeitig zum Actionstar aufgestiegenen Danny Glover überreicht wurde. Zwar fehlte ihm die Starpower, doch Regisseur Stephen Hopkins (24 – Season 1) wusste gekonnt mit harter Action umzugehen, wodurch dieses Manko mit Leichtigkeit überspielt wurde.

Die für den Oscar nominierte Dokumentation über die streitbare und schlagfertige Ruth Bader Ginsburg erscheint nun bei Koch Films. Ginsburg wurde 1993 als zweite Frau in den Supreme Court der USA berufen und hält dort seit dem eisern die Stellung. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft erreichte Ginsburg trotz aller Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zur Ikone der Frauenrechtsbewegung und zu einer Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt machten.

Der Hamburger Vertrieb Lighthouse Home Entertainment feiert seinen Einstand bei den Medienhuren mit einem Film, der – sehr passend – den Titel „The Lighthouse“ trägt. Basierend auf schockierenden Ereignissen, die sich im Jahre 1801 an der Küste von Wales ereigneten, schuf Regisseur Chris Crow einen düsteren Film, der zu 95% von zwei Schauspielern getragen wird. Schiffbruch, oder ein sicherer Hafen? Ob sich der Ausflug in den Leuchtturm lohnt erfahrt ihr im Artikel…

Als UPGRADE (2018) im April letzten Jahres seine Premiere auf dem South-by-Southwest-Festival feierte, waren sich viele Stimmen einig, dass die, eher für seichten Grusel bekannte, Produktionsfirma BLUMHOUSE einen neuen Geheimtipp abgeliefert hat. Mit einer Verspätung von über einem Jahr, erreicht Leigh Whannells dystopischer Science-Fiction/Action-Mix nun auch endlich den deutschen Markt als Heimkino-Premiere. Wir verraten euch, warum der Streifen der Genre-Knaller ist, den ihr alle sehen solltet!

Rechtzeitig zum Kinostart von GODZILLA 2 – KING OF THE MONSTERS, in dem unser aller Lieblingsechse gegen viele alte Bekannte antreten muss, bringt uns ANOLIS ENTERTAINMENT den ersten Kinoauftritt der kleinen Raupe Nimmersatt endlich ins Heimkino. Wir haben reingeschaut, wie sich Mothra schlägt und wie ihre Chancen im Kampf gegen Godzilla stehen.

„Sometimes dead is better…“. So dachten auch wohl viele Anhänger der Lambert’schen Verfilmung des Stephen King Stoffes. Denn kaum war der Film angekündigt, ging die Shit-Show in den Gruppen und Foren wieder los. „Scheiß Remake“, „Braucht kein Schwein!“, „Kultfilm versauen“, bla…bla…bla… Gott sei Dank bin ich trotzdem ins Kino gegangen. Und, was noch besser ist… Ich halte die Verfilmung von Mary Lambert für einen der ödesten Horror-Schnarcher aller Zeiten. Also bin ich unvoreingenommen und ohne Fanbrille an die Buchverfilmung heran gegangen. Dead is better? Wir werden sehen…

Mit ein wenig Verspätung startet unser „Mega Drive XXL-Special“. Und nein, hier soll es mal nicht um den Aufstieg und Fall des japanischen Videospiel-Giganten gehen, und auch die Rivalität mit Nintendo und NEC wird hier nicht Thema werden. In unserem ersten Artikel stelle ich 40 Spiele vor, die meiner Meinung nach auf diesem System ein absolutes „must-have“ sind. 3, 2, 1… SEEEEGAAA!

NETFLIX hat mal wieder einen neuen Film produziert, der aber, zumindest in Deutschland, gar nicht auf dem Streaming-Portal erscheint. Stattdessen landet CLOSE – DEM FEIND ZU NAH (2019) hierzulande auf Blu-Ray und DVD, was man fast schon als exklusiv bezeichnen könnte. Irgendwo zwischen TAKEN (2009) und MAN ON FIRE (2004) angesiedelt, muss sich Noomi Rapace bösen Buben in den Weg stellen, um eine Industriellentochter zu beschützen. Wir haben uns das neueste Release aus dem Hause EUROVIDEO angesehen, und verraten euch ob sich eine Anschaffung lohnt.

Es gibt Filme, die verlieren mit dem Alter nichts an Qualität. PREDATOR von John „Die Hard“ McTiernan ist so ein Fall. Das ist eher ungewöhnlich in dem Genre, doch tatsächlich sind Action, Effekte und Spannungsbogen immer noch auf der Höhe der Zeit. Auch Zocki hat seinen Senf dazu zu geben. Na los, Zocki, schrei es raus.

In diesem Spionagethriller, ganz im Stile eines John Le Carré und altmodisch analog in Washington, Wien und Paris von 1972 gedreht, geben sich CIA Mentor Burt Lancaster und Killer Zögling Alain Delon ein Katz-und-Maus-Spiel um die Frage, wer von beiden nun die Seite gewechselt hat. B-Movie-Profi Michael Winner, hier filmisch noch in bester Laune, inszenierte diesen durchaus ansehnlichen Spionagethriller, der nun seine Neuauflage von Koch Films erfährt.

Regisseur Paul Feig besetzt in seinen Filmen stets Frauen in den Hauptrollen. Meist ging diese Rechnung auf (BRAUTALARM, TAFFE MÄDELS,…), doch mit seinem GHOSTBUSTERS Reboot verzettelte sich der gute Mann. Trotzdem bleibt er weiterhin seiner Linie treu, auch wenn es diesmal, zumindest teilweise, etwas ernster zugeht als gewohnt. Wir haben uns die Scheibe von STUDIOCANAL einmal angeschaut

Suspiria – mit diesem Namen verbindet man einen der ganz großen Klassiker des italienischen Horrorkinos, wenn nicht sogar einen der besten Horrorfilme aller Zeiten. In starken Bildern erzählte Großmeister Argento ein bizarres Stück Kunst, dessen Stil bis Heute unübertroffen geblieben ist. Bis Heute… denn man hat sich tatsächlich gewagt, die Geschichte um eine Ballettschule noch einmal aufzugreifen, und dementsprechend neu zu interpretieren. Der Aufschrei war groß, die Zweifler schrien (wie immer) „Blasphemie“, und ich? Tja, ich habe gesagt: „Mal schauen…“. Und genau DAS habe ich nun getan… Koch Films und Capelight überschwemmen den Markt mit einem Füllhorn an Editionen, die Sammler in den Wahnsinn treiben werden. Die Krönung? Eine 10 (!!) Disc-Edition mit allem Schnickschnack, der dazu gehört!

Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino, der große Lyriker des italienischen Gegenwartskinos, hat mit seiner bildgewaltigen und paradigmatischen Betrachtung auf eine von Gier und Glanz getriebenen Oberklasse der Besserverdiener erneut zugeschlagen. Im Mittelpunkt des Zweiteilers LORO, von dem nun der erste Teil erschienen ist, steht Silvio Berlusconi, der ausschließlich ob seines Talents der Manipulation und seiner vermeintlich clownesken und schillernden Persönlichkeit an die Spitze der italienischen Regierung gelangte, dann abgesetzt wurde und nun zurück an die Macht will. Erschlagend schön gefilmt, mit allerlei beißendem und brillant auf den Punkt gebrachten Witz, erinnert LORO phasenweise an WOLF OF WALL STREET. Doch macht das automatisch aus LORO einen guten Film?

In den 1930er Jahren zog das Verbrecherpaar Bonnie Parker und Clyde Barrow eine blutige Spur durch den mittleren Westen der USA und sorgte damit für großes Aufsehen, inklusive Legendenbildung. Nun hat sich der Streaming-Anbieter NETFLIX zur Aufgabe gemacht, den Mythos von Bonnie & Clyde weniger romantisierend aufzuarbeiten. Das zeigt sich schon darin, dass sie im kürzlich veröffentlichten Drama THE HIGHWAYMEN (2019) kaum zu sehen sind. Stattdessen schlägt sich der Film ganz und gar auf die Seite Woody Harrelson und Kevin Costner, die als alternde Revolverhelden Jagd auf das wohl berühmteste Duo der Kriminalgeschichte machen. Ob der Film der Geschichte neue Aspekte abgewinnen kann und über die Laufzeit von über zwei Stunden fesseln kann, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Unter Hörspielfans ist sie Kult – die mehrköpfige Truppe des Vollplayback Theaters. Derzeit sind sie wieder auf Tour und bringen ein geniales Serienmashup mit, in dem Sherlock Holmes mit Justus Jonas, John Sinclair nebst Jane Collins und Hauptkommissar Reynolds gemeinsam den Hund von Baskerville zur Strecke bringen wollen. Ob es ihnen gelingt und vor allem, ob der Potpourri aus verschiedenen Serien mundet, lest Ihr im Artikel.

Noch vor zehn Jahren waren die Kinosäle prall gefüllt, wenn eine Romantic Comedy, kurz RomCom, gezeigt wurde. Die Namen Roberts, Diaz, Grant oder auch Ryan waren Garant für volle Taschen bei den Produzenten. Doch mittlerweile wurden diese Filme von Comicsuperhelden und PG13-Gruslern in ihre Schranken gewiesen. Capelight Pictures wehrt sich jedoch gegen das Romantiksterben und nutzt als Waffe Emma Roberts, die Nichte von Julia und packt Hayden Christensen, den Anakin Skywalker aus den ungeliebten Prequelepisoden der Sternenkrieger, oben drauf. Wir verraten Euch, ob die Liebe siegt oder ob Ihr Euer Geld doch lieber für Iron Man und Co. sparen solltet.

Es muss nicht immer die Selbstjustiz sein, manchmal durfte Charles Bronson unter der Knute von Cannon Film auch den schlauen Ermittler geben. Hier in Form eines Journalisten, der über den Massenmord an einer Familie berichten möchte. Natürlich hat er dabei auch mal die Flinte in der Hand und geschossen wird auch, doch insgesamt versucht man sich mit diesem Film seriös zu geben, denn immerhin verfilmte man hier einen Roman. Doch Cannon Film wäre nicht Cannon Film, wenn nicht ständig was schief laufen würde und so stellt sich auch hier die Frage: Welche charmanten Fehler leistet man sich neben Charles Bronson noch? Erstmals in HD im neuen Koch Films Mediabook konnten wir dem auf den Grund gehen.

Nach mehreren Neuauflagen älterer Titel, hat Koch Films natürlich noch ein besonderes Stück Fleisch für die Action-Fans in Petto. In TRIPLE THREAT (2019) versammelt sich nämlich das Who-is-Who der Martial-Arts-Szene und lässt es im EXPENDABLES-Modus ordentlich krachen und knacken. Kanten wie Tony Jaa, Iko Uwais, Scott Adkins und Michael Jai White versprechen immerhin virtuoses „Auf die Fresse“-Kino, weswegen es mir, als B-Action Fan, ein besonderes Fest war, den Film vorab sehen zu können. Ob der Streifen hält, was er verspricht, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ich sehe es richtig vor mir, das „Hääää? Kenne ich gar nicht.“ in den Augen einiger junger Leser. STAR FORCE SOLDIER war der deutsche Kinotitel zu Paul W.S. Andersons SciFi-Actioner mit Kurt „Nennen Sie mich Snake“ Russel in der Hauptrolle, den irgendwer bei Highlight Film einst für eine gute Idee hielt. Da man den recht harten Film auch noch mit einer 16er Freigabe in die Lichtspielhäuser brachte, blieb das Publikum aus, da niemand eine Rumpffassung sehen wollte. Später dann dachte man um im Hause Highlight, änderte den Titel zurück auf SOLDIER und veröffentlichte eine FSK 18 „Exklusiv-Fassung“, die jedoch nur exklusiv scheiße war. Immer noch fehlte beinahe eine Minute an Gewaltspitzen. Ein Auftrag für KOCH FILMS, die sich zwar für den bizarren Kinotitel entschieden haben, dafür aber Kurt Russel erstmals unzensiert seinen Job machen lassen.

Ich habe mich ja erst kürzlich mit dem neuesten, schmerzlich schlechten Travolta-Vehikel auseinandergesetzt. Und wer A sagt, muss bekanntlich auch B sagen, wie eben BACKTRACE (2018), ein neuer Heuler, der kürzlich bei CONSTANTIN FILM erschienen ist, und in den sich, aus nicht näher definierten Gründen, Sylvester Stallone verirrt hat. Und weil wir Medienhuren keine Scheu kennen, habe ich mich durch diese 90 unterwältigenden Minuten gequält, um euch ein paar Gründe darzulegen, warum ihr diesen Film weiträumig umfahren solltet!

Ladies and Gentlemen, we are here to celebrate the best fucking action movie of all time. Denn heute geht´s beim Aufschrei um Arnies Spaßactionbombe PHANTOM KOMMANDO. Willkommen in einer Welt, in der Helden noch ungeniert hinter Rosenbüschen Deckung nehmen und einfach übers Schlachtfeld schreiten, während ringsum gestorben wird. Zusammen mit RAMBO 2 stilbildend für die Action der 80er Jahre.

Freunde des skandinavischen Krimis dürfen aufhorchen. Mit dem isländischen Drogen-Thriller kommt ein nihilistisch minimiertes Crime-Drama auf den Markt, das auch gut auf den Nordischen Filmtagen in Lübeck hätte laufen können, dem einzigen Festival für skandinavische Filme in Deutschland. Da lief er aber nicht, obwohl da fast alles läuft. Ob zurecht, soll nun festgestellt werden.

John Travolta war mal ein ganz Großer. Davon ist heute leider nicht mehr viel übrig, schlägt sich der ehemalige Mr. Night-Fever doch seit Jahren mit eher schlechten Rollen in noch schlechteren Filmen durch. Und wer dachte, GOTTI (2018) wäre schon das Ende der Fahnenstange, der sollte sich dem geistigen Sequel KILL SPEED (2018) widmen. Und weil dies der fünfte Travolta-Film ist, der es geschafft hat, eine Durchschnittswertung von 0% auf Rotten Tomatoes einzuheimsen, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Herzlichen Glückwunsch, John!

Von den späten Achtziger-, bis in die frühen Neunzigerjahre erlebte der klassische Western eine kurze Renaissance, an der die Herren Costner und Eastwood nicht ganz unbeteiligt waren. Der Western aus dieser Zeit mit der wohl untypischsten Kulisse, nämlich Australien, – und dem wohl blödesten deutschen Titel, kommt jetzt als wunderschönes Mediabook aus dem Hause Capelight Pictures in den Handel. Ob Tom Selleck, der damals noch als hawaiihemdtragender Privatdetektiv in den Köpfen der Zuschauer verankert war, auch im Sattel eine gute Figur gegen Bösewicht Alan Rickman macht, erfahrt Ihr im Artikel.

Ist das Kunst, oder kann das weg? Diese Frage mag sich so mancher bei diesem kruden Erotik- / Horror- / Arthaus-Mix aus dem Jahre 1973 stellen. Bei uns als „Foltergarten der Sinnlichkeit 2“ vermarktet, hat der Film allerdings (bis auf Eastman in der Hauptrolle) nichts mit dem schmutzigen Kultfilmchen gemein. Meiner Meinung nach ist das auch besser so. Donau Film präsentiert „Baba Yaga“ als ungeschnittene Kinofassung mit FSK Freigabe – in Hi-Def – auf dem deutschen Markt.

Wir machen fröhlich weiter im „Schmärz“-Programm von KOCH FILMS, die uns diesen Monat mit einigen Leckerbissen des gepflegten Haudrauf-Genres beschenken. Und wenn diese Filmgattung schon ansprechend gewürdigt wird, dann darf auch Jean-Claude van Damme nicht vergessen werden. Das wissen die Köche natürlich auch, weswegen sie einem etwas weniger prominenten Titel des belgischen Martial-Artist nun eine deutsche HD-Premiere spendieren. Ob THE ORDER (2001) dabei an alte Glanzzeiten anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Koch Films betitelt diesen Monat als „Schmärz“, was soviel bedeutet, dass sie einige der größten Actionikonen ehren. Natürlich haben wir Medienhuren uns die Veröffentlichungen genauer angesehen. Beginnen wir mit einem der legendärsten Filmhelden, nämlich keinem geringeren als dem König des Roundhouse Kicks Chuck Norris himself. Der war 1982 Hauptdarsteller in einem Action-Horrorfilm, der nun endlich in Deutschland erschienen ist.

„Das ist ganz bestimmt kein Tumor!“ – Nein, viel schlimmer. Es ist Zocki mit seinem wöchentlichen Aufschrei. Diesmal geht´s um, Ihr habt es bestimmt schon erraten, Arnies Komödienausflug, kurz bevor er mit TERMINATOR 2 endgültig zur Legende wurde. Doch auch KINDERGARTEN COP erwies sich als großer Kinohit. Ob´s dem Zocki auch gefallen hat?

Und wieder grüßt das NETFLIX-Abonnement. Denn wenn etwas gratis im Paket daherkommt, nimmt man es eben mit. So auch die neue Prestige-Produktion des Streaming-Anbieters, die mit zugkräftiger Starbesetzung aufwartet. Ob sich hinter TRIPLE FRONTIER (2019) ein Action-Highlight verbirgt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Regisseur Neil Marshall, der im Jahre 2005 mit THE DESCENT – ABGRUND DES GRAUENS einen der besten Horrorfilme der jüngeren Vergangenheit ablieferte, ist gerade auf dem Weg eine ganz große Nummer in Hollywood zu werden, da seine Neuinterpretation von HELLBOY in den Startlöchern steht. Koch Films bringt uns sein Debutwerk jetzt erstmals in HD (und UHD) in einem rundum sorglos Paket ins heimische Wohnzimmer. Wir haben einmal mit den Wölfen geheult und verraten Euch, ob sich die Anschaffung lohnt.

Am 28. Februar bereicherten Koch Films / Explosive Media die Sammler-Regale um diesen Thriller aus dem Jahre 1984, der neben einer hochkarätigen Besetzung und dem schön schmalzigen Titelsong aus der Feder von Phil Collins, auch mit einer tollen Bildqualität glänzen kann. Lohnt sich die neue Abtastung des Films, oder besser gesagt – lohnt der Film überhaupt? Touchdown oder Fehlpass?

NEW KSM bringt mal wieder etwas für das Herz ins Heimkino, denn I CAN ONLY IMAGINE (2018) beinhaltet sämtliche Themen, die für einen exzessiven Verbrauch von Taschentüchern prädestiniert sind. Wer jetzt schmutzige Gedanken hat, der soll in der Hölle brennen; so würden das vermutlich die Macher dieses Dramas sehen. Hier stehen Musik, Familie, Hoffnung und auch der liebe Gott im Vordergrund. Ob diese Mischung für zwei Stunden gute Unterhaltung taugt, verraten wir euch in unserer ausführlichen Kritik.

Ein Urgestein des Giallo-Genres findet jetzt seine erneute und farbenprächtige Veröffentlichung. Mario Bava, der Inspirator späterer Dario Argento Filme, drehte 1964 einen eleganten Who-Done-It-Thriller mit zahlreichen Morden, der das Edgar-Wallace-Publikum der damaligen Zeit in Angst und Schrecken versetzt haben muss. Obwohl das Setting glatt einem Wallace-Film entsprungen sein könnte, zieht Bava, typisch für das italienische Genre-Kino, die Schraube gleich auf mehreren Ebenen an und führt somit ein erprobtes Genre in neue, künstlerische Sphären. Ob Thriller, Western oder Horror, die Italiener haben in den 60ern und 70ern phasenweise inspirierende Filmkunst geschaffen, die bis heute hohen Sammelwert hat. Selbst Werner Herzog outete sich einmal als Fan von Lucio Fulci. Zeit also, einen Abend in blutiger Seide zu verbringen.

Es war eine der Aufsehen erregendsten Fluchtunternehmen der deutschen Geschichte, als 1979 zwei Familien, mit Hilfe eines selbstgebauten Heißluftballons über die Grenze der DDR flogen. Eine mitreißende Geschichte, die von Michael Bully Herbig für das Kino verfilmt wurde. Moment, WER? Ja, richtig, der gute alte Bully hat einen waschechten Thriller gedreht. Ob ihm diese Unternehmung ebenso geglückt ist, wie seinen Protagonisten erfahrt ihr in unserer Kritik zu BALLON (2018), der nun endlich im Heimkino erscheint

„Doug und Carrie, Doug und Carrie, Doug und Carrie“ sang Kevin James bis 2007 für seine Liebste. Doch nach dem Serienaus von KING OF QUEENS musste sich der sympathische Dicke einen neuen Partner suchen. Also bildete er zusammen mit Adam Sandler ein neues Duo. Fortan hieß es also „Chuck und Larry, Chuck und Larry, Chuck und Larry“. Die sympathische Komödie um zwei Feuerwehrleute, die eine homoerotische Beziehung vorgaukeln müssen, erschien jüngst bei Explosive Media in Zusammenarbeit mit Koch Films erstmals auf Blu-ray, sowie als DVD Neuveröffentlichung. Wir haben die Scheibe auf Herz und Nieren geprüft.

Filme, die direkt für das Heimkino veröffentlicht werden, gehen oftmals unter, da sie recht wenig Presse erhalten. So geschehen bei Mélanie Laurents neuester Regie-Arbeit GALVESTON – DIE HÖLLE IST EIN PARADIES (2018),  quasi eine GETAWAY-Variante im modernen Thriller-Gewand. Eigentlich Nichts sonderlich prestigeträchtiges, wenn nicht TRUE DETECTIVE-Autor Nic Pizzolatto das Drehbuch geschrieben hätte. Ein klarer Grund, um sich die neuste Veröffentlichung aus dem Hause KOCH FILMS einmal anzusehen.

Mit Spannung hat die deutsche Hörspielfangemeinde auf die ersten beiden Folgen von EUROPAs neuer Gruselserie gewartet, mit denen die Macher die Lücke, die seit 37 Jahren in deren Sortiment klafft, schließen wollen. Nachdem Kollege Victor die Zweifler,  die nicht an eine adäquate Fortführung glaubten, mit seiner Rezi zu Folge 1 beruhigen konnte, darf ich mich um das sagenumwobene Zottelvieh im ewigen Eis kümmern.

Das Ende ist nah. Mal wieder. Doch nicht Roland Emmerich schwang das Zepter bei Arnies Weltuntergangs-Comeback, nachdem der sich von seiner Herzklappen-OP erholt hatte, sondern Routinier Peter Hyams. Was der Film, der dabei heraus kam, taugt, darf Zocki diese Woche ergründen. Da kann man nur auf ein baldiges Ende hoffen.

Capelight Pictures bedenken uns mit diesem russischen Romantic-Drama mit Musical-Einlagen, das im Vorfeld durchaus positive Stimmen von Presse und Zuschauern einfahren konnte. Und nun trifft ein Romantik-Muffel wie ich auf diesen Film. Ob das gut gehen kann? Ich hatte mich jedenfalls bereit erklärt, mich rund 90 Minuten lang berieseln zu lassen. Das Endergebnis? Mehr nach dem Klick…

Das ist mal ein Titel! HUNTER KILLER klingt so klasse nach einem Streifen aus dem damaligen NEW VISON oder MIKE-HUNTER VHS Programm, das man Gänsehaut bekommt. Erstrecht, wenn Gerard Butler mitspielt, meist ein Garant für gestandenes Actionkino im gehobenen B-Movie Sektor. In diesem U-Boot-Navy-Seals Actionfilm mit Jack Bauer Story, gibt Mr. Butler den gestandenen U-Boot Kapitän, der seine Mannschaft mit nur einem gekonnten Gesichtsausdruck durch ein waghalsiges Abenteuer lotst. Und tatsächlich erleidet er damit keinen Schiffsbruch.

Nur eineinhalb Monate bevor wir in AVENGERS ENDGAME endlich erfahren, welche Marvelhelden uns nun wirklich endgültig verlassen haben und auch werden, fixt uns DISNEY noch schnell mit einer neuen Superheldin an, die zum Team rund um Tony Stark und Co. dazustoßen wird. Die Rede ist von CAPTAIN MARVEL, die geduldigen Zuschauern nach den Endcredits von AVENGERS INFINITY WAR bereits angeteasert wurde. Ob das MCU Universum mit seinem ersten Superheldinnen-Solofilm eine ähnliche Bereicherung erlebt wie DC mit WONDER WOMAN, haben wir für Euch geprüft.

Die Expendables der Horror-Szene. So sprach man im Vorfeld von dem Werk aus der Feder von Gunnar „Leatherface“ Hansen. Leider erlebte der Kult-Darsteller die Fertigstellung seines Filmes nicht mehr, und so schaut er nun wohl von einer Wolke auf das fertige Werk herab. Gelungenes Erbe, oder sollte man doch eher das Vermächtnis ausschlagen? Der Cast macht auf jeden Fall was her, und wird jedem Videotheken-Kind vergangener Tage die Freudentränen in die Augen treiben. KSM bringt den Film ungeschnitten in den deutschen Handel!

Zwischen den MARVEL-Epen INFINITY WAR (2018) und ENDGAME (2019) hatten die Russo-Brüder wohl noch etwas Luft, um eine neue Serie auf den Weg zu bringen. Mit DEADLY CLASS bleiben sich die Blockbuster-Garanten zumindest in einer Sache treu, der Adaption von Comic-Vorlagen. Dabei schlägt die neue SYFY-Serie deutlich rauere Töne an, was man nicht unbedingt negativ verstehen sollte. Wir hatten die Gelegenheit, die ersten drei Episoden zu sichten und verraten euch einen ersten Eindruck!

Vergesst Dolph Lundgren, Thomas Jane, Ray Stevenson oder Jon Bernthal. Robert Brian Wilson ist der wahre Punisher. Und er hört auch nicht auf den Namen Frank, sondern auf Billy. Dieser hat ein echtes Weihnachtsmann-Trauma, welches ihn dazu ermutigt, an Heiligabend im Santa Claus Outfit loszuziehen, um die unartigen Kids zu bestrafen. Jetzt endlich Indizierungsbefreit und Unrated in HD von Anolis Entertainment veröffentlicht. Wir liefern Euch zusätzlich zur Kritik noch Playzocker Reviews Video zum Film. Und jetzt alle: „PUUUNIIIISHHH“

Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, denn sonst hieße es Wunst. Und manchmal muss es einfach mal ein Kunstfilm sein, den man sich geben möchte, wer kennt das nicht. Was liegt da näher, als zu Brecht zu greifen, einem echten, deutschen Dramatiker, so ganz in einer Liga mit Thomas Mann, der ja schon fast die Mainstream-Seite des brechtschen Anspruchs darstellt. Was für Mann die Buddenbrooks ist, ist für Brecht die Dreigroschenoper. Ein oft gespielter Stoff an deutschen Landestheatern. Doch MACKIE MESSER ist nicht die Verfilmung der Groschenoper, sondern die träumerische Umsetzung der Idee, aus Brechts Vorlage einen Film zu machen. Diese Idee gab es wirklich und so widmet sich MACKIE MESSER der Visualisierung der Gedanken Brechts, die er zu einer filmischen Umsetzung hatte.

Es wird mal wieder Zeit, uns um den sympathischen Österreicher zu kümmern. Nein, nicht Zocki. Ich meinte SYMPATHISCH. Also geht es diese Woche in unserem Aufschrei um keinen geringeren als Arnold Niederegger…ich meine Schwarzenegger. Unzählige Actionhighlights hat uns der Gouvernator beschert. Wir aber, haben uns für seine größte Gurke entschieden (nein, nicht die, mit der er seine Haushälterin…ach, vergesst es). Vorhang auf für HERKULES IN NEW YORK.

Erinnert sich noch jemand an die launige Müllmannkomödie MEN AT WORK mit den Gebrüdern Estevez? Nein? Dann frischt Justbridge Entertainment jetzt Euer Gedächtnis auf. Denn nachdem Ende letzten Jahres ein Limited Metalpak samt Blu-ray erschien, sowie eine DVD Auflage, kommt jetzt die „einfache“ Amaray für den schmaleren Geldbeutel in den Handel. Doch lohnt die Krimikomödie mit Emilio und Carlos Estevez aka Charlie Sheen auch heute noch die Anschaffung? Oder ist der Film auch nur Müll?

Was war das nicht für ein Aufschrei, der durch die Europa-Fangemeinde ging! Die Gruselserie ist zurück! Den Posten von H.G. Francis übernahm Andre Minninger, langjähriger Mitarbeiter im Hause Europa, und hauchte der Serie neues Leben ein. Schnell wurden Unkenrufe laut, dass dies ja nichts werden könne. Und nun ist sie da, die erste Episode? Ob es sich lohnt? Das erfahrt ihr im Artikel, natürlich SPOILERFREI!

Cinemascope! Technicolor! Jede Menge Kostüm, große Kulissen und die Fjorde Norwegens zieren diesen alten Schinken. Zwischen drin Kirk Douglas, mit markantem Kinn und frisch frisiert. Die altmodisch analoge Pracht früher Hollywood-Produktionen kommt bei Richard Fleischers Streifen, den uns Capelight Pictures nun kredenzt, voll zur Geltung. Theatralisch und mit Stars besetzt, geht es hier ganz um die Dramatik der Gefühle, Rache und Kämpfe in kurzen Hosen. Das VIKINGS verwöhnte Publikum wird bei diesem Klassiker die Hände über den Kopf zusammenschlagen, denn 1958 gab´s keine Zeitlupen, kein Blut und keinen Schmutz. Aber dafür große Bilder und echte Schiffe. Beides hat VIKINGS nicht.

Mit AMERICAN CRIME STORY etablierten Scott Alexander und Larry Karaszewski, gemäß dem aktuellen Trend, eine weitere Anthologieserie in der Fernsehlandschaft, die sich mit realen Verbrechen der jüngeren US-amerikanischen Kriminalgeschichte befasst. Seit Januar kommen deutsche Zuschauer in den Genuss der zweiten Staffel, mit dem Titel DER MORD AN GIANNI VERSACE, auf dem Streaminganbieter NETFLIX. Unser Fazit zu den neun erschienen Episoden findet ihr in unserer Kritik!

Es geht weiter mit den Episoden 5 – 8 dieser märchenhaften Anime-Serie. Und eine Sache darf ich verraten – hier steckt alles drin. Action, Romantik, Abenteuer. Ach, ist das schön. Wieder mal knapp 90 Minuten der rothaarigen Schneeprinzessin, und es geht genau so gut weiter, wie es begonnen hat. KSM Anime stellt Volume 2 der zweiten Staffel ab dem 28. Februar in den Handel.

„Im Weltraum hört Dich niemand schreien.“ – Mit diesen Worten warb man einst für Ridley Scotts SciFi-Horror-Klassiker ALIEN, der hier ganz offensichtlich Pate stand. Denn die Geschichte des Forschungsschiffs Drakon, welches auf dem Planeten Paradise ungewollt ein blutrünstiges Monster mit an Bord nimmt, erinnert nicht von ungefähr an die Nostromo und Planet LV-426. Schreie vernimmt man hier zwar hin und wieder, doch werden diese durch die klobigen Schritte des Kampfroboters Sulky übertönt. Ob der sich erfolgreich gegen die Kreatur zur Wehr setzen und so das Blutbad an Bord stoppen kann, lest Ihr im Artikel.

Das NEW HOLLYWOOD-Kino hat einige Filme hervorgebracht, die heute als Meisterwerke angesehen sind. Aber es gibt immer noch eine gewisse Anzahl von Perlen, die, nicht unbedingt unentdeckt, aber sicher unterpräsent ihr Dasein fristen und oftmals vergessen werden, wenn es um die 1970er geht. STOPPT DIE TODESFAHRT DER U-BAHN 123 (1974) ist so eine Perle, ein meisterlicher Thriller, der seit einiger Zeit in einer angemessenen Veröffentlichung zu bekommen ist. Grund genug, den Streifen mal wieder zu sichten.

Die Hamburgische Bürgerschaft bereichert die Hörspiellandschaft seit nunmehr zehn Jahren mit spannenden Jugenddetektivgeschichten. In diesen ermitteln die vier ALSTER-DETEKTIVE Johanna, Marek, Lukas und Koko, unterstützt vom Abgeordneten Jörg Strasser, Kommissar Bredeke und Kokos Opa Jost in teils gefährlichen und immer kniffligen Fällen. In ihrem neuesten Abenteuer versuchen sie, einer Reihe von Taschendiebstählen auf den Grund zu gehen. Ab sofort kostenlos auf CD erhältlich, gab es am Samstag, den 23. Februar 2019 eine Live Lesung im Hamburger Rathaus. Hier unser Bericht zu der tollen Veranstaltung vor rund 500 jungen und alten Fans.

2019 ist bereits im vollen Gange und die ersten Weihnachtseinkäufe stehen auch bald wieder an. Trotzdem wagen wir zusammen mit Zicke-Zacke-Zocki einen Blick zurück in die jüngere Vergangenheit – das Jahr 2018. Clemens hat sich die Blu-rays des vergangenen Jahres einmal zur Brust genommen und präsentiert seine Top und Flop Veröffentlichungen. Apropos Top – mit dieser Platte schaffte er einst den Einstieg in die Top 10 der Charts.

Mein letzter Artikel für die klassische Gruselserie, bevor Christian mit Folge 18 den Abschluss bildet, ist zugleich eine der gruseligsten Folgen. Eine Plantage in der Karibik hört sich zunächst wie das Paradies auf Erden an. Wenn allerdings Untote das Insel-Feeling stören, dann ist es vorbei mit dem Frieden. Bühne frei für eine atmosphärisch dichte Episode der Gruselserie. Guantanamera… dadam….

Lange bevor Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie zum Qualitätsgaranten für Hollywood-Star, und Stuntman, Tom Cruise wurde, brachte er sein kleines aber feines Regie-Debüt auf den Weg, welches jedoch, nach eher geringem Erfolg, größtenteils in Vergessenheit geriet. Aber zum Glück gibt es KOCH FILMS, die THE WAY OF THE GUN (2000) eine schicke Mediabook-Edition für schmales Geld spendieren. Ob der prominent besetzte Action-Thriller auch fast 20 Jahre später für bleihaltige Unterhaltung sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Party, Drogen und Sex – Das klingt nicht nur wie die Biographie von Sharknado-Survivor Tara Reid, es fasst auch die Absichten der jungen Leute zusammen, die im Party Bus Richtung Burning Man Festival unterwegs sind. Doch eine Gruppe blutgieriger Satanisten hat andere Pläne mit der ausgelassenen Runde, die praktischerweise mit ihrem Gefährt in der Wüste liegen bleibt. Wir haben uns ins Getümmel gestürzt und sagen Euch, ob die Splatterkomödie ein Grund zum Feiern ist oder ob dem Film, ebenso wie dem Bus, auf halber Strecke der Saft ausgeht.

Wow… damit hatte ich nicht gerechnet. Regisseur Paul Weitz präsentiert mit „Die Geiselnahme“ ein Drama mit Starbesetzung, das nicht nur durch große Namen im Cast, sondern auch durch eine einfühlsam erzählte Geschichte punkten kann. Ab dem 22. Februar kann und sollte man sich diesen Film in die Sammlung stellen. Eine tolle Veröffentlichung aus dem Hause Universum Film.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer präsentiert den gruseligsten Februartitel im ganzen Land? Die Antwort lautet Splendid Film, denn deren neueste Veröffentlichung LOOK AWAY, die zwar mehr Psychothriller als Horrorfilm ist, wartet mit einer durchweg gelungenen, düsteren Atmosphäre und einer wirklich tollen Hauptdarstellerin auf. Ein kleiner Geheimtipp. Aber lest selbst.

Bereits am 25. Januar veröffentlichte Donaufilm diesen Italo-Erotik Streifen in ungeschnittener Form erstmals in Deutschland auf DVD. In einer Zeit, in der Intimbehaarung noch en vogue war, becirct Edelnutte Laura den verschlossenen Sergio, und kassiert dafür mächtig viel Geld von Sergios zügellosem Vater Marcello. Ob Donaufilm auch mit dieser DVD abkassieren kann, das erfahrt ihr im folgenden Artikel…

Heidewitzka, jetzt wird es seltsam. Real independent shit mit dem Traumpaar Nic Cage und Franka Potente in einem Fantasythriller. Der abgesiffte Trucker Joe befreit Julia aus der Würgeattakte durch einen Unbekannten auf einer Herrentoilette, was die aber nicht gut findet. Der Mordversuch war abgesprochen und hatte einen wilden Sinn, den zu erfüllen nun an Joe liegen wird, der im Laufe der Story between the worlds gerät und so den rachdurstigen Geist seiner toten Ehefrau auf den Plan ruft.

Solltet Ihr Euren Sommerurlaub noch nicht geplant haben, so können wir eine Reise nach Jugoslawien empfehlen. Dort, auf einer kleinen Insel, deren Name allerdings unausgesprochen bleibt, vermietet das Ehepaar Bekavac ein paar traumhafte Ferienwohnungen. Hier lässt es sich genüsslich abends bei einem Glas Rotwein und einem gegrillten Steak aushalten. Und Nachtbaden ist auch möglich. Wenn da nur nicht dieses Giftmüllmonster wäre…

Harmloser Philosophie-Professor oder doch ein Mörder? Dieser Frage geht Ex-Bond Pierce Brosnan in SPINNING MAN – IM DUNKEL DEINER SEELE (2018) auf den Grund. NEW KSM serviert uns die Romanverfilmung als Direct-to-DVD Premiere, und wir haben den kühlen Thriller auf Herz und Nieren geprüft. Ob das vermeintliche Katz- und Mausspiel für soliden Nervenkitzel sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Diese Woche behandelt kümmert sich Zocki einmal um Horror aus Deutschland. Nein, es geht weder um das Dritte Reich, noch um TIl Schweiger oder seinen missratenen Klon Schweighöfer, sondern um die Italo Horror Hommage MASKS von Andreas Marschall, die vor einigen Jahren recht unbemerkt in Deutschland veröffentlicht wurde. Geheimtipp oder nicht? Zocki wird’s Euch verraten…

“Eine schwere Harley – Davidson zwischen den Schenkeln, nur einen Nylonslip unter der schwarzen Ledermontur, braust Rebecca von Frankreich nach Heidelberg, vom langweiligen Ehemann Raymond zum aufregenden Geliebten Daniel.“ – mit diesen verheißungsvollen Worten lockt das Backcover von Donau Films neuer Veröffentlichung NACKT UNTER LEDER mit den Kultstars Alain Delon und Marianne Faithfull. Da wagen wir doch mal einen genaueren Blick…

Die zuverlässige Klassikerwiederveröffentlichungseinrichtung KOCH FILMS bringt nun den nächsten Titel der Michael-Cimino-Reihe auf den Markt. Verfilmt nach einem Roman von DER PATE Autor Mario Puzo, gibt Christopher Lambert den Sizilianer Salvatore Guiliano, der gegen Ende des Zweiten Weltkrieges als Bandit und Separatist für die Unabhängigkeit Siziliens kämpfte. Das rief damals die Mafia und Großgrundbesitzer auf den Plan, die Guiliano ausschalten wollten. Nachdem sich zuvor Cimino mit IM JAHR DES DRACHEN (1985) der chinesischen Mafia annahm, ist es hier nun ein uritalienisches Filmthema, das Michael Cimino bildgewaltig auf die Leinwand bringt. Ob das heute noch al dente ist, wird nun gekostet.

Nun kommen wir zum „Quereinsteiger“ der Gruselserie aus dem Hause Europa. Denn „Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness“ schaffte es erst im zweiten Anlauf – im Jahre 2000 – in die kultige Reihe. Über das Warum und Wieso könnte man jetzt wieder mal stundenlang philosophieren, aber die Geschichte dazu sollte nun weitläufig bekannt sein. Im Artikel werde ich trotzdem noch einmal kurz darauf eingehen. Vorhang auf zum ersten Fawley-Abenteuer, das innerhalb der Reihe allerdings das letzte Fawley-Abenteuer war, und dennoch – „Aber die sind doch toooot!“ – Klappe, Jim!

Rape and Revenge Filme gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Der Ablauf bleibt dabei immer gleich. Unschuldiges Opfer gerät an böse Buben mit Hirn in der Hose. Opfer wird vergewaltigt, soll umgebracht werden, kann fliehen und nimmt blutige Rache. Gähn! Doch 1986 ging man noch wesentlich subtiler an das Thema heran. Mit Farrah Fawcett prominent besetzt, wählte man hier einen anderen Ansatz. Welcher das ist, und ob die Veröffentlichung von Koch Films lohnt, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen.

Hochtoupierte Mähnen, Schulterpolster, enge Aerobicbodys und knackige Pop-Musik. Willkommen in den 1980er Jahren! Was liegt bei der Nostalgie wohl näher, um das passende Zeitkolorit einzufangen, als sich noch einmal Adrian Lynes FLASHDANCE (1983) zu Gemüte zu führen. Wie passend, dass PARAMOUNT PICTURES den Tanzfilmklassiker hierzulande erstmals auf Blu-Ray veröffentlicht hat. Dreht den Ghettoblaster auf und tanzt bis die Stulpen brennen, denn wir verraten euch, ob das seichte Filmchen auch heute noch zu gefallen weiß. WHAT A FEELING!

Wenn man mir einen Film mit Staraufgebot vor die Nase legt, dann springt mein kleines Herz vor Freude. Richard Gere, Michael Caine und Bob Hoskins in einem Film, der wohl an mir vorüber gegangen sein muss. Doch worum geht es denn in „der Honorarkonsul“? Es geht um viele Dinge, aber um nichts von Alledem so richtig. Klingt verwirrend? Dann lest selbst, oder kauft euch die frische HD-Veröffentlichung aus dem Hause Koch Films / Explosive Media doch einfach. Meine Gedanken dazu könnt ihr in den folgenden Zeilen erfahren…

Was gibt es schöneres an seinem Geburtstag, als einen Artikel über den Zocki zu verfassen? Nun, so ziemlich alles. Aber die Pflicht ruft und nur mit dem regelmäßigen Wochenends-Zocki weiß man den kommenden Montag wieder zu schätzen. Diesmal geht´s um Andrea Bianchis Moderzombies, ein hässliches Kind, welches sogar Zocki wie ein Topmodel wirken lässt und eine Mutter, die sich ihren zombifizierten Sohn auch gerne mal zur Brust nimmt. Na dann…

Bevor Keanu Reeves wieder als JOHN WICK über die Leinwände fegt, darf Mads Mikkelsen als gealterter Auftragskiller ordentlich Kopfschüsse verteilen. Seit kurzer Zeit ist POLAR (2019) beim Streamingdienst NETFLIX verfügbar und spaltet die Gemüter. Für die Manche ist die Comic-Adaption ein Must-See, für Andere eine eher mittelprächtige Angelegenheit. Grund genug, dass auch wir unseren Senf dazu geben!

In den 1980ern bestimmten Werke wie „Day of the Dead“, „Return of the Living Dead“ und auch B-Movie Knaller wie „The Dead Next Door“ das cineastische Bild der lebenden Toten. Menschenfressende, stinkende Kreaturen – so wie es derzeit in der Filmlandschaft auch wieder üblich ist. Wes Craven war es, der mit diesem Film das klassische Bild um den Voodoo-Kult wiederbelebte, und damit Genreklassiker wie „I walked with a Zombie“ beerbte. Heraus kam ein spannender Thriller, der auf Recherchen des Wissenschaftlers Wade Davis beruhte. Koch Films veröffentlichen das Werk nun in einem 3-Disc Mediabook, basierend auf einer frischen HD-Abtastung.

Nachdem sich ein Großteil der Marvelhelden sprichwörtlich in Luft aufgelöst hat, war es an der Zeit die wahren Superhelden zu reanimieren. Ganze 14 Jahre hat es gedauert, bis Mr. Incredible, Elastigirl, Frozone und Co. zurückkehren durften. Diesmal heißt die Devise größer, höher und lauter. Und Baby Jack Jack darf auch kräftig mitmischen. Jetzt endlich auch daheim.

Passend zum Superbowl 2019 ist jetzt LEATHERHEADS, die dritte Regiearbeit von George Clooney, auf BluRay bei Explosive Media im Vertrieb durch Koch Films erschienen. Ganz im Look und Setting des einst erfolgreichen O BROTHER, WHERE ART THOU (2000) wird einem die Historie des American Football als schlammig-romantischer Sportschwank nahe gebracht. Der Film ging 2008 ziemlich unter, was an seinem speziellem Thema gelegen haben mag. Ob es noch weitere Gründe für das Vergessen gibt, werden wir gleich erfahren.

Derzeit sind Smartphones, Streamingdienste und Instagramm für viele von uns das Wichtigste im Alltag geworden. Man macht sich Sorgen um Feinstaub, Klimawandel und ob England die EU verlässt. Doch stellt Euch einmal vor, die oberen Herren und Damen ziehen den Stecker, versprühen flächendeckend Giftgas und töten damit gut 90% der Bevölkerung, um die nicht mehr einzudämmenden Probleme zu beheben. Willkommen in der Welt des Endzeitfilms. Und das Beste…KSM FILM spendiert Euch einmal den Film auf Blu-ray. Näheres im Artikel.

Rette sich wer kann. Die Apokalypse ist nah. Soeben wurde gemeldet, dass eine unangemeldete, österreichische Militärmaschine auf dem noch nicht fertig gestellten Berliner Flughafen gelandet ist. Eine Gruppe grunzender, miefender und vor allem nervender Zockis ist ausgestiegen und hat einen Großangriff auf die Geschmacksnerven begonnen. Ob Hugo Stiglitz, seines Zeichens unbestechlicher Nachrichtenmoderator, uns alle retten kann?

Zwei junge Highschool-Absolventinnen begeben sich erstmals alleine auf Urlaubsreise in Thailand. Wer jetzt an feuchtfröhliches Zoten-Kino denkt, irrt sich gewaltig, denn BROKEDOWN PALACE (1999) ist mitnichten ein Film der guten Laune. Wir haben uns die neuste Veröffentlichung aus dem Hause KOCH FILMS angesehen, und verraten euch, ob sich die Anschaffung lohnt.

Mit CREED (2015) gelang es Regisseur Ryan Coogler, die mittlerweile angestaubte Reihe um Kult-Boxer Rocky Balboa nicht nur erfolgreich wiederzubeleben, sondern auch die Fackel an die nächste Generation zu überreichen. Nun schickt Nachfolger Steven Caple Jr. mit CREED II (2018) ein Sequel, und damit den mittlerweile achten Teil der legendären Boxer-Saga, in den Ring. Ob der Film das Niveau des Vorgängers halten kann, oder ob ihm noch vor dem Schlussgong die Puste ausgeht, erfahrt ihr in unserer nachträglichen Kino-Kritik!

Kommen wir zum gruseligen Höhepunkt der zweiten Staffel der NEON GRUSELSERIE von EUROPA… zumindest für einen Teil der Fans. Denn diese Folge spaltet die Fangemeinde. Unbestritten ist zwar die wohl unheimlichste Atmosphäre aller Folgen hier zu finden (immerhin spielt ein Großteil der zweiten Hörspielhälfte in einem dunklen Keller), doch die Charaktere sind es diesmal, die so manchem Fan sauer aufstoßen. Denn hier geraten zwei tratschende, alte Damen in Bedrängnis durch das Monster. Die Einen findens köstlich, die Anderen wenden sich mit Grauen ab. Und dann ist da noch die Sache mit dem Eimer…

Nick Nolte ist mit seiner Nikon F2 ein Posterboy für Fotoreporter alter Schule. Als Kriegsberichterstatter gerät Nolte zwischen die Fronten des nicaraguanischen Bürgerkrieges und hat stets seine unverwüstliche Nikon dabei, ohne die kein echter Journalist auskam. Doch mal abgesehen von der technisch authentischen Ausstattung, ist UNDER FIRE, der just bei justbridge Entertainment erschien, auch heute noch ein gut besetzter und dicht inszenierter Streifen im Genre des Reporter-Films und Polithrillers.

Lange fristete er sein Dasein auf dem bösen Index, nun ist er wieder auf freiem Fuß, um die Straßen vom Abschaum zu säubern. Dabei reden wir hier nicht von Kult-Rächer Charles Bronson, sondern von Robert Ginty, der einst als DER EXTERMINATOR (1980) in New York fiese Gangster aufgemsicht und für herrlich schmierige Unterhaltung gesorgt hat. NSM RECORD hat James Glickenhaus‘ Exploitationfilm nun im schmalen Keep-Case veröffentlicht, was ich mir zum Anlass nahm, den Streifen einer erneuten Sichtung zu unterziehen.

Nach all dem Horror, dem wir uns in den letzten Wochen in dieser Rubrik gewidmet hat, wird es Zeit für ein wenig ÄKTSCHN. Und da Capelight Pictures vor wenigen Wochen so ein Traum-Mediabook zu Arnies RUNNING MAN veröffentlicht hat (wir berichteten), gibt´s diese Woche sogar zwei Videos. Das Erste behandelt den Film, im Zweiten präsentiert Zocki Euch das Mediabook.

Wenn ein Film mit knapp zwei Jahren Verspätung hierzulande direkt auf DVD ausgewertet wird, ist das nicht unbedingt ein Gütesiegel für hohe Qualität. Im Falle von LIEBER DIKTATOR (2017) hat NEW KSM sich zudem eine Veröffentlichung auf Blu-Ray ebenfalls gespart. Ob die Komödie, die mit Michael Caine, Odeya Rush, Katie Holmes und Seth Green immerhin eine nennenswerte Besetzung vorweisen kann, dennoch überzeugt oder zumindest unterhält, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ganze zehn Jahre musste Regisseur Sebastian Gutierrez kämpfen, um seine Schauermär, basierend auf dem französischen Märchen BLAUBART, realisieren zu können. Doch sein Durchhaltevermögen hat sich gelohnt, denn ELIZABETH HARVEST ist ein atmosphärisches Glanzstück geworden, welches zudem mit Abbey Lee (THE NEON DEMON) nicht treffender hätte besetzt werden können. Wir haben einmal in die Veröffentlichung von Capelight Pictures hineingeschaut.

Wenn das Dreamteam Peter Berg (Regie) und Mark Wahlberg (Darsteller) mal wieder einen Film präsentieren, kann man sich auf packende Action gefasst machen. Im Gegensatz zu den Vorgängern LONE SURVIVOR, DEEPWATER HORIZON und BOSTON nahm man sich diesmal jedoch keine realen Ereignisse zur Brust, sondern inszenierte einen packenden Actionthriller, der wie 24 ohne den politischen Ballast daher kommt. Asia-Filmfans dürfen sich auf THE RAID Star Iko Uwais an der Seite Marky Marks freuen, womit furiose Fights ebenso wie blutige Shoot Outs an der Tagesordnung stehen.

Was hier nach nach einem weiteren, günstigen Erguss der italienischen Filmindustrie aus den 70ern klingt, ist in Wirklichkeit eine echte Perle des gekonnten, politischen Krimis – großartig gespielt von Giuliano Gemma und Claudia Cardinale. Regisseur Pasquale Squitieri verfilmte den realen Fall um Präfekt Cesare Mori, der von Mussolini nach Palermo geschickt wurde, um dort mit der Mafia aufzuräumen. Daraus wurde ein guter, ernster Polit-Mafia-Film, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist.

Lange indiziert, vor einiger Zeit schon wieder rehabilitiert und nun erstmals ungeschnitten im Handel erhältlich! Fängt doch schon mal gut an, zumal die Scheibe dieses Vampir-Trashers auf die neueste Abtastung aus dem Jahre 2017 zurückgreift. Dass das nun trotzdem kein feines Ultra-HD Erlebnis wird, das werdet ihr in den folgenden Zeilen erfahren. Studio Hamburg Enterprises lassen einen fiesen Blutsauger auf das Publikum los!

„Jeepers Creepers, where’d ya get those peepers? Jeepers Creepers, where’d ya get those eyes?“ Dieser Song dürfte im Jahr 2001 einigen Horrorfans einen wohligen Schauer über den Rücken gejagt haben, denn Victor Salvas JEEPERS CREEPERS war ein gut angenommener Überraschungserfolg, der auch heute noch viele Fans vorzuweisen hat. So erfolgreich, dass man zwei Jahre später eine Fortsetzung folgen ließ, welche nun erstmals hierzulande ihren Weg in das HD-Zeitalter findet. Das habe ich zum Anlass genommen, JEEPERS CREEPERS 2 (2003) nochmal einer Sichtung zu unterziehen.

Ra-Ra-Rasputin, Lover of the russian Queen! Die Hammer Studios nahmen sich im Jahre 1966 einer Verfilmung des verführerischen Russen an, in der kein geringerer als Christopher Lee, seines Zeichens Haus- und Hofschauspieler der britischen Film-Schmiede, als manipulativ-größenwahnsinniger Wunderheiler sein Unwesen treibt. Anolis bringt den Film in zwei schönen Editionen als Nummer 24 der Hammer-Edition, die mit tollen Extras überzeugen kann.

Vier betagte Damen, die seit vielen Jahren befreundet sind und einen Buchclub führen, entdecken dank der Lektüre des Erotikschmachtfetzens FIFTY SHADES OF GREY ihre Sexualität wieder. Aufgewertet wird die simple Geschichte durch die sehenswerte Besetzung. Unter anderem geben sich Diane Keaton, Jane Fonda, Andy Garcia und Don Johnson die Ehre. Ob das frivole Thema witzig oder doch nur spießig daher kommt und was die Veröffentlichung von EUROVIDEO taugt, klären wir in den folgenden Zeilen.

Nachdem Rob Zombie mit seiner Interpretation des Michael Myers Mythos an der Kinokasse überzeugen konnte, bekam er grünes Licht für ein Sequel. Im Gegensatz zum ersten Film, bei dem in der zweiten Filmhälfte sein kreativer Freiraum gegen eine Nacherzählung des Originals eingetauscht wurde, bekam er beim Sequel Narrenfreiheit. Ob das eine gute Entscheidung war, klären Zocki und ich mal.

Boah, dass ich das noch erleben darf. Schon vor einigen Wochen listete Amazon zwei Folgen unter dem „Gruselserie“ Banner, doch so richtig konkret wird es erst jetzt. Da sind wir fast durch mit unserem Special zu der kultigen Gruselserie aus dem Jahr 1981, und – zack, bumm – können wir danach nahtlos anknüpfen… ein kleiner Hype im Vorfeld wird ja wohl erlaubt sein!

NETFLIX geht wieder in die Asia-Offensive und präsentiert seit ein paar Tagen einen weiteren Actionknaller aus Fernost, der wieder vornehmlich auf deftige Handkantenschläge und akrobatische Kicks setzt. Ob der, hierzulande mit dem spritzig originellen Titel ER KENNT KEINE GNADE (2018) versehene, Martial-Arts-Kracher bei Fans einen weiteren Begeisterungssturm auslösen wird, wie zuletzt THE NIGHT COMES FOR US (2018), erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

NICHT ALLE AUßERIRDISCHEN SIND FREUNDLICH lautet der deutsche Titelzusatz, der natürlich auf den großen Spielberg Hit aus dem Jahre 1982 anspielen soll. Dabei wäre der Vergleich mit SAMEN DES BÖSEN und ALIEN hier wesentlich angebrachter gewesen. Denn das X-Tro Monster ist kein E.T., der nach Hause telefonieren will. Vielmehr hinterlässt es eine riesen Sauerei, die mittlerweile ungekürzt ab 16 Jahren vonstatten geht.

Urlaub mit Kindern ist ja immer mit Stress verbunden. Eltern wissen das. Aber was Horst und Silvie Gallun mit ihrem Sohn Martin passiert, das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Da geht der vorlaute Bengel einfach mal so am Strand spazieren… Hand in Hand mit Salaün. Das könnte doch romantisch sein, wäre Salaün doch bloß eine orientalische Schönheit. Weit gefehlt – er ist ein verunstaltetes Monstrum, und dennoch tut er einem irgendwo leid…

Das Kinojahr 2019 hat gerade erst begonnen, da ist mit ROBIN HOOD (2018) schon der erste große Kassenflop zu verbuchen. Eigentlich gar nicht so überraschend, denn schon die Trailer verrieten nichts Gutes über Otto Bathursts Neuinterpretation der klassischen, spätmittelalterlichen Sage. Aber haben die Macher diesen Blockbuster wirklich so arg gegen die Wand gefahren? Eine Frage, die mich, um ehrlich zu sein, wirklich beschäftigt hat, weswegen ich euch nach einer Sichtung auch die Antwort geben kann!

Ist er nicht putzig, der kleine Elmer? Doch der nett grinsende Wurm, der nicht von ungefähr an einen verbrannten Penis erinnert, ist in Wirklichkeit ein Parasit, der es faustdick hinter den nichtvorhandenen Ohren hat. Er nutzt Menschen als Transportwirt aus, um an seine LIeblingsspeise zu kommen: Menschliches Gehirn. Als Belohnung bekommt sein Träger regelmäßig eine starke, psychedelische Droge verpasst. Schräger Horror Marke Frank Henenlotter (BASKET CASE). Nach aufgehobener Indizierung erstaunlicherweise ungekürzt ab 16 im Mediabook von Koch Films.

Ohne Chevy Chase wäre die Comedy-Welt sehr viel ärmer, da sind wir uns einig. In den letzten Jahren beschränkten sich seine Auftritte in der Filmbranche vor Allem auf Nebenrollen und Cameos. Nun ist Chase endlich wieder in einer Hauptrolle zu sehen und hat mit Richard Dreyfuss und Andie MacDowell sogar prominente Unterstützung dabei. Ob die NETFLIX-Produktion THE LAST LAUGH (2019) allerdings das große Comeback des Kult-Comedians einläutet oder doch nur als laues Alterswerk zu bewerten ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Fünf Jahre war es ruhig um Michael Myers nach seinem letzten, desaströsen Auftritt. Doch dann ließ man Hollywoods neue Horror-Regiehoffnung Rob Zombie ein Reboot der Reihe inszenieren. Als Fan des Maskenmanns machte sich eine Mischung aus Neugier und Skepsis breit. Ob der Ansatz, mehr von Michael Myers Psyche zu offenbaren, gelang? Und wie lautet meint Zockis Meinung zu dem Film? Und wen interessiert diese eigentlich? Fragen über Fragen, auf die Ihr im Artikel samt Video vielleicht ein paar Antworten finden werdet.

Auch wenn das Cover eine Riesenratte verspricht, die des Nachts Jagd auf junge Damen macht, bewegt sich diese Folge mehr in Richtung Psychothriller und bietet eben kein mordendes Riesentier. Gerade deshalb ist DIE NACHT DER TODESRATTE eine ganz besondere Folge, die langsam ihre Bedrohung aufbaut und von Minute zu Minute stetig gruseliger wird. Empfehlung: Unbedingt allein in einer dunklen Wohnung hören.

Frohes neues Jahr….am Arsch! Von wegen gute Vorsätze. Nichts hat sich geändert und deshalb machen wir auch weiter wie bisher und quälen Euch mit neuen Folgen von ZOCKIS AUFSCHREI DER WOCHE. Kehren wir also zurück nach Haddonfield, Illinois und kümmern uns um das wohl größte Stück Scheiße der gesamten Filmreihe. Yep, da hat uns Rick Rosenthal, ebenfalls Regisseur des ersten Sequels, einen riesigen Haufen Zelluloidmüll in die Lichtspielhäuser geschissen. Das ist ja ein toller Start ins neue Jahr.

Wer mich kennt, der kennt womöglich auch meine Vorliebe für kostengünstige Produktionen im B-Movie und Amateurbereich. Vom gemeinen Blockbuster-Fan, dem Kreativität häufig viel weniger bedeutet als ein hohes Budget, verschmäht – von Freunden solcher Kost gefeiert. Doch auch hier gilt – es gibt unterhaltsame Schätze und es gibt furchtbaren Müll. Ich werde in der nächsten Zeit einige dieser Filme vorstellen. Den Anfang macht „Spirit Camp“ aus dem Jahre 2009. Eine humorvolle Hommage an den Slasher-Film der 80er Jahre!

Ein neues Jahr beginnt man doch am besten mit einem handfesten Klassiker. Da passt es doch wie die Faust aufs Auge, dass KOCH FILMS mal wieder einen Film von Genre-Ikone Jack Arnold ausgegraben hat. Mit DER SCHRECKEN SCHLEICHT DURCH DIE NACHT (1958) bezirzt das Label die deutschen Konsumenten mit einem weiteren Creature-Feature der goldenen 50er Jahre. Ob der Streifen an Arnolds große Werke wie DER SCHRECKEN VOM AMAZONAS (1954) herankommt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Heute geht es in die Winterferien. Nein, nicht für uns. Es ist mehr ein Pärchen-Urlaub. Ich halte ja nicht viel von sowas. Und das hätten unsere Protagonisten auch besser mal beherzigt. So ein Schloss im Winter hat durchaus romantische Anleihen, aber wenn Blut, schreiende Knochenhände, schallende Backpfeifen und sogar der Teufel persönlich dazu kommen, dann hört der Spaß aber auf… Folgt mir zu diesem besonderen Bericht, der euch das Schloss Moosham etwas näher bringen soll.

Nach dem erstaunlich witzigen SPY – SUSAN COOPER UNDERCOVER mit Melissa McCarthy, machen sich nun BAD MOM Mila Kunis (erratet mal, woher der deutsche Titel kommt) und GHOSTBUSTER Kate McKinnon im Auftrag von STUDIOCANAL auf, die Welt vor bösen Terroristen zu bewahren. Ihnen fehlt lediglich auch nur ein Funken Ahnung von Spionagearbeit. Ob der Weltfrieden jetzt gänzlich im Eimer ist, ergründen wir im Artikel.

Führerlos in Deutschland ist eine gute Sache. Führerlos im Weltall allerdings eher nicht. Einst flog Sigourney Weaver orientierungslos umher, dann Sandra Bullock. Jetzt rast THE WALKING DEAD Bösewicht Steven Ogg, der ohne Mammutrotzbremse diesmal einen auf Sympathisch macht, hilflos auf die Sonne zu. Ob der Film, den uns Capelight Pictures präsentiert, auch eine heiße Sache oder doch nur abgekühlter Weltraumschrott ist, erfahrt Ihr im Artikel.

Die italienischen Mafia- und Poliziotti Filme der 70er werden hoch gehandelt und teuer verkauft. Man kann schon froh sein, einen der besseren Streifen zu einem angemessenen Kurs zu erstehen. Da bin ich fast dankbar für die bezahlbare Veröffentlichung dieses Klassikers von Genre-Profi Fernando Di Leo, der nach diesem Streifen gleich noch zwei weitere Klassiker ähnlichen Formats ablieferte. Ich freue mich auf die Sichtung des Streifens, der einen tollen Anfang hat und in dem Mario Adorf Dampfhammer-mäßig einen schmierigen Sadisten zum Besten gibt. Ob das heute noch für die Sammlung reicht? Mal sehen.

Nun werden die Reste vom Weihnachtsfest verputzt. Christian und Victor sprechen in diesem Outtake unseres „Pretty Shitty Christmas“ Casts über das Advents-Special der Drei ???, das in 24 Episoden in kleinen Häppchen serviert wurde.Es war dann doch zu gut und hätte das Niveau des Weihnachts-Specials nur unnötig in die Höhe schnellen lassen. Und da ja am heutigen Tage der 5. Advent ist, passt das ganz gut.

Über Peppermint Anime (im Vertrieb von EuroVideo) erreichte uns der erste abendfüllende Trickfilm des Studios Ponoc, der unter der Regie des Ghibli-Veteran Hiromasa Yonebayashi (Erinnerungen an Marnie) entstand. Kann der Filmemacher mit seiner Erfahrung eine gelungene Adaption des Kinderbuches „Der verhexte Besen“, aus der Feder von Mary Stewart, abliefern, oder zeigen uns die Abenteuer des rothaarigen Wildfangs  etwa, dass tolle Animationen nicht Alles sind? Schwingt euch auf eure Hexenbesen und folgt mir…

BREAKING NEWS – Wir unterbrechen Zockis wöchentlichen Ausflug nach Haddonfield, Illinois, um Euch einen aktuellen Playzocker Beitrag zu präsentieren. Der kreischende Sausack hat sich nämlich meinen neuesten Streifen vorgenommen, der bislang noch nicht auf DVD erhältlich ist. Found Footage Wackelkamera-Horror, exklusiv präsentiert von Zocki. Diesmal viel mehr, als eine simple Rezi.

Hoppla, so was gibt´s auch? Ist das etwa eine romantische angehauchte Giallo-Komödie mit Herz? Und dann noch mit außergewöhnlich guter Besetzung vom Genre-Meister des Italo-Westerns Sergio Corbucci. Donau Film hat tief in der Schatulle des Außergewöhnlichen gegriffen und diesen Film veröffentlicht, den kaum einer kennen dürfte. Als Freund italienischer Umtriebe begrüße ich das wohlwollend. Ob meine Freude über diese Veröffentlichung bestätigt wird, zeigt sich gleich.

Aller guten Dinge sind drei und deshalb bringt uns Anolis Entertainment zum Jahresende neben FRANKENSTEINS HÖLLENBRUT und FRANKENSTEINS KAMPF GEGEN DIE TEUFELSMONSTER noch einen dritten Frankenstein Film, in dem der berühmte Arzt wie eine atomar verseuchte Echse ausschaut und auf den Namen Godzilla hört. Die restlichen Monster, ein Hummer, eine Motte und ein Kondor, kamen zudem auch nur „bedingt“ aus dem Meer. Ja. die deutsche Titelschmiede der Sechziger und Siebziger war schon was ganz Besonderes.

WUNSCHFILM PODCAST

Weil ihr alle so brav wart, haben die Medienhuren ein Geschenk mitgebracht. Ihr habt uns euren Wunschzettel da gelassen und wir haben die Weihnachtswünsche erfüllt. Waren wir in diesem Jahr wirklich so böse, dass wir das verdient haben? Nun ja, es ist wie es ist. Das gesamte Team wünscht unseren Lesern, Hörern und Hatern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Knapp eine Stunde „Perlen“ der Filmgeschichte – Ho-Ho-Ho!

„Where’s ME Gold?“ quietschte einst Warwick Davis, als er sich, gemeinsam mit Regisseur Mark Jones, aufmachte, eine neue Horror-Ikone zu erschaffen. Allerdings versank LEPRECHAUN – DER KILLERKOBOLD (1993), zu Recht, in den Untiefen der Videotheken. Fünf Resterampen-Sequels und ein beschissenes Reboot später, versucht nun der berüchtigte SYFY CHANNEL dem kleinen Mörderzwerg ein Comeback zu bescheren. Ob LEPRECHAUN RETURNS (2018) das unvorstellbare Kunststück schafft, verraten wir euch in unserer ausführlichen Kritik!

Advent, Advent, ich hab den Zocki voll verpennt. Dank ausufernder Weihnachtseinkäufe war leider überhaupt kein Freiraum, um sich dem Schreihals zu widmen. Nein, dank des Trubels habe ich nicht einen Gedanken an ihn verschwendet. Was für eine schöne, besinnliche Zeit. Doch hier isser nun, der ursprünglich als letztes Sequel geplante siebte Teil der HALLOWEEN-Saga. Endlich wieder mit Jamie Lee Curtis in ihrer Paraderolle zum zwanzigjährigen Jubiläum, dass Zocki und ich völlig unterschiedlich bewerten. Mehr dazu im Artikel.

Anolis macht mir im Vorfeld bereits ein kleines Weihnachtsgeschenk, denn mit der Veröffentlichung von Godzillas bereits zwölftem Leinwandauftritt in HD auf blauer Scheibe, werden Kindheitserinnerungen wach. Für mich war dies, im zarten Alter von sieben Jahren, meine erste Begegnung mit der Knuddelechse. Ring frei also für Godzilla, der gegen „Frankensteins Höllenbrut“ antritt. Möge die Gummimonsterkeile beginnen…

Ebenso wie Filme, stehen deutsche Serien nicht unbedingt für internationale Wettbewerbsfähigkeit. Diesem Trend wirkt NETFLIX entgegen und präsentiert, nach DARK (2017), die zweite Eigenproduktion aus good old Germany für den Streaming-Giganten. Dabei hat man sich Regisseur und Autor Christian Alvart herangeholt, der ja bereits Hollywood-Luft geschnuppert hat. Ob seine, komplett von ihm geschrieben und inszenierte, Thriller-Serie ein weiteres Ticket für diese Liga darstellt, erfahrt ihr in unserer Kritik, denn wir haben DOGS OF BERLIN auf Herz und Nieren geprüft!

Und sie lebten glücklich bis ans Ende aller Tage? So wäre es wohl gewesen, wenn nach der ersten Staffel der rothaarigen Schneeprinzessin Schluss gewesen wäre. Doch – welch ein Glück – diese märchenhafte Reise geht weiter. Mit Volume 1 der zweiten Staffel schickten KSMAnime bereits am 6. Dezember vier weitere Episoden ins Rennen, die die Geschichte um Shirayuki und Zen weiter erzählen…

Hey, das sieht nach einem echten Gangsterfilm alter Schule aus! John Travolta spielt den berüchtigten Mafiaboss John Gotti, dem Kopf der Gambini Familie, die bis Anfang der 90er New York fest im Griff hatte. Es dauerte lange, bis die US Justiz Gotti hinter Gittern bringen konnte – und dort karrte man ihn tatsächlich wie Hannibal Lecter auf einer Sackkarre durch den Knast, so groß war die Angst vor seiner Flucht. Travolta passt für die Rolle, also wende ich mich frohen Mutes dem Film zu.

GEWINNSPIEL INSIDE – Gewinne eine DVD

GANS IM GLÜCK ist im Weihnachtsmonat Dezember vielleicht nicht der richtige Titel. GANS IN ORANGENSOßE wäre derzeit ganz sicher passender. Oder aber auch Gans süß-sauer, denn der neue Animationsfilm von Capelight Pictures kommt aus dem Land der aufgehenden Sonne. Zusammen mit einigen Animationsprofis aus dem Westen schuf man mit DUCK DUCK GOOSE, was ebenfalls nach einer Bestellung beim Chinesen klingt, jedoch lediglich den Originaltitel darstellt, einen putzigen Trickfilm für die ganze Familie. 

Einst war Italien das Epizentrum des europäischen Horrorfilms. Das ist lange her, denn seit Mitte der 80er Jahre muss der geneigte Genre-Fan schon ziemlich tief graben, um brauchbares Material aus der Cinecittà zu finden. Der als „FUNNY GAMES trifft auf DAWN OF THE DEAD“ vermarktete BEAUTIFUL PEOPLE, international auch unter dem Titel DEAD HOUSE geläufig, schickt sich an, der guten alten Zeit nachzueifern. Ob dieser Versuch geglückt ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Charles Bronson lebt? Naja, nicht wirklich, denn der Altstar ist immerhin im Jahr 2003 von uns gegangen. Aber mit dem, in Ungarn geborenen, Robert Kovacs tauchte nun ein Mime auf der Bildfläche auf, der dem Kult-Schauspieler verdammt ähnlich sieht. Da passt es wie die Faust aufs Auge, dass der Lookalike-Bronson mit dem Low-Budget Rache-Thriller DEATH KISS (2018) einen Film gedreht hat, der genau dem Rollentypus eine Hommage erweist, den der gute Charly über Jahre hinweg kultiviert hat. Ich habe mir die Heimkino-Produktion angesehen und verrate euch meine Einschätzung.

Horrorikone VIncent Price in einem Film von Roger Corman nach einer Geschichte von Edgar Allan Poe – Diese Konstellation war immer ein Garant für herrlich gruseliges und vor allem unterhaltsames Gothic Horror Entertainment. DER RABE – DUELL DER ZAUBERER wird wohl immer mein All-TIme-Favorite bleiben. Jetzt hat Koch Films den letzten Corman nach einer Geschichte Poes in zwei wunderschönen Mediabooks veröffentlicht. WIr haben mal reingeschaut.

Donald Pleasence schlüpfte noch einmal in HALLOWEEN – DER FLUCH DES MICHAEL MYERS in die Rolle des Dr. Loomis, obwohl sein Charakter im Vorgängerfilm bereits das zweite Mal das Zeitliche segnete. Es sollte das Letzte mal sein, da Loomis noch vor der Veröffentlichung des Streifens verstarb. Somit blieb ihm die Sichtung dieses Stinkers erspart, dessen positivste Eigenschaft der Karrierestart von ANT-MAN Paul Rudd war. Zocki jedoch musste den kompletten Film anschauen und durfte ihn anschließend von vorne bis hinten auseinander nehmen.

Es gibt wieder Kaiju-Kloppe! Und wer ist Schuld? Vielleicht der Kollege Jürs, weil er mal wieder ohne Skrupel in die Lübecker Bucht geschifft hat? Oder war es gar ich selbst, als ich achtlos in Gottes grüner Natur einen fahren ließ? Oder wir ALLE? Einigen wir uns darauf! Hedorah (aka Hydrox) wird es ziemlich egal sein. Anolis beschert uns den Godzilla Streifen nun in feinstem HD in einer Amaray, die auch dem schmalen Geldbeutel Freude bereiten dürfte. Ring frei! 

Wenns sein muss, machen wir halt mit der kultigen H.G. Francis Gruselreihe weiter. Und ja, es muss, Christian, es muss. Diesmal führt uns die Reise ins späte 19. Jahrhundert an die Küste Transsilvaniens,wo… Moment mal. Die Küste Transsilvaniens? Hab ich in Erdkunde geschlafen? Antwort: Natürlich hab ich das!  Herrn Francis waren solche geographischen Fehlpässe allerdings wurscht, dass hatte nichts mit Unwissen zu tun. Ist auch egal, denn die Reise zur Insel Draculas lohnt sich trotz aller Fauxpas. Ein Kulthörspiel, dass ich hiermit noch einmal Revue passieren lasse.

Warum tue ich das immer wieder? Bin ich vielleicht doch zu alt für den Scheiß. Warum zur Hölle schaue ich mir eine Filmadaption eines Anime an, von dem ich noch kein Stück gesehen habe? Nun ja, selbst wenn ich wüsste worum es geht – ich bin mir ziemlich sicher dass ich zu alt für den Scheiß bin. Was ist es denn nun? Trash, Comedy, Beides? Vielleicht weiß KSM mehr, denn die haben den Film veröffentlicht. Hiiiilfeeee! 

Schon lange bevor die Italiener in den 1970ern die Kannibalen-Stämme im Amazonas entdeckt hatten, war es eigentlich wie schon bei der Mondlandung. Die Amis waren zuerst da. Gleich 3 mal bekommt die Menschheit es mit einem schuppig-schleimigen Wesen zu tun, das irgendwie nie den Kultstatus von Universals anderen „Classic Monsters“ erreicht hat. Dabei erstrahlt es doch nun in makellosem HD-Gewand, und sollte ruck-zuck in die Sammlung aufgenommen werden! Wieder mal ein „Brett“ von Koch!

„Kotz soviel Du willst, dass sieht man auf dem Shirt sowieso nicht.“ – Zitat Arnold Schwarzenegger. Da hat er jedoch die Rechnung ohne Capelight Pictures gemacht. Die würdigen den Klassiker, der mittlerweile vom Index geflogen ist und ungekürzt ab 16 Jahren freigegeben wurde, endlich in diversen Veröffentlichungen, allesamt in hervorragender Qualität. Tja, Bösewicht Killian irrte halt, als er auf Arnies Spruch „Ich komme wieder.“ mit „Nur auf Videocassette.“ entgegnete, auch wenn eine der Auflagen diese Form der Rückkehr zumindest von außen suggeriert.  Mein Weihnachtsfest ist jedenfalls jetzt gerettet.

Mit einem Tag Verspätung begibt sich Zocki erneut nach Haddonfield, Illinois, um zu schauen, wie die Macher des fünften Teils mit dem genialen Ende des Vorgängers umgegangen sind. Ist die kleine Jamie Lloyd nun der neue Michael? Oder ist doch alles nur wie beim Zocki in der Hose…alles heiße Luft?

Bereits zum Kinostart haben wir ANT-MAN AND THE WASP besprochen. Zum Heimkinostart des ersten MARVEL Films nach dem apokalyptischen INFINITY WAR haben wir uns jetzt das Limited Edition Steelbook noch einmal genau angesehen und Film und Inhalt auf Herz und Nieren geprüft. Hier ein kleines Update zu unserer ursprünglichen Kritik.

Hey, das war doch der Streifen mit einer der Paraderollen für Jeff Goldblum. Übermüdet und stets etwas neben der Spur gerät Jeff in eine wilde Nacht mit Michelle Pfeiffer, die von schießwütigen Iraner verfolgt wird und ihn in ein aberwitziges Juwelenraub-Abenteuer stürzt, das nur von John Landis inszeniert werden konnte. Den Film fand ich in den 80ern recht durchwachsen, mal sehen, wie er sich heute schlägt…

Jean-Claude van Damme war mal ein Star. Das ist schon eine ganze Weile her, denn wie so viele andere Action-Helden der 80er und 90er, dümpelt der belgische Haudrauf-Held schon seit mehr als 15 Jahren im Sumpf günstig produzierter B-Movies herum, die in der Regel direkt für den Heimkino-Markt produziert werden. Hin und wieder zeigt Jean-Claude jedoch Ambitionen für mehr, nämlich für gutes Schauspiel, anstatt Roundhouse-Kicks. Mit THE BOUNCER erscheint nun eine französisch-belgische Independent-Produktion, in der sich die Genre-Ikone von einer eher düsteren, melancholischen Seite zeigt. Ob das Drama endlich das ersehnte Comeback bedeutet, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Kann ein gleichgeschlechtliches Paar ein Kind angemessen erziehen? Auf jeden Fall, denkt sich der Autor dieser Zeilen. Eigentlich müsste man solch eine Frage im Jahr 2018 gar nicht mehr stellen, jedoch gibt es noch genug intolerante Menschen, die das anders sehen. Wie dem auch sei, Andrew Flemings Komödie IDEAL HOME (2018), in Deutschland mit dem flapsig doofen Untertitel EIN VATER KOMMT SELTEN ALLEIN gestraft, konzentriert sich auf eben jene Thematik. Der, mit Steve Coogan und Paul Rudd, prominent besetzte Film zeigt die Höhen und Tiefen einer schwulen Partnerschaft, die mit dem Einzug eines kleinen Jungen gehörig aus den Fugen gerät. Ob sich hinter der Prämisse eine treffsichere Comedy verbirgt, klären wir in unserer Kritik!

An der US-mexikanischen Grenze ist, im wahrsten Sinne des Wortes, die Hölle los. Fast der gesamte Drogenkonsum der USA wird durch die südamerikanischen Kartelle über die Grenze organisiert und so sind die Amys seit den 80ern mit Polizei- und Geheimdienstbehörden im Kampf gegen den Drogenschmuggel aktiv, den sie sogar selber durch eine Unzahl an Einflussnahme in politische Verhältnisse selber erst möglich gemacht haben. Der Kampf ist aussichtslos, denn Geld regiert die Welt und lässt die Methoden immer brutaler werden. SICARIO (2015) war ein düsterer, erwachsener Drugwar-Thriller, der ebenso ernste Serien wie NARCOS (2015) eher tropisch-leicht wirken lies. Die Fortsetzung tritt also in große Fußstapfen und könnte sich locker in plumpen Brutalitäten verzetteln.

Jodie Foster hat als Schauspielerin alles erreicht und muss niemandem mehr etwas beweisen. Stattdessen zeichnet sie sich als Regisseurin von Filmen wie MONEY MONSTER verantwortlich und überzeugt auch hinter der Kamera. Doch für das Regiedebut des IRON MAN 3 Autoren Drew Pearce schlüpfte sie nun, fünf Jahre nach Ihrem letzten Auftritt in ELYSIUM, in die Rolle einer Krankenschwester, die das titelgebende Hotel voller Verletzter Schwerverbrecher führt. Doch auch der Rest der Besetzung kann sich sehen lassen…

Wenn ein Mord geschieht, dann ist Hercule Poirot zur Stelle! In seinem dritten (und letzten) Kino-Einsatz ist Sir Peter Ustinov wieder in seiner berühmten Rolle als belgischer Meisterdetektiv zu sehen. Koch Films hat sich der Agatha Christie-Verfilmung RENDEZVOUS MIT EINER LEICHE (1988) noch einmal angenommen, und ihr ein zeitgemäßes HD-Upgrade verpasst, weswegen wir in die 30er Jahre eingetaucht sind, um dem Meister bei der Arbeit zu bewundern. Ob die späte CANNON-Produktion ihren Vorgängern das Wasser reichen kann und die heimische Krimisammlung bereichert, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Hier ist er, der ultimative Grund sich auf dem Weihnachtsmarkt in die Besinnungslosigkeit zu saufen! Zocki ist wieder da. Diesmal bespricht er – aufmerksame Leser werden es ahnen – HALLOWEEN IV von Dwight H. LIttle, erstmals mit der kleinen Danielle Harris als Lauries Tochter Jamie. Das auf dem Bild ist übrigens Doktor Hoffmann, der mit Zocki in Punkto Sympathie in etwa auf einer Stufe steht, immerhin wünscht sich dieser, dass Loomis endlich sterben würde, während Clemens ja bekanntlich alte Tattergreise verhaut. Eine Symbiose der Nettmenschen halt.

Asiatische Actionfilme sind wieder im Kommen auf dem hiesigen Markt. Capelight Pictures serviert uns hier einen philippinischen Actionkracher, der sich in den großen Fußstapfen von THE RAID versucht. Hier wie dort müssen sich Polizisten mit Waffen- und Handkantengewalt aus einem Hinterhalt befreien. Ob dieses Unterfangen gelingt und der Film im Allgemeinen gelungen ist, lest Ihr in den folgenden Zeilen.

Koch hebt ab! Nein, das meine ich nicht böse. Das Label, bekannt für tolle Veröffentlichung klassischer Filme, hat sich den Abenteuerfilm „Robur“ zur Brust genommen, und lässt das Werk in voller Länge und in Hi-Def auf die Regale der Sammler los. Das ganze kommt in einem schicken Mediabook (in 2 Cover-Varianten)  und hat interessante Extras mit an Bord. Wer wird den Kampf über den Wolken für sich entscheiden? Bronson vs. Price – Ring frei!

Swordsplay Filme sind bei mir ein – Achtung billiger Kalauer – zweischneidiges Schwert. Oftmals wird mit dem Wirework übertrieben und die Figuren hüpfen über Hausdächer oder es tauchen die typisch lustigen Comedy-Chinesen auf, deren Humor mir öfter die Socken qualmen ließ. Doch Pustekuchen, BROTHERHOOD OF BLADES 2, dessen Vorgänger ich sträflicherweise noch gar nicht kenne, ist weder albern noch mit Flugasiaten versehen. Stattdessen dominieren in diesem von Pandastorm Pictures präsentierten Film die Bilderbuchoptik, rasante Action und eine recht spannende Geschichte. Here we go…

Endlich mal wieder ein echter Hongkong-Actionfilm ohne militärische Festlandpropaganda des chinesischen Heimatministeriums. Der dritte Teil der SPL Actionreihe startet mit den besten Voraussetzungen. Regisseur Wilson Yip lieferte schon gute Kracher ab, Sammo Hung ist der Actionchoreograph, Actionveteran Stanley Tong einer der Koproduzenten und mit Louis Koo gibt es einen gestandenen Schauspieler aus Hong Kong zum Hauptdarsteller. Ach ja, und Tony Jaa hat eine Nebenrolle. Die Hoffnung ist groß, dass der Streifen an die guten alten Actionzeiten aus Hong Kong erinnert und an den großartigen ersten Teil anschließen kann. Wir werden sehen.

Eine Frau sieht rot! In Pierre Morels Action-Thriller PEPPERMINT: ANGEL OF VENGEANCE (2018) wandelt eine blutdürstige Jennifer Garner auf den Pfaden Charles Bronsons, um die Menschen zur Rechenschaft zu ziehen, die ihr die Familie genommen haben. Ob das stumpfe Vigilanten-Spektakel für einen schweißtreibenden Adrenalinrausch sorgt, oder sich letztendlich doch nur als heiße Luft entpuppt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Immer wieder samstags…bringen wir Euch den Zocki. Irgendwie kriegen wir es schon hin, Euch das Wochenende zu versauen. Diesmal hat er ausnahmsweise nicht den Captain Kirk-Maskenträger im Gepäck. Stattdessen bringt er eine ganze Kinderschar mit Silver Shamrock Masken mit. Also lasst uns alle anstimmen: „Happy, happy Halloween“….

Oh wie schön! Diesen Klassiker des 80er Kinos mochte ich immer gerne, denn er ist der einzige Film, der den Look von Michael Manns MIAMI VICE (1984), der die Filmlandschaft prägte, übertrifft. William Friedkin lief nach FRENCH CONNECTION (1971) zur künstlerischen Höchstform auf und inszenierte einen beinahe makellosen Neon-NewWave-Actionthriller aller erster Kajüte. Zeit also, sich diesen Film noch einmal anzusehen. Ich bin gespannt, ob der Streifen heute noch so gefällt, wie vor ein paar Jahren.

Filme aus Deutschland entfachen regelmäßig Streitgespräche. Entweder bekommt der Zuschauer verkopftes Arthouse-Kino direkt von der Berlinale, oder Schenkelklopfer-Komödien der Marken Schweiger und Schweighöfer. Was dem heimischen, cineastischen Spielplatz fehlt, sind Genre-Filme. Diesem Trend setzen sich Regisseur Adolfo Kolmerer und Autor Arend Remmers entgegen, denn ihr Film „Schneeflöckchen“ (2017) ist ein wilder Genre-Mix mit Meta-Ebene und hoffentlich der erlösende Impuls für das deutsche Kino. Wir haben uns den Film, im Vertrieb von Capelight Pictures, angesehen und verraten euch, ob die erhoffte Erlösung endlich eingetreten ist.

Chickabee. Ga´inja. Tirrah. – Wer sich jetzt fragt, ob ich mit dem Kopf auf die Tastatur gefallen bin, den kann ich beruhigen. Nein, das ist lediglich Nellisch. Es bedeutet „Liebling“, „Schutzengel“ und „Schönheit“. In dieser Sprache und mit ungewöhnlichen Gesten kommuniziert Jodie Foster als Waldfrau mit dem hier noch recht jungenhaften Liam Neeson, der ganz ohne Knarre seine Hauptrolle bestreitet. Ja, so waren die Neunziger. Justbridge Entertainment überrascht erneut mit einem beinahe vergessenen Klassiker.

Schule war für mich der Horror. Als Träger eines Kassengestells und mit dazugehörigem Pisspottschnitt war ich Daueropfer der Krawallkinder. Von daher wirken Horrorfilme, in denen Außenseiterkinder an einer gruseligen Schule unterrichtet werden, eine besondere Wirkung auf mich. Mal schauen ob dieser filmische Ausflug an ein Internat der besonderen Kinder Gänsehaut erzeugen kann.

Clive Barker sollte jedem Horrorfan ein Begriff sein, zählt er doch neben Poe, Lovecraft und King zu den bekanntesten Gruselautoren aller Zeiten. Das Jahr ist 1995, und nach den Erfolgen mit „Hellraiser“ und „Nightbreed“ sollte nun mit „Lord of Illusions“ der nächste Kassenschlager folgen. Scott Bakula begibt sich auf Dämonenhatz – ein Klassiker des Genre, oder doch eher eine Illusion, die den Zuschauer auf eine falsche Fährte führt? Capelight liefert die Antwort in einem schicken Mediabook…

Sport bringt Menschen dazu, über sich hinauszuwachsen. Ein Element, welches in vielen Klassikern zu finden ist, von „Rocky“ (1976) bis „Million Dollar Baby“ (2004). Mit „Miracle Season“ (2018) veröffentlichen Koch Films ein neues Sportdrama, welches sich auf eine wahre, wenn auch traurige Geschichte stützt. Wir haben uns den, mit Helen Hunt und William Hurt in Nebenrollen besetzten, Film angesehen und verraten euch, wie viele Punkte auf der Tränenskala wir geben.

Jetzt wird es glitschig! Koch Media präsentieren im Rahmen ihrer „Creature Feature“ Reihe den kultigen Tier-Horror „Squirm“ erstmals (offiziell) auf DVD und BluRay – ungeschnitten natürlich. Zuletzt sah ich diesen Streifen der MGM-Studios vor etlichen Jahren. Allerdings waren meine Erinnerungen daran schon recht verblasst. Ein gutes, oder gar ein schlechtes Zeichen? Passt auf wo ihr hintretet – da ist der Wurm drin…

Ring frei für die siebte Runde der CREATURE FEATURE Reihe des Labels Koch Films. Diesmal mit einem very britischem Abenteuer- und Monsterreißer aus dem HAMMER Konkurrenzhaus AMICUS, in dem sich Horrorlegende Peter Cushing und B-Held Doug McClure ganz Jules Verne-like (ungewollt) in Richtung Mittelpunkt der Erde begeben, doch auf halbem Wege falsch abbiegen und auf einem bizarren, unentdeckten Kontinent landen. Was Ihnen dort alles begegnet, lest Ihr im Artikel.

Koch Films wird nicht müde und schenkt den Genre-Fans eine weitere Veröffentlichung eines ehemaligen Index-Titels. Mit „Das Haus der Vergessenen“ (1991), spendiert das Label einem eher wenig populären Film von Altmeister Wes Craven eine schicke Mediabook-Variante. Wir haben uns den augenzwinkernden Horrorfilm noch einmal angesehen und verraten euch, ob sich das Gesamtpaket lohnt.

Da ist es endlich! Das langerwartete Sequel zum letztwöchigen HALLO WIEN?, in dem Zocki sich diese Woche in den sexy Krankenschwesterfummel wirft und Rick Rosenthals HALLOWEEN 2 von vorne bis hinten (!) zu untersuchen. Mal schauen, ob das nahtlose Sequel, welches bei uns unzensiert immer noch verbannt ist, an seinen Vorgänger auch qualitativ anknüpfen kann.

Fans deutscher Krimikost wurden unlängst aus dem Hause Tiberius mit einer 3er-Box des in der Bretagne ermittelnden Kommissar Dupin beglückt. Deutsche Krimikost in der Bretagne? Ja, denn bei dem Filmen handelt es sich um deutsche Produktionen. Schaffen es die Kriminalfälle, sich vom germanischen Krimi-Einheitsbrei abzuheben, oder sollte man doch lieber beim Tatort bleiben?

„Hallo mein Freund. Herzlich willkommen zur BluRay“ spricht Terence Hill, als das Menu aufgerufen wird. Das ist ein Film für seine Fangemeinde, die nicht gerade klein ist. Und es ist ein Film im Gedenken an seinen verstorbenen Freund Bud Spencer. Beide hatten ihren ersten gemeinsamen Auftritt als Duo in GOTT VERGIBT – DJANGO NIE (1967) und Terence Hill führt seinen Film an die damaligen Drehorte in Südspanien zurück, die den Anfang ihrer Karriere bildeten. Ob das allerdings für einen kurzweiligen Spaß außerhalb der Fangemeinde ausreicht, wird sich nun zeigen…

FAST 8, BAYWATCH, JUMANJI, RAMPAGE – Dwayne „The Rock“ Johnson ist neben dem Marveluniversum die zweite Konstante im aktuellen Blockbusterkino. Mit SKYSCRAPER kommt nun ein Film, dessen Trailer wie ein Best Of der Filme STIRB LANGSAM und FLAMMENDES INFERNO wirkt, zu uns ins Heimkino. Doch kann der hühnenhafte Johnson auch so große Fußstapfen ausfüllen?

Lebkuchen und Schokoweihnachtsmänner überfluten bereits seit Wochen die Supermarktregale. Mittlerweile sind die Weihnachtsmärkte mit dem Aufbau beschäftigt und so langsam beginnt der Geschenkeeinkaufsstress. TIBERIUS FILM sorgt derweil für den besinnlichen Part mit einem brandneuen Weihnachtsfilm für die ganze Familie. Ob dieser Frohsinn und Besinnlichkeit oder doch nur Langeweile versprüht, klären wir im Artikel.

O(h) – genau das habe ich mir gedacht, als die ersten Minuten dieses russischen Erotik-Thriller-Drama-Lovestory-Dingsbums über den Schirm flimmerten. Nun ja, dann hab ich doch noch mal geschaut wie es weiter geht. Oh, guck mal – Tittiiiies! Wer sich dieses russische Pretty Woman meets Shades of Shit Ripoff mal ansehen möchte, der kann dies ab Heute gerne tun. KSM bringt den Streifen in den Handel.

In den kalten Wintermonaten darf es im heimischen Wohnzimmer auch gerne etwas unheimlicher zugehen. Was ein Glück, dass uns NETFLIX mit einer Serie beschenkt hat, die perfekt in die ungemütliche Jahreszeit passt. „Chilling Adventures of Sabrina“ (2018) verbindet dabei gekonnt Young Adult-Fantasy mit düsteren Horror-Elementen und lässt uns dabei schnell die Sitcom-Tage der Sabrina Spellman getrost vergessen. Wir haben die neue Serie der „Riverdale“-Macher auf ihre Binge-Tauglichkeit geprüft und verraten euch, inwiefern sie sich lohnt!

Sylvester Stallone wills noch einmal wissen und belebt seine Lieblingscharaktere Rocky und Rambo nochmal wieder. Auch Ray Breslin, den er Seite an Seite mit Kumpel Arnold Schwarzenegger im Knastausbruchsthriller ESCAPE PLAN verkörperte, kehrt nun, zumindest ins Heimkino von NEW KSM, zurück. Diesmal allerdings ohne Arnie, dafür mit Dave Bautista. Ob schwedische Gardinen die beiden Haudegen aufhalten können? Wir werden sehen.

Es ist lange her, dass Nicolas Cage in einem guten Film zu sehen war. Unter der Regie des Visionärs Panos Cosmatos, hat der gefallene Hollywood-Star nun ein Werk gedreht, welches im Laufe des Jahres für Furore auf den Festivals sorgte. Der psychedelische Horror-Trip „Mandy“ (2018) trotzt dabei fast jeder Beschreibung und schon bald dürfen sich die Genre-Fans dem fiebrigen Bilderrausch hingeben, denn KOCH FILMS bringt uns den heiß erwarteten Streifen nach kurzer Kinoauswertung ins heimische Wohnzimmer. Ob „Mandy“ dabei den Vorschusslorbeeren gerecht wird, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Anne auf Green Gables, 1908 als Roman aus der Feder von Lucy Maud Montgomery erschienen, zählt zweifelsohne zu den Klassikern der Literatur. Für das kanadische Fernsehen wurde der Stoff in den Jahren 2016 und 2017 als dreiteiliger Film adaptiert. Begleiten wir das vorlaute Waisenkind Anne also auf ihrem Weg zum erwachsen werden, und prüfen, ob die Veröffentlichung aus dem Hause KSM eine Bereicherung für die eigene Filmsammlung ist…

Vocomo Movies nennt sich ein neuer Verleiher, der uns mit einer, trotz Starbesetzung, eher unbekannten Lovestory erstmals in HD beglückt. Die Rede ist von STANLEY & IRIS mit den beiden Hollywoodgrößen Robert De Niro und Jane Fonda. Ein schöner, aber niemals kitschiger FIlm um zwei Menschen, die langsam und behutsam zueinander finden. Ein Geheimtipp für Romantiker.

2018 ist das Jahr des Michael Myers. Satte 40 Jahre nach seinem ersten Auftritt, zeigt der schnaubende Maskenmann den Marvelhelden den Stinkefinger und legte einen unfassbar erfolgreichen Start hin. Grund genug, dass wir unseren liebsten *hust* Schreihals einmal an die Reihe heranlassen. Hallo, Wien? Bitte übernehmen…

TIBERIUS FILM goes West! Mit „Dead Men – Das Gold der Apachen“ (2018) bringt uns unser liebstes B-Film Label einen waschechten Western ins Heimkino. Ob sich der Film in die Reihe von neuzeitlichen guten Genre-Beiträgen einreihen kann, oder eher eine Ladehemmung des Revolvers darstellt, wollen wir mal ganz nüchtern erörtern. Trinkt noch schnell euren selbstgebrannten Fusel und sattelt die Pferde, wenn wir mit den „Dead Men“ durch die Prärie reiten!

Das Studio Nippon Animation ist für viele Kinder der 1970er / 1980er ein fester Bestandteil der Zeichentrick-Kultur. Schon lange bevor der Begriff Anime bei uns populär wurde, versorgte das japanische Studio die ganze Welt mit kunterbunten Geschichten, die sich häufig auch mit Literaturklassikern beschäftigten. So auch „Die kleine Prinzessin Sara“, basierend auf dem Roman „Sara, die kleine Prinzessin“ von Frances Hodgson Burnett (1905). KSM Anime bringen eine Wiederveröffentlichung ihrer DVD Box, die alle Episoden der Serie enthält.

Halloween ist zwar vorbei, trotzdem muss ich Euch diesen Klassiker, der in der X-Rated International Cult Collection erstmals in hervorragender Qualität in HD vorliegt, empfehlen. NIGHT OF THE DEMONS, der es bis heute auf zwei Sequels und ein Remake gebracht hat, wurde aufwändig in Bild und Ton remastered und mit tonnenweise Bonusmaterial versehen. Grund genug, der scharfen Linnea nochmal genau auf den Schlüpfer zu starren. Und sie so: „Stop looking at me!“ Oh, oh…

Justbridge Entertainment macht mir ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk und veröffentlicht einen Kultfilm meiner frühen Jugend endlich in HD. Dabei war MANNEQUIN, in der sich der sympathische und damals sehr erfolgreiche Andrew McCarthy in eine Schaufensterpuppe verliebt, die sich nachts vor seinen Augen in die wundervolle Kim Catrall verwandelt. Wer hätte sich das damals nicht gewünscht?

Die Zuschauer sind wieder herzlich zum miträtseln eingeladen, denn mit „Das krumme Haus“ (2017) startet eine neue Agatha Christie-Verfilmung in den Kinos, die alle nötigen Zutaten für fesselnde Krimi-Unterhaltung bereithält. Ich durfte eine der Pressevorführungen besuchen und verrate euch, ob sich das Ticket lohnt!

Es gab mal eine Zeit beim Film, da wurden fast alle Effekte noch von Hand gemacht. In dieser Zeit entstanden Filme wie JAWS, STAR WARS, ALIENS, THE THING, GREMLINS oder ROBOCOP, um nur wenige zu nennen. Der Erfolg dieser Filme hin im Wesentlichen von der Plastizität seiner Monster und Effekte ab, die geschickt in die Umgebung der Handlung inszeniert worden sind und so zu ikonografischen Bildnissen wurden. Diese Dokumentation lässt einige kreative Köpfe hinter den handgemachten Effekten zu Wort kommen und gibt Einblick in die Techniken, die zu den berühmten Kreaturen geführt haben.

Wenn sich Fakt und Fiktion vermischen – und das auch noch bei einem brisanten Thema – dann kann daraus ein richtig guter Thriller werden. „The Boys From Brazil“ befasst sich mit den Experimenten des Dr. Mengele, und strickt einen interessanten Thriller drumherum. Koch Films bringt den Film in voller Länge auf einer remasterten DVD und BluRay in den Handel, und schließt so mal wieder eine Lücke in den Reihen der Sammler.

Auf zur nächsten Runde! Mit „Rambo III“ (1988), spendiert STUDIOCANAL auch dem dritten Aufguss der kultigen Action-Reihe eine hochwertig restaurierte HD-Neuauflage. Diesmal lässt Sylvester Stallone Feuer und Asche über Afghanistan regnen und wir erkunden, wie sich der Film mit dem blauen Licht nach 30 Jahren so schlägt. Sattelt die Pferde und bringt die Panzerfäuste in Stellung, für unsere ausführliche Kritik zum wohl unbeliebtesten Beitrag des Franchise!

Nachdem RAMBO – FIRST BLOOD entgegen dem Roman von David Morrell nicht mit dem Ableben des Hauptcharakters endete, war es nur eine Frage der Zeit, bis Sylvester Stallone erneut den Patronengütel umlegen würde. Diesmal sollte es nach Vietnam gehen, wo John J. Rambo seine ehemaligen Kameraden aus der Scheiße boxen würde und somit ein langjähriges US-Trauma lindern sollte. Der Film schlug ein wie eine Bombe und Stallones Actionstar-Image war endgültig geboren. Jetzt neu restauriert von STUDIOCANAL im Handel.

John Rambo – kaum ein Name dürfte unter Filmfans einen größeren Bekanntheitsgrad haben. Das Action-Drama um einen Vietnam-Veteranen der seinen Platz in der Welt sucht, gehört zweifelsohne  zur Filmgeschichte, wie die Vokuhila in die 80er. Studio Canal präsentiert die klassische Rambo Trilogy nun in einer brandneuen Restauration in SD, HD und 4K!

Während sich die Medienhuren fleißig auf ihr zweites großes Abenteuer im Weltenraum vorbereiten, muss hier auf der Erde schließlich auch jemand für Zucht und Ordnung sorgen. Wir starten ein komplettes non-profit  (keine Kohle, keine Kosten) Hörspielprojekt, ganz im Stile der Dämonen jagenden Groschenroman Helden, die uns seit den 1970ern den Horror versüßt haben. Neugierig? Mehr Infos im Artikel!

Gerade noch im TV, jetzt schon bei uns auf der Seite! Ach ja, X-Factor. Von 1997 – 2002 verblüffte uns zunächst James Brolin mit unheimlichen Geschichten, bis er bereits in der zweiten Staffel von Jonathan Frakes abgelöst wurde. Vor genau 20 Jahren startete die Sendung im deutschen TV auf RTL II, und bescherte uns viele harte Kopfnüsse aus dem Reich des Übernatürlichen. Nach einem „Best of“ Tag hat RTL II selbst nun nachgelegt, und für die Fans zwei brandneue Folgen produziert. X-Factor oder Nix-Factor, das ist hier die Frage…

Achtung! Achtung! – Aus aktuellem Anlass haben wir heute erstmals ein ZOCKI AKTUELL. Denn ZOCKI PLATZT DER KRAGEN ist endlich zurück. Mein RAW FOOTAGE 2 hat die Ehre von den kompetenten Augen Clemens Eisenbergers unter die Lupe genommen zu werden…. Bitte was? Ach, scheiße….

Die Geisterstunde naht, und für Alle die alleine zuhause sitzen müssen haben die Medienhuren etwas im Gepäck. Wir haben schaurigen Besuch aus Italien dabei, und stellen euch die „Zombi“ Reihe aus dem Hause Fulci / Fragasso / Mattei vor. Ein weiterer Italiener hat auch an unserer Tür geklopft. Doch diesen „Stargast“ haben wir uns für das Finale aufgehoben! 90 Minuten „Living After Death“ – wenn das mal gut geht!

Der Film ist ein Meisterwerk auf allen Ebenen und erscheint nun zurecht erneut, aber erstmals, dank Capelight Pictures, in bester Qualität und in schöner Aufmachung als Mediabook. Wer die großen, wichtigen Filme Hollywoods sammelt, wird an diesem Streifen nicht vorbeikommen.

KSM Anime veröffentlichte unlängst den abendfüllenden Film zur Anime-Serie „Irregular at Magic High School“. Urlaub muss sein, denn immer nur lernen, zaubern und den Frieden wahren, das geht auf Dauer ganz schön an die Kondition. Das erinnert mich irgendwie an meine Tätigkeit als Autor. Auch wir brauchen irgendwann mal Urlaub (nicht dass wir welchen hätten), denn bei dem Berg an Filmen die wir uns ansehen müssen, kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. So war es auch hier – deshalb trudelt der Film bei uns mit etwas Verspätung ein.

Fans von Poe, Lovecraft und King aufgehorcht! Wer für die Halloween Nacht noch ein schockierend-schauriges Game sucht, der sollte sich „Downfall“ zu Gemüte führen. Ein Psychotrip mit Gänsehaut-Garantie erwartet Freunde klassischer Horror-Kost. Und der Clou – das Ganze kostet euch keinen Cent! Freut euch auf ein Adventure, das die Abgründe der menschlichen Seele erforscht!

„Das Beste kommt zum Schluss!“, heißt es ja im allgemeinen Sprachgebrauch. Da die Kollegen Victor und Christian euch ja schon ihre persönlichen Top-Listen kredenzt haben, mache ich nun den krönenden Abschluss und präsentiere euch meine Filmtipps für ein schaurig spaßiges Hurenween, ganz ohne Michael Myers!

Hurenween steht vor der Tür und von Samstag auf Sonntag hatten wir Alle eine Stunde mehr Zeit, um uns mit ein paar gruseligen Filmen die Nacht um die Ohren zu schlagen. Da Ihr nun Victors Tipps bestimmt durchgeschaut habt, gibt es auch von mir ein paar Empfehlungen, die für wohliges Gruseln sorgen werden…

Da ist er also, der finale Angstschrei 2018. Diesmal mit einem ganz besonderen Trauma des Herrn Eisenberger. Ja, i know, wir hatten vor geraumer Zeit bereits seinen RAW FOOTAGE Verriss, aber der macht soviel Spaß, den kann man noch einmal bringen. Also Vorhang auf für Zockis absoluten Hurenween-Antitipp.

Bringt die Handkanten in Position und wetzt die Macheten! Mit „The Night Comes for Us“ (2018) serviert uns der Streaming-Gigant NETFLIX den neusten Action-Kracher aus Indonesien. Ob das blutige Werk an Glanztaten wie „The Raid 2“ (2014) heranreicht oder doch nur stumpfes „Auf die Fresse“-Kino bietet, erfahrt ihr unserer Kritik!

Koch Films feiert mit uns Hurenween und spendiert Euch Ihren brandneuen Ösi-Slasher einmal und DVD und einmal auf Blu-ray. Wie Ihr diesen überraschend guten Film gewinnen könnt, seht Ihr im Artikel.

Freunde gepflegter 80er Unterhaltung werden nun die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Ein Remake des Komödien-Hit „Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser“? Ja, das gibt es. Und vorab kann ich Entwarnung geben, so furchtbar ist es nun auch wieder nicht. Wer sich selbst überzeugen möchte, der kann die Scheibe aus dem Hause EuroVideo im gut sortierten Handel finden.

Das Horror- und Fantasygenre wird in Deutschland noch immer vernachlässigt. Umso erfreulicher, wenn diese Nische einmal mehr gefüllt wird (wenn auch mit amerikanischen Geldern und Locations). Der atmosphärische Fantasygrusler WILDLING kommt mit internationaler Besetzung daher. Neben der wunderschönen Liv Tyler (bei der ich immer noch an Adoption glaube), gibt es ein Wiedersehen mit Brad Dourif, der einst mit über das Kuckucksnest flog und als Stimme von Chucky endgültig Kultstatus erlangte. Doch was hat es mit dem „Wildling“ auf sich, dessen Leib- und Magenspeise angeblich Kinder sind? Wir klären es im Artikel. 

In diesem Heist-Movie steht Nic Cage als Cop kurz vor seiner Pension und gerät auf letzter Fahrt mit seinem Partner und einem verhafteten Schüler auf der Rückbank in einen heftigen Banküberfall, bei dem einige kampferprobte Söldner schwer bewaffnet zur Sache gehen. Der Überfall im Film ist durch die realen Ereignisse der North-Hollywood-Schießerei von 1997 inspiriert, die schon bei 44 MINUTEN – DIE HÖLLE VON NORD HOLLYWOOD (2003) als Vorlage dienten. Es könnte in diesem B-Movie also hoch hergehen. Wir werden sehen…

Puh, manchmal täuscht der erste Eindruck. Als ich „Gangstas 4 Life“ in den Player geschoben hatte, war ich nach den ersten 15 Minuten total genervt. Nun gut, jetzt kannte ich zumindest jedes Ghetto-Schimpfwort von A bis Z. Allerdings konnte mich das belgische Werk dann doch noch überraschen. EuroVideo wird seine Fanbase für diese Veröffentlichung sicherlich finden.

„Who Wants to Live Forever?!“ trällerte Freddie Mercury einst und man ist sich einig, dass es die Band QUEEN sein wird, die für immer leben wird. Mit „Bohemian Rhapsody“ (2018) wird den Rock-Giganten und ihrem charismatischen Frontmann nun der Film gewidmet, den sie verdienen. Eine liebevolle Hommage und ein Denkmal für eine Gruppe, die Musikgeschichte schrieb. Ich durfte den Film vorab sehen und