Startseite und News

Hier findet Ihr die aktuellsten Inhalte unserer Seite

Wer „A“ sagt, muss auch „B“ sagen (und ich fürchte auch „C“ und „D“). Daher geht es im Rahmen unseres Medienhuren Sommerspecials nun auch weiter mit dem Sequel zum ersten Blockbuster der Welt, welches 1978 erneut für volle KInokassen sorgte. Doch wie steht es um die qualitativen Eigenschaften von JAWS 2, den uns SUPERGIRL Regisseur Jeannot Szwarc zauberte? Und welche Probleme gab es diesmal beim Dreh? Lest selbst….

Die Mutter aller Manhunt-Filme erscheint nun restauriert und liebevoll ausgestattet in einer Special Edition von Wicked Vision. Graf Zaroff lebt abgeschieden auf seiner Privatinsel. Seine größte Leidenschaft ist die Jagd und die bevorzugte Beute ist der Mensch. Diese Erfahrung muss auch der Reiseschriftsteller und Großwildjäger Bob Rainsford machen. Er ist der einzige Überlebende des Schiffs, das vor der Insel Zaroffs auf ein Riff aufgrund von falschen Positionslichtern gelaufen ist. Zaroff empfängt den Schiffbrüchigen freundlich und stellt ihn zwei weiteren Gästen vor. Bald wird Rainsford und den beiden anderen klar, dass sie die nächsten Opfer Zaroffs werden sollen. Er lässt ihnen allerdings eine Chance: Überleben sie die Nacht, sind sie frei. Eine Menschenjagd beginnt. Die Erste in der Geschichte des Kinofilms.

Bereits im vergangenen Jahr hat Koch Films Italiens Comedy-Legende Adriano Celentano mit der „Azzurro Edition“ geehrt, einer Komplettbox, die eine ganze Reihe von Filmen mit dem Sprücheklopfer in frischem HD präsentiert. Nun bekam der Film DER SUPERTYP (1977) eine Solo-Veröffentlichung als Blu-Ray und DVD spendiert. Ob die turbulente Komödie, in der sich unter anderem Bond-Girl Barbara Bach tummelt, heute noch für ausgelassene Lacher sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Karriere. Geld. Konkurrenz. Howard Wakefield ist erfolgreicher Prozeß-Anwalt und lebt die Statussymbole im reichen Teil der Vorstadt: Eine schöne Frau, zwei tolle Töchter, ein riesiges Haus und die neusten Autos zieren sein Besitz. Doch Wakefield ist im Konflikt mit seiner Frau. Auch hier ist ihm die Konkurrenz wichtig und so empfindet er das Spiel mit der Eifersucht als Liebesbeweis und lebt seit 15 Jahren in ständiger Stichelei mit Diana, seiner Ehefrau. Als Wakefield durch einen Stromausfall verspätet nach Hause kommt, sorgt ein Waschbär dafür, dass er spontan sein Verschwinden beschließt und unsichtbar in die Familiengarage gegenüber seines Hauses zieht. Er möchte wissen, ob seine Frau ihn vermisst. Demnächst im Handel von NEW KSM.

DAS HAT MAN NUN DAVON lautete einst der Titel eines Theaterstücks mit Heinz Erhardt. Treffender könnte man es nicht ausdrücken. Da befördert man die Praktikantin Lisa von der Kaffeemaschine zur Redakteurin und der Zorn der Horrorfans ereilt uns. Der Grund: DARK WATERS, den uns Wicked Vision jetzt im aufwendigen, limitierten Mediabook präsentiert, fiel bei Ihr unten durch und die Rezi laß sich zudem so flüssig wie der Handlungsverlauf einer Folge FRAUENTAUSCH. Doch der Rattenschwanz, den diese Kritik nach sich zog, war unglaublich. Klar, Wicked war zurecht empört, doch dass sich jeder noch so unbedeutende Hobbyblogger entrüstet gegen die Medienhuren stellte, kann so nicht im Raum stehen bleiben. Da mir nun das Mediabook vorliegt, habe ich mich des Streifens nochmals angenommen. Hier das Resultat.

New KSM bringt das gute alte Flair des wilden Westen in die heimischen Wohnzimmer, mit niemand geringerem als Prügel-Legende Terence Hill in der Hauptrolle. Dabei hat das Label noch ein weiteres Schmankerl im Angebot, nämlich erstmals die originale Langfassung von DOC WEST – NOBODY IST ZURÜCK (2009) in HD. Ob man hier zugreifen kann oder ob die Veröffentlichung nur ertwas für die eingefleischten Hill-Fans ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Pierrot Le Fou lässt, im wahrsten Sinne des Worte, die Puppen tanzen und veröffentlicht mit PUPPET MASTER: DAS TÖDLICHSTE REICH (2018) den mittlerweile 12. Ableger der kultigen aber auch schlockigen Horror-Reihe im hiesigen Heimkino. Warum gerade dieser Streifen unter Fans einige Wellen schlägt und mittlerweile schon zum Geheimtipp für politisch unkorrekten Splatter-Spaß avanciert ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik. 

Hey, ich bin die Neue und komm jetzt öfter. Mein Name ist Lisa und dies wird meine erste Rezension. Natürlich hab ich mich sehr gefreut meine erste Besprechung über einen Horrorfilm zu schreiben, aber dass es SO ein Film ist, damit hab ich nicht gerechnet. Also, viel Spaß (oder auch nicht)!

Ihr mögt kleine, fiese Thriller, die den Zuschauer auch gerne mal mit überraschenden Wendungen konfrontieren? Dann haben wir einen kleinen Tipp für euch, denn mit THE PERFECTION (2018) ist mir kürzlich so ein Film unter die Augen gekommen. Dieser ist seit Kurzem auf NETFLIX zu bewundern und eignet sich perfekt für einen netten Filmabend. Wir verraten euch warum!

Mit Geld kann man sich allerlei kaufen. Nur keine Zeit. Stets auf der Flucht vor seiner Familie, sucht Kriegsveteran Earl Stone Bestätigung im Gewinnen von Blumenzüchter-Preisen und im Flirt mit anderen Damen. In der Familie wähnt Stone sich als Verlierer, also stürzt er sich ganz in die Lilienzucht. Etliche vergessene Hochzeitstage, die verpasste Einschulung seiner Tochter und weitere Nachlässigkeiten zieren sein Leben. Selbst zur Hochzeit seiner Tochter schafft er es nicht, da er lieber einen weiteren Preis im Blumenzüchten entgegen nimmt. Erst als das Internet seine Blumenzucht in den Ruin treibt und sein Haus zwangsversteigert wird, erinnert er sich an seine Familie und fährt zur Verlobungsfeier seiner Enkelin. Das geht natürlich schief. Doch Stone will unbedingt die Hochzeit seiner Enkelin finanzieren und nimmt so einen Job an, der ihn ins Visier der Drogenfahndung bringen wird.

Was macht man, wenn man die Blagen bei den heißen Temperaturen loswerden möchte? Richtig, man schickt sie einfach in ein Sommercamp, voller Spiel und Spaß. Auch die Medienhuren wollen im Sommer ein bisschen dieser amerikanischen Tradition frönen. Und weil Crystal Lake aus rechtlichen Gründen vorübergehende Betriebsferien hat, laden wir euch herzlich ein ins SLEEPAWAY CAMP (1983), welches hoffentlich eine gute Zeit zu bieten hat, immerhin haben wir fünf Filme vor uns. Los geht’s!

Gerade erst erlebte das MARVEL CINEMATIC UNIVERSE mit AVENGERS: ENDGAME (2019) seinen vorläufigen Höhepunkt, da schickt Marvel die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft schon in ihr nächstes Solo-Abenteuer. Mit SPIDER MAN: FAR FROM HOME (2019) findet Phase 3 ihren Epilog und stellt zugleich die Weichen für kommende Ereignisse. Ob das Helden-Abenteuer an den großartigen Vorgänger anknüpfen und die Last des letzten Ensemble-Spektakels stemmen kann, erfahrt ihr unserer Kritik!

Luchino Visconti gilt als einer der bedeutendsten Regisseure des europäischen Kinos und als einer der Mitbegründer des italienischen Neorealismus. DONAU FILM hat nun seinen letzten Spielfilm DIE UNSCHULD (1976) neu remastered auf Blu-Ray und DVD veröffentlicht. Ein Grund, das Historiendrama mal genauer zu beleuchten.

Das IP-MAN-Franchise läuft weiterhin erfolgreich. Nach dem in IP MAN 3 (2015) Cheung Ti-chi aufgrund eines einzigen Fehlers mit seinem Wing Chun gegen Ip Man scheiterte, zieht er sich nach Hong Kong zurück und will ein einfaches Leben in seinem Viertel führen – der Bar-Street, dem Kiez von Hong Kong. Keine Kämpfe mehr, nichts. Nur Kind und Kegel, selbst die Wung Chun Holzpuppe dient nur noch als Kleiderständer. Doch MASTER Z ist ein IP MAN 3-Spin-Off und Action-Veteran Yuen Woo Ping führt Regie, daher wird es nichts aus dem Ruhestand für Master Cheung, der sich bald mit den Gangstern in seiner Straße anlegen wird. New KSM serviert uns den Film ab Ende Juli in der Uncut-Version.

In unserem aktuellen Special, dem MEDIENHUREN SOMMER, darf ein All-Time-Classic keinesfalls fehlen. Die Rede ist vom ersten Blockbuster der Filmgeschichte und dem Durchbruch von Regielegende Steven Spielberg: DER WEIßE HAI. Doch die chaotischen Produktionsbedingungen hätten beinahe dazu geführt, dass dieser Klassiker niemals das Licht der Welt erblickt hätte und Spielberg wohl nicht der Starregisseur geworden wäre, der er heute ist. Die Strände werden am 04. Juli offen sein.

Über Donaufilm kam unlängst der Tinto Brass Klassiker „Paprika“ auf DVD in den deutschen Handel. Bevor jetzt jemand „Juhuuu“ schreit. Der Film ist immer noch indiziert, und so bekommen wir hier eine Fassung, die zwar qualitativ überzeugen kann, dafür aber knapp 30 Minuten an Filmmaterial vermissen lässt. Ein Erotikfilm ohne Erotik – ob das gut geht? Ich habe mich knapp 82 Minuten lang berieseln lassen…

Als sich der hungrige Journalist Jay Bahadur im Jahr 2008 auf eine Reise nach Somalia begab, ahnte er nicht, welche Wellen diese Unternehmung schlagen würde. Sein Buch diente als Vorlage für den Film THE PIRATES OF SOMALIA (2017), den uns nun NEW KSM ins Heimkino gebracht hat. Wir haben uns das Drama mal genauer angesehen.

Da sind sie wieder, die wesenden, stinkenden Untoten. Diesmal hat es England erwischt. Erneut, wie schon bei Danny Boyle, sind die Infizierten rennende, aggressive Furien und nicht die behäbig schlurfenden Romero-Zombies. Mit diesen brutalen Monstern müssen sich die Soldaten einer Spezialeinheit herumschlagen, um nichts Geringeres zu erreichen, als die Menschheit zu retten. Edel. Ob das klappt, könnt Ihr nun, dank OFDb Filmworks herausfinden. Ob es sich aber auch lohnt dies herauszufinden, erfahrt Ihr im Artikel.

Anfang der 2000er etablierte sich ein neues Genre in den Ohren der Jugend. Amerikanischer Punk-Rock, fröhlich gespielt in C-Dur und von der breiten Masse abfällig als „Pop-Punk“ bezeichnet. Viele Bands kamen und gingen, doch eine Band aus San Diego war es, die mich im zarten Alter von 15 Jahren nicht mehr losließ. Als ich neulich in einem Karton kramte, und dabei auf ein altes blink-182 Album stieß, kreiste eine Frage in meinem Kopf… What’s my age again?

Passend zum aktuellen politischen Klima in diesem Land, bringt Capelight Pictures den Skinhead-Klassiker THE BELIEVER – INSIDE A SKINHEAD remastered im schönen Mediabook heraus. Gefangen in den semi-intellektuellen Populismus-Reden des rechten Vordenkers Zampf (Billy Zane), kämpft Blood-and-Honor Anhänger Balint (Ryan Gosling) mit aller Macht gegen seine eigenen, jüdischen Wurzeln. Basierend auf einer wahren Begebenheit eines New York Times Reporters mit einem K.K.K. Mitglied, bleibt dieser Film bis heute, dank eines hervorragenden Ryan Gosling, ein glaubwürdiges Drama auf vielen Ebenen.

SHAFT is back, can you dig it? 19 Jahre nach dem Soft-Reboot streift sich Samuel L. Jackson abermals den schwarzen Ledermantel über, um einer Ikone des Blaxploitation-Kinos neues Leben einzuhauchen. In SHAFT (2019) bekommt er dabei tatkräftige Unterstützung von Jessie T. Usher, der als Sprössling des lässig raubeinigen Detektivs eine neue Generation vertreten soll. Ob Tim Storys spätes Sequel, welches außerhalb der USA direkt auf NETFLIX veröffentlicht wurde, für smarte Unterhaltung sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

DIE MÄDELS VOM IMMENHOF war bereits zu meiner Kindheit ein Filmklassiker, der öfters im Ferienprogramm versendet wurde. Harmlose Familienunterhaltung, die unter anderem in meiner Heimatstadt Lübeck gedreht wurde, was den Film für mich besonders reizvoll macht. Es sollten noch vier Fortsetzungen folgen, die Letzte im Jahre 1974, danach wurde es ruhig um das Gestüt (abgesehen von einer grausamen TV-Serie in den 90ern, über die wir lieber den Mantel des Schweigens legen). Doch jetzt bringt Euch Concorde Video einen brandneuen Pferdegestütfilm ins Heimkino. Ob der mit den Originalen mithalten kann?

Wenn man einen Film von Robert Altman mit Elliott Gould vor sich liegen hat, dann weiß man gleich, das hier das New Hollywood seinen Gruß aus den 70ern geschickt hat. Philip Marlowe, eine Romanfigur von Raymond Chandler, ist der Prototyp des Privatdetektivs, der später von weiteren Schriftstellern und Filmemachern als Vorbild genommen worden ist und so bis heute Einfluss auf das Genre des Kriminalfilms hat. Schnodderig und Kette-rauchend schlurft Elliot Gould als Katzenliebhaber durch einen Kriminalfilm, der bis heute sein Publikum spaltet. Jetzt erstmals in HD im Mediabook von Koch Films erhältlich.

Bislang war dieser herrlich schundige Klassiker des Britischen Horrorkinos lediglich auf mittelprächtiger DVD erhältlich. Jetzt hat KOCH FILMS sich jedoch ein Herz (und jede Menge Knochen) gefasst. Ab sofort sind nicht nur die Gebeine der Opfer, sondern auch das Bild dieser Mediabookvariante hochauflösend. Richtig gelesen, die nach riesigen Futurama-Gehirnschnecken ausschauenden Monster aus dem Labor des Grauens schlabbern ihren Opfern sämtliche Knorpel aus dem Leib statt die Haare vom Kopf. Ob Horrorikone Peter Cushing ihnen Einhalt gebieten kann? Wir werden sehen…

Während der US-Godzilla noch über unsere Leinwände stapft, haut Anolis Entertainment einen Klassiker aus der Ur-Reihe raus, inszeniert von Ur-Regisseur Ishirō Honda und einer noch Ur-bösen Echse, die sich gegen Ur-Weltraupen zur Wehr setzt. Außerdem am Start: Ur-Zeitmotte Mothra. Alles mit Ur-komischen Effekten aus der japanischen Mottenkiste. Da vergeht die Zeit auf der U(h)r wie im Fluge.

Es gibt wieder Hoffnung am Horizont der verfilmten Teeniedramen. Keine schmierigen Glitzervampire, keine Schilderung der Zeit „nach der Leidenschaft“, sondern ein ernstzunehmendes Drama aus dem Hause UNIVERSAL PICTURES um zwei Jugendliche, die sich ineinander verlieben, obwohl sie an Mukoviszidose erkrankt sind und sich, der eigenen Sicherheit wegen, nur auf vier Schritte einander nähern dürfen. Warum sich der Kauf einer Kinokarte lohnt, erfahrt Ihr im Artikel.

Was wäre wohl, wenn sich herausstellen würde, dass Clark Kent nicht der strahlend gute Superman ist, der mit seinen Kräften die Menschen vor dem Bösen schützt, sondern selbst ein Unheil bringender Psychopath? Dieser Frage geht der, von GUARDIANS OF THE GALAXY-Mastermind James Gunn produzierte, Horrorfilm BRIGHTBURN – SON OF DARKNESS (2019) auf den Grund. Ob der Film dabei für kalten Schauer auf dem Rücken sorgt, oder doch nur für ein müdes Schulterzucken, erfahrt ihr in unserer Kritik zum Kinostart!

Die höllische Vereinigung, bestehend aus Adam Sandler und der Streaming-Plattform NETFLIX, hat einen neuen Film auf die Menschheit losgelassen. Mit prominenter Unterstützung, in Gestalt von Jennifer Aniston, wandelt der umstrittene Mime auf den Spuren Agatha Christies, und stolpert direkt in einen heiklen Mordfall, den es zu lösen gilt. Ob die Krimikomödie zum launigen Rätselraten einlädt oder doch in die Sandler-typische Klamauk-Kloake abdriftet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Lang, lang hat´s gedauert, doch jetzt ist die MAD MISSION Reihe mit der Veröffentlichung des 4. Teils aus dem Hause Digi Dreams komplett. Somit ist jetzt natürlich auch die Komplettbox mit allen 5 Teilen endlich erhältlich. Im 4. Teil, den ich in jungen Jahren sogar im Kino bestaunen durfte, wird jedoch, entgegen des Untertitels, nicht nur JAMES BOND gespooft, sondern vordergründig der Abenteurfilmklassiker JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES. Ob dies dem kürzlich verstorbenen Actionregisseur Ringo Lam gelungen ist, klären wir in den folgenden Zeilen…

Ganze zehn OSCAR-Nominierungen konnte THE FAVOURITE – INTRIGEN UND IRRSINN (2018) in diesem Jahr verbuchen. Auch bei anderen renommierten Preisverleihungen fand der dritte englischsprachige Film von Yorgos Lanthimos regen Anklang. Nun erscheint der opulente Kostümfilm im Heimkino, weshalb auch wir uns zur Audienz am königlichen Hof eingefunden haben, um einen amüsanten Blick hinter die Kulissen der Macht zu erhaschen.

Ooops, we did it again, Baby. Nochmals haben sich Kai und Christian zusammengerauft und ein Reviewvideo aufgenommen. Diesmal geht´s um den guten, alten Charles Bronson. Den jünst vom Index befreiten DER LIQUIDATOR und den etwas locker-flockigeren MURPHYS GESETZ haben wir uns diesmal zur Brust genommen. Seht selbst, wie uns die Oldschool Action gefiel.

Ausgerechnet Bananen… Dieser Song flog in vollem Tempo durch mein Oberstübchen, als ich den Abspann dieser Komödie sah, die 1982 in Co-Produktion mit der deutsch-österreichischen Lisa Film GmbH entstanden ist. Ich hatte diesen Film seit Jahren nicht mehr gesehen, nachher wusste ich dann auch, warum das so gewesen ist. Nehmt’s mir nicht krumm wie eine Banane, ich fange das Spencer / Hill Special mit einem – meiner Meinung nach – Lowlight in der Karriere des Herrn Pedersoli an.

Vielen Dank, Capelight Pictures. Ab sofort müssen nämlich wegen Euch sämtliche Geschichtsbücher umgeschrieben werden. Grund hierfür ist die Veröffentlichung des neuen Streifens mit dem scheinbar seit dreißig Jahren kaum gealterten Sam Elliott, der einen Mann verkörpert, der die Welt von zwei der schlimmsten Übel befreit hat: Hitler und den Bigfoot! Aus diesem Grund wandert bei mir DER UNTERGANG im Sammlerregal in die Science Fiction Ecke neben STAR TREK. Oder meinen die das etwa gar nicht so bierernst? Wir werden sehen…

Es sollte ein großer Science Fiction Blockbuster werden und die Zeichen standen gut. „Von den Produzenten von ARRIVAL und STRANGER THINGS“ prangt es oben auf dem Cover, was nicht die schlechtesten Voraussetzungen sind. Regie übernahmen allerdings zwei Brüder, die zuvor lediglich im Kurzfilmbereich tätig waren. Einer dieser Filme, BAG MAN, diente als Vorlage zu diesem mit James Franco und Dennis Quaid (hier noch mit Danneberg-Synchronstimme) in Nebenrollen prominent besetztem Abenteuer-SciFi-Actionstreifen. Doch der Film entwickelte sich zu einer Box Office Bombe. Dank CONCORDE VIDEO und diesem Artikel, könnt Ihr nun herausfinden, warum sich eine Sichtung trotzdem lohnt.

Koch Films hat mal wieder in der modrigen Kiste des phantastischen Films gewühlt und einen kleinen Streifen aus den Glanzzeiten des Genres an die Oberfläche geholt. BRENNENDER TOD (1967) vereint die beiden HAMMER-Legenden Christopher Lee und Peter Cushing in einem Science-Fiction/Horrorfilm, der nun in bester Bild- und Tonqualität als Mediabook im Handel erscheint. Ob die Produktion auch im Jahr 2019 noch der „heiße“ Scheiß ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Was mussten die Fans doch lange auf eine Rückkehr des frechen Rotzbengels warten. Als die Serie 2002 bei uns erstmals zu sehen war, sendete RTL II 130 Episoden mit je 3 Geschichten, und verwendete dabei eine mit schlüpfrigem Humor versehene Synchro, die sich die US-Synchronisation zum Vorbild nahm. Nun erscheinen von Polyband insgesamt vier neue DVDs mit je 21 Geschichten, die nicht nur aus aktuelleren Staffeln stammen, sondern auch eine gänzlich neue Synchro an Bord haben. Buri Buriiiii!

Unser liebster belgischer Martial-Artist Jean-Claude van Damme beehrt seine gierigen Jünger mit einem neuen Heimkino-Release. Mit dem Actionthriller WE DIE YOUNG (2019) kehrt der Haudrauf-Star in bekannte Gefilde zurück, versucht dabei aber auch an seine schauspielerischen Ausflüge in Dramen anzuknüpfen. Ob dieser Mix ein Treffer ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Taschentücher raus, denn ab Donnerstag läuft der wohl schönste Familienfilm dieses Sommers in den deutschen Kinos an. Vergesst die Riesenechsen, omnipräsenten Superhelden oder schlumpfblauen Flaschengeister, denn der „Boss Hund“ ist zurück. Warum sich die Kinokarte lohnt, warum der zweite Teil noch schöner ist als der Erste und welche Synchronstimme Dennis Quaid nach dem Rückzug Thomas Dannebergs verpasst bekam, erfahrt Ihr im Artikel.

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Bei den Medienhuren ist er schon in vollem Umfang eingeschlagen. Auch wenn die Serie schon seit April läuft, so passt sie doch perfekt in die warme Jahreszeit. Welchen Ton schlägt die Serie aus dem Hause „Asylum“ an, der Schmiede, die schon mit „Z Nation“ eine Fanbase für sich erringen konnte? Ich habe mir alle 8 Episoden des quasi Prequels zur Zombienation reingezogen, und eine klare Meinung zu dem „schwarzen Sommer“…

Im tiefsten Winter, 1636, zieht sich König Injo im koreanische Gebirge in eine Festung zurück, um so nicht den Barbaren der Qing Dynastie in die Hände zu fallen. Die Belagerung dauerte 47 Tage und wurde von zahlreichen Verlusten geprägt. Was hier nach einem weiteren trickreichen und schrillen südkoreanischen Historien-Debakel klingt, entpuppt sich als gekonnte und stilsichere Inszenierung damaliger Ereignisse, die Koch Films uns diesen Sommer im Heimkino präsentiert.

„Sowas wird heute gar nicht mehr gedreht!“ möchte man schon während der Sichtung der Bluthochzeit laut ausrufen, denn es ist die reine Wahrheit. „Gott sei Dank!“ erwiedern die Einen, während Trashfilmfans sofort in Tränen ausbrechen. Denn genau für die ist dieser Film gemacht, für die Generation SchleFaz (wenn auch unbeabsichtigt). Wer hingegen mit dem ernsten Anliegen, mal wieder einen ordentlichen Gruselschinken zu sichten den Film startet, dürfte sein blaues Wunder erleben. Ab sofort gibt´s die STUDIO HAMBURG DVD im Handel. Nicht die erste Scheibe der Bluthochzeit, aber dafür die Beste.

Diesen Sommer bieten wir Euch mal etwas Neues. Die Medienhuren Kai und Christian rezensieren für Euch vergessene und weniger vergessene Filmperlen in Videoform. Mit dem Cuba Libre in der Hand und auf der Zunge, begeben wir uns in der ersten Ausgabe in den Wilden Westen und präsentieren Euch zwei Klassiker, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die Pokémon zogen damals, als sie das deutsche Fernsehen und die GameBoy Bildschirme eroberten, komplett an mir vorbei. Zu dieser Zeit hatte ich mehr Interesse an Parties, Bier und Bu… bunten Abenteuern mit Mädels. Trotzdem habe ich am vergangenen Sonntag den Schritt in Kino gewagt – wenn auch nicht ganz freiwillig – und saß nun dort. Im Gepäck eine 17-jährige, die den totalen Durchblick hatte und rund 100 Minuten lang gebannt auf die Leinwand starrte. Ob mir das Ding wohl auch gefallen hat?

Nun mit einem Update zu Ghost in the Shell 2.0! Der komplett überarbeiteten Variante des Kult-Anime, die nicht nur moderner aussieht, sondern auch die Brücke zu „Innocence“, dem zweiten Teil der Reihe schlägt. Etliche Veränderungen wurden dafür vorgenommen. Ob sich dies positiv oder negativ auswirkt? Wir werden sehen…

Jeder hat Träume, und manchmal muss man für sie kämpfen. Dass das nicht immer ein gutes Ende nimmt, beweist das eindrucksvolle Drama HAUS AUS SAND UND NEBEL (2003), welches seinerzeit für insgesamt drei OSCARS nominiert wurde. Die Romanverfilmung ist vor Kurzem als Blu-Ray und DVD beim Label Studio Hamburg erschienen und wartet mit zwei brillanten Hauptdarstellern und einem packenden emotionalen Konstrukt auf.

Besser spät als nie. Nachdem Koch Films das 80er-Drama DIE GRELLEN LICHTER DER GROßSTADT (1988) für den Heimkinomarkt neu auf Blu-Ray und DVD veröffentlicht hat, haben wir uns auch gemeinsam mit Hauptdarsteller Michael J. Fox auf eine zerstreuende Odysee durch New York begeben. Wie sich die Romanverfilmung anno 2019 schlägt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Da sich mein Sommer mit Bud & Terence beschäftigt, möchte ich die Saison mit einem ganz speziellen Artikel beginnen. Fressorgien sind aus den Abenteuern der beiden nicht weg zu denken. So trifft es sich gut, dass Snack-Urgestein Intersnack / Chio den Prügelknaben eigene Chips-Varianten spendiert. Baked Beans (Bud) und Spicy Chicken (Terence) – ja, passt. Ob man dann tatsächlich zu Netto / Edeka / TrinkGut gehen sollte, oder lieber was von dem großen Igel frisst (der schmeckt!), das erfahrt ihr nun.

Dave hat in seinem Leben noch nie etwas zu Ende gebracht. Doch jetzt hat er in der Wohnung, die er gemeinsam mit seiner Freundin Annie bewohnt, ein Labyrinth aus Pappkartons gebaut. Dumm nur, dass er sich darin verirrt hat, weswegen sich Annie, zusammen mit einer Handvoll Freunden sowie einem Kamerateam, aufmacht, Dave aus dem Irrgarten zu befreien. Doch das Labyrinth ist gespickt mit einer Vielzahl tödlicher Fallen. Klingt abenteuerlich und ein wenig beknackt, was uns Pandastorm Pictures hier präsentiert? Stimmt. Ist aber auch ein klein wenig genial.

Ich wette, jeder unserer Leser war als KInd irgendwann schonmal zu Gast in Bullerbü, besuchte die Villa Kunterbunt, begleitete Karlsson aufs Dach, lebte im Wald mit Ronja oder schaute, während er aufs Christkind wartete, Michel aus Lönneberga bei seinen Streichen zu. All diese Geschichten entstammen der kindlichen Phantasie der großen Astrid Lindgren, deren Biopic just beim Label dcp erschien. Wir haben uns den Film angeschaut und sagen Euch, ob der Film der Heldin aller Kinder gerecht wird.

Was lange währt wird endlich gut. Bereits letztes Jahr sollten alle fünf Teile der MAD MISSION Reihe jeweils als 4 Disc Edition und als Komplettbox im Handel erhältlich sein. Doch lediglich die Teile 1, 2 und 5 wurden unters Volk gebracht, danach geschah lange Zeit nichts mehr. Doch jetzt halte ich Teil 3 endlich in Händen und Teil 4 scharrt bereits mit den Hufen. Also auf in ein neues Abenteuer von Sam, Kodijack und Ha Tung. Diesmal auf den Spuren von MISSION: IMPOSSIBLE und einem gewissen Doppelnull Agenten.

Ewig hat es gedauert, nun erscheint dieser Klassiker des aufwendig produzierten Abenteuer-Seefahrer-Films erstmals in vollständiger Fassung. Ganze 25 Minuten länger und mit einer erstklassigen Mannschaft sticht DIE BOUNTY im Mediabook von Capelight Pictures erneut in See und ist dabei vollständig synchronisiert und in satten Farben. Zeit also, noch einmal anzuheuern.

Ab Donnerstag wütet wieder Keanu Reeves als hundefreundlicher Ex-Killer über die hiesigen Kinoleinwände. Und weil der dritte Teil der Action-Reihe gerade ziemlich hohe Resonanz genießt, hatte NETFLIX wahrscheinlich den Plan, mit MARIA (2019) einen kleinen Appetithappen für die hungrigen Fans anzubieten, um sich schon mal angemessen in Stimmung zu bringen. Wir haben mal geschaut, ob die philippinische Female-Variante ebenso schlagfertig und treffsicher in Erscheinung tritt.

In schöner Regelmäßigkeit versorgt uns Anolis Entertainment mit liebevollen Veröffentlichungen von Klassikern des Phantastischen Films. Besonders die Werke der britischen Hammer Studios haben es ihnen angetan, sodass wir mittlerweile bei Nummer 25 angelangt sind. Diesmal trifft es ein eher unbekanntes Werk mit einem sehr berühmten Monster…der Mumie. Ob es sich hierbei um einen echten Gruselklassiker oder Verschwendung von Mullbinden handelt, klären wir im Artikel. 

Nach dem ersten Streich, folgt der zweite meist zugleich. Diesem Sprichwort folgt auch Koch Films und lässt es sich nicht nehmen, FLETCH – DER TAUSENDSASSA (1989), die Fortsetzung zur Erfolgskomödie mit Chevy Chase, ebenfalls auf Blu-Ray zu veröffentlichen. Und weil wir ja Komplettisten sind, haben wir uns den Streifen auch gleich angesehen!

Die Älteren unter Euch werden sich noch erinnern. Polaroidkameras – diese klobigen Teile, deren Filme ein halbes Vermögen gekostet haben. Dafür konnten die Dinger aber Fotos sofort raushauen. Also, beinahe. Erstmal musste man ein paar Minuten warten, bis sich langsam das viel zu blasse Bildchen so mittelscharf entwickelt hat. Dafür war das Foto immerhin klein und quadratisch, damit es auch ja in kein Fotoalbum passt. Ach ja, die analoge Welt war schon kauzig. CAPELIGHT PICTURES haut jetzt einen Gruselfilm raus, der mit gruselig schlechten Fotoapparaten aus der Vergangenheit die Teenies schocken möchte. Ob´s geklappt hat (bei einem alten Sack wie mir zumindest), könnt Ihr im Artikel nachlesen.

Koch Films beschenkt Heimkinofans nicht nur regelmäßig mit Genre-Knallern in tollen Editionen, sondern sorgt sich auch um Liebhaber der etwas leichteren Kost. Die dürfen sich freuen, denn seit Kurzem sind die beiden FLETCH-Filme mit Chevy Chase auf Blu-Ray erhältlich, in denen der Kult-Comedian in die Rolle eines schlagfertigen Reporters schlüpft. Wir knöpfen uns an dieser Stelle den Erstling FLETCH – DER TROUBLEMAKER (1985) vor und schauen mal, ob die Krimi-Komödie auch knapp 35 Jahre später noch zu unterhalten weiß.

Peter Alexander sang einst „Der Papa wird´s schon richten“. Passt irgendwie wie die Faust aufs Auge im Regiedebut des leider nicht mehr unter uns weilenden Bill Paxton. Er verkörpert den liebevollen, alleinerziehenden Familienvater zweier Jungs, der sich plötzlich von Gott berufen sieht, Dämonen in Menschengestalt mit der Axt von ihrem Dasein zu erlösen. Koch Films spendiert dem außerdem mit Powers Boothe und Matthew McConaughey großartig besetzten „Horror“-Thriller ein schönes Mediabook. Wir haben mal reingeschaut.

In Kürze startet JOHN WICK: KAPITEL 3 in den deutschen Kinos. Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, hat CONCORDE jetzt den Science Fiction Thriller REPLICAS, ebenfalls mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, im Heimkino veröffentlicht. Ob es bei der modernen Frankenstein-Variante ebenso kurzweilig spannend wie beim prominenten Hunderächer zugeht, erfahrt Ihr im Artikel.

Johnny To gehört(e) zu den wichtigsten und stilsicheren Regisseuren des modernen Hong Kong Kinos, der eine Reihe von coolen und zugleich lyrisch durchdachten Gangsterfilmen drehte. Mit einer tollen Kamera und Lichtsetzung wurden die Fressen seiner Stammdarsteller und die Action minimalistisch, und doch zugleich aufwendig gekonnt in Szene gesetzt. Ein bischen Arthouse trifft auf eine elegische Crime-Story und fertig war der nächste Beitrag für die Filmfestivals dieser Welt. Und wer das Glück hatte, die Hoch-Zeit des Hong Kong Kinos in Massen auf VHS und Video CD sichten zu dürfen, weiß, dass Johnny To oft ein Garant für filmische Qualität war und so John Woo zum künstlerischen Dilettanten degradierte. Doch Johnny To strauchelte auch oft genug in seiner Karriere und inszenierte dabei eine Reihe von dusseligen Komödien, so dass man nicht automatisch davon ausgehen kann, dass der Gangsterfilm EXILED sich schadlos verhält. Wir haben das neue Koch Films Mediabook geprüft.

Die Sonne scheint, die Mücken picken, ich lieg‘ im Gras und hab einen… Kopfhörer auf den Ohren. Passend zum Sommer serviert uns André Minninger im Rahmen der neuen Gruselserie eine Episode, in der es eine Gruppe von Urlaubern mit blutdurstigen Insekten zu tun bekommt. Urlaubsfeeling mit Horroreinschlag, oder doch eher ein nerviges Summen in den Ohren der Hörer? Finden wir es heraus…

„Hommage an Hans Christian Andersens KLEINE MEERJUNGFRAU“ prangt es auf dem Backcover des neuen Titels aus dem Hause LIGHTHOUSE. In Verbindung mit dem fiesen Gruselcover könnte es hier allerdings zu schlaflosen Nächten in den heimischen Kinderzimmern kommen. Gelungener Fantasygrusel oder Weichspülkost Marke Ariel(le)? Wir haben uns den Film angeschaut und verraten es im Artikel.

„Nicht noch eine Zombie-Comedy!“, denkt sich der etwas müde Autor dieser Zeilen. Doch der gering budgetierte Untoten-Spaß ONE CUT OF THE DEAD (2017) ist mehr als eine handelsübliche, blutige Gag-Parade, weswegen der Streifen unter Genre-Fans gerade ziemlich gefeiert wird. Koch Films bringt das, gerade einmal umgerechnet 25.000 US-Dollar teure, Spektakel nun nach Deutschland, erst limitiert ins Kino, dann bundesweit auf physische Medien-Träger. Wir haben uns mal angesehen, ob der Hype auch berechtigt ist!

35.000 Geiseln. Die Uhr tickt. Ray Stevenson kapert mit seinen fiesen Chargen ein Fußballstadion und hat dabei die Rechnung ohne Dave Bautista gemacht, der seine Nichte sucht und sich dabei nicht lumpen lässt. Dabei entdeckt er, dass eine riesige Bombe das Leben aller bedroht und greift im Kampf zur Rettung aller dabei sogar in eine Fett kochende Fritteuse, nur um das darin liegende Kampfmesser zu greifen und dem Gegner damit an den Hals zu gehen. DIE HARD lässt grüßen bei der Neuveröffentlichung von NEW KSM. Das Drehbuch ist vorhersehbar wie Haarausfall, die Figuren sind ein Klischee ihres Genres und Pierce Brosnan nur eine Nebenrolle mit Schiebermütze. Doch die Nummer beginnt ganz gut…

Schluss – Aus – Vorbei! Dies ist Zockis letzter Aufschrei! – Vorerst! Denn unser liebster Österreichexport seit 1945 verabschiedet sich mit dem 2010er PREDATOR Sequel mit dem Mehrzahl „s“ lediglich in eine frühe Sommerpause. Doch keine Angst, auch in dieser Zeit wird der Zocki hier und da bei uns vorbei schauen. Oder bereitet Euch gerade dies Angst? Ein paar Worte zum kommenden Sommerspecial und ganz viel Zocki-Nervenzusammenbrüche gibt’s noch einmal im Artikel.

Wie komplex ist das Thema des sexuellen Kindesmissbrauchs? Sehr komplex, manchmal gar nicht richtig erkennbar. Dokumentarfilmerin Jennifer Fox verarbeitet in ihrem Spielfilmdebüt THE TALE – DIE ERINNERUNG (2018) eigene, bedrückende Erlebnisse, die nicht nur das heikle Thema erörtern, sondern auch präventiv für Menschen fungieren, um Missbrauch zu erkennen. Capelight Pictures veröffentlichte nun dieses wichtige, wie auch ergreifende Selbstportrait für das Heimkino. Ein Film, den man gesehen haben sollte!

Leider kommt es mittlerweile immer häufiger vor, dass Filme hierzulande nicht mehr auf Blu-ray erscheinen, da die Verleiher keine großen Abnahmechancen bei bestimmten Titeln vermuten. SUMMER ´03 aus dem Hause Universum Film ist so ein Fall. Ob die Komödie mit KISSING BOOTH Darstellerin Joey King zurecht ein Nischendasein führt oder ein verkannter, großer Wurf dahinter steckt, lest Ihr im Artikel.

„Hallo, hier spricht Edgar Wallace!“, tönte es in den 1960er Jahren aus den Lautsprechern der deutschen Lichtspielhäuser. Millionen von Menschen erfreuten sich an so manch schaurig ulkiger Mörderjagd, bei der nicht selten Blacky Fuchsberger oder Heinz Drache am Schluss eine schöne Frau in Nöten retten mussten. In den frühen 1970er Jahren wurde der Kurs der Reihe drastisch geändert, was letztendlich der Sargnagel des altehrwürdigen Krimi-Franchise war, denn mit den klassischen Elementen der Wallace-Reihe hat die deutsch-italienische Ko-Produktion DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS (1972) freilich nichts mehr gemein. Koch Films hat den Giallo nun als deutsche HD-Premiere in einem schicken Mediabook veröffentlicht, für mich natürlich ein Pflichtkauf. Ob das Gesamtpaket zu überzeugen weiß, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ghost in the Shell ist ein düsterer Anime-Klassiker, der nicht nur Genrekenner begeistern dürfte. Freunde trister Zukunftsvisionen, im Stile eines Blade Runner, werden um diesen Film nicht drumherum kommen. Lohnt sich das Upgrade zur HD-Abtastung aus dem Hause KSM Anime? Oder muss man euch gar eine falsche Realität vorgaukeln, um euch zum Kauf zu animieren? Nach dem Klick seid ihr schlauer…

Aus Neuseeland kommt ein kleiner Streifen, der Elemente verschiedenster Genre wie Action, Horror, Fantasy, Krimi und vor allem Comedy in sich vereint. Die turbolente Zeitreisegeschichte begeisterte bereits auf dem Fantasy Filmfest und wurde just von PANDASTORM PICTURES im Heimkino veröffentlicht. Geniestreich oder Gurke? Wir klären es im Artikel.

Francis Ford Coppola präsentiert DER SCHWARZE HENGST – Bei diesen Worten kann sich der Filmfreund ein boshaftes Lächeln nicht verkneifen, bewies der Meisterregisseur doch bereits in DER PATE, dass zwischen Hottehüs und ihm eine Verbindung mit Köpfchen besteht. Ob der Film, den CAPELIGHT PICTURES just mitsamt seines Sequels veröffentlicht hat, als Klassiker oder Fall für die Tiefkühllasagne durchgeht, erfahrt Ihr im Artikel.

Bevor wir in eine weitere, kurze Arbeitswoche starten (zumindest für den Großteil der Leser), kommen wir nicht drum herum, den Zocki wieder zu Wort kommen zu lassen. Diesmal geht´s natürlich um ALIEN VS PREDATOR 2, der von mir den Preis als bestes Hörspiel verliehen bekommt. Warum? Nun, weil man bei der Scheiße einfach nix erkennt. Auch Clemens hat wenig aufbauende Worte für Euch…

S. Craig Zahler hat wieder zugeschlagen, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit eklatanter Verspätung erscheint nun sein gefeiertes Grindhouse-Gefängnisdrama BRAWL IN CELL BLOCK 99 (2017) als ungekürzte Fassung von CAPELIGHT PICTURES. Uns hat man dankenswerterweise das schicke Mediabook zur Verfügung gestellt, was wir zum Anlasse nehmen, euch zur verraten, warum der Knast-Reißer mit Vince Vaughn ein absolutes Genre-Highlight darstellt.

Und diese Bienen, die ich meine, die sind tödlich. Kleine, freche, schlaue tödliche Bienen…. So in etwa hätte der Titelsong wohl geklungen, wenn der erste Bienenhorrorfilm der Welt einst aus Deutschland gekommen wäre. Doch Gott sei Dank waren es die Engländer vom Amicus Studio, die die summenden Killer im Fahrwasser von Hitchcocks DIE VÖGEL auf die Menschheit losgelassen haben. WICKED VISION griff tief in den Honigtopf und veröffentlicht den Film nun erstmals im deutschen Heimkino (und als europäische HD-Premiere obendrauf).

Alejandro Jodorowski  steht für viele Dinge, am wenigsten wohl für besonders leichte Kost. Auch SANTA SANGRE (1989) ist ein Film, den man nicht einfach so weggucken kann, sondern ein surreales, symbolisches Kunstwerk für Filmliebhaber. Genau für diese Liebhaber veröffentlicht KOCH FILMS den Film nun in einer aufwendigen Special-Edition. Grund genug, um sich dieses Werk einmal genauer anzusehen.

Liebe Gemeinde, Wicked Vision strikes again! Dieses mal gibt es Pete Walkers eiskalten Thriller, der zugleich erhebliche Kritik an den Methoden und dem Einfluss der katholischen Kirche ausübt. In 3 schmucken Mediabooks könnt ihr Euch diesen fiesen Film ins heimische Regal stellen. Mehr lest ihr in unserer Kritik, passend zum Ostermontag. Wie, das ist unangebracht? Finden wir gar nicht! Vorhang auf für die Nummer 2 der Pete Walker Collection. Amen!

Man nehme zwei Horrorikonen und lasse sie in einem Crossover gegeneinander antreten. Was im Falle von FREDDY VS. JASON recht gut und vor allem unterhaltsam gelang, ging bei ALIEN VS. PREDATOR, wenn man den Worten Zockis glauben schenkt, gewaltig in die Hose. Warum der Film ein Fall für die Kimme ist, erfahrt ihr im Artikel.

GARANTIERT NICHT FEIERTAGSFREI!

Ihr habt keine Lust auf die X-te Wiederholung der ZEHN GEBOTE oder BEN HUR? Stattdessen steht Euch der Sinn nach nackter Haut und Gewalt? Dann haben wir heute was für Euch. Mein 2012 entstandener, psychedelischer Horror-SciFi-Streifen SPIRALIZED ist ab sofort online. Anschauen auf eigene Gefahr. Zur Not einfach 3 Ave Maria beten und die Sichtung sei Euch verziehen.

Gleich fünf satte Covervarianten spendierte Wicked Vision der brandneuen HD-Restaurierung des Roger Corman Streifens mit Vincent Price in der Hauptrolle. Mit einem großen Packen an Extras im Gepäck, dürfen sich Sammler über diese Veröffentlichung (in jeder Covervariante je auf 222 Stück limitiert) freuen. Ob die Umsetzung – und damit auch die Anschaffung – des filmisch umgesetzten Poe-Stoffes lohnt, erfahrt ihr im Artikel. Auf zu einem unheimlichen Besuch im Hause der Familie Usher…

Es ist so, ich kann da nix machen. Das Monster in dem Film, den Koch Films uns hier präsentiert, erinnert mich an meine Katze, einen äußerst friedlichen und charmanten Britisch Kurzhaar-Kater, reinrassig und flauschig. Obwohl das Monster im Film alles andere als gemütlich und dusselig ist, musste ich beim Sichten des Films immer an meinen Kater denken. Irgendetwas scheint also an diesem Film nicht geklappt zu haben.

Mit „Sobibor“ gibt der russische Schauspieler Konstantin Khabensky („Wächter der Nacht“ / „World War Z“) sein Debüt als Regisseur für einen Spielfilm. Dieser Film, basierend auf Ereignissen in einem polnischen KZ, die im Jahre 1943 stattgefunden haben, ist ein mehr als anspruchsvolles Thema für ein Erstlingswerk. Gelingt der Spagat zwischen geschichtlicher Aufarbeitung und anspruchsvoller Unterhaltung? Ich habe mir das knapp zweistündige Werk sehr genau angesehen, und möchte euch nun meine Eindrücke über Geschehnisse vermitteln, die in unseren Schulen eigentlich gar nicht behandelt werden. Ende April über New KSM in Handel erhältlich.

 

Seichte Teenager-Romanzen gibt es wie Sand am Meer und ziehen immer wieder ein großes, vor Allem minderjähriges Publikum an. Auch NETFLIX wird nicht müde, seine Abonnenten mit gezielt konzipierten Romantic Comedys zu befeuern. Nach Schmonzetten wie TO ALL THE BOYS I’VE LOVED BEFORE (2018) darf Mädchenschwarm Noah Centineo nun wieder für schmachtende Girlies sorgen, denn mit THE PERFECT DATE (2019) wurde jüngst eine neue Produktion des Streaming-Diensts veröffentlicht. Ob der Film für eine gute Zeit zu gebrauchen ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Der schräge Indie-Knaller ist nun zum 35jährigen Jubiläum in einem aufwendigen Mediabook erschienen. Dies bunte, knorrige Punk-Komödie wurde für wenig Geld und mit etlichen schrägen Gags in vier Wochen abgedreht und war dem Verleiher Universal Pictures ein stetiger Dorn im Auge. Wegen seiner irgendwie dusseligen Handlung fernab jeder Logik, rein im gefühlten Verwirrungskosmos des Hauptdarsteller Ottos spielend und durchzogen von jeglicher Verweigerung an den Kommerz, lieferte REPO MAN ein Zuviel an launigem Anarcho-Kino, das in manchen Momenten wie eine teure TROMA-Produktion daherkommt. Das REPO MAN nicht zum behämmerten Kultversuch der 80er verkommen ist, liegt an Emilio Estevez und an dem Wim Wenders Kameramann Robby Müller. Zeit also, sich diesem Klassiker erneut zu widmen.

Schaut man sich das aktuelle Disneyprogramm an, welches primär aus Sternenkriegern, Superhelden und Realfilmversionen alter Klassiker besteht, könnte man meinen, die Maus hätte gehörig von ihrer Magie verloren. Doch diese Befürchtungen scheinen sich als Grundlos zu entpuppen, denn jetzt – 55 Jahre nach dem Originalfilm – erscheint das Sequel zu Mary Poppins und kommt dabei herrlich altmodisch daher. Wir haben uns den Film angeschaut und kritische Kinderaugen dabei gehabt.

Wenn auf einem Cover mit dem Satz „Quentin Tarantino und Guy Richie lassen grüßen“ geworben wird, dann sollte man nicht viel Innovation erwarten, sondern eher eine weitere Kopie bekannter Stilmittel der beiden Kult-Regisseure. Ob THE DIAMOND JOB (2018) letztendlich wenigstens gut kopiert, anstatt schlecht selbst erdacht daher kommt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Nach dem großen Erfolg des Erstlings war es nur eine Frage der Zeit, bis der PREDATOR wieder zurückkehren würde. Big Arnie hatte allerdings keine Lust auf ein Sequel, weswegen das Staffelholz an den dank der LETHAL WEAPON Reihe kurzzeitig zum Actionstar aufgestiegenen Danny Glover überreicht wurde. Zwar fehlte ihm die Starpower, doch Regisseur Stephen Hopkins (24 – Season 1) wusste gekonnt mit harter Action umzugehen, wodurch dieses Manko mit Leichtigkeit überspielt wurde.

Die für den Oscar nominierte Dokumentation über die streitbare und schlagfertige Ruth Bader Ginsburg erscheint nun bei Koch Films. Ginsburg wurde 1993 als zweite Frau in den Supreme Court der USA berufen und hält dort seit dem eisern die Stellung. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft erreichte Ginsburg trotz aller Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zur Ikone der Frauenrechtsbewegung und zu einer Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt machten.

Der Hamburger Vertrieb Lighthouse Home Entertainment feiert seinen Einstand bei den Medienhuren mit einem Film, der – sehr passend – den Titel „The Lighthouse“ trägt. Basierend auf schockierenden Ereignissen, die sich im Jahre 1801 an der Küste von Wales ereigneten, schuf Regisseur Chris Crow einen düsteren Film, der zu 95% von zwei Schauspielern getragen wird. Schiffbruch, oder ein sicherer Hafen? Ob sich der Ausflug in den Leuchtturm lohnt erfahrt ihr im Artikel…

Als UPGRADE (2018) im April letzten Jahres seine Premiere auf dem South-by-Southwest-Festival feierte, waren sich viele Stimmen einig, dass die, eher für seichten Grusel bekannte, Produktionsfirma BLUMHOUSE einen neuen Geheimtipp abgeliefert hat. Mit einer Verspätung von über einem Jahr, erreicht Leigh Whannells dystopischer Science-Fiction/Action-Mix nun auch endlich den deutschen Markt als Heimkino-Premiere. Wir verraten euch, warum der Streifen der Genre-Knaller ist, den ihr alle sehen solltet!

Rechtzeitig zum Kinostart von GODZILLA 2 – KING OF THE MONSTERS, in dem unser aller Lieblingsechse gegen viele alte Bekannte antreten muss, bringt uns ANOLIS ENTERTAINMENT den ersten Kinoauftritt der kleinen Raupe Nimmersatt endlich ins Heimkino. Wir haben reingeschaut, wie sich Mothra schlägt und wie ihre Chancen im Kampf gegen Godzilla stehen.

„Sometimes dead is better…“. So dachten auch wohl viele Anhänger der Lambert’schen Verfilmung des Stephen King Stoffes. Denn kaum war der Film angekündigt, ging die Shit-Show in den Gruppen und Foren wieder los. „Scheiß Remake“, „Braucht kein Schwein!“, „Kultfilm versauen“, bla…bla…bla… Gott sei Dank bin ich trotzdem ins Kino gegangen. Und, was noch besser ist… Ich halte die Verfilmung von Mary Lambert für einen der ödesten Horror-Schnarcher aller Zeiten. Also bin ich unvoreingenommen und ohne Fanbrille an die Buchverfilmung heran gegangen. Dead is better? Wir werden sehen…

Mit ein wenig Verspätung startet unser „Mega Drive XXL-Special“. Und nein, hier soll es mal nicht um den Aufstieg und Fall des japanischen Videospiel-Giganten gehen, und auch die Rivalität mit Nintendo und NEC wird hier nicht Thema werden. In unserem ersten Artikel stelle ich 40 Spiele vor, die meiner Meinung nach auf diesem System ein absolutes „must-have“ sind. 3, 2, 1… SEEEEGAAA!

NETFLIX hat mal wieder einen neuen Film produziert, der aber, zumindest in Deutschland, gar nicht auf dem Streaming-Portal erscheint. Stattdessen landet CLOSE – DEM FEIND ZU NAH (2019) hierzulande auf Blu-Ray und DVD, was man fast schon als exklusiv bezeichnen könnte. Irgendwo zwischen TAKEN (2009) und MAN ON FIRE (2004) angesiedelt, muss sich Noomi Rapace bösen Buben in den Weg stellen, um eine Industriellentochter zu beschützen. Wir haben uns das neueste Release aus dem Hause EUROVIDEO angesehen, und verraten euch ob sich eine Anschaffung lohnt.

Es gibt Filme, die verlieren mit dem Alter nichts an Qualität. PREDATOR von John „Die Hard“ McTiernan ist so ein Fall. Das ist eher ungewöhnlich in dem Genre, doch tatsächlich sind Action, Effekte und Spannungsbogen immer noch auf der Höhe der Zeit. Auch Zocki hat seinen Senf dazu zu geben. Na los, Zocki, schrei es raus.

In diesem Spionagethriller, ganz im Stile eines John Le Carré und altmodisch analog in Washington, Wien und Paris von 1972 gedreht, geben sich CIA Mentor Burt Lancaster und Killer Zögling Alain Delon ein Katz-und-Maus-Spiel um die Frage, wer von beiden nun die Seite gewechselt hat. B-Movie-Profi Michael Winner, hier filmisch noch in bester Laune, inszenierte diesen durchaus ansehnlichen Spionagethriller, der nun seine Neuauflage von Koch Films erfährt.

Regisseur Paul Feig besetzt in seinen Filmen stets Frauen in den Hauptrollen. Meist ging diese Rechnung auf (BRAUTALARM, TAFFE MÄDELS,…), doch mit seinem GHOSTBUSTERS Reboot verzettelte sich der gute Mann. Trotzdem bleibt er weiterhin seiner Linie treu, auch wenn es diesmal, zumindest teilweise, etwas ernster zugeht als gewohnt. Wir haben uns die Scheibe von STUDIOCANAL einmal angeschaut

Suspiria – mit diesem Namen verbindet man einen der ganz großen Klassiker des italienischen Horrorkinos, wenn nicht sogar einen der besten Horrorfilme aller Zeiten. In starken Bildern erzählte Großmeister Argento ein bizarres Stück Kunst, dessen Stil bis Heute unübertroffen geblieben ist. Bis Heute… denn man hat sich tatsächlich gewagt, die Geschichte um eine Ballettschule noch einmal aufzugreifen, und dementsprechend neu zu interpretieren. Der Aufschrei war groß, die Zweifler schrien (wie immer) „Blasphemie“, und ich? Tja, ich habe gesagt: „Mal schauen…“. Und genau DAS habe ich nun getan… Koch Films und Capelight überschwemmen den Markt mit einem Füllhorn an Editionen, die Sammler in den Wahnsinn treiben werden. Die Krönung? Eine 10 (!!) Disc-Edition mit allem Schnickschnack, der dazu gehört!

Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino, der große Lyriker des italienischen Gegenwartskinos, hat mit seiner bildgewaltigen und paradigmatischen Betrachtung auf eine von Gier und Glanz getriebenen Oberklasse der Besserverdiener erneut zugeschlagen. Im Mittelpunkt des Zweiteilers LORO, von dem nun der erste Teil erschienen ist, steht Silvio Berlusconi, der ausschließlich ob seines Talents der Manipulation und seiner vermeintlich clownesken und schillernden Persönlichkeit an die Spitze der italienischen Regierung gelangte, dann abgesetzt wurde und nun zurück an die Macht will. Erschlagend schön gefilmt, mit allerlei beißendem und brillant auf den Punkt gebrachten Witz, erinnert LORO phasenweise an WOLF OF WALL STREET. Doch macht das automatisch aus LORO einen guten Film?

In den 1930er Jahren zog das Verbrecherpaar Bonnie Parker und Clyde Barrow eine blutige Spur durch den mittleren Westen der USA und sorgte damit für großes Aufsehen, inklusive Legendenbildung. Nun hat sich der Streaming-Anbieter NETFLIX zur Aufgabe gemacht, den Mythos von Bonnie & Clyde weniger romantisierend aufzuarbeiten. Das zeigt sich schon darin, dass sie im kürzlich veröffentlichten Drama THE HIGHWAYMEN (2019) kaum zu sehen sind. Stattdessen schlägt sich der Film ganz und gar auf die Seite Woody Harrelson und Kevin Costner, die als alternde Revolverhelden Jagd auf das wohl berühmteste Duo der Kriminalgeschichte machen. Ob der Film der Geschichte neue Aspekte abgewinnen kann und über die Laufzeit von über zwei Stunden fesseln kann, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Unter Hörspielfans ist sie Kult – die mehrköpfige Truppe des Vollplayback Theaters. Derzeit sind sie wieder auf Tour und bringen ein geniales Serienmashup mit, in dem Sherlock Holmes mit Justus Jonas, John Sinclair nebst Jane Collins und Hauptkommissar Reynolds gemeinsam den Hund von Baskerville zur Strecke bringen wollen. Ob es ihnen gelingt und vor allem, ob der Potpourri aus verschiedenen Serien mundet, lest Ihr im Artikel.

Noch vor zehn Jahren waren die Kinosäle prall gefüllt, wenn eine Romantic Comedy, kurz RomCom, gezeigt wurde. Die Namen Roberts, Diaz, Grant oder auch Ryan waren Garant für volle Taschen bei den Produzenten. Doch mittlerweile wurden diese Filme von Comicsuperhelden und PG13-Gruslern in ihre Schranken gewiesen. Capelight Pictures wehrt sich jedoch gegen das Romantiksterben und nutzt als Waffe Emma Roberts, die Nichte von Julia und packt Hayden Christensen, den Anakin Skywalker aus den ungeliebten Prequelepisoden der Sternenkrieger, oben drauf. Wir verraten Euch, ob die Liebe siegt oder ob Ihr Euer Geld doch lieber für Iron Man und Co. sparen solltet.

Es muss nicht immer die Selbstjustiz sein, manchmal durfte Charles Bronson unter der Knute von Cannon Film auch den schlauen Ermittler geben. Hier in Form eines Journalisten, der über den Massenmord an einer Familie berichten möchte. Natürlich hat er dabei auch mal die Flinte in der Hand und geschossen wird auch, doch insgesamt versucht man sich mit diesem Film seriös zu geben, denn immerhin verfilmte man hier einen Roman. Doch Cannon Film wäre nicht Cannon Film, wenn nicht ständig was schief laufen würde und so stellt sich auch hier die Frage: Welche charmanten Fehler leistet man sich neben Charles Bronson noch? Erstmals in HD im neuen Koch Films Mediabook konnten wir dem auf den Grund gehen.

Nach mehreren Neuauflagen älterer Titel, hat Koch Films natürlich noch ein besonderes Stück Fleisch für die Action-Fans in Petto. In TRIPLE THREAT (2019) versammelt sich nämlich das Who-is-Who der Martial-Arts-Szene und lässt es im EXPENDABLES-Modus ordentlich krachen und knacken. Kanten wie Tony Jaa, Iko Uwais, Scott Adkins und Michael Jai White versprechen immerhin virtuoses „Auf die Fresse“-Kino, weswegen es mir, als B-Action Fan, ein besonderes Fest war, den Film vorab sehen zu können. Ob der Streifen hält, was er verspricht, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ich sehe es richtig vor mir, das „Hääää? Kenne ich gar nicht.“ in den Augen einiger junger Leser. STAR FORCE SOLDIER war der deutsche Kinotitel zu Paul W.S. Andersons SciFi-Actioner mit Kurt „Nennen Sie mich Snake“ Russel in der Hauptrolle, den irgendwer bei Highlight Film einst für eine gute Idee hielt. Da man den recht harten Film auch noch mit einer 16er Freigabe in die Lichtspielhäuser brachte, blieb das Publikum aus, da niemand eine Rumpffassung sehen wollte. Später dann dachte man um im Hause Highlight, änderte den Titel zurück auf SOLDIER und veröffentlichte eine FSK 18 „Exklusiv-Fassung“, die jedoch nur exklusiv scheiße war. Immer noch fehlte beinahe eine Minute an Gewaltspitzen. Ein Auftrag für KOCH FILMS, die sich zwar für den bizarren Kinotitel entschieden haben, dafür aber Kurt Russel erstmals unzensiert seinen Job machen lassen.

Ich habe mich ja erst kürzlich mit dem neuesten, schmerzlich schlechten Travolta-Vehikel auseinandergesetzt. Und wer A sagt, muss bekanntlich auch B sagen, wie eben BACKTRACE (2018), ein neuer Heuler, der kürzlich bei CONSTANTIN FILM erschienen ist, und in den sich, aus nicht näher definierten Gründen, Sylvester Stallone verirrt hat. Und weil wir Medienhuren keine Scheu kennen, habe ich mich durch diese 90 unterwältigenden Minuten gequält, um euch ein paar Gründe darzulegen, warum ihr diesen Film weiträumig umfahren solltet!

Ladies and Gentlemen, we are here to celebrate the best fucking action movie of all time. Denn heute geht´s beim Aufschrei um Arnies Spaßactionbombe PHANTOM KOMMANDO. Willkommen in einer Welt, in der Helden noch ungeniert hinter Rosenbüschen Deckung nehmen und einfach übers Schlachtfeld schreiten, während ringsum gestorben wird. Zusammen mit RAMBO 2 stilbildend für die Action der 80er Jahre.

Freunde des skandinavischen Krimis dürfen aufhorchen. Mit dem isländischen Drogen-Thriller kommt ein nihilistisch minimiertes Crime-Drama auf den Markt, das auch gut auf den Nordischen Filmtagen in Lübeck hätte laufen können, dem einzigen Festival für skandinavische Filme in Deutschland. Da lief er aber nicht, obwohl da fast alles läuft. Ob zurecht, soll nun festgestellt werden.

John Travolta war mal ein ganz Großer. Davon ist heute leider nicht mehr viel übrig, schlägt sich der ehemalige Mr. Night-Fever doch seit Jahren mit eher schlechten Rollen in noch schlechteren Filmen durch. Und wer dachte, GOTTI (2018) wäre schon das Ende der Fahnenstange, der sollte sich dem geistigen Sequel KILL SPEED (2018) widmen. Und weil dies der fünfte Travolta-Film ist, der es geschafft hat, eine Durchschnittswertung von 0% auf Rotten Tomatoes einzuheimsen, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Herzlichen Glückwunsch, John!

Von den späten Achtziger-, bis in die frühen Neunzigerjahre erlebte der klassische Western eine kurze Renaissance, an der die Herren Costner und Eastwood nicht ganz unbeteiligt waren. Der Western aus dieser Zeit mit der wohl untypischsten Kulisse, nämlich Australien, – und dem wohl blödesten deutschen Titel, kommt jetzt als wunderschönes Mediabook aus dem Hause Capelight Pictures in den Handel. Ob Tom Selleck, der damals noch als hawaiihemdtragender Privatdetektiv in den Köpfen der Zuschauer verankert war, auch im Sattel eine gute Figur gegen Bösewicht Alan Rickman macht, erfahrt Ihr im Artikel.

Ist das Kunst, oder kann das weg? Diese Frage mag sich so mancher bei diesem kruden Erotik- / Horror- / Arthaus-Mix aus dem Jahre 1973 stellen. Bei uns als „Foltergarten der Sinnlichkeit 2“ vermarktet, hat der Film allerdings (bis auf Eastman in der Hauptrolle) nichts mit dem schmutzigen Kultfilmchen gemein. Meiner Meinung nach ist das auch besser so. Donau Film präsentiert „Baba Yaga“ als ungeschnittene Kinofassung mit FSK Freigabe – in Hi-Def – auf dem deutschen Markt.

Wir machen fröhlich weiter im „Schmärz“-Programm von KOCH FILMS, die uns diesen Monat mit einigen Leckerbissen des gepflegten Haudrauf-Genres beschenken. Und wenn diese Filmgattung schon ansprechend gewürdigt wird, dann darf auch Jean-Claude van Damme nicht vergessen werden. Das wissen die Köche natürlich auch, weswegen sie einem etwas weniger prominenten Titel des belgischen Martial-Artist nun eine deutsche HD-Premiere spendieren. Ob THE ORDER (2001) dabei an alte Glanzzeiten anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Koch Films betitelt diesen Monat als „Schmärz“, was soviel bedeutet, dass sie einige der größten Actionikonen ehren. Natürlich haben wir Medienhuren uns die Veröffentlichungen genauer angesehen. Beginnen wir mit einem der legendärsten Filmhelden, nämlich keinem geringeren als dem König des Roundhouse Kicks Chuck Norris himself. Der war 1982 Hauptdarsteller in einem Action-Horrorfilm, der nun endlich in Deutschland erschienen ist.

„Das ist ganz bestimmt kein Tumor!“ – Nein, viel schlimmer. Es ist Zocki mit seinem wöchentlichen Aufschrei. Diesmal geht´s um, Ihr habt es bestimmt schon erraten, Arnies Komödienausflug, kurz bevor er mit TERMINATOR 2 endgültig zur Legende wurde. Doch auch KINDERGARTEN COP erwies sich als großer Kinohit. Ob´s dem Zocki auch gefallen hat?

Und wieder grüßt das NETFLIX-Abonnement. Denn wenn etwas gratis im Paket daherkommt, nimmt man es eben mit. So auch die neue Prestige-Produktion des Streaming-Anbieters, die mit zugkräftiger Starbesetzung aufwartet. Ob sich hinter TRIPLE FRONTIER (2019) ein Action-Highlight verbirgt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Regisseur Neil Marshall, der im Jahre 2005 mit THE DESCENT – ABGRUND DES GRAUENS einen der besten Horrorfilme der jüngeren Vergangenheit ablieferte, ist gerade auf dem Weg eine ganz große Nummer in Hollywood zu werden, da seine Neuinterpretation von HELLBOY in den Startlöchern steht. Koch Films bringt uns sein Debutwerk jetzt erstmals in HD (und UHD) in einem rundum sorglos Paket ins heimische Wohnzimmer. Wir haben einmal mit den Wölfen geheult und verraten Euch, ob sich die Anschaffung lohnt.

Am 28. Februar bereicherten Koch Films / Explosive Media die Sammler-Regale um diesen Thriller aus dem Jahre 1984, der neben einer hochkarätigen Besetzung und dem schön schmalzigen Titelsong aus der Feder von Phil Collins, auch mit einer tollen Bildqualität glänzen kann. Lohnt sich die neue Abtastung des Films, oder besser gesagt – lohnt der Film überhaupt? Touchdown oder Fehlpass?

NEW KSM bringt mal wieder etwas für das Herz ins Heimkino, denn I CAN ONLY IMAGINE (2018) beinhaltet sämtliche Themen, die für einen exzessiven Verbrauch von Taschentüchern prädestiniert sind. Wer jetzt schmutzige Gedanken hat, der soll in der Hölle brennen; so würden das vermutlich die Macher dieses Dramas sehen. Hier stehen Musik, Familie, Hoffnung und auch der liebe Gott im Vordergrund. Ob diese Mischung für zwei Stunden gute Unterhaltung taugt, verraten wir euch in unserer ausführlichen Kritik.

Ein Urgestein des Giallo-Genres findet jetzt seine erneute und farbenprächtige Veröffentlichung. Mario Bava, der Inspirator späterer Dario Argento Filme, drehte 1964 einen eleganten Who-Done-It-Thriller mit zahlreichen Morden, der das Edgar-Wallace-Publikum der damaligen Zeit in Angst und Schrecken versetzt haben muss. Obwohl das Setting glatt einem Wallace-Film entsprungen sein könnte, zieht Bava, typisch für das italienische Genre-Kino, die Schraube gleich auf mehreren Ebenen an und führt somit ein erprobtes Genre in neue, künstlerische Sphären. Ob Thriller, Western oder Horror, die Italiener haben in den 60ern und 70ern phasenweise inspirierende Filmkunst geschaffen, die bis heute hohen Sammelwert hat. Selbst Werner Herzog outete sich einmal als Fan von Lucio Fulci. Zeit also, einen Abend in blutiger Seide zu verbringen.

Es war eine der Aufsehen erregendsten Fluchtunternehmen der deutschen Geschichte, als 1979 zwei Familien, mit Hilfe eines selbstgebauten Heißluftballons über die Grenze der DDR flogen. Eine mitreißende Geschichte, die von Michael Bully Herbig für das Kino verfilmt wurde. Moment, WER? Ja, richtig, der gute alte Bully hat einen waschechten Thriller gedreht. Ob ihm diese Unternehmung ebenso geglückt ist, wie seinen Protagonisten erfahrt ihr in unserer Kritik zu BALLON (2018), der nun endlich im Heimkino erscheint

„Doug und Carrie, Doug und Carrie, Doug und Carrie“ sang Kevin James bis 2007 für seine Liebste. Doch nach dem Serienaus von KING OF QUEENS musste sich der sympathische Dicke einen neuen Partner suchen. Also bildete er zusammen mit Adam Sandler ein neues Duo. Fortan hieß es also „Chuck und Larry, Chuck und Larry, Chuck und Larry“. Die sympathische Komödie um zwei Feuerwehrleute, die eine homoerotische Beziehung vorgaukeln müssen, erschien jüngst bei Explosive Media in Zusammenarbeit mit Koch Films erstmals auf Blu-ray, sowie als DVD Neuveröffentlichung. Wir haben die Scheibe auf Herz und Nieren geprüft.

Filme, die direkt für das Heimkino veröffentlicht werden, gehen oftmals unter, da sie recht wenig Presse erhalten. So geschehen bei Mélanie Laurents neuester Regie-Arbeit GALVESTON – DIE HÖLLE IST EIN PARADIES (2018),  quasi eine GETAWAY-Variante im modernen Thriller-Gewand. Eigentlich Nichts sonderlich prestigeträchtiges, wenn nicht TRUE DETECTIVE-Autor Nic Pizzolatto das Drehbuch geschrieben hätte. Ein klarer Grund, um sich die neuste Veröffentlichung aus dem Hause KOCH FILMS einmal anzusehen.

Mit Spannung hat die deutsche Hörspielfangemeinde auf die ersten beiden Folgen von EUROPAs neuer Gruselserie gewartet, mit denen die Macher die Lücke, die seit 37 Jahren in deren Sortiment klafft, schließen wollen. Nachdem Kollege Victor die Zweifler,  die nicht an eine adäquate Fortführung glaubten, mit seiner Rezi zu Folge 1 beruhigen konnte, darf ich mich um das sagenumwobene Zottelvieh im ewigen Eis kümmern.

Das Ende ist nah. Mal wieder. Doch nicht Roland Emmerich schwang das Zepter bei Arnies Weltuntergangs-Comeback, nachdem der sich von seiner Herzklappen-OP erholt hatte, sondern Routinier Peter Hyams. Was der Film, der dabei heraus kam, taugt, darf Zocki diese Woche ergründen. Da kann man nur auf ein baldiges Ende hoffen.

Capelight Pictures bedenken uns mit diesem russischen Romantic-Drama mit Musical-Einlagen, das im Vorfeld durchaus positive Stimmen von Presse und Zuschauern einfahren konnte. Und nun trifft ein Romantik-Muffel wie ich auf diesen Film. Ob das gut gehen kann? Ich hatte mich jedenfalls bereit erklärt, mich rund 90 Minuten lang berieseln zu lassen. Das Endergebnis? Mehr nach dem Klick…

Das ist mal ein Titel! HUNTER KILLER klingt so klasse nach einem Streifen aus dem damaligen NEW VISON oder MIKE-HUNTER VHS Programm, das man Gänsehaut bekommt. Erstrecht, wenn Gerard Butler mitspielt, meist ein Garant für gestandenes Actionkino im gehobenen B-Movie Sektor. In diesem U-Boot-Navy-Seals Actionfilm mit Jack Bauer Story, gibt Mr. Butler den gestandenen U-Boot Kapitän, der seine Mannschaft mit nur einem gekonnten Gesichtsausdruck durch ein waghalsiges Abenteuer lotst. Und tatsächlich erleidet er damit keinen Schiffsbruch.

Nur eineinhalb Monate bevor wir in AVENGERS ENDGAME endlich erfahren, welche Marvelhelden uns nun wirklich endgültig verlassen haben und auch werden, fixt uns DISNEY noch schnell mit einer neuen Superheldin an, die zum Team rund um Tony Stark und Co. dazustoßen wird. Die Rede ist von CAPTAIN MARVEL, die geduldigen Zuschauern nach den Endcredits von AVENGERS INFINITY WAR bereits angeteasert wurde. Ob das MCU Universum mit seinem ersten Superheldinnen-Solofilm eine ähnliche Bereicherung erlebt wie DC mit WONDER WOMAN, haben wir für Euch geprüft.

Die Expendables der Horror-Szene. So sprach man im Vorfeld von dem Werk aus der Feder von Gunnar „Leatherface“ Hansen. Leider erlebte der Kult-Darsteller die Fertigstellung seines Filmes nicht mehr, und so schaut er nun wohl von einer Wolke auf das fertige Werk herab. Gelungenes Erbe, oder sollte man doch eher das Vermächtnis ausschlagen? Der Cast macht auf jeden Fall was her, und wird jedem Videotheken-Kind vergangener Tage die Freudentränen in die Augen treiben. KSM bringt den Film ungeschnitten in den deutschen Handel!

Zwischen den MARVEL-Epen INFINITY WAR (2018) und ENDGAME (2019) hatten die Russo-Brüder wohl noch etwas Luft, um eine neue Serie auf den Weg zu bringen. Mit DEADLY CLASS bleiben sich die Blockbuster-Garanten zumindest in einer Sache treu, der Adaption von Comic-Vorlagen. Dabei schlägt die neue SYFY-Serie deutlich rauere Töne an, was man nicht unbedingt negativ verstehen sollte. Wir hatten die Gelegenheit, die ersten drei Episoden zu sichten und verraten euch einen ersten Eindruck!

Vergesst Dolph Lundgren, Thomas Jane, Ray Stevenson oder Jon Bernthal. Robert Brian Wilson ist der wahre Punisher. Und er hört auch nicht auf den Namen Frank, sondern auf Billy. Dieser hat ein echtes Weihnachtsmann-Trauma, welches ihn dazu ermutigt, an Heiligabend im Santa Claus Outfit loszuziehen, um die unartigen Kids zu bestrafen. Jetzt endlich Indizierungsbefreit und Unrated in HD von Anolis Entertainment veröffentlicht. Wir liefern Euch zusätzlich zur Kritik noch Playzocker Reviews Video zum Film. Und jetzt alle: „PUUUNIIIISHHH“

Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, denn sonst hieße es Wunst. Und manchmal muss es einfach mal ein Kunstfilm sein, den man sich geben möchte, wer kennt das nicht. Was liegt da näher, als zu Brecht zu greifen, einem echten, deutschen Dramatiker, so ganz in einer Liga mit Thomas Mann, der ja schon fast die Mainstream-Seite des brechtschen Anspruchs darstellt. Was für Mann die Buddenbrooks ist, ist für Brecht die Dreigroschenoper. Ein oft gespielter Stoff an deutschen Landestheatern. Doch MACKIE MESSER ist nicht die Verfilmung der Groschenoper, sondern die träumerische Umsetzung der Idee, aus Brechts Vorlage einen Film zu machen. Diese Idee gab es wirklich und so widmet sich MACKIE MESSER der Visualisierung der Gedanken Brechts, die er zu einer filmischen Umsetzung hatte.

Es wird mal wieder Zeit, uns um den sympathischen Österreicher zu kümmern. Nein, nicht Zocki. Ich meinte SYMPATHISCH. Also geht es diese Woche in unserem Aufschrei um keinen geringeren als Arnold Niederegger…ich meine Schwarzenegger. Unzählige Actionhighlights hat uns der Gouvernator beschert. Wir aber, haben uns für seine größte Gurke entschieden (nein, nicht die, mit der er seine Haushälterin…ach, vergesst es). Vorhang auf für HERKULES IN NEW YORK.

Erinnert sich noch jemand an die launige Müllmannkomödie MEN AT WORK mit den Gebrüdern Estevez? Nein? Dann frischt Justbridge Entertainment jetzt Euer Gedächtnis auf. Denn nachdem Ende letzten Jahres ein Limited Metalpak samt Blu-ray erschien, sowie eine DVD Auflage, kommt jetzt die „einfache“ Amaray für den schmaleren Geldbeutel in den Handel. Doch lohnt die Krimikomödie mit Emilio und Carlos Estevez aka Charlie Sheen auch heute noch die Anschaffung? Oder ist der Film auch nur Müll?

Was war das nicht für ein Aufschrei, der durch die Europa-Fangemeinde ging! Die Gruselserie ist zurück! Den Posten von H.G. Francis übernahm Andre Minninger, langjähriger Mitarbeiter im Hause Europa, und hauchte der Serie neues Leben ein. Schnell wurden Unkenrufe laut, dass dies ja nichts werden könne. Und nun ist sie da, die erste Episode? Ob es sich lohnt? Das erfahrt ihr im Artikel, natürlich SPOILERFREI!

Cinemascope! Technicolor! Jede Menge Kostüm, große Kulissen und die Fjorde Norwegens zieren diesen alten Schinken. Zwischen drin Kirk Douglas, mit markantem Kinn und frisch frisiert. Die altmodisch analoge Pracht früher Hollywood-Produktionen kommt bei Richard Fleischers Streifen, den uns Capelight Pictures nun kredenzt, voll zur Geltung. Theatralisch und mit Stars besetzt, geht es hier ganz um die Dramatik der Gefühle, Rache und Kämpfe in kurzen Hosen. Das VIKINGS verwöhnte Publikum wird bei diesem Klassiker die Hände über den Kopf zusammenschlagen, denn 1958 gab´s keine Zeitlupen, kein Blut und keinen Schmutz. Aber dafür große Bilder und echte Schiffe. Beides hat VIKINGS nicht.

Mit AMERICAN CRIME STORY etablierten Scott Alexander und Larry Karaszewski, gemäß dem aktuellen Trend, eine weitere Anthologieserie in der Fernsehlandschaft, die sich mit realen Verbrechen der jüngeren US-amerikanischen Kriminalgeschichte befasst. Seit Januar kommen deutsche Zuschauer in den Genuss der zweiten Staffel, mit dem Titel DER MORD AN GIANNI VERSACE, auf dem Streaminganbieter NETFLIX. Unser Fazit zu den neun erschienen Episoden findet ihr in unserer Kritik!

Es geht weiter mit den Episoden 5 – 8 dieser märchenhaften Anime-Serie. Und eine Sache darf ich verraten – hier steckt alles drin. Action, Romantik, Abenteuer. Ach, ist das schön. Wieder mal knapp 90 Minuten der rothaarigen Schneeprinzessin, und es geht genau so gut weiter, wie es begonnen hat. KSM Anime stellt Volume 2 der zweiten Staffel ab dem 28. Februar in den Handel.

„Im Weltraum hört Dich niemand schreien.“ – Mit diesen Worten warb man einst für Ridley Scotts SciFi-Horror-Klassiker ALIEN, der hier ganz offensichtlich Pate stand. Denn die Geschichte des Forschungsschiffs Drakon, welches auf dem Planeten Paradise ungewollt ein blutrünstiges Monster mit an Bord nimmt, erinnert nicht von ungefähr an die Nostromo und Planet LV-426. Schreie vernimmt man hier zwar hin und wieder, doch werden diese durch die klobigen Schritte des Kampfroboters Sulky übertönt. Ob der sich erfolgreich gegen die Kreatur zur Wehr setzen und so das Blutbad an Bord stoppen kann, lest Ihr im Artikel.

Das NEW HOLLYWOOD-Kino hat einige Filme hervorgebracht, die heute als Meisterwerke angesehen sind. Aber es gibt immer noch eine gewisse Anzahl von Perlen, die, nicht unbedingt unentdeckt, aber sicher unterpräsent ihr Dasein fristen und oftmals vergessen werden, wenn es um die 1970er geht. STOPPT DIE TODESFAHRT DER U-BAHN 123 (1974) ist so eine Perle, ein meisterlicher Thriller, der seit einiger Zeit in einer angemessenen Veröffentlichung zu bekommen ist. Grund genug, den Streifen mal wieder zu sichten.

Die Hamburgische Bürgerschaft bereichert die Hörspiellandschaft seit nunmehr zehn Jahren mit spannenden Jugenddetektivgeschichten. In diesen ermitteln die vier ALSTER-DETEKTIVE Johanna, Marek, Lukas und Koko, unterstützt vom Abgeordneten Jörg Strasser, Kommissar Bredeke und Kokos Opa Jost in teils gefährlichen und immer kniffligen Fällen. In ihrem neuesten Abenteuer versuchen sie, einer Reihe von Taschendiebstählen auf den Grund zu gehen. Ab sofort kostenlos auf CD erhältlich, gab es am Samstag, den 23. Februar 2019 eine Live Lesung im Hamburger Rathaus. Hier unser Bericht zu der tollen Veranstaltung vor rund 500 jungen und alten Fans.

2019 ist bereits im vollen Gange und die ersten Weihnachtseinkäufe stehen auch bald wieder an. Trotzdem wagen wir zusammen mit Zicke-Zacke-Zocki einen Blick zurück in die jüngere Vergangenheit – das Jahr 2018. Clemens hat sich die Blu-rays des vergangenen Jahres einmal zur Brust genommen und präsentiert seine Top und Flop Veröffentlichungen. Apropos Top – mit dieser Platte schaffte er einst den Einstieg in die Top 10 der Charts.

Mein letzter Artikel für die klassische Gruselserie, bevor Christian mit Folge 18 den Abschluss bildet, ist zugleich eine der gruseligsten Folgen. Eine Plantage in der Karibik hört sich zunächst wie das Paradies auf Erden an. Wenn allerdings Untote das Insel-Feeling stören, dann ist es vorbei mit dem Frieden. Bühne frei für eine atmosphärisch dichte Episode der Gruselserie. Guantanamera… dadam….

Lange bevor Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie zum Qualitätsgaranten für Hollywood-Star, und Stuntman, Tom Cruise wurde, brachte er sein kleines aber feines Regie-Debüt auf den Weg, welches jedoch, nach eher geringem Erfolg, größtenteils in Vergessenheit geriet. Aber zum Glück gibt es KOCH FILMS, die THE WAY OF THE GUN (2000) eine schicke Mediabook-Edition für schmales Geld spendieren. Ob der prominent besetzte Action-Thriller auch fast 20 Jahre später für bleihaltige Unterhaltung sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Party, Drogen und Sex – Das klingt nicht nur wie die Biographie von Sharknado-Survivor Tara Reid, es fasst auch die Absichten der jungen Leute zusammen, die im Party Bus Richtung Burning Man Festival unterwegs sind. Doch eine Gruppe blutgieriger Satanisten hat andere Pläne mit der ausgelassenen Runde, die praktischerweise mit ihrem Gefährt in der Wüste liegen bleibt. Wir haben uns ins Getümmel gestürzt und sagen Euch, ob die Splatterkomödie ein Grund zum Feiern ist oder ob dem Film, ebenso wie dem Bus, auf halber Strecke der Saft ausgeht.

Wow… damit hatte ich nicht gerechnet. Regisseur Paul Weitz präsentiert mit „Die Geiselnahme“ ein Drama mit Starbesetzung, das nicht nur durch große Namen im Cast, sondern auch durch eine einfühlsam erzählte Geschichte punkten kann. Ab dem 22. Februar kann und sollte man sich diesen Film in die Sammlung stellen. Eine tolle Veröffentlichung aus dem Hause Universum Film.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer präsentiert den gruseligsten Februartitel im ganzen Land? Die Antwort lautet Splendid Film, denn deren neueste Veröffentlichung LOOK AWAY, die zwar mehr Psychothriller als Horrorfilm ist, wartet mit einer durchweg gelungenen, düsteren Atmosphäre und einer wirklich tollen Hauptdarstellerin auf. Ein kleiner Geheimtipp. Aber lest selbst.

Bereits am 25. Januar veröffentlichte Donaufilm diesen Italo-Erotik Streifen in ungeschnittener Form erstmals in Deutschland auf DVD. In einer Zeit, in der Intimbehaarung noch en vogue war, becirct Edelnutte Laura den verschlossenen Sergio, und kassiert dafür mächtig viel Geld von Sergios zügellosem Vater Marcello. Ob Donaufilm auch mit dieser DVD abkassieren kann, das erfahrt ihr im folgenden Artikel…

Heidewitzka, jetzt wird es seltsam. Real independent shit mit dem Traumpaar Nic Cage und Franka Potente in einem Fantasythriller. Der abgesiffte Trucker Joe befreit Julia aus der Würgeattakte durch einen Unbekannten auf einer Herrentoilette, was die aber nicht gut findet. Der Mordversuch war abgesprochen und hatte einen wilden Sinn, den zu erfüllen nun an Joe liegen wird, der im Laufe der Story between the worlds gerät und so den rachdurstigen Geist seiner toten Ehefrau auf den Plan ruft.

Solltet Ihr Euren Sommerurlaub noch nicht geplant haben, so können wir eine Reise nach Jugoslawien empfehlen. Dort, auf einer kleinen Insel, deren Name allerdings unausgesprochen bleibt, vermietet das Ehepaar Bekavac ein paar traumhafte Ferienwohnungen. Hier lässt es sich genüsslich abends bei einem Glas Rotwein und einem gegrillten Steak aushalten. Und Nachtbaden ist auch möglich. Wenn da nur nicht dieses Giftmüllmonster wäre…

Harmloser Philosophie-Professor oder doch ein Mörder? Dieser Frage geht Ex-Bond Pierce Brosnan in SPINNING MAN – IM DUNKEL DEINER SEELE (2018) auf den Grund. NEW KSM serviert uns die Romanverfilmung als Direct-to-DVD Premiere, und wir haben den kühlen Thriller auf Herz und Nieren geprüft. Ob das vermeintliche Katz- und Mausspiel für soliden Nervenkitzel sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Diese Woche behandelt kümmert sich Zocki einmal um Horror aus Deutschland. Nein, es geht weder um das Dritte Reich, noch um TIl Schweiger oder seinen missratenen Klon Schweighöfer, sondern um die Italo Horror Hommage MASKS von Andreas Marschall, die vor einigen Jahren recht unbemerkt in Deutschland veröffentlicht wurde. Geheimtipp oder nicht? Zocki wird’s Euch verraten…

„Eine schwere Harley – Davidson zwischen den Schenkeln, nur einen Nylonslip unter der schwarzen Ledermontur, braust Rebecca von Frankreich nach Heidelberg, vom langweiligen Ehemann Raymond zum aufregenden Geliebten Daniel.“ – mit diesen verheißungsvollen Worten lockt das Backcover von Donau Films neuer Veröffentlichung NACKT UNTER LEDER mit den Kultstars Alain Delon und Marianne Faithfull. Da wagen wir doch mal einen genaueren Blick…

Die zuverlässige Klassikerwiederveröffentlichungseinrichtung KOCH FILMS bringt nun den nächsten Titel der Michael-Cimino-Reihe auf den Markt. Verfilmt nach einem Roman von DER PATE Autor Mario Puzo, gibt Christopher Lambert den Sizilianer Salvatore Guiliano, der gegen Ende des Zweiten Weltkrieges als Bandit und Separatist für die Unabhängigkeit Siziliens kämpfte. Das rief damals die Mafia und Großgrundbesitzer auf den Plan, die Guiliano ausschalten wollten. Nachdem sich zuvor Cimino mit IM JAHR DES DRACHEN (1985) der chinesischen Mafia annahm, ist es hier nun ein uritalienisches Filmthema, das Michael Cimino bildgewaltig auf die Leinwand bringt. Ob das heute noch al dente ist, wird nun gekostet.

Nun kommen wir zum „Quereinsteiger“ der Gruselserie aus dem Hause Europa. Denn „Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness“ schaffte es erst im zweiten Anlauf – im Jahre 2000 – in die kultige Reihe. Über das Warum und Wieso könnte man jetzt wieder mal stundenlang philosophieren, aber die Geschichte dazu sollte nun weitläufig bekannt sein. Im Artikel werde ich trotzdem noch einmal kurz darauf eingehen. Vorhang auf zum ersten Fawley-Abenteuer, das innerhalb der Reihe allerdings das letzte Fawley-Abenteuer war, und dennoch – „Aber die sind doch toooot!“ – Klappe, Jim!

Rape and Revenge Filme gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Der Ablauf bleibt dabei immer gleich. Unschuldiges Opfer gerät an böse Buben mit Hirn in der Hose. Opfer wird vergewaltigt, soll umgebracht werden, kann fliehen und nimmt blutige Rache. Gähn! Doch 1986 ging man noch wesentlich subtiler an das Thema heran. Mit Farrah Fawcett prominent besetzt, wählte man hier einen anderen Ansatz. Welcher das ist, und ob die Veröffentlichung von Koch Films lohnt, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen.

Hochtoupierte Mähnen, Schulterpolster, enge Aerobicbodys und knackige Pop-Musik. Willkommen in den 1980er Jahren! Was liegt bei der Nostalgie wohl näher, um das passende Zeitkolorit einzufangen, als sich noch einmal Adrian Lynes FLASHDANCE (1983) zu Gemüte zu führen. Wie passend, dass PARAMOUNT PICTURES den Tanzfilmklassiker hierzulande erstmals auf Blu-Ray veröffentlicht hat. Dreht den Ghettoblaster auf und tanzt bis die Stulpen brennen, denn wir verraten euch, ob das seichte Filmchen auch heute noch zu gefallen weiß. WHAT A FEELING!

Wenn man mir einen Film mit Staraufgebot vor die Nase legt, dann springt mein kleines Herz vor Freude. Richard Gere, Michael Caine und Bob Hoskins in einem Film, der wohl an mir vorüber gegangen sein muss. Doch worum geht es denn in „der Honorarkonsul“? Es geht um viele Dinge, aber um nichts von Alledem so richtig. Klingt verwirrend? Dann lest selbst, oder kauft euch die frische HD-Veröffentlichung aus dem Hause Koch Films / Explosive Media doch einfach. Meine Gedanken dazu könnt ihr in den folgenden Zeilen erfahren…

Was gibt es schöneres an seinem Geburtstag, als einen Artikel über den Zocki zu verfassen? Nun, so ziemlich alles. Aber die Pflicht ruft und nur mit dem regelmäßigen Wochenends-Zocki weiß man den kommenden Montag wieder zu schätzen. Diesmal geht´s um Andrea Bianchis Moderzombies, ein hässliches Kind, welches sogar Zocki wie ein Topmodel wirken lässt und eine Mutter, die sich ihren zombifizierten Sohn auch gerne mal zur Brust nimmt. Na dann…

Bevor Keanu Reeves wieder als JOHN WICK über die Leinwände fegt, darf Mads Mikkelsen als gealterter Auftragskiller ordentlich Kopfschüsse verteilen. Seit kurzer Zeit ist POLAR (2019) beim Streamingdienst NETFLIX verfügbar und spaltet die Gemüter. Für die Manche ist die Comic-Adaption ein Must-See, für Andere eine eher mittelprächtige Angelegenheit. Grund genug, dass auch wir unseren Senf dazu geben!

In den 1980ern bestimmten Werke wie „Day of the Dead“, „Return of the Living Dead“ und auch B-Movie Knaller wie „The Dead Next Door“ das cineastische Bild der lebenden Toten. Menschenfressende, stinkende Kreaturen – so wie es derzeit in der Filmlandschaft auch wieder üblich ist. Wes Craven war es, der mit diesem Film das klassische Bild um den Voodoo-Kult wiederbelebte, und damit Genreklassiker wie „I walked with a Zombie“ beerbte. Heraus kam ein spannender Thriller, der auf Recherchen des Wissenschaftlers Wade Davis beruhte. Koch Films veröffentlichen das Werk nun in einem 3-Disc Mediabook, basierend auf einer frischen HD-Abtastung.

Nachdem sich ein Großteil der Marvelhelden sprichwörtlich in Luft aufgelöst hat, war es an der Zeit die wahren Superhelden zu reanimieren. Ganze 14 Jahre hat es gedauert, bis Mr. Incredible, Elastigirl, Frozone und Co. zurückkehren durften. Diesmal heißt die Devise größer, höher und lauter. Und Baby Jack Jack darf auch kräftig mitmischen. Jetzt endlich auch daheim.

Passend zum Superbowl 2019 ist jetzt LEATHERHEADS, die dritte Regiearbeit von George Clooney, auf BluRay bei Explosive Media im Vertrieb durch Koch Films erschienen. Ganz im Look und Setting des einst erfolgreichen O BROTHER, WHERE ART THOU (2000) wird einem die Historie des American Football als schlammig-romantischer Sportschwank nahe gebracht. Der Film ging 2008 ziemlich unter, was an seinem speziellem Thema gelegen haben mag. Ob es noch weitere Gründe für das Vergessen gibt, werden wir gleich erfahren.

Derzeit sind Smartphones, Streamingdienste und Instagramm für viele von uns das Wichtigste im Alltag geworden. Man macht sich Sorgen um Feinstaub, Klimawandel und ob England die EU verlässt. Doch stellt Euch einmal vor, die oberen Herren und Damen ziehen den Stecker, versprühen flächendeckend Giftgas und töten damit gut 90% der Bevölkerung, um die nicht mehr einzudämmenden Probleme zu beheben. Willkommen in der Welt des Endzeitfilms. Und das Beste…KSM FILM spendiert Euch einmal den Film auf Blu-ray. Näheres im Artikel.

Rette sich wer kann. Die Apokalypse ist nah. Soeben wurde gemeldet, dass eine unangemeldete, österreichische Militärmaschine auf dem noch nicht fertig gestellten Berliner Flughafen gelandet ist. Eine Gruppe grunzender, miefender und vor allem nervender Zockis ist ausgestiegen und hat einen Großangriff auf die Geschmacksnerven begonnen. Ob Hugo Stiglitz, seines Zeichens unbestechlicher Nachrichtenmoderator, uns alle retten kann?

Zwei junge Highschool-Absolventinnen begeben sich erstmals alleine auf Urlaubsreise in Thailand. Wer jetzt an feuchtfröhliches Zoten-Kino denkt, irrt sich gewaltig, denn BROKEDOWN PALACE (1999) ist mitnichten ein Film der guten Laune. Wir haben uns die neuste Veröffentlichung aus dem Hause KOCH FILMS angesehen, und verraten euch, ob sich die Anschaffung lohnt.

Mit CREED (2015) gelang es Regisseur Ryan Coogler, die mittlerweile angestaubte Reihe um Kult-Boxer Rocky Balboa nicht nur erfolgreich wiederzubeleben, sondern auch die Fackel an die nächste Generation zu überreichen. Nun schickt Nachfolger Steven Caple Jr. mit CREED II (2018) ein Sequel, und damit den mittlerweile achten Teil der legendären Boxer-Saga, in den Ring. Ob der Film das Niveau des Vorgängers halten kann, oder ob ihm noch vor dem Schlussgong die Puste ausgeht, erfahrt ihr in unserer nachträglichen Kino-Kritik!

Kommen wir zum gruseligen Höhepunkt der zweiten Staffel der NEON GRUSELSERIE von EUROPA… zumindest für einen Teil der Fans. Denn diese Folge spaltet die Fangemeinde. Unbestritten ist zwar die wohl unheimlichste Atmosphäre aller Folgen hier zu finden (immerhin spielt ein Großteil der zweiten Hörspielhälfte in einem dunklen Keller), doch die Charaktere sind es diesmal, die so manchem Fan sauer aufstoßen. Denn hier geraten zwei tratschende, alte Damen in Bedrängnis durch das Monster. Die Einen findens köstlich, die Anderen wenden sich mit Grauen ab. Und dann ist da noch die Sache mit dem Eimer…

Nick Nolte ist mit seiner Nikon F2 ein Posterboy für Fotoreporter alter Schule. Als Kriegsberichterstatter gerät Nolte zwischen die Fronten des nicaraguanischen Bürgerkrieges und hat stets seine unverwüstliche Nikon dabei, ohne die kein echter Journalist auskam. Doch mal abgesehen von der technisch authentischen Ausstattung, ist UNDER FIRE, der just bei justbridge Entertainment erschien, auch heute noch ein gut besetzter und dicht inszenierter Streifen im Genre des Reporter-Films und Polithrillers.

Lange fristete er sein Dasein auf dem bösen Index, nun ist er wieder auf freiem Fuß, um die Straßen vom Abschaum zu säubern. Dabei reden wir hier nicht von Kult-Rächer Charles Bronson, sondern von Robert Ginty, der einst als DER EXTERMINATOR (1980) in New York fiese Gangster aufgemsicht und für herrlich schmierige Unterhaltung gesorgt hat. NSM RECORD hat James Glickenhaus‘ Exploitationfilm nun im schmalen Keep-Case veröffentlicht, was ich mir zum Anlass nahm, den Streifen einer erneuten Sichtung zu unterziehen.

Nach all dem Horror, dem wir uns in den letzten Wochen in dieser Rubrik gewidmet hat, wird es Zeit für ein wenig ÄKTSCHN. Und da Capelight Pictures vor wenigen Wochen so ein Traum-Mediabook zu Arnies RUNNING MAN veröffentlicht hat (wir berichteten), gibt´s diese Woche sogar zwei Videos. Das Erste behandelt den Film, im Zweiten präsentiert Zocki Euch das Mediabook.

Wenn ein Film mit knapp zwei Jahren Verspätung hierzulande direkt auf DVD ausgewertet wird, ist das nicht unbedingt ein Gütesiegel für hohe Qualität. Im Falle von LIEBER DIKTATOR (2017) hat NEW KSM sich zudem eine Veröffentlichung auf Blu-Ray ebenfalls gespart. Ob die Komödie, die mit Michael Caine, Odeya Rush, Katie Holmes und Seth Green immerhin eine nennenswerte Besetzung vorweisen kann, dennoch überzeugt oder zumindest unterhält, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Ganze zehn Jahre musste Regisseur Sebastian Gutierrez kämpfen, um seine Schauermär, basierend auf dem französischen Märchen BLAUBART, realisieren zu können. Doch sein Durchhaltevermögen hat sich gelohnt, denn ELIZABETH HARVEST ist ein atmosphärisches Glanzstück geworden, welches zudem mit Abbey Lee (THE NEON DEMON) nicht treffender hätte besetzt werden können. Wir haben einmal in die Veröffentlichung von Capelight Pictures hineingeschaut.

Wenn das Dreamteam Peter Berg (Regie) und Mark Wahlberg (Darsteller) mal wieder einen Film präsentieren, kann man sich auf packende Action gefasst machen. Im Gegensatz zu den Vorgängern LONE SURVIVOR, DEEPWATER HORIZON und BOSTON nahm man sich diesmal jedoch keine realen Ereignisse zur Brust, sondern inszenierte einen packenden Actionthriller, der wie 24 ohne den politischen Ballast daher kommt. Asia-Filmfans dürfen sich auf THE RAID Star Iko Uwais an der Seite Marky Marks freuen, womit furiose Fights ebenso wie blutige Shoot Outs an der Tagesordnung stehen.

Was hier nach nach einem weiteren, günstigen Erguss der italienischen Filmindustrie aus den 70ern klingt, ist in Wirklichkeit eine echte Perle des gekonnten, politischen Krimis – großartig gespielt von Giuliano Gemma und Claudia Cardinale. Regisseur Pasquale Squitieri verfilmte den realen Fall um Präfekt Cesare Mori, der von Mussolini nach Palermo geschickt wurde, um dort mit der Mafia aufzuräumen. Daraus wurde ein guter, ernster Polit-Mafia-Film, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist.

Lange indiziert, vor einiger Zeit schon wieder rehabilitiert und nun erstmals ungeschnitten im Handel erhältlich! Fängt doch schon mal gut an, zumal die Scheibe dieses Vampir-Trashers auf die neueste Abtastung aus dem Jahre 2017 zurückgreift. Dass das nun trotzdem kein feines Ultra-HD Erlebnis wird, das werdet ihr in den folgenden Zeilen erfahren. Studio Hamburg Enterprises lassen einen fiesen Blutsauger auf das Publikum los!

„Jeepers Creepers, where’d ya get those peepers? Jeepers Creepers, where’d ya get those eyes?“ Dieser Song dürfte im Jahr 2001 einigen Horrorfans einen wohligen Schauer über den Rücken gejagt haben, denn Victor Salvas JEEPERS CREEPERS war ein gut angenommener Überraschungserfolg, der auch heute noch viele Fans vorzuweisen hat. So erfolgreich, dass man zwei Jahre später eine Fortsetzung folgen ließ, welche nun erstmals hierzulande ihren Weg in das HD-Zeitalter findet. Das habe ich zum Anlass genommen, JEEPERS CREEPERS 2 (2003) nochmal einer Sichtung zu unterziehen.

Ra-Ra-Rasputin, Lover of the russian Queen! Die Hammer Studios nahmen sich im Jahre 1966 einer Verfilmung des verführerischen Russen an, in der kein geringerer als Christopher Lee, seines Zeichens Haus- und Hofschauspieler der britischen Film-Schmiede, als manipulativ-größenwahnsinniger Wunderheiler sein Unwesen treibt. Anolis bringt den Film in zwei schönen Editionen als Nummer 24 der Hammer-Edition, die mit tollen Extras überzeugen kann.

Vier betagte Damen, die seit vielen Jahren befreundet sind und einen Buchclub führen, entdecken dank der Lektüre des Erotikschmachtfetzens FIFTY SHADES OF GREY ihre Sexualität wieder. Aufgewertet wird die simple Geschichte durch die sehenswerte Besetzung. Unter anderem geben sich Diane Keaton, Jane Fonda, Andy Garcia und Don Johnson die Ehre. Ob das frivole Thema witzig oder doch nur spießig daher kommt und was die Veröffentlichung von EUROVIDEO taugt, klären wir in den folgenden Zeilen.

Nachdem Rob Zombie mit seiner Interpretation des Michael Myers Mythos an der Kinokasse überzeugen konnte, bekam er grünes Licht für ein Sequel. Im Gegensatz zum ersten Film, bei dem in der zweiten Filmhälfte sein kreativer Freiraum gegen eine Nacherzählung des Originals eingetauscht wurde, bekam er beim Sequel Narrenfreiheit. Ob das eine gute Entscheidung war, klären Zocki und ich mal.

Boah, dass ich das noch erleben darf. Schon vor einigen Wochen listete Amazon zwei Folgen unter dem „Gruselserie“ Banner, doch so richtig konkret wird es erst jetzt. Da sind wir fast durch mit unserem Special zu der kultigen Gruselserie aus dem Jahr 1981, und – zack, bumm – können wir danach nahtlos anknüpfen… ein kleiner Hype im Vorfeld wird ja wohl erlaubt sein!

NETFLIX geht wieder in die Asia-Offensive und präsentiert seit ein paar Tagen einen weiteren Actionknaller aus Fernost, der wieder vornehmlich auf deftige Handkantenschläge und akrobatische Kicks setzt. Ob der, hierzulande mit dem spritzig originellen Titel ER KENNT KEINE GNADE (2018) versehene, Martial-Arts-Kracher bei Fans einen weiteren Begeisterungssturm auslösen wird, wie zuletzt THE NIGHT COMES FOR US (2018), erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

NICHT ALLE AUßERIRDISCHEN SIND FREUNDLICH lautet der deutsche Titelzusatz, der natürlich auf den großen Spielberg Hit aus dem Jahre 1982 anspielen soll. Dabei wäre der Vergleich mit SAMEN DES BÖSEN und ALIEN hier wesentlich angebrachter gewesen. Denn das X-Tro Monster ist kein E.T., der nach Hause telefonieren will. Vielmehr hinterlässt es eine riesen Sauerei, die mittlerweile ungekürzt ab 16 Jahren vonstatten geht.

Urlaub mit Kindern ist ja immer mit Stress verbunden. Eltern wissen das. Aber was Horst und Silvie Gallun mit ihrem Sohn Martin passiert, das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Da geht der vorlaute Bengel einfach mal so am Strand spazieren… Hand in Hand mit Salaün. Das könnte doch romantisch sein, wäre Salaün doch bloß eine orientalische Schönheit. Weit gefehlt – er ist ein verunstaltetes Monstrum, und dennoch tut er einem irgendwo leid…

Das Kinojahr 2019 hat gerade erst begonnen, da ist mit ROBIN HOOD (2018) schon der erste große Kassenflop zu verbuchen. Eigentlich gar nicht so überraschend, denn schon die Trailer verrieten nichts Gutes über Otto Bathursts Neuinterpretation der klassischen, spätmittelalterlichen Sage. Aber haben die Macher diesen Blockbuster wirklich so arg gegen die Wand gefahren? Eine Frage, die mich, um ehrlich zu sein, wirklich beschäftigt hat, weswegen ich euch nach einer Sichtung auch die Antwort geben kann!

Ist er nicht putzig, der kleine Elmer? Doch der nett grinsende Wurm, der nicht von ungefähr an einen verbrannten Penis erinnert, ist in Wirklichkeit ein Parasit, der es faustdick hinter den nichtvorhandenen Ohren hat. Er nutzt Menschen als Transportwirt aus, um an seine LIeblingsspeise zu kommen: Menschliches Gehirn. Als Belohnung bekommt sein Träger regelmäßig eine starke, psychedelische Droge verpasst. Schräger Horror Marke Frank Henenlotter (BASKET CASE). Nach aufgehobener Indizierung erstaunlicherweise ungekürzt ab 16 im Mediabook von Koch Films.

Ohne Chevy Chase wäre die Comedy-Welt sehr viel ärmer, da sind wir uns einig. In den letzten Jahren beschränkten sich seine Auftritte in der Filmbranche vor Allem auf Nebenrollen und Cameos. Nun ist Chase endlich wieder in einer Hauptrolle zu sehen und hat mit Richard Dreyfuss und Andie MacDowell sogar prominente Unterstützung dabei. Ob die NETFLIX-Produktion THE LAST LAUGH (2019) allerdings das große Comeback des Kult-Comedians einläutet oder doch nur als laues Alterswerk zu bewerten ist, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Fünf Jahre war es ruhig um Michael Myers nach seinem letzten, desaströsen Auftritt. Doch dann ließ man Hollywoods neue Horror-Regiehoffnung Rob Zombie ein Reboot der Reihe inszenieren. Als Fan des Maskenmanns machte sich eine Mischung aus Neugier und Skepsis breit. Ob der Ansatz, mehr von Michael Myers Psyche zu offenbaren, gelang? Und wie lautet meint Zockis Meinung zu dem Film? Und wen interessiert diese eigentlich? Fragen über Fragen, auf die Ihr im Artikel samt Video vielleicht ein paar Antworten finden werdet.

Auch wenn das Cover eine Riesenratte verspricht, die des Nachts Jagd auf junge Damen macht, bewegt sich diese Folge mehr in Richtung Psychothriller und bietet eben kein mordendes Riesentier. Gerade deshalb ist DIE NACHT DER TODESRATTE eine ganz besondere Folge, die langsam ihre Bedrohung aufbaut und von Minute zu Minute stetig gruseliger wird. Empfehlung: Unbedingt allein in einer dunklen Wohnung hören.

Frohes neues Jahr….am Arsch! Von wegen gute Vorsätze. Nichts hat sich geändert und deshalb machen wir auch weiter wie bisher und quälen Euch mit neuen Folgen von ZOCKIS AUFSCHREI DER WOCHE. Kehren wir also zurück nach Haddonfield, Illinois und kümmern uns um das wohl größte Stück Scheiße der gesamten Filmreihe. Yep, da hat uns Rick Rosenthal, ebenfalls Regisseur des ersten Sequels, einen riesigen Haufen Zelluloidmüll in die Lichtspielhäuser geschissen. Das ist ja ein toller Start ins neue Jahr.

Wer mich kennt, der kennt womöglich auch meine Vorliebe für kostengünstige Produktionen im B-Movie und Amateurbereich. Vom gemeinen Blockbuster-Fan, dem Kreativität häufig viel weniger bedeutet als ein hohes Budget, verschmäht – von Freunden solcher Kost gefeiert. Doch auch hier gilt – es gibt unterhaltsame Schätze und es gibt furchtbaren Müll. Ich werde in der nächsten Zeit einige dieser Filme vorstellen. Den Anfang macht „Spirit Camp“ aus dem Jahre 2009. Eine humorvolle Hommage an den Slasher-Film der 80er Jahre!

Ein neues Jahr beginnt man doch am besten mit einem handfesten Klassiker. Da passt es doch wie die Faust aufs Auge, dass KOCH FILMS mal wieder einen Film von Genre-Ikone Jack Arnold ausgegraben hat. Mit DER SCHRECKEN SCHLEICHT DURCH DIE NACHT (1958) bezirzt das Label die deutschen Konsumenten mit einem weiteren Creature-Feature der goldenen 50er Jahre. Ob der Streifen an Arnolds große Werke wie DER SCHRECKEN VOM AMAZONAS (1954) herankommt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Heute geht es in die Winterferien. Nein, nicht für uns. Es ist mehr ein Pärchen-Urlaub. Ich halte ja nicht viel von sowas. Und das hätten unsere Protagonisten auch besser mal beherzigt. So ein Schloss im Winter hat durchaus romantische Anleihen, aber wenn Blut, schreiende Knochenhände, schallende Backpfeifen und sogar der Teufel persönlich dazu kommen, dann hört der Spaß aber auf… Folgt mir zu diesem besonderen Bericht, der euch das Schloss Moosham etwas näher bringen soll.

Nach dem erstaunlich witzigen SPY – SUSAN COOPER UNDERCOVER mit Melissa McCarthy, machen sich nun BAD MOM Mila Kunis (erratet mal, woher der deutsche Titel kommt) und GHOSTBUSTER Kate McKinnon im Auftrag von STUDIOCANAL auf, die Welt vor bösen Terroristen zu bewahren. Ihnen fehlt lediglich auch nur ein Funken Ahnung von Spionagearbeit. Ob der Weltfrieden jetzt gänzlich im Eimer ist, ergründen wir im Artikel.

Führerlos in Deutschland ist eine gute Sache. Führerlos im Weltall allerdings eher nicht. Einst flog Sigourney Weaver orientierungslos umher, dann Sandra Bullock. Jetzt rast THE WALKING DEAD Bösewicht Steven Ogg, der ohne Mammutrotzbremse diesmal einen auf Sympathisch macht, hilflos auf die Sonne zu. Ob der Film, den uns Capelight Pictures präsentiert, auch eine heiße Sache oder doch nur abgekühlter Weltraumschrott ist, erfahrt Ihr im Artikel.

Die italienischen Mafia- und Poliziotti Filme der 70er werden hoch gehandelt und teuer verkauft. Man kann schon froh sein, einen der besseren Streifen zu einem angemessenen Kurs zu erstehen. Da bin ich fast dankbar für die bezahlbare Veröffentlichung dieses Klassikers von Genre-Profi Fernando Di Leo, der nach diesem Streifen gleich noch zwei weitere Klassiker ähnlichen Formats ablieferte. Ich freue mich auf die Sichtung des Streifens, der einen tollen Anfang hat und in dem Mario Adorf Dampfhammer-mäßig einen schmierigen Sadisten zum Besten gibt. Ob das heute noch für die Sammlung reicht? Mal sehen.

Nun werden die Reste vom Weihnachtsfest verputzt. Christian und Victor sprechen in diesem Outtake unseres „Pretty Shitty Christmas“ Casts über das Advents-Special der Drei ???, das in 24 Episoden in kleinen Häppchen serviert wurde.Es war dann doch zu gut und hätte das Niveau des Weihnachts-Specials nur unnötig in die Höhe schnellen lassen. Und da ja am heutigen Tage der 5. Advent ist, passt das ganz gut.

Über Peppermint Anime (im Vertrieb von EuroVideo) erreichte uns der erste abendfüllende Trickfilm des Studios Ponoc, der unter der Regie des Ghibli-Veteran Hiromasa Yonebayashi (Erinnerungen an Marnie) entstand. Kann der Filmemacher mit seiner Erfahrung eine gelungene Adaption des Kinderbuches „Der verhexte Besen“, aus der Feder von Mary Stewart, abliefern, oder zeigen uns die Abenteuer des rothaarigen Wildfangs  etwa, dass tolle Animationen nicht Alles sind? Schwingt euch auf eure Hexenbesen und folgt mir…

BREAKING NEWS – Wir unterbrechen Zockis wöchentlichen Ausflug nach Haddonfield, Illinois, um Euch einen aktuellen Playzocker Beitrag zu präsentieren. Der kreischende Sausack hat sich nämlich meinen neuesten Streifen vorgenommen, der bislang noch nicht auf DVD erhältlich ist. Found Footage Wackelkamera-Horror, exklusiv präsentiert von Zocki. Diesmal viel mehr, als eine simple Rezi.

Hoppla, so was gibt´s auch? Ist das etwa eine romantische angehauchte Giallo-Komödie mit Herz? Und dann noch mit außergewöhnlich guter Besetzung vom Genre-Meister des Italo-Westerns Sergio Corbucci. Donau Film hat tief in der Schatulle des Außergewöhnlichen gegriffen und diesen Film veröffentlicht, den kaum einer kennen dürfte. Als Freund italienischer Umtriebe begrüße ich das wohlwollend. Ob meine Freude über diese Veröffentlichung bestätigt wird, zeigt sich gleich.

Aller guten Dinge sind drei und deshalb bringt uns Anolis Entertainment zum Jahresende neben FRANKENSTEINS HÖLLENBRUT und FRANKENSTEINS KAMPF GEGEN DIE TEUFELSMONSTER noch einen dritten Frankenstein Film, in dem der berühmte Arzt wie eine atomar verseuchte Echse ausschaut und auf den Namen Godzilla hört. Die restlichen Monster, ein Hummer, eine Motte und ein Kondor, kamen zudem auch nur „bedingt“ aus dem Meer. Ja. die deutsche Titelschmiede der Sechziger und Siebziger war schon was ganz Besonderes.

WUNSCHFILM PODCAST

Weil ihr alle so brav wart, haben die Medienhuren ein Geschenk mitgebracht. Ihr habt uns euren Wunschzettel da gelassen und wir haben die Weihnachtswünsche erfüllt. Waren wir in diesem Jahr wirklich so böse, dass wir das verdient haben? Nun ja, es ist wie es ist. Das gesamte Team wünscht unseren Lesern, Hörern und Hatern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Knapp eine Stunde „Perlen“ der Filmgeschichte – Ho-Ho-Ho!

„Where’s ME Gold?“ quietschte einst Warwick Davis, als er sich, gemeinsam mit Regisseur Mark Jones, aufmachte, eine neue Horror-Ikone zu erschaffen. Allerdings versank LEPRECHAUN – DER KILLERKOBOLD (1993), zu Recht, in den Untiefen der Videotheken. Fünf Resterampen-Sequels und ein beschissenes Reboot später, versucht nun der berüchtigte SYFY CHANNEL dem kleinen Mörderzwerg ein Comeback zu bescheren. Ob LEPRECHAUN RETURNS (2018) das unvorstellbare Kunststück schafft, verraten wir euch in unserer ausführlichen Kritik!

Advent, Advent, ich hab den Zocki voll verpennt. Dank ausufernder Weihnachtseinkäufe war leider überhaupt kein Freiraum, um sich dem Schreihals zu widmen. Nein, dank des Trubels habe ich nicht einen Gedanken an ihn verschwendet. Was für eine schöne, besinnliche Zeit. Doch hier isser nun, der ursprünglich als letztes Sequel geplante siebte Teil der HALLOWEEN-Saga. Endlich wieder mit Jamie Lee Curtis in ihrer Paraderolle zum zwanzigjährigen Jubiläum, dass Zocki und ich völlig unterschiedlich bewerten. Mehr dazu im Artikel.

Anolis macht mir im Vorfeld bereits ein kleines Weihnachtsgeschenk, denn mit der Veröffentlichung von Godzillas bereits zwölftem Leinwandauftritt in HD auf blauer Scheibe, werden Kindheitserinnerungen wach. Für mich war dies, im zarten Alter von sieben Jahren, meine erste Begegnung mit der Knuddelechse. Ring frei also für Godzilla, der gegen „Frankensteins Höllenbrut“ antritt. Möge die Gummimonsterkeile beginnen…

Ebenso wie Filme, stehen deutsche Serien nicht unbedingt für internationale Wettbewerbsfähigkeit. Diesem Trend wirkt NETFLIX entgegen und präsentiert, nach DARK (2017), die zweite Eigenproduktion aus good old Germany für den Streaming-Giganten. Dabei hat man sich Regisseur und Autor Christian Alvart herangeholt, der ja bereits Hollywood-Luft geschnuppert hat. Ob seine, komplett von ihm geschrieben und inszenierte, Thriller-Serie ein weiteres Ticket für diese Liga darstellt, erfahrt ihr in unserer Kritik, denn wir haben DOGS OF BERLIN auf Herz und Nieren geprüft!

Und sie lebten glücklich bis ans Ende aller Tage? So wäre es wohl gewesen, wenn nach der ersten Staffel der rothaarigen Schneeprinzessin Schluss gewesen wäre. Doch – welch ein Glück – diese märchenhafte Reise geht weiter. Mit Volume 1 der zweiten Staffel schickten KSMAnime bereits am 6. Dezember vier weitere Episoden ins Rennen, die die Geschichte um Shirayuki und Zen weiter erzählen…

Hey, das sieht nach einem echten Gangsterfilm alter Schule aus! John Travolta spielt den berüchtigten Mafiaboss John Gotti, dem Kopf der Gambini Familie, die bis Anfang der 90er New York fest im Griff hatte. Es dauerte lange, bis die US Justiz Gotti hinter Gittern bringen konnte – und dort karrte man ihn tatsächlich wie Hannibal Lecter auf einer Sackkarre durch den Knast, so groß war die Angst vor seiner Flucht. Travolta passt für die Rolle, also wende ich mich frohen Mutes dem Film zu.

GEWINNSPIEL INSIDE – Gewinne eine DVD

GANS IM GLÜCK ist im Weihnachtsmonat Dezember vielleicht nicht der richtige Titel. GANS IN ORANGENSOßE wäre derzeit ganz sicher passender. Oder aber auch Gans süß-sauer, denn der neue Animationsfilm von Capelight Pictures kommt aus dem Land der aufgehenden Sonne. Zusammen mit einigen Animationsprofis aus dem Westen schuf man mit DUCK DUCK GOOSE, was ebenfalls nach einer Bestellung beim Chinesen klingt, jedoch lediglich den Originaltitel darstellt, einen putzigen Trickfilm für die ganze Familie. 

Einst war Italien das Epizentrum des europäischen Horrorfilms. Das ist lange her, denn seit Mitte der 80er Jahre muss der geneigte Genre-Fan schon ziemlich tief graben, um brauchbares Material aus der Cinecittà zu finden. Der als „FUNNY GAMES trifft auf DAWN OF THE DEAD“ vermarktete BEAUTIFUL PEOPLE, international auch unter dem Titel DEAD HOUSE geläufig, schickt sich an, der guten alten Zeit nachzueifern. Ob dieser Versuch geglückt ist, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Charles Bronson lebt? Naja, nicht wirklich, denn der Altstar ist immerhin im Jahr 2003 von uns gegangen. Aber mit dem, in Ungarn geborenen, Robert Kovacs tauchte nun ein Mime auf der Bildfläche auf, der dem Kult-Schauspieler verdammt ähnlich sieht. Da passt es wie die Faust aufs Auge, dass der Lookalike-Bronson mit dem Low-Budget Rache-Thriller DEATH KISS (2018) einen Film gedreht hat, der genau dem Rollentypus eine Hommage erweist, den der gute Charly über Jahre hinweg kultiviert hat. Ich habe mir die Heimkino-Produktion angesehen und verrate euch meine Einschätzung.

Horrorikone VIncent Price in einem Film von Roger Corman nach einer Geschichte von Edgar Allan Poe – Diese Konstellation war immer ein Garant für herrlich gruseliges und vor allem unterhaltsames Gothic Horror Entertainment. DER RABE – DUELL DER ZAUBERER wird wohl immer mein All-TIme-Favorite bleiben. Jetzt hat Koch Films den letzten Corman nach einer Geschichte Poes in zwei wunderschönen Mediabooks veröffentlicht. WIr haben mal reingeschaut.

Donald Pleasence schlüpfte noch einmal in HALLOWEEN – DER FLUCH DES MICHAEL MYERS in die Rolle des Dr. Loomis, obwohl sein Charakter im Vorgängerfilm bereits das zweite Mal das Zeitliche segnete. Es sollte das Letzte mal sein, da Loomis noch vor der Veröffentlichung des Streifens verstarb. Somit blieb ihm die Sichtung dieses Stinkers erspart, dessen positivste Eigenschaft der Karrierestart von ANT-MAN Paul Rudd war. Zocki jedoch musste den kompletten Film anschauen und durfte ihn anschließend von vorne bis hinten auseinander nehmen.

Es gibt wieder Kaiju-Kloppe! Und wer ist Schuld? Vielleicht der Kollege Jürs, weil er mal wieder ohne Skrupel in die Lübecker Bucht geschifft hat? Oder war es gar ich selbst, als ich achtlos in Gottes grüner Natur einen fahren ließ? Oder wir ALLE? Einigen wir uns darauf! Hedorah (aka Hydrox) wird es ziemlich egal sein. Anolis beschert uns den Godzilla Streifen nun in feinstem HD in einer Amaray, die auch dem schmalen Geldbeutel Freude bereiten dürfte. Ring frei! 

Wenns sein muss, machen wir halt mit der kultigen H.G. Francis Gruselreihe weiter. Und ja, es muss, Christian, es muss. Diesmal führt uns die Reise ins späte 19. Jahrhundert an die Küste Transsilvaniens,wo… Moment mal. Die Küste Transsilvaniens? Hab ich in Erdkunde geschlafen? Antwort: Natürlich hab ich das!  Herrn Francis waren solche geographischen Fehlpässe allerdings wurscht, dass hatte nichts mit Unwissen zu tun. Ist auch egal, denn die Reise zur Insel Draculas lohnt sich trotz aller Fauxpas. Ein Kulthörspiel, dass ich hiermit noch einmal Revue passieren lasse.

Warum tue ich das immer wieder? Bin ich vielleicht doch zu alt für den Scheiß. Warum zur Hölle schaue ich mir eine Filmadaption eines Anime an, von dem ich noch kein Stück gesehen habe? Nun ja, selbst wenn ich wüsste worum es geht – ich bin mir ziemlich sicher dass ich zu alt für den Scheiß bin. Was ist es denn nun? Trash, Comedy, Beides? Vielleicht weiß KSM mehr, denn die haben den Film veröffentlicht. Hiiiilfeeee! 

Schon lange bevor die Italiener in den 1970ern die Kannibalen-Stämme im Amazonas entdeckt hatten, war es eigentlich wie schon bei der Mondlandung. Die Amis waren zuerst da. Gleich 3 mal bekommt die Menschheit es mit einem schuppig-schleimigen Wesen zu tun, das irgendwie nie den Kultstatus von Universals anderen „Classic Monsters“ erreicht hat. Dabei erstrahlt es doch nun in makellosem HD-Gewand, und sollte ruck-zuck in die Sammlung aufgenommen werden! Wieder mal ein „Brett“ von Koch!

„Kotz soviel Du willst, dass sieht man auf dem Shirt sowieso nicht.“ – Zitat Arnold Schwarzenegger. Da hat er jedoch die Rechnung ohne Capelight Pictures gemacht. Die würdigen den Klassiker, der mittlerweile vom Index geflogen ist und ungekürzt ab 16 Jahren freigegeben wurde, endlich in diversen Veröffentlichungen, allesamt in hervorragender Qualität. Tja, Bösewicht Killian irrte halt, als er auf Arnies Spruch „Ich komme wieder.“ mit „Nur auf Videocassette.“ entgegnete, auch wenn eine der Auflagen diese Form der Rückkehr zumindest von außen suggeriert.  Mein Weihnachtsfest ist jedenfalls jetzt gerettet.

Mit einem Tag Verspätung begibt sich Zocki erneut nach Haddonfield, Illinois, um zu schauen, wie die Macher des fünften Teils mit dem genialen Ende des Vorgängers umgegangen sind. Ist die kleine Jamie Lloyd nun der neue Michael? Oder ist doch alles nur wie beim Zocki in der Hose…alles heiße Luft?

Bereits zum Kinostart haben wir ANT-MAN AND THE WASP besprochen. Zum Heimkinostart des ersten MARVEL Films nach dem apokalyptischen INFINITY WAR haben wir uns jetzt das Limited Edition Steelbook noch einmal genau angesehen und Film und Inhalt auf Herz und Nieren geprüft. Hier ein kleines Update zu unserer ursprünglichen Kritik.

Hey, das war doch der Streifen mit einer der Paraderollen für Jeff Goldblum. Übermüdet und stets etwas neben der Spur gerät Jeff in eine wilde Nacht mit Michelle Pfeiffer, die von schießwütigen Iraner verfolgt wird und ihn in ein aberwitziges Juwelenraub-Abenteuer stürzt, das nur von John Landis inszeniert werden konnte. Den Film fand ich in den 80ern recht durchwachsen, mal sehen, wie er sich heute schlägt…

Jean-Claude van Damme war mal ein Star. Das ist schon eine ganze Weile her, denn wie so viele andere Action-Helden der 80er und 90er, dümpelt der belgische Haudrauf-Held schon seit mehr als 15 Jahren im Sumpf günstig produzierter B-Movies herum, die in der Regel direkt für den Heimkino-Markt produziert werden. Hin und wieder zeigt Jean-Claude jedoch Ambitionen für mehr, nämlich für gutes Schauspiel, anstatt Roundhouse-Kicks. Mit THE BOUNCER erscheint nun eine französisch-belgische Independent-Produktion, in der sich die Genre-Ikone von einer eher düsteren, melancholischen Seite zeigt. Ob das Drama endlich das ersehnte Comeback bedeutet, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Kann ein gleichgeschlechtliches Paar ein Kind angemessen erziehen? Auf jeden Fall, denkt sich der Autor dieser Zeilen. Eigentlich müsste man solch eine Frage im Jahr 2018 gar nicht mehr stellen, jedoch gibt es noch genug intolerante Menschen, die das anders sehen. Wie dem auch sei, Andrew Flemings Komödie IDEAL HOME (2018), in Deutschland mit dem flapsig doofen Untertitel EIN VATER KOMMT SELTEN ALLEIN gestraft, konzentriert sich auf eben jene Thematik. Der, mit Steve Coogan und Paul Rudd, prominent besetzte Film zeigt die Höhen und Tiefen einer schwulen Partnerschaft, die mit dem Einzug eines kleinen Jungen gehörig aus den Fugen gerät. Ob sich hinter der Prämisse eine treffsichere Comedy verbirgt, klären wir in unserer Kritik!

An der US-mexikanischen Grenze ist, im wahrsten Sinne des Wortes, die Hölle los. Fast der gesamte Drogenkonsum der USA wird durch die südamerikanischen Kartelle über die Grenze organisiert und so sind die Amys seit den 80ern mit Polizei- und Geheimdienstbehörden im Kampf gegen den Drogenschmuggel aktiv, den sie sogar selber durch eine Unzahl an Einflussnahme in politische Verhältnisse selber erst möglich gemacht haben. Der Kampf ist aussichtslos, denn Geld regiert die Welt und lässt die Methoden immer brutaler werden. SICARIO (2015) war ein düsterer, erwachsener Drugwar-Thriller, der ebenso ernste Serien wie NARCOS (2015) eher tropisch-leicht wirken lies. Die Fortsetzung tritt also in große Fußstapfen und könnte sich locker in plumpen Brutalitäten verzetteln.

Jodie Foster hat als Schauspielerin alles erreicht und muss niemandem mehr etwas beweisen. Stattdessen zeichnet sie sich als Regisseurin von Filmen wie MONEY MONSTER verantwortlich und überzeugt auch hinter der Kamera. Doch für das Regiedebut des IRON MAN 3 Autoren Drew Pearce schlüpfte sie nun, fünf Jahre nach Ihrem letzten Auftritt in ELYSIUM, in die Rolle einer Krankenschwester, die das titelgebende Hotel voller Verletzter Schwerverbrecher führt. Doch auch der Rest der Besetzung kann sich sehen lassen…

Wenn ein Mord geschieht, dann ist Hercule Poirot zur Stelle! In seinem dritten (und letzten) Kino-Einsatz ist Sir Peter Ustinov wieder in seiner berühmten Rolle als belgischer Meisterdetektiv zu sehen. Koch Films hat sich der Agatha Christie-Verfilmung RENDEZVOUS MIT EINER LEICHE (1988) noch einmal angenommen, und ihr ein zeitgemäßes HD-Upgrade verpasst, weswegen wir in die 30er Jahre eingetaucht sind, um dem Meister bei der Arbeit zu bewundern. Ob die späte CANNON-Produktion ihren Vorgängern das Wasser reichen kann und die heimische Krimisammlung bereichert, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Hier ist er, der ultimative Grund sich auf dem Weihnachtsmarkt in die Besinnungslosigkeit zu saufen! Zocki ist wieder da. Diesmal bespricht er – aufmerksame Leser werden es ahnen – HALLOWEEN IV von Dwight H. LIttle, erstmals mit der kleinen Danielle Harris als Lauries Tochter Jamie. Das auf dem Bild ist übrigens Doktor Hoffmann, der mit Zocki in Punkto Sympathie in etwa auf einer Stufe steht, immerhin wünscht sich dieser, dass Loomis endlich sterben würde, während Clemens ja bekanntlich alte Tattergreise verhaut. Eine Symbiose der Nettmenschen halt.

Asiatische Actionfilme sind wieder im Kommen auf dem hiesigen Markt. Capelight Pictures serviert uns hier einen philippinischen Actionkracher, der sich in den großen Fußstapfen von THE RAID versucht. Hier wie dort müssen sich Polizisten mit Waffen- und Handkantengewalt aus einem Hinterhalt befreien. Ob dieses Unterfangen gelingt und der Film im Allgemeinen gelungen ist, lest Ihr in den folgenden Zeilen.

Koch hebt ab! Nein, das meine ich nicht böse. Das Label, bekannt für tolle Veröffentlichung klassischer Filme, hat sich den Abenteuerfilm „Robur“ zur Brust genommen, und lässt das Werk in voller Länge und in Hi-Def auf die Regale der Sammler los. Das ganze kommt in einem schicken Mediabook (in 2 Cover-Varianten)  und hat interessante Extras mit an Bord. Wer wird den Kampf über den Wolken für sich entscheiden? Bronson vs. Price – Ring frei!

Swordsplay Filme sind bei mir ein – Achtung billiger Kalauer – zweischneidiges Schwert. Oftmals wird mit dem Wirework übertrieben und die Figuren hüpfen über Hausdächer oder es tauchen die typisch lustigen Comedy-Chinesen auf, deren Humor mir öfter die Socken qualmen ließ. Doch Pustekuchen, BROTHERHOOD OF BLADES 2, dessen Vorgänger ich sträflicherweise noch gar nicht kenne, ist weder albern noch mit Flugasiaten versehen. Stattdessen dominieren in diesem von Pandastorm Pictures präsentierten Film die Bilderbuchoptik, rasante Action und eine recht spannende Geschichte. Here we go…

Endlich mal wieder ein echter Hongkong-Actionfilm ohne militärische Festlandpropaganda des chinesischen Heimatministeriums. Der dritte Teil der SPL Actionreihe startet mit den besten Voraussetzungen. Regisseur Wilson Yip lieferte schon gute Kracher ab, Sammo Hung ist der Actionchoreograph, Actionveteran Stanley Tong einer der Koproduzenten und mit Louis Koo gibt es einen gestandenen Schauspieler aus Hong Kong zum Hauptdarsteller. Ach ja, und Tony Jaa hat eine Nebenrolle. Die Hoffnung ist groß, dass der Streifen an die guten alten Actionzeiten aus Hong Kong erinnert und an den großartigen ersten Teil anschließen kann. Wir werden sehen.

Eine Frau sieht rot! In Pierre Morels Action-Thriller PEPPERMINT: ANGEL OF VENGEANCE (2018) wandelt eine blutdürstige Jennifer Garner auf den Pfaden Charles Bronsons, um die Menschen zur Rechenschaft zu ziehen, die ihr die Familie genommen haben. Ob das stumpfe Vigilanten-Spektakel für einen schweißtreibenden Adrenalinrausch sorgt, oder sich letztendlich doch nur als heiße Luft entpuppt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Immer wieder samstags…bringen wir Euch den Zocki. Irgendwie kriegen wir es schon hin, Euch das Wochenende zu versauen. Diesmal hat er ausnahmsweise nicht den Captain Kirk-Maskenträger im Gepäck. Stattdessen bringt er eine ganze Kinderschar mit Silver Shamrock Masken mit. Also lasst uns alle anstimmen: „Happy, happy Halloween“….

Oh wie schön! Diesen Klassiker des 80er Kinos mochte ich immer gerne, denn er ist der einzige Film, der den Look von Michael Manns MIAMI VICE (1984), der die Filmlandschaft prägte, übertrifft. William Friedkin lief nach FRENCH CONNECTION (1971) zur künstlerischen Höchstform auf und inszenierte einen beinahe makellosen Neon-NewWave-Actionthriller aller erster Kajüte. Zeit also, sich diesen Film noch einmal anzusehen. Ich bin gespannt, ob der Streifen heute noch so gefällt, wie vor ein paar Jahren.

Filme aus Deutschland entfachen regelmäßig Streitgespräche. Entweder bekommt der Zuschauer verkopftes Arthouse-Kino direkt von der Berlinale, oder Schenkelklopfer-Komödien der Marken Schweiger und Schweighöfer. Was dem heimischen, cineastischen Spielplatz fehlt, sind Genre-Filme. Diesem Trend setzen sich Regisseur Adolfo Kolmerer und Autor Arend Remmers entgegen, denn ihr Film „Schneeflöckchen“ (2017) ist ein wilder Genre-Mix mit Meta-Ebene und hoffentlich der erlösende Impuls für das deutsche Kino. Wir haben uns den Film, im Vertrieb von Capelight Pictures, angesehen und verraten euch, ob die erhoffte Erlösung endlich eingetreten ist.

Chickabee. Ga´inja. Tirrah. – Wer sich jetzt fragt, ob ich mit dem Kopf auf die Tastatur gefallen bin, den kann ich beruhigen. Nein, das ist lediglich Nellisch. Es bedeutet „Liebling“, „Schutzengel“ und „Schönheit“. In dieser Sprache und mit ungewöhnlichen Gesten kommuniziert Jodie Foster als Waldfrau mit dem hier noch recht jungenhaften Liam Neeson, der ganz ohne Knarre seine Hauptrolle bestreitet. Ja, so waren die Neunziger. Justbridge Entertainment überrascht erneut mit einem beinahe vergessenen Klassiker.

Schule war für mich der Horror. Als Träger eines Kassengestells und mit dazugehörigem Pisspottschnitt war ich Daueropfer der Krawallkinder. Von daher wirken Horrorfilme, in denen Außenseiterkinder an einer gruseligen Schule unterrichtet werden, eine besondere Wirkung auf mich. Mal schauen ob dieser filmische Ausflug an ein Internat der besonderen Kinder Gänsehaut erzeugen kann.

Clive Barker sollte jedem Horrorfan ein Begriff sein, zählt er doch neben Poe, Lovecraft und King zu den bekanntesten Gruselautoren aller Zeiten. Das Jahr ist 1995, und nach den Erfolgen mit „Hellraiser“ und „Nightbreed“ sollte nun mit „Lord of Illusions“ der nächste Kassenschlager folgen. Scott Bakula begibt sich auf Dämonenhatz – ein Klassiker des Genre, oder doch eher eine Illusion, die den Zuschauer auf eine falsche Fährte führt? Capelight liefert die Antwort in einem schicken Mediabook…

Sport bringt Menschen dazu, über sich hinauszuwachsen. Ein Element, welches in vielen Klassikern zu finden ist, von „Rocky“ (1976) bis „Million Dollar Baby“ (2004). Mit „Miracle Season“ (2018) veröffentlichen Koch Films ein neues Sportdrama, welches sich auf eine wahre, wenn auch traurige Geschichte stützt. Wir haben uns den, mit Helen Hunt und William Hurt in Nebenrollen besetzten, Film angesehen und verraten euch, wie viele Punkte auf der Tränenskala wir geben.

Jetzt wird es glitschig! Koch Media präsentieren im Rahmen ihrer „Creature Feature“ Reihe den kultigen Tier-Horror „Squirm“ erstmals (offiziell) auf DVD und BluRay – ungeschnitten natürlich. Zuletzt sah ich diesen Streifen der MGM-Studios vor etlichen Jahren. Allerdings waren meine Erinnerungen daran schon recht verblasst. Ein gutes, oder gar ein schlechtes Zeichen? Passt auf wo ihr hintretet – da ist der Wurm drin…

Ring frei für die siebte Runde der CREATURE FEATURE Reihe des Labels Koch Films. Diesmal mit einem very britischem Abenteuer- und Monsterreißer aus dem HAMMER Konkurrenzhaus AMICUS, in dem sich Horrorlegende Peter Cushing und B-Held Doug McClure ganz Jules Verne-like (ungewollt) in Richtung Mittelpunkt der Erde begeben, doch auf halbem Wege falsch abbiegen und auf einem bizarren, unentdeckten Kontinent landen. Was Ihnen dort alles begegnet, lest Ihr im Artikel.

Koch Films wird nicht müde und schenkt den Genre-Fans eine weitere Veröffentlichung eines ehemaligen Index-Titels. Mit „Das Haus der Vergessenen“ (1991), spendiert das Label einem eher wenig populären Film von Altmeister Wes Craven eine schicke Mediabook-Variante. Wir haben uns den augenzwinkernden Horrorfilm noch einmal angesehen und verraten euch, ob sich das Gesamtpaket lohnt.

Da ist es endlich! Das langerwartete Sequel zum letztwöchigen HALLO WIEN?, in dem Zocki sich diese Woche in den sexy Krankenschwesterfummel wirft und Rick Rosenthals HALLOWEEN 2 von vorne bis hinten (!) zu untersuchen. Mal schauen, ob das nahtlose Sequel, welches bei uns unzensiert immer noch verbannt ist, an seinen Vorgänger auch qualitativ anknüpfen kann.

Fans deutscher Krimikost wurden unlängst aus dem Hause Tiberius mit einer 3er-Box des in der Bretagne ermittelnden Kommissar Dupin beglückt. Deutsche Krimikost in der Bretagne? Ja, denn bei dem Filmen handelt es sich um deutsche Produktionen. Schaffen es die Kriminalfälle, sich vom germanischen Krimi-Einheitsbrei abzuheben, oder sollte man doch lieber beim Tatort bleiben?

„Hallo mein Freund. Herzlich willkommen zur BluRay“ spricht Terence Hill, als das Menu aufgerufen wird. Das ist ein Film für seine Fangemeinde, die nicht gerade klein ist. Und es ist ein Film im Gedenken an seinen verstorbenen Freund Bud Spencer. Beide hatten ihren ersten gemeinsamen Auftritt als Duo in GOTT VERGIBT – DJANGO NIE (1967) und Terence Hill führt seinen Film an die damaligen Drehorte in Südspanien zurück, die den Anfang ihrer Karriere bildeten. Ob das allerdings für einen kurzweiligen Spaß außerhalb der Fangemeinde ausreicht, wird sich nun zeigen…

FAST 8, BAYWATCH, JUMANJI, RAMPAGE – Dwayne „The Rock“ Johnson ist neben dem Marveluniversum die zweite Konstante im aktuellen Blockbusterkino. Mit SKYSCRAPER kommt nun ein Film, dessen Trailer wie ein Best Of der Filme STIRB LANGSAM und FLAMMENDES INFERNO wirkt, zu uns ins Heimkino. Doch kann der hühnenhafte Johnson auch so große Fußstapfen ausfüllen?

Lebkuchen und Schokoweihnachtsmänner überfluten bereits seit Wochen die Supermarktregale. Mittlerweile sind die Weihnachtsmärkte mit dem Aufbau beschäftigt und so langsam beginnt der Geschenkeeinkaufsstress. TIBERIUS FILM sorgt derweil für den besinnlichen Part mit einem brandneuen Weihnachtsfilm für die ganze Familie. Ob dieser Frohsinn und Besinnlichkeit oder doch nur Langeweile versprüht, klären wir im Artikel.

O(h) – genau das habe ich mir gedacht, als die ersten Minuten dieses russischen Erotik-Thriller-Drama-Lovestory-Dingsbums über den Schirm flimmerten. Nun ja, dann hab ich doch noch mal geschaut wie es weiter geht. Oh, guck mal – Tittiiiies! Wer sich dieses russische Pretty Woman meets Shades of Shit Ripoff mal ansehen möchte, der kann dies ab Heute gerne tun. KSM bringt den Streifen in den Handel.

In den kalten Wintermonaten darf es im heimischen Wohnzimmer auch gerne etwas unheimlicher zugehen. Was ein Glück, dass uns NETFLIX mit einer Serie beschenkt hat, die perfekt in die ungemütliche Jahreszeit passt. „Chilling Adventures of Sabrina“ (2018) verbindet dabei gekonnt Young Adult-Fantasy mit düsteren Horror-Elementen und lässt uns dabei schnell die Sitcom-Tage der Sabrina Spellman getrost vergessen. Wir haben die neue Serie der „Riverdale“-Macher auf ihre Binge-Tauglichkeit geprüft und verraten euch, inwiefern sie sich lohnt!

Sylvester Stallone wills noch einmal wissen und belebt seine Lieblingscharaktere Rocky und Rambo nochmal wieder. Auch Ray Breslin, den er Seite an Seite mit Kumpel Arnold Schwarzenegger im Knastausbruchsthriller ESCAPE PLAN verkörperte, kehrt nun, zumindest ins Heimkino von NEW KSM, zurück. Diesmal allerdings ohne Arnie, dafür mit Dave Bautista. Ob schwedische Gardinen die beiden Haudegen aufhalten können? Wir werden sehen.

Es ist lange her, dass Nicolas Cage in einem guten Film zu sehen war. Unter der Regie des Visionärs Panos Cosmatos, hat der gefallene Hollywood-Star nun ein Werk gedreht, welches im Laufe des Jahres für Furore auf den Festivals sorgte. Der psychedelische Horror-Trip „Mandy“ (2018) trotzt dabei fast jeder Beschreibung und schon bald dürfen sich die Genre-Fans dem fiebrigen Bilderrausch hingeben, denn KOCH FILMS bringt uns den heiß erwarteten Streifen nach kurzer Kinoauswertung ins heimische Wohnzimmer. Ob „Mandy“ dabei den Vorschusslorbeeren gerecht wird, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Anne auf Green Gables, 1908 als Roman aus der Feder von Lucy Maud Montgomery erschienen, zählt zweifelsohne zu den Klassikern der Literatur. Für das kanadische Fernsehen wurde der Stoff in den Jahren 2016 und 2017 als dreiteiliger Film adaptiert. Begleiten wir das vorlaute Waisenkind Anne also auf ihrem Weg zum erwachsen werden, und prüfen, ob die Veröffentlichung aus dem Hause KSM eine Bereicherung für die eigene Filmsammlung ist…

Vocomo Movies nennt sich ein neuer Verleiher, der uns mit einer, trotz Starbesetzung, eher unbekannten Lovestory erstmals in HD beglückt. Die Rede ist von STANLEY & IRIS mit den beiden Hollywoodgrößen Robert De Niro und Jane Fonda. Ein schöner, aber niemals kitschiger FIlm um zwei Menschen, die langsam und behutsam zueinander finden. Ein Geheimtipp für Romantiker.

2018 ist das Jahr des Michael Myers. Satte 40 Jahre nach seinem ersten Auftritt, zeigt der schnaubende Maskenmann den Marvelhelden den Stinkefinger und legte einen unfassbar erfolgreichen Start hin. Grund genug, dass wir unseren liebsten *hust* Schreihals einmal an die Reihe heranlassen. Hallo, Wien? Bitte übernehmen…

TIBERIUS FILM goes West! Mit „Dead Men – Das Gold der Apachen“ (2018) bringt uns unser liebstes B-Film Label einen waschechten Western ins Heimkino. Ob sich der Film in die Reihe von neuzeitlichen guten Genre-Beiträgen einreihen kann, oder eher eine Ladehemmung des Revolvers darstellt, wollen wir mal ganz nüchtern erörtern. Trinkt noch schnell euren selbstgebrannten Fusel und sattelt die Pferde, wenn wir mit den „Dead Men“ durch die Prärie reiten!

Das Studio Nippon Animation ist für viele Kinder der 1970er / 1980er ein fester Bestandteil der Zeichentrick-Kultur. Schon lange bevor der Begriff Anime bei uns populär wurde, versorgte das japanische Studio die ganze Welt mit kunterbunten Geschichten, die sich häufig auch mit Literaturklassikern beschäftigten. So auch „Die kleine Prinzessin Sara“, basierend auf dem Roman „Sara, die kleine Prinzessin“ von Frances Hodgson Burnett (1905). KSM Anime bringen eine Wiederveröffentlichung ihrer DVD Box, die alle Episoden der Serie enthält.

Halloween ist zwar vorbei, trotzdem muss ich Euch diesen Klassiker, der in der X-Rated International Cult Collection erstmals in hervorragender Qualität in HD vorliegt, empfehlen. NIGHT OF THE DEMONS, der es bis heute auf zwei Sequels und ein Remake gebracht hat, wurde aufwändig in Bild und Ton remastered und mit tonnenweise Bonusmaterial versehen. Grund genug, der scharfen Linnea nochmal genau auf den Schlüpfer zu starren. Und sie so: „Stop looking at me!“ Oh, oh…

Justbridge Entertainment macht mir ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk und veröffentlicht einen Kultfilm meiner frühen Jugend endlich in HD. Dabei war MANNEQUIN, in der sich der sympathische und damals sehr erfolgreiche Andrew McCarthy in eine Schaufensterpuppe verliebt, die sich nachts vor seinen Augen in die wundervolle Kim Catrall verwandelt. Wer hätte sich das damals nicht gewünscht?

Die Zuschauer sind wieder herzlich zum miträtseln eingeladen, denn mit „Das krumme Haus“ (2017) startet eine neue Agatha Christie-Verfilmung in den Kinos, die alle nötigen Zutaten für fesselnde Krimi-Unterhaltung bereithält. Ich durfte eine der Pressevorführungen besuchen und verrate euch, ob sich das Ticket lohnt!

Es gab mal eine Zeit beim Film, da wurden fast alle Effekte noch von Hand gemacht. In dieser Zeit entstanden Filme wie JAWS, STAR WARS, ALIENS, THE THING, GREMLINS oder ROBOCOP, um nur wenige zu nennen. Der Erfolg dieser Filme hin im Wesentlichen von der Plastizität seiner Monster und Effekte ab, die geschickt in die Umgebung der Handlung inszeniert worden sind und so zu ikonografischen Bildnissen wurden. Diese Dokumentation lässt einige kreative Köpfe hinter den handgemachten Effekten zu Wort kommen und gibt Einblick in die Techniken, die zu den berühmten Kreaturen geführt haben.

Wenn sich Fakt und Fiktion vermischen – und das auch noch bei einem brisanten Thema – dann kann daraus ein richtig guter Thriller werden. „The Boys From Brazil“ befasst sich mit den Experimenten des Dr. Mengele, und strickt einen interessanten Thriller drumherum. Koch Films bringt den Film in voller Länge auf einer remasterten DVD und BluRay in den Handel, und schließt so mal wieder eine Lücke in den Reihen der Sammler.

Auf zur nächsten Runde! Mit „Rambo III“ (1988), spendiert STUDIOCANAL auch dem dritten Aufguss der kultigen Action-Reihe eine hochwertig restaurierte HD-Neuauflage. Diesmal lässt Sylvester Stallone Feuer und Asche über Afghanistan regnen und wir erkunden, wie sich der Film mit dem blauen Licht nach 30 Jahren so schlägt. Sattelt die Pferde und bringt die Panzerfäuste in Stellung, für unsere ausführliche Kritik zum wohl unbeliebtesten Beitrag des Franchise!

Nachdem RAMBO – FIRST BLOOD entgegen dem Roman von David Morrell nicht mit dem Ableben des Hauptcharakters endete, war es nur eine Frage der Zeit, bis Sylvester Stallone erneut den Patronengütel umlegen würde. Diesmal sollte es nach Vietnam gehen, wo John J. Rambo seine ehemaligen Kameraden aus der Scheiße boxen würde und somit ein langjähriges US-Trauma lindern sollte. Der Film schlug ein wie eine Bombe und Stallones Actionstar-Image war endgültig geboren. Jetzt neu restauriert von STUDIOCANAL im Handel.

John Rambo – kaum ein Name dürfte unter Filmfans einen größeren Bekanntheitsgrad haben. Das Action-Drama um einen Vietnam-Veteranen der seinen Platz in der Welt sucht, gehört zweifelsohne  zur Filmgeschichte, wie die Vokuhila in die 80er. Studio Canal präsentiert die klassische Rambo Trilogy nun in einer brandneuen Restauration in SD, HD und 4K!

Während sich die Medienhuren fleißig auf ihr zweites großes Abenteuer im Weltenraum vorbereiten, muss hier auf der Erde schließlich auch jemand für Zucht und Ordnung sorgen. Wir starten ein komplettes non-profit  (keine Kohle, keine Kosten) Hörspielprojekt, ganz im Stile der Dämonen jagenden Groschenroman Helden, die uns seit den 1970ern den Horror versüßt haben. Neugierig? Mehr Infos im Artikel!

Gerade noch im TV, jetzt schon bei uns auf der Seite! Ach ja, X-Factor. Von 1997 – 2002 verblüffte uns zunächst James Brolin mit unheimlichen Geschichten, bis er bereits in der zweiten Staffel von Jonathan Frakes abgelöst wurde. Vor genau 20 Jahren startete die Sendung im deutschen TV auf RTL II, und bescherte uns viele harte Kopfnüsse aus dem Reich des Übernatürlichen. Nach einem „Best of“ Tag hat RTL II selbst nun nachgelegt, und für die Fans zwei brandneue Folgen produziert. X-Factor oder Nix-Factor, das ist hier die Frage…

Achtung! Achtung! – Aus aktuellem Anlass haben wir heute erstmals ein ZOCKI AKTUELL. Denn ZOCKI PLATZT DER KRAGEN ist endlich zurück. Mein RAW FOOTAGE 2 hat die Ehre von den kompetenten Augen Clemens Eisenbergers unter die Lupe genommen zu werden…. Bitte was? Ach, scheiße….

Die Geisterstunde naht, und für Alle die alleine zuhause sitzen müssen haben die Medienhuren etwas im Gepäck. Wir haben schaurigen Besuch aus Italien dabei, und stellen euch die „Zombi“ Reihe aus dem Hause Fulci / Fragasso / Mattei vor. Ein weiterer Italiener hat auch an unserer Tür geklopft. Doch diesen „Stargast“ haben wir uns für das Finale aufgehoben! 90 Minuten „Living After Death“ – wenn das mal gut geht!

Der Film ist ein Meisterwerk auf allen Ebenen und erscheint nun zurecht erneut, aber erstmals, dank Capelight Pictures, in bester Qualität und in schöner Aufmachung als Mediabook. Wer die großen, wichtigen Filme Hollywoods sammelt, wird an diesem Streifen nicht vorbeikommen.

KSM Anime veröffentlichte unlängst den abendfüllenden Film zur Anime-Serie „Irregular at Magic High School“. Urlaub muss sein, denn immer nur lernen, zaubern und den Frieden wahren, das geht auf Dauer ganz schön an die Kondition. Das erinnert mich irgendwie an meine Tätigkeit als Autor. Auch wir brauchen irgendwann mal Urlaub (nicht dass wir welchen hätten), denn bei dem Berg an Filmen die wir uns ansehen müssen, kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. So war es auch hier – deshalb trudelt der Film bei uns mit etwas Verspätung ein.

Fans von Poe, Lovecraft und King aufgehorcht! Wer für die Halloween Nacht noch ein schockierend-schauriges Game sucht, der sollte sich „Downfall“ zu Gemüte führen. Ein Psychotrip mit Gänsehaut-Garantie erwartet Freunde klassischer Horror-Kost. Und der Clou – das Ganze kostet euch keinen Cent! Freut euch auf ein Adventure, das die Abgründe der menschlichen Seele erforscht!

„Das Beste kommt zum Schluss!“, heißt es ja im allgemeinen Sprachgebrauch. Da die Kollegen Victor und Christian euch ja schon ihre persönlichen Top-Listen kredenzt haben, mache ich nun den krönenden Abschluss und präsentiere euch meine Filmtipps für ein schaurig spaßiges Hurenween, ganz ohne Michael Myers!

Hurenween steht vor der Tür und von Samstag auf Sonntag hatten wir Alle eine Stunde mehr Zeit, um uns mit ein paar gruseligen Filmen die Nacht um die Ohren zu schlagen. Da Ihr nun Victors Tipps bestimmt durchgeschaut habt, gibt es auch von mir ein paar Empfehlungen, die für wohliges Gruseln sorgen werden…

Da ist er also, der finale Angstschrei 2018. Diesmal mit einem ganz besonderen Trauma des Herrn Eisenberger. Ja, i know, wir hatten vor geraumer Zeit bereits seinen RAW FOOTAGE Verriss, aber der macht soviel Spaß, den kann man noch einmal bringen. Also Vorhang auf für Zockis absoluten Hurenween-Antitipp.

Bringt die Handkanten in Position und wetzt die Macheten! Mit „The Night Comes for Us“ (2018) serviert uns der Streaming-Gigant NETFLIX den neusten Action-Kracher aus Indonesien. Ob das blutige Werk an Glanztaten wie „The Raid 2“ (2014) heranreicht oder doch nur stumpfes „Auf die Fresse“-Kino bietet, erfahrt ihr unserer Kritik!

Koch Films feiert mit uns Hurenween und spendiert Euch Ihren brandneuen Ösi-Slasher einmal und DVD und einmal auf Blu-ray. Wie Ihr diesen überraschend guten Film gewinnen könnt, seht Ihr im Artikel.

Freunde gepflegter 80er Unterhaltung werden nun die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Ein Remake des Komödien-Hit „Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser“? Ja, das gibt es. Und vorab kann ich Entwarnung geben, so furchtbar ist es nun auch wieder nicht. Wer sich selbst überzeugen möchte, der kann die Scheibe aus dem Hause EuroVideo im gut sortierten Handel finden.

Das Horror- und Fantasygenre wird in Deutschland noch immer vernachlässigt. Umso erfreulicher, wenn diese Nische einmal mehr gefüllt wird (wenn auch mit amerikanischen Geldern und Locations). Der atmosphärische Fantasygrusler WILDLING kommt mit internationaler Besetzung daher. Neben der wunderschönen Liv Tyler (bei der ich immer noch an Adoption glaube), gibt es ein Wiedersehen mit Brad Dourif, der einst mit über das Kuckucksnest flog und als Stimme von Chucky endgültig Kultstatus erlangte. Doch was hat es mit dem „Wildling“ auf sich, dessen Leib- und Magenspeise angeblich Kinder sind? Wir klären es im Artikel. 

In diesem Heist-Movie steht Nic Cage als Cop kurz vor seiner Pension und gerät auf letzter Fahrt mit seinem Partner und einem verhafteten Schüler auf der Rückbank in einen heftigen Banküberfall, bei dem einige kampferprobte Söldner schwer bewaffnet zur Sache gehen. Der Überfall im Film ist durch die realen Ereignisse der North-Hollywood-Schießerei von 1997 inspiriert, die schon bei 44 MINUTEN – DIE HÖLLE VON NORD HOLLYWOOD (2003) als Vorlage dienten. Es könnte in diesem B-Movie also hoch hergehen. Wir werden sehen…

Puh, manchmal täuscht der erste Eindruck. Als ich „Gangstas 4 Life“ in den Player geschoben hatte, war ich nach den ersten 15 Minuten total genervt. Nun gut, jetzt kannte ich zumindest jedes Ghetto-Schimpfwort von A bis Z. Allerdings konnte mich das belgische Werk dann doch noch überraschen. EuroVideo wird seine Fanbase für diese Veröffentlichung sicherlich finden.

„Who Wants to Live Forever?!“ trällerte Freddie Mercury einst und man ist sich einig, dass es die Band QUEEN sein wird, die für immer leben wird. Mit „Bohemian Rhapsody“ (2018) wird den Rock-Giganten und ihrem charismatischen Frontmann nun der Film gewidmet, den sie verdienen. Eine liebevolle Hommage und ein Denkmal für eine Gruppe, die Musikgeschichte schrieb. Ich durfte den Film vorab sehen und schildere euch meine Eindrücke in einer ausführlichen Kritik!

Ganze vierzehn Jahre war die Praxis von Doktor Herbert West verschlossen. Doch dann durfte der Re-Animator nochmal seiner Forschungsarbeit nachgehen… im Gefängnis. Ob er dort endlich erfolgreich die Toten ins Leben zurückholen konnte oder doch nur ein weiteres Zombiemassaker angerichtet hat? Wir werden sehen, denn Capelight Pictures bringt uns den Film in zwei tollen Editionen. 

„Wenn die Regierung Scheiße baut, zahlen die Soldaten den Preis dafür!“ – Mit „Shock and Awe“ inszenierte Rob Reiner einen Polit-Thriller, der kein Blatt vor den Mund nimmt und sehr kritisch mit der amerikanischen Invasion im Irak nach den Anschlägen auf das World Trade Center umgeht. Eine Geschichte ohne glorifizierten Patriotismus – auf einer wunderbaren BluRay aus dem Hause EuroVideo!

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Regisseur Brandon Cronenberg tritt ganz in die Fußstapfen seines Vaters David Cronenberg und liefert mit ANTIVIRAL eine, irgendwie, düster-satirische Utopie um krankhaften Fankult in einer nahen Zukunft. Wer die ultimative Verbundenheit mit seinem Lieblingsstar sucht, erhält von der Lucas Klinik den ultimativen Kick in Form einer Virusinfektion aus der Blutbahn kranker Top-Promis eingeimpft. Das geht natürlich schief, weil der Top-Verkäufer der Klinik sich selber alle Viren spritzt, um außerhalb der Klinik schwunghaften Schwarzhandel mit dem Fankult zu betreiben. Mr. Cronenberg, übernehmen Sie.

Was wäre ein Hurenween-Fest ohne eine ordentlich Party? Nichts! Und was gehört zu jeder Party? Richtig, Filme! Die Medienhuren präsentieren Euch nach und nach ihre Tipps zum Gruselfest. Den Anfang macht Victor, und hat neben ein paar wirklichen Klassikern auch ein paar „Geheimtipps“ im Gepäck!

„Der Exorzist“ trifft auf „Don’t Breath“. So bewirbt das Label CAPELIGHT PICTURES den neuen mexikanischen Horrorfilm „The Inhabitant“ (2017). Ob der übernatürliche Schocker an die Klassen der beiden genannten Werke heranreicht, oder lediglich Grusel nach Schema F liefert, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Nach 9-jähriger Abstinenz kehrt Slasher-Ikone Michael Myers zurück auf die große Leinwand und verwandelt das Kürbis-Fest erneut in eine blutige Horror-Nacht. Mit „Halloween“ (2018) huldigt Regisseur David Gordon Green nicht nur dem Klassiker aus dem Jahr 1978, sondern verpasst der altehrwürdigen Reihe auch eine angenehme Frischzellenkur. Ich konnte den heißerwarteten Schocker vor Kinostart sehen und verrate euch meine Eindrücke in einer ausführlichen Kritik, natürlich SPOILER-Frei!

Soooo, da sind wir nun mit dem versprochenen Gratis-Hörspiel zum Gruseln. Und es ist wahrlich verflucht. Nicht nur die Medienhuren bekommen es mit Dämonen zu tun, auch ich hatte bei der Bearbeitung die (Technik) Hexe zu Besuch… Was solls, da ist es nun! Augen auf beim Kürbiskauf!

Freunde gepflegter Carsploitation dürfen sich freuen, denn mit „Death Race: Anarchy“ (2018) bringt UNIVERSAL einen neusten Teil der Todesrennen-Reihe direkt fürs Heimkino auf Blu-Ray und DVD heraus, und zwar ungeschnitten! Ob Don Michael Pauls wildes B-Movie für deftig spaßige Unterhaltung sorgt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Der Regisseur Mario Bava gehört mit Sicherheit zur Sperrspitze des italienischen Genre-Kinos. Kein Wunder, dass Koch Films mit ihrer „Mario Bava-Collection“ dem Filmemacher eine Reminiszenz erweist. Mit „Vampire gegen Herakles“ (1961) hält ein weiteres Frühwerk Bavas Einzug in die wunderschön aufbereitete Reihe. Ob sich das Crossover aus Gruselstreifen und Sandalenfilm mit den Großtaten des Regisseurs messen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Wir nähern uns dem großen Finale unserer Hurenween Angstschrei der Woche Reihe. Diesmal mit einem doppelten Schocker, denn diese Woche steigern wir Zockis Adam Sandler Aversion mit einem doppelten Sandler. Mit JACK AND JILL befand sich der Komiker im freien Fall bei der Gunst des Publikums. Und womit? Mit Recht! Denn was uns hier geboten wird, ist wahrlich unerträglich und toppt noch die öden Halloween-Tipps aus der Konserve so mancher Konkurrenten. Oben drauf gibt’s noch einen weiteren, traurigen Abstieg in die Bedeutungslosigkeit. Hallo, Al Pacino.

*Schlotter* Nachdem die ersten Episoden meinen Geschmack nicht so treffen konnten, habe ich mich dennoch an Volume 2 gewagt. Klar, das Setting hat sich nicht verändert, aber vielleicht haben die Episoden 5 – 8 ein wenig mehr Pep als die ersten 4 Folgen. Ich habe mich getraut und mir ein Urteil erlaubt.

Mir ist gerade so richtig nach einem Weihnachtsfilm…oh, da kommt dieser Film ja gerade richtig. Die Palmen auf dem Cover versprechen mir sonnige Weihnachten ohne Schnee und eine prominente Besetzung in kurzen Hosen. Zusammen sind die drei Hauptdarsteller zwar 217 Jahre alt, aber das muss dem Witz ja nicht schaden. Interessant auch der Regisseur Ron Shelton, der ewig nichts drehte und TIN CUP, DARK BLUE und HOLLYWOOD COPS in seiner Vita hat. Jetzt also ein beschwingter Spaß mit recht seriösen Altstars. Mal sehen, was der Streifen so taugt.

„Girl I want to make you sweat. Sweat till you can’t sweat no more…“ – ich kann mir nicht helfen, aber der Titel von New KSM´s neuestem Horrorstreich hat mich an den bislang Gott-sei-dank vergessenen Titel von INNER CIRCLE erinnert. Und als ob dies noch nicht schlimm genug wäre, entpuppt sich diese Wiederveröffentlichung eines neun Jahre alten Titels auch noch als wenig empfehlenswert. Warum? Lest selbst…

Als die Kult-Komödie Ghostbusters 1984 die Kinokassen sprengte, war eine Portierung des Stoffes als Spiel eine logische Konsequenz. Noch bevor der Film in die Kinos kam, erwarb Gamedesign-Legende David Crane (Pitfall) die Rechte an einer Spielumsetzung. Im Jahr 1987 portierten die Leute bei Sega das Spiel auf ihre 8-Bit Konsole, und schufen damit wohl die beste Version der Geisterjäger!

Slasherfilme aus dem deutschsprachigen Raum sind äußerst selten. ANATOMIE, FLASHBACK – MÖRDERISCHE FERIEN oder auch SCHOOLS OUT haben mittlerweile schon Moos auf dem Buckel. Auch unsere Nachbarn in Österreich haben nicht viel auf dem Horrorsektor zu bieten (von Playzockers YouTube Kanal einmal abgesehen). Doch jetzt lädt Koch Films zur letzten Party Deines Lebens. Na dann, „Party Hard, die Young“.

Eine gläserne Welt, ganz ohne Privatsphäre und Geheimnisse. Ein Umstand, der schon heute, durch soziale Medien und digitale Überwachung, fast allgegenwärtig ist. Andrew Niccol treibt dies in seinem neuen Thriller „Anon“ (2018) auf die Spitze liefert ein futuristisches Katz- und Mausspiel, in dem Anonymität keinen Platz hat. Ob der Film, den uns Koch Films ins Heimkino bringt, ein wertvoller Weckruf für unsere Gesellschaft ist oder gänzlich in der besagten Anonymität verschwindet, verraten wir euch in unserer Kritik!

Wir warten auf das Kürbiskind… und damit die Wartezeit nicht zu lang wird, bekommt ihr hier noch einmal die Gelegenheit unseren 2017er Hurenween-Cäst zu hören. Wir besuchen erneut Haddonfield und sprechen über die Halloween Filme ab Teil 6!

Letzte Woche haben wir Euch versprochen, dass wir uns noch steigern und noch schrecklicher werden. Diesem Versprechen kommen wir jetzt nach mit einem der verkorkstesten Horrorthriller der jüngeren Vergangenheit. Dabei standen die Zeichen gut für einen gelungenen Horror-Blockbuster. Doch THE HAPPENING war kein Happening, auf das man sich wirklich freuen durfte. Deshalb Vorhang auf für den zweiten Angstschrei mit Zocki und seinem Freund, der Baum.

Nachdem meine Kollegen nun die komplette Prom Night Reihe besprochen haben, möchte ich im Zuge unseres Hurenween-Monats auch noch mal dem Remake aus dem Jahre 2008 eine Chance geben. Wobei die Bezeichnung „Remake“ nicht wirklich passt, da die Neuauflage des Abschlussballs – bis auf den Namen – nicht viel mit dem 1980er Slasher gemein hat….

Huhuuuuuuuuu! Hurenween-Gaming präsentiert euch den nächsten Spieltipp für das Fest der Geister und Dämonen. „Hallowed Candy“ ist das erste Projekt von Project Level Studios und präsentiert sich als waschechter Retro-Zock! Eine Highscore-Jagd in wunderschöner Pixeloptik. Hexen, Zombies, Süßigkeiten – und das auch noch kostenlos!

Wie Ihr bestimmt mitbekommen habt (wenn Ihr unsere Seite aufmerksam verfolgt), veröffentlicht Koch Films im Hurenween Monat Oktober die komplette PROM NIGHT Collection. Alle vier Teile der Klassikerreihe uncut. Ob sich die Box mit den vier höchst unterschiedlichen Horrorfilmen lohnt, lest Ihr im Artikel.

Wer braucht Ostern, Weihnachten und Totensonntag, wenn es doch Hurenween gibt. Das besinnlichste Familienfest aller Zeiten. Anstelle streitender Verwandschaftszombies kommen hier echte Zombies zusammen und feiern Samhain. Grund genug, einen „Klassiker“ zu empfehlen (bei dem Wort Klassiker im Zusammenhang dieses Filmes fühle ich mich alt, Anm. des Autoren). Begleiten wir den Cryptkeeper also bei seinem ersten Kinoeinsatz.

EuroVideo bringt einen waschechten Film von Frauen, über Frauen, für Frauen… Und ich bin ein Mann… Und nach Sichtung von „The Female Brain“ weiß ich jetzt auch was für ein Mann, und warum, und überhaupt und sowieso. Basierend auf dem Bestseller von Louann Brizendine inszenierte Whitney Cummings, die kreative Köpfin hinter „Two Broke Girls“, diese Komödie…

„Das fleischgewordene Video“ ließ mich im Alter von gerade einmal dreizehn Jahren bei der Erstsichtung recht ratlos zurück. Okay, der Film hatte coole Effekte und Blondie fand ich als pickeliger Teenager auch schon ziemlich geil, aber so recht verstanden hatte ich eigentlich nüscht. Jetzt bin ich 43 und VIDEODROME gehört längst zu meinen Lieblingsfilmen. Ob dies an meiner Dauerbehandlung bei Doktor O´Blivion liegt und was die neue Veröffentlichung von Koch Films taugt, lest Ihr im Artikel.

Bereits dreimal haben wir uns durch die „Prom Night“ getanzt, und da Koch Films den Freunden schlockigen B-Horrors gleich die ganze Serie aufs cineastische Auge drückt, kommen wir nicht drum herum, uns auch dem krönenden Abschluss der Reihe zu widmen. Deswegen begeben wir uns mit „Prom Night 4 – Evil of Darkness“ (1992) ein, vorerst, letztes Mal zum blutigen Abschlussball.
Gott, steh mir bei!

Nachdem der erste Teil ein Slasher mit Tanzeinlage war, ging der zweite Teil mit dem Thema Besessenenhorror einen gänzlich anderen Weg. Mit dem dritten Teil gibt es jetzt erstmals ein echtes Sequel – zum Sequel. Doch PROM NIGHT III wurde zusätzlich noch mit einer großen Prise Humor und jeder Menge Splatter angereichert. Hello again, Mary Lou.

An unserem großen Hurenween-Fest sollen natürlich auch die Gamer nicht zu kurz kommen. In meinem ersten Artikel stelle ich euch eine Filmversoftung aus dem Jahre 1983 vor, die kurz vor dem großen Videogame-Crash für Ataris kultige 2600er Konsole erschien. Kein geringerer als B-Movie Guru Charles Band war es, der mit dem Eintritt in den Adult-Game Markt ein Stück vom digitalen Kuchen abhaben wollte…

STRANGER THINGS und ES haben es vorgemacht. Die Achtziger sind wieder in und die Art wie man einst Filme drehte auch. In eben diesem Fahrwasser bewegen sich auch die Macher von TURBO KID mit ihrem neuesten Retro-Schocker, der sich Inspiration aus mehreren Kultfilmen meiner Kindheit und Jugend abgeholt hat. Welche das sind und ob SUMMER OF 84 seinen Vorbildern gerecht wird, klären wir im Artikel.

Weihnachten im Herbst? Wenn es nach Capelight geht, wird die Saison bereits am 19. Oktober eingeleitet. Ob mich die norwegische Produktion „Plötzlich Santa“ so richtig in Weihnachtsstimmung bringen konnte? Irgendwie war mir bei der Sichtung des Films schon nach Spekulatius und Glühwein zumute…

Die Medienhuren feiern weiter „Prom Night“! Nachdem euch Kollege Christian bereits den ersten Teil der B-Horror Reihe aus dem Jahr 1980 vorgestellt hat, arbeiten wir uns weiter durch die minder budgetierte Saga, die uns Koch Films in einer DVD-Collection ins heimische Wohnzimmer bringt. Deswegen lehnen wir uns zurück, nehmen das kühle Blonde zur Hand und sagen „Hello Mary Lou“, mit unserer Kritik zu „Prom Night 2“ (1987).

24 more days ‚til Hurenween, Hurenween, Hurenween… Um Euch die Wartezeit auf unseren großen Hurenween-Cäst zu verkürzen, präsentieren wir Euch bis dahin die Hurenween-Cästs aus dem letzten Jahr. Alten Wein in neuen Schläuchen überlassen wir normalerweise den Zynikern, aber hey, im Oktober geht Michael immer!

Nach einer Reihe von eher ungewöhnlichen Genrefilmen, die David Cronenberg als Regisseur für Horrorstoffe bekannt machte, folgte mit DIE UNZERTRENNLICHEN ein Film, bei dem Cronenberg zu Gunsten einer verstörenden und beklemmenden Atmosphäre fast gänzlich auf blutige Effekte verzichtete. Obwohl der Film eher ein Theaterstück sein könnte, schuf David Cronenberg mit einem hervorragenden Hauptdarsteller und einer erstklassigen Kameraarbeit ein in sich geschlossenes Werk, das bis heute zu den besten Filmen seiner Karriere zählt. Doch ist der Streifen, der just bei Koch Films erschien, auch heute noch ein Meisterwerk?

„Prom Night, Prom Night, everything is alright“ – Wem bei diesen Zeilen Ohren klingeln und die Beine anfangen zu wippen, der kennt den Slasher mit Scream Queen Jamie Lee Curtis und Leslie Nielsen wahrscheinlich noch aus seeligen VHS-Zeiten. Ob die Mischung aus HALLOWEEN und SATURDAY NIGHT FEVER auch heute noch sein Publikum von den Sitzen reißt, erfahrt Ihr im Artikel. Also kommt, lasst uns den Slasher tanzen…

Auch der Zocki feiert unser HURENWEEN. Deshalb präsentieren wir Euch in den nächsten Wochen seine schrecklichsten Filmerfahrungen aller Zeiten. Wer sagt denn, dass Horror immer nur aus Mord, Gewalt und Monstern bestehen muss? Ein Film mit Adam Sandler kann genauso gruselig sein. Oben drauf gibt’s ´ne schaurig gebotoxte Nicole Kidman und einen Typen, der sich Dolph Lundgren nennt, was einer Gotteslästerung gleich kommt. Na dann, Happy Hurenween…

Darf ich vorstellen? Tarantu…ääähhh… die Monsterspinne aus dem Hause Europa. Dieses pelzige und gefräßige Wesen sorgt seit jeher für gespaltene Lager unter Europa-Fans. Während die eine Seite das trashige Arachniden-Feuerwerk feiert, reicht es bei den anderen Hörern nur zu einem ungläubigen Kopfschütteln. Wie mir die Hommage an den Tierhorror der 50er Jahre gefällt? Finden wir es heraus…

Als Horrorfan rümpft man erstmal die Nase, wenn der grüne 12er Flatschen auf dem Cover abgebildet wurde. Umso erstaunlicher, wenn der Regisseur Xavier Gens heißt, der einst die Schlachtplatte FRONTIER(S) servierte. Doch keine Angst, COLD SKIN – INSEL DER KREATUREN hält sich zwar gewalttechnisch zurück, kann aber mit einer tollen Atmosphäre und guten Darstellern punkten. Eine kleine Überraschung aus dem Hause Tiberius.

Hoppla, stimmt ja. Jonathan Demme drehte drei Jahre vor DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER noch diesen Film, der irgendwie in Vergessenheit geriet. Viele Stars und Regisseure begannen Mitte der 80er ihre Karrieren und so sind etliche Streifen des Neon-Jahrzehnts durchzogen mit bekannten Namen und bildeten damit sogar als Cliquen-Filme das eigene Genre des Brat-Pack. Und auch in diesem Streifen geben sich viele bekannte Namen die Klinke in die Hand. Doch reicht das aus, auch heute noch zu unterhalten?

Zu „Cannon-Films“ muss man nicht mehr viele Worte verlieren. Die Produktionsfirma von Menahem Golan und Yoram Globus ist eine wahre Schatzkiste für Fans von Action-Flicks und faszinierendem B-Stoff. „Cannon“ war nicht weniger als stilprägend für den minder-budgetierten Genre-Film der 80er Jahre. In dieser Classics-Kritik widme ich mich einer meiner Lieblingsproduktionen aus der israelisch-amerikanischen Filmfabrik: Dem 1986er Actioner „Night Hunter“ aka „Avenging Force“ mit Aushilfs-Ninja und Videotheken-Star Michael Dudikoff in der Hauptrolle, welcher in meinen Augen sein bester Film ist. Bitte haut mich nicht ihr „American Fighter“-Jünger!

„The Merc with a Mouth“ is Back! Mit „Deadpool 2“ (2018) liefern Regisseur David Leitch und Hauptdarsteller Ryan Reynolds die heiß erwartete Fortsetzung des erfolgreichen Action-Hits. Nun kommen auch die Heimkino-Konsumenten in den Genuss des Sequels und wir verraten euch, ob wir den Nachfolger besser oder gar schlechter finden. Außerdem gibt es unsere Meinung zum neuen und 15 Minuten längeren SUPER DUPER CUT. All das erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Passend zu unserem großen „Hurenween“ Monat liefert Eurovideo mit „Muse“ einen atmosphärischen Horror-Thriller ab, der aus der Hand von [REC]-Schöpfer Jaume Balagueró stammt. Dass er mehr als Wackelkamera und Found-Footage beherrscht beweist er hier eindrucksvoll und hat einen starken Cast im Gepäck!

Koch Films beglückt Horrorfans rechtzeitig zur kalten Jahreszeit mit einer ganzen Fülle an Veröffentlichungen gruseliger Werke. Wir werden Euch diese nach und nach vorstellen, damit Euer Hurenweenprogramm auch ordentlich schockierend wird. Beginnen möchten wir mit dem König des Horror, Stephen King und einer Box mit drei seiner Werke. Einen Überblick und ausführliche Kritiken zu den Filmen findet Ihr im Artikel.

Als Core Design im Jahre 1996 den Grundstein für das erfolgreiche Franchise legte, staunte man nicht schlecht über die großen Welten, in die man als Spieler geworfen wurde. Solche großen Level waren schon etwas besonderes, doch – so toll die Engine war, sie hatte gewisse Einschränkungen. Deswegen beleuchten wir im ersten Teil des großen TR-Specials einmal den „Motor“, der das Ganze ins Rollen brachte…

Na? Wer errät um welchen Film es diese Woche geht? Dem Großteil unter Euch dürfte dieser Horrortitel geläufig sein. Die Auflösung -, sowie die Fortsetzung in „Doppel-D“ und zwei kleine Ankündigungen gibt’s im Artikel. Und der Titel der heutigen Ausgabe? Nun, da geht’s lediglich um die Worte, die Clemens beim Casting zum Boxerfilm AUER und bei der letzten Rektaluntersuchung zu hören bekam. Aber das ist nicht weiter von Belang. 

Was? Ein Special-Special? Hat er wieder gesoffen? Nein, meine lieben Freunde. Um ein wenig aus dem Trott der Einzelepisoden herauszutreten, gibt es heute ein besonderes Leckerchen für euch. In den USA erschienen zwischen 1975 und 1979 ganze 11 exklusive Stories als Hörspiel auf LP. Diese gab es allerdings nicht nur als schnöde LPs, sondern auch als Sammlungen und als Spezialpack gemeinsam mit einem Comicbuch…

Krimifans bekommen mit der neusten Veröffentlichung aus dem Hause FILMJUWELEN ein ganz besonderes Schmankerl geboten, denn mit „Ein Unbekannter rechnet ab“ (1974) hat das Label die Verfilmung des berühmten Agatha Christie-Romans in das HD-Zeitalter transportiert. Grund genug, um darüber zu sinnieren, inwiefern der „Whodunit“ sich anno 2018 schlägt.

Don´t dance to Disco! Ursprünglich wollte Produzent Roger Corman einen Film namens DISCO HIGH auf das zahlende Kinopublikum loslassen. Doch Regisseur Allan Arkush wollte lieber Rock´n´ Roll zum Thema machen, da diese Musik deutlich rebellischer war (und auch immer noch ist). So kamen die RAMONES ins Spiel, die sich in dieser anarchischen Komödie selbst verkörpern, in der es am Ende SCHOOLS OUT FOREVER heißt. Doch wie wirkt der Film fast vierzig Jahre nach seiner Entstehung, den Anolis jetzt auf Blu-ray veröffentlicht?

Wie verhält man sich, wenn der One Night Stand sich ganz plötzlich im Eigenheim einnistet und Gott und der Welt glaubhaft erzählt, dass man miteinander verheiratet sei. Steve Martin kann ein Lied davon singen (und singen muß er tatsächlich in der wohl komischten Szene dieses Films), da Goldie Hawn sich wie eine Klette an ihn heftet. Unter der Regie von Komödienspezialist Frank Oz entstand eine Screwball Komödie, die sich hinter Billy Wilders Klassikern nicht zu verstecken braucht. Jetzt endlich in HD erhältlich von Koch Media.

Disney und das STAR WARS Franchise harmonierten anfangs wunderbar miteinander. DAS ERWACHEN DER MACHT konnte den Großteil der Fans zufriedenstellen und besaß den alten Charme der Ur-Trilogie. Mit dem Ableger ROGUE ONE konnte ein weiteres Erfolgskapitel verbucht werden. Doch bereits bei DIE LETZTEN JEDI kamen erste Unkenrufe bei den Fans auf. War es zu viel auf einmal? Mit der Anfangsgeschichte des jungen Weltraumpiraten landete der mächtige Familienentertainer Disney jedenfalls eine finanzielle Bruchlandung. War die Pause zwischen Supergirl Leia und diesem Film zu kurz? Oder ist diese 300 Millionen Dollar Produktion tatsächlich belanglos? Wir werden sehen. In 3D.

Was war die Mischung aus Vorfreude und gesunder Skepsis groß, als ein Remake von A NIGHTMARE ON ELM STREET angekündigt wurde. Dadurch, dass die Kinder bei Kinostart noch sehr klein waren, verpasste ich den Film in den Lichtspielhäusern und musste bis zur Heimkinoveröffentlichung warten. Ob ich enttäuscht oder überrascht wurde und wie vor allem Zocki, der eine Generation nach dem Ur-Elm Street aufwuchs, auf das Remake reagiert, erfahrt ihr nach dem Klick.

Als Kind der 90er, das eine Sony Playstation und einen PC sein Eigen nennen durfte, haben mich viele (mittlerweile) kultige Franchises durch die Jugend begleitet. Eine sehr prägende Erfahrung war die Bekanntschaft einer jungen Dame, die ich im Jahr 1996 machen durfte. Aus britischen Landen direkt in meinen Fernseher – Lara Croft, Powerfrau und Schatzsucherin aus Leidenschaft. Egal ob Spiel, Film, Magazine… Lara war überall!

Die Achtziger waren das Jahrzehnt der Actionstars. Arnie, Sly, Bruce und auch Mel Gibson füllten die Kinosäle mit beinharter, aber meist auch humorvoller Action. Mit dem Jahrzehntewechsel wollten die Stars mal mehr-, mal weniger erfolgreich schauen, ob sie auch bei einem jüngeren Publikum ankommen würden. Folglich entstanden Filme wie KINDERGARTEN COP, OSCAR, HUDSON HAWK und eben EIN VOGEL AUF DEM DRAHTSEIL. Wie sich Gibson, der hier die bezaubernde Goldie Hawn an seine Seite bekam, in seichten Filmgewässern schlug, erfahrt Ihr im Artikel.

Alles hat ein Ende, nur der Hai hat zwei…oder so ähnlich! Mit „The Last Sharknado: It’s about Time“ (2018) bringt uns der Qualitätssender SYFY den nun wirklich letzten Film der bissigen Trash-Reihe ins hiesige Heimkino. Nach einem Ausflug ins All und globalen Ausmaßen kann man keinen mehr draufsetzen? Oh Doch! Ob das finale Sequel in seinem Gagaismus für partytaugliche Unterhaltung sorgt oder doch nur müdes Gähnen hervorruft, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Himmelarschundzwirn. Warum kriege ich immer die Actiongranaten von Steven Seagal? Ach ja. Ich wollte es ja so. Stimmt. Wer sechs Filme in einem Jahr dreht, verdient seinen Respekt. Das Jahr 2016 war recht arbeitsreich für den Meister der sitzenden Kampfkunst und so brauchte Knackwurst Seagal bei diesem Film mal ein Pause und drehte hier in seinem Thailand-Urlaub als Nebenrolle mit. The Beast is in the east, würde ich sagen und hole mir ein Bier, um diesen Film in angemessener Stimmung zu goutieren.

Mit dem „Nebelmann“ verfilmte Donato Carrisi den Bestseller-Roman aus eigener Hand, und verspricht einen außergewöhnlichen Thriller. Doch werden Versprechen auch immer gehalten? „Ein perfekter Thriller mit einem Ende, das Sprachlos macht…“, so urteilte die Presse. Und eine Sache gebe ich gerne zu – ich war tatsächlich sprachlos! Einen Motze-Finger gibt es direkt mal an Koch Media! Dass groß mit Jean Reno geworben wird, das soll wohl zum Kauf animieren…

In den Köpfen der meisten Jackie Chan Fans ist SIE NANNTEN IHN KNOCHENBRECHER die Geburtsstunde des Comedy-Kung Fu-Genres. Dabei wird dieser Film, der kurz vorher entstand, gerne vergessen. Die Zutaten der Handlung und sogar ein Großteil des Casts sind tatsächlich identisch. Wohl jedem Chan Fan im Gedächtnis ist die Titelsequenz, in der Jackie zu dem Song MAGIC FLY von SPACE seine Kung Fu Übungen vor rotem Hintergrund praktiziert. Doch wie steht es mit dem Rest? Dank KOCH MEDIA kann man dies nun endlich ungekürzt in Deutschland feststellen.

Mit Folge 8 habe ich die Freude eines der Highlights der Neon-Gruselserie zu besprechen. Nicht nur, dass man gleich zu Beginn unvermittelt in die Action der Gruselgeschichte geworfen wird – nein, die Gesichte erscheint plausibel, recht hart und orientiert sich am im Krimi-, wie im Horrorgenre beliebten „Zehn kleine N****lein“-Prinzip (Jägermeister wollte ich aus Product Placement Gründen nicht nennen). Als Kind lehrte mich diese Folge so richtig das Fürchten. Aber wie schaut´s damit heute aus?

In diesem neuen Artikel aus meiner Classics-Reihe, möchte ich diesmal eine Komödie vorstellen, die zu den Besten ihres Genres zählt. Robert Moores „Eine Leiche zum Dessert“ (1976) strotzt nur so vor genialen Gags und Wortspielen, und ist gleichzeitig eine augenzwinkernde Parodie auf klassische Kriminalgeschichten. Warum dieser Film ein absolutes Must-See darstellt, erfahrt ihr in einer ausführlichen Lobhuldigung.

Nun kommen wir zu einem wahren Sahnestück der ersten TOS-Staffel. Wer erinnert sich nicht gerne an Kirks Begegnung mit einem Gorn, der so gar nicht friedliebend daher kommt? Das kommt davon, wenn man sich dazu überreden lässt, sich mitsamt der Mannschaft auf Cestus III zu beamen. 

Aus der Frühzeit der Italo-Western-Welle schwappt dieser Film aus den unerschöpflichen Filmrechtarchiven KOCH MEDIAs zu uns. Nicht alle Streifen davon sind sehenswert, dennoch ist jeder Film dieser Neuauflagen in bester Bildqualität und mit so manchem Extra versehen. Ob es sich bei dem ersten Auftritt von Craig Hill in einem Italo-Western um einen Klassiker oder um eine filmische Ladehemmung handelt, werden wir gleich feststellen.

Zocki kommt diesmal zu spät. Das sind Worte, die Zocki eher selten von seiner Freundin und eher von seinen Arbeitskollegen zu hören bekommt, aber es gibt einen Grund für die Verspätung. Welcher das ist und wie FREDDY VS JASON beim Clemens wegkommt, erfahrt Ihr wie immer im Artikel.

Takeshi Kitano ist ein Ausnahmetalent. Regisseur, Schauspieler, Dichter, Radiomoderator und Comedian – es gibt nichts, was der auch als Beat Takeshi bekannte Künstler in seiner Heimat nicht erreicht hat. Bei uns kennen ihn Filmfans vor allem wegen seiner Auftritte in BATTLE ROYALE, ZATOICHI – DER BLINDE SAMURAI und dem preisgekrönten HANA-BI. Dem Durchschnittkonsumenten kommt sein Gesicht wohl eher als böser Endgegner aus der abgedrehten Spielshow TAKESHI´S CASTLE bekannt vor. Mit dieser fröhlichen Hatz hat OUTRAGE CODA, der gerade von Capelight Pictures erschienen ist, freilich nichts gemein. Hier herrscht die Gewalt der Yakuza.

Kinder sind unser größtes Geschenk, jedes gute Elternteil weiß das. Doch manchmal möchte man die kleinen Scheißer zumindest in Gedanken lynchen, wenn sie mal wieder ihren Dickkopf durchsetzen wollen. Jetzt schlagen die Eltern, vertreten durch Nicolas Cage und Selma Blair zurück. Ein Virus verwandelt treusorgende Mütter und Väter in kindermordende Bestien. Ob die Horrorkomödie von CRANK Regisseur Brian Taylor aus dem Hause NEW KSM ins (Tief-)Schwarze trifft oder doch eher geschmacklos daher kommt, steht im Artikel.

Seit dem 31. August ist eine neue Animationsserie auf dem Streaming-Dienst NETFLIX verfügbar. Mit „Paradise PD“ (2018) richtet sich der Anbieter an ein eher erwachseneres Publikum und serviert eine Produktion, die zum Großteil unter die Gürtellinie zielt, um Lacher zu provozieren. Ob diese Rechnung aufgeht, oder ob es sich hier lediglich um substanzlosen No-Brain Stoff handelt, erfahrt ihr in unserer neuen Serien-Kritik!

Lucio Fulci! Der Kultregisseur berüchtigter Horror-Klassiker, die größtenteils geschnitten oder beschlagnahmt worden sind, war auch im Western-Segment aktiv und drehte da solide und eher harmlose Streifen wie zB Jack Londons WOLFSBLUT (1973) oder SILBERSATTEL (1978). VERDAMMT ZU LEBEN wurde allerdings deutlich ruppiger und war damals nur geschnitten auf dem deutschen Markt zu haben. Diese Edition ist jedoch uncut erschienen. Es stellt sich die Frage, ob und in welcher Qualität der Altmeister des spritzenden Gedärms hier zu seiner speziellen Art der Gewaltdarstellung greift. Und was taugt der Streifen als Western?

„You are one ugly Motherfucker!“

Mit diesen Worten trat einst Arnold Schwarzenegger dem tödlichen Alien-Jäger gegenüber. Nach mehr als 30 Jahren, bekommt dieser nun mit Shane Blacks „Predator – Upgrade“ (2018) seinen, mittlerweile, sechsten Kino-Einsatz spendiert. Ob das Science-Fiction/Action-Spektakel an alte Tugenden anknüpft und ob sich der Besuch im Lichtspielhaus lohnt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Die Produktionsfirma BLUMHOUSE wird nicht müde, den Teenie-Horrorfilmmarkt zu erobern. Nach Hits wie HAPPY DEATH DAY und OUIJA  kam Anfang des Jahres mit WAHRHEIT ODER PFLICHT ein weiteres Teenies-in-Angst Stück heraus, welches jetzt von Universal Pictures im Heimkino in verlängerter Form erscheint. Ob der Film dadurch an Härte und / oder Inhalt gewinnt, erfahrt Ihr im Artikel.

Ein geheimnisvoller Fremder soll die Prinzessin Elisabetta von den USA in ihr Heimatland Spanien begleiten. In Spanien erwartet beide ein unheimliches Chaos mit kämpfenden Engländern, Spaniern und Barbaren. Am Ende seiner Tage versuchte dieser knallige Italo-Western noch mal alles, um im sterbenden Genre aufzufallen. Tatsächlich ist das einer der letzten Filme der Western-Welle und einer der ungewöhnlichsten. Ob der bei Koch Media nun erscheinende Film Gefallen findet, werden wir gleich wissen.

Jäger und Sammler – Zocki beweist uns jede Woche aufs Neue mit seinen Sammlungsupdates, dass er zu den Wahnsinnigen dieser Zunft gehört. Doch was, wenn eines Tages dieses Kartenhaus einstürzt und Media- und Steelbooks plötzlich ihren Wert verlieren, so wie es auf dem VHS Markt geschehen ist? Eine Anlage fürs Alter sind die blauen Scheiben jedenfalls nicht. Tja, dann ist die schöne Kohle futsch und Clemens, der sich scheinbar jetzt schon keine Oberteile mehr leisten kann, darf beim Roten Kreuz hausieren gehen. Wie sich das Sammeln im Laufe der Jahre verändert hat und vor allem wie sich Freddy im siebten Teil der NIGHTMARE-Reihe gewandelt hat, erfahrt Ihr im Artikel.

Deutsche Filme haben es schwer. Die Vielfalt an unterschiedlichen Werken ist in hiesigen Gefilden eher dünn und doch schafft es hin und wieder ein Genre-Werk in die Kinos, wenn auch meist unter Ausschluss der breiten Masse. Mit „Freddy/Eddy“ (2016) bringt EUROVIDEO nun einen weiteren Versuch ins Heimkino, dessen Auswertung in den Lichtspielhäusern spurlos an mir vorbei ging. Ob hier nun eine Perle vorliegt oder doch nur wieder verschenktes Potential, verraten wir euch in unserer Kritik.

Mit „Disenchantment“ bringt „Simpsons“-Schöpfer Matt Groening seine dritte Serie ins heimische Wohnzimmer. Anders als bei seinen Vorgänger-Serien, ist Groenings Fantasy/Zeichentrick-Comedy nicht im herkömmlichen TV zu sehen, sondern kann in Gänze auf NETFLIX aufgerufen werden. Auch ich habe nun endlich alle zehn Episoden gesehen und verrate euch meine Eindrücke.

Es ist einfach etwas Schönes, wenn einen die Schreiberei dazu ermutigt mal wieder in der heimischen Filmsammlung zu stöbern und die ein oder andere liebgewordene Perle hervorzukramen. So kam ich mal wieder in den Genuss von Sidney Lumets Meisterwerk „Die zwölf Geschworenen“ (1957), den ich ohne zu zögern in meine persönliche Bestenliste packen würde. Ein intensives, dialoggetriebenes Kammerspiel, welches ich heute vorstellen möchte!

Zehn Jahre nach dem Erfolg der Serie und des Kinofilms findet die opulent fotografierte Naturdokumentation der BBC nun ihre Fortsetzung. Im Laufe eines einzigen magischen Tages folgen wir der Sonne und geraten so tief in den Alltag verschiedener Lebensformen auf unserem Planeten. Dabei findet die Dokumentation fantastische Bilder und dramatische Szenen von Tier und Natur.

Der britische Gruselfilm hat seit jeher ein Stein im Brett bei mir. Meine ersten Horrorerfahrungen machte ich im Grundschulalter mit Klassikern wie FRANKENSTEINS FLUCH und DER FLUCH VON SINIESTRO. Der just erschienene Film GHOST STORIES basiert jedoch nicht auf einem alten HAMMER-STUDIOS Streifen, sondern auf einem Theaterstück.

Die Crew der Enterprise meldet sich zurück an Bord der Medienhuren. Doch leider muss die Crew das Schiff schnell wieder verlassen. Denn ein seltsamer Schlossherr möchte ein Spiel mit den Sternenseglern spielen. Ob die Crew jemals wieder an Bord zurück kommt? Der Gastgeber dieser „Party“ könnte damit nämlich ein Problem haben…

Hey, hier kommt Thanos. Vorhang auf, für seine Horrorshow. Erst kürzlich konnte ich die Superheldenreunion Open Air am Strand sehen. Jetzt, quasi einen Fingerschnipp später, erscheint der Anfang vom Ende für so manchen liebgewonnenen Helden im Heimkino. Kann das Werk den hohen Erwartungen gerecht werden oder verkommt der Streifen dank seiner Vielzahl an Helden zur simplen Nummernrevue?

Na endlich ein neuer Steven Seagal Film. Diesmal hatte Scott Atkins als Produzent seine Finger mit im Spiel, was nichts gutes verheißt, denn er war auch für Kracher wie SHARKNADO, SWAMP SHARK, GHOST SHARK und MEGA PYTHON verantwortlich. Regie durfte Tan Bing führen, der hier seinen ersten Streifen ablieferte und so unbekannt ist, das selbst IMDB nichts über ihn weiß. Die arme Sau. An die Seite von Kampfwurst Seagal gesellt sich Box-Rüpel Mike Tyson, der immerhin schon mal gegen Donnie Yen in IP MAN 3 angetreten ist. Das Bier steht bereit und ich bin ganz aufgeregt, in welcher Form sich Seagal in dieser filmischen Untiefe bewegt.

Während uns das US-Blockbuster Kino immer weiter Superheldenfilme um die Ohren haut, scheint origineller Fantasy-Stoff fast schon Mangelware zu sein. Mit „Weltengänger“ (2018) veröffentlicht CAPELIGHT PICTURES nun einen Film, der diese Lücke füllen möchte. Interessant ist dabei, dass die Roman-Adaption nicht aus Hollywood stammt, sondern einer russische Produktion darstellt. Ob das Spektakel den US-Kollegen das Wasser reichen kann, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Es ist mal wieder an der Zeit für ein neues Gewinnspiel. Diese Woche könnt Ihr den Film WINCHESTER – DAS HAUS DER VERDAMMTEN bei uns abstauben. Splendid Film spendiert Euch je eine Blu-ray und DVD des neuen Gruselfilms. Alles, was Ihr dafür machen müsst, ist eine einfache Frage beantworten. Macht besser mit, sonst wird Helen Mirren böse.

Donaufilm präsentiert uns diesen vielschichtigen Klassiker aus der Hand von Luchino Visconti, der sicherlich nicht den Geschmack einer breiten Masse treffen wird, Cineasten allerdings begeistern dürfte. Helmut Berger und Burt Lancaster in einem interessanten Film, der den Mikrokosmos einer dysfunktionalen Gemeinschaft aufzeigt. Neu abgetastet und restauriert bekommt der Film nun eine ordentliche HD-Auswertung, die – so viel sei verraten – leider nicht ganz perfekt ist.

Bislang war Zocki ja eher ruhig und zurückhaltend. Doch diese Tage sind vorbei. Helft uns, Eure Nachbarn, Freunde, Postboten etc. zu vergraulen. Reißt Eure Lautsprecher bis zum Anschlag auf, öffnet die Fenster und lasst seine Stimme durch die Straßen hallen. Als Folge werden Eure Nachbarn nach kurzer Zeit entnervt ein neues Heim suchen und die Grundstückspreise in Eurer Gegend in den Keller sinken. Anarchie the Zocki way…

Wenn die Spierig Brothers einen Horrorfilm drehen, werden viele Genrefans hellhörig. Immerhin konnten die beiden deutschstämmigen Regisseure mit Filmen wie DAYBREAKERS und PREDESTINATION zwei echte Geheimtipps abliefern. Jetzt, nachdem sie bereits John Kramer wiederbeleben durften, bringen sie uns einen Haunted House Film, für den sie sogar Oscarpreisträgerin Helen Mirren in der Hauptrolle gewinnen konnten. Ob uns der Gruselfilm aus dem Hause Splendid das Fürchten lehrt, klären wir in den folgenden Zeilen.

im Jahre 2008 konnte Regisseur und Drehbuchautor Özgür Yildirim mit „Chiko“ einen kleinen Achtungserfolg erzielen, indem er den Gangsta-Film nach Deutschland brachte. Jetzt kehrt er in das Milieu der kriminellen Migranten und deutschen Möchtegerngangster zurück. Mit dabei: Moritz Bleibtreu, so krass und hart wie nie zuvor. Ab jetzt im Heimkino erhältlich.

Ich melde mich aus dem Schreib-Urlaub zurück, und möchte gleich mit einer meiner liebsten Folgen aus Europas Gruselserie den Arbeitsalltag beginnen. Wie schafft man es, ein klassisches Film-Monster in ein spannendes Hörspiel zu verpacken, und dabei gleichzeitig Grusel und (unfreiwilligen) Humor zu erzeugen? H.G. Francis lieferte 1981 die Antwort. Gruseln bis die Heide wackelt, und das ist noch nicht mal gelogen…

Action-Routinier Michael Winner war recht fleißig in seiner Karriere als Regisseur und drehte so manchen Actionfilm mit Hang zum ruppigen Element. Dabei gerieten viele seiner Filme zu anständigen B-Movies, die teilweise mit Hauptdarstellern wie Burt Lancaster, Marlon Brando, Faye Dunaway oder James Coburn besetzt waren. Und eben Charles Bronson. Bevor beide EIN MANN SIEHT ROT (1974) drehten und damit 1982 bei CANNON FILMS landeten, entstand als erste von sechs Zusammenarbeit zwischen Winner und Bronson CHATOS LAND.  Einen Hunting-Party-Western, der zu den Klassikern unter den Bronson-Filmen zählt. 

Mitte der sechziger Jahre, just als ein gewisser Geheimagent mit der Lizenz zum Töten sich dem Superverbrecher Blofeld und seinem Schergen Largo in den Weg stellte, betrat ein weiterer Geheimagent das Rampenlicht, um die Welt vor der totalen Ausrottung durch einen irren Schurken zu bewahren. Ein mittlerweile vergessener Auftritt, den uns ANOLIS jetzt ins Gedächtnis zurückholt.

Es wird wieder spooky! Mit „Open The Door“ (2017) serviert uns TIBERIUS FILM einen weiteren Vertreter des Haunted-House Genres, der uns das Blut in den Adern gefrieren lassen soll. Die Chancen stehen eigentlich gar nicht so schlecht, immerhin sitzt mit Patricio Valladares ein Regisseur am Ruder, der mit „Hidden in the Woods“ (2012) bereits einen durchaus unterhaltsamen Genre-Film abgeliefert hat. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Robert „Freddy Krueger“ Englund. Ob der Film „atmosphärischen Grusel“ bietet, erfahrt Ihr in unserer Kritik!

Der Sommer ist vorbei. Zeit, sich wieder Winterspeck anzufuttern, damit der Körper den bald folgenden Glühweinexessen auf den Weihnachtsmärkten gewappnet ist. Heute gibt es neben Ernährungstipps aus dem Hause Eisenberger noch den 5. Teil der Freddy-Saga. Mal sehen, wovon Euch zuerst die Suppe hoch kommt.

Nachdem sich ein Großteil der Marvelhelden sprichwörtlich in Luft aufgelöst hat, war es an der Zeit die wahren Superhelden zu reanimieren. Ganze 14 Jahre hat es gedauert, bis Mr. Incredible, Elastigirl, Frozone und Co. zurückkehren durften. Diesmal heißt die Devise größer, höher und lauter. Und Baby Jack Jack darf auch kräftig mitmischen.

Tierhorror ist bekanntlich In. Während mittlerweile der sechste, und zum Glück auch letzte, „Sharknado“-Film ins Haus steht, haben Direct-to-Video Produzenten noch lange nicht den Reiz an gefährlichen Viechern verloren und sorgen weiterhin für günstig produzierte Heimkino-Ware. Mit „Don’t Move – Halt Still“ (2017), veröffentlicht TIBERIUS FILM nun augenscheinlich einen weiteren Vertreter dieses Segments, doch der Thriller ist, zu meiner Überraschung, kein kalkulierter Trash, sondern ein durchaus brauchbares und stellenweise spannendes Kammerspiel. Was wir sonst noch positives über den Schlangen-Schocker zu sagen haben, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Warum nicht mal ein Biopic über die ehemalige und talentierte Eiskunstläuferin Tonya Harding? Immerhin war sie 1994 in einen der verrücktesten Sportskandale verwickelt, der daraufhin ihre Karriere beendete. Schuld daran war auch noch ihr Ehemann. Das war damals der Kracher in den Medien und wurde erst mit der Flucht von O.J. Simpson auf dem Highway abgelöst. Also nahm sich Craig Gillespie, Regisseur von LARS UND DIE FRAUEN (2007), des Themas an und überrascht auf ganzer Breite.

Erneut wirft NEW KSM eine Box mit Filmen des Kultduos auf den Markt. Diesmal gibt es jedoch nur vier Filme, zwei davon gab´s schon in der Legenden Edition. Doch hier sind alle auf Blu-ray und in entsprechend besserer Qualität vorhanden. Leider darf der Dicke nur einmal an der Seite vom Blonden stehen. Die Einzelkritiken findet Ihr im Artikel verlinkt.

Wenn schwerwiegende, historisch bedeutsame Ereignisse verfilmt werden¸ ist das Prädikat „besonders wertvoll“ nicht weit, besonders wenn es um Thematiken wie Rassismus geht. Mit „Kings“ (2017) erscheint nun ein weiterer Film im Heimkino, der sich diesem Sujet bedient und eine der dunkelsten Zeiten der Stadt Los Angeles in den 90er Jahren nachzeichnet. Hat man schon oft gesehen und es würde wahrscheinlich auch kein Hahn danach krähen, wenn mit Halle Berry und Daniel Craig nicht zwei Stars in den Hauptrollen zu sehen wären. Ob das Drama Gewicht hat und überzeugen kann, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei. Unser Gewinnspiel hat zwar nur ein Ende, dafür einen ganzen Batzen glücklicher Gewinner. Wer gewonnen hat, haben wir unter den jeweiligen Preisen veröffentlicht (mit abgekürztem Nachnamen natürlich). Jeder der genannten Gewinner wird in den nächsten Tagen Post erhalten. Viel Spaß damit und allen leer Ausgegangenen viel Glück beim nächsten Gewinnspiel.

Wir „Medienhuren“ besprechen ja bekanntlich fast Alles, was uns an Filmen vor die Flinte kommt. Selbst der letzte Datenmüll, wie es uns von anderen unqualifizierten Schreibern schon vorgeworfen wurde, findet bei uns ein Zuhause. Weil wir aber auch gerne Filme älteren Ursprungs gucken und unser heimisches Regal prall gefüllt ist, habe ich mir eine neue Aufgabe gesucht und möchte unter dieser Rubrik Filme vorstellen, die mir besonders am Herzen liegen. Nicht weil sie immer besonders herausragend sind, sondern oft auch einen großen persönlichen Unterhaltungswert haben. Zum Einstieg habe ich tief gewühlt und nach langer Zeit mal wieder einen Streifen hervorgekramt, der mich bereits als Kind im Fernsehen begeistert hat. Startbahn frei für die absolute Essenz der pathetischen 80er Jahre, „Top Gun“ (1986)!

Folge 6 der kultigen Gruselserie aus der Feder von H.G. Francis ist bei einem Großteil der Fans nicht unumstritten. Auf der Habenseite bekommen die Fans ein Wiederhören mit Tom und Eireen, den Kultfiguren aus Folge 2 – DRACULA UND FRANKENSTEIN DIE BLUTFÜRSTEN, andererseits wirkt vieles in dieser Episode unausgegoren und wirft mehrere Fragen auf. Warum sehen wir einen Werwolf auf dem Cover wenn der Titel einen Blutlutscher ankündigt? Warum erinnern sich Tom und Eireen nicht an den Umgang mit Vampiren? Sind Werwölfe wirklich kitzelig? Und wer ist der sagenumwobene Señior Petersen, den der Polizist erwähnt? Fragen um Fragen, die wir hier im Artikel versuchen zu klären.

Wir Medienhuren sind dafür bekannt, selbst den miserabelsten Datenmüll zu rezensieren und zu präsentieren. Doch unsere Meinung ist: Wer sich Filmkritiker schimpfen will, der darf sich nicht zu fein sein auch durch die Scheiße zu tauchen. Apropos Scheiße und Datenmüll, es ist wieder Zeit für ZOCKIS AUFSCHREI DER WOCHE. Diesmal mit Zockis Fitness-Tipps und dem wohl fantasylastigsten NIGHTMARE Film aller Zeiten.

Das Wochenende steht vor der Tür und was liegt für einen Filmfan da näher, als einen schönen Familienfilm mit der ganzen Bande im Haus zu schauen? Atlas Film hat einen wirklich gelungenen Streifen über die Freundschaft eines einsamen Jungen zu seinem treuen Hund aktuell im Angebot, den ich Euch hiermit ans Herz legen möchte.

Ganze 61 Jahre dauerte es, bis Ottfried Preußlers Kinderbuchklassiker DIE KLEINE HEXE zu Realfilmehren kam. Mit Karoline Herfurt (FACK JU GÖHTE) treffend besetzt, startet die fröhliche Hexe jetzt im Heimkino bei STUDIOCANAL durch. Wir haben den Film auf Kinder- und Erwachsenentauglichkeit für Euch geprüft.

Ende der Neunziger Jahre ging die recht solide B-Actionfilm-Karriere des sympathischen Schweden Dolph Lundgren so langsam den Bach runter, ehe er unter der Fuchtel von Stallone als Expendable und unter eigener Regie mit soliden Krachern wie THE MECHANIK wieder Karriereoberwasser bekam. THE SWEEPER gehörte damals noch zu den brauchbaren Werken, welches hierzulande jedoch unter herben Zensurmaßnahmen zu leiden hatte. Dank EUROVIDEO ist dies nun vorbei – Uncut und ab 16 Jahren freigegeben kommt Minensucher Lundgren jetzt zu Euch. Ob man den Film heute noch schauen kann, lest Ihr im Artikel.

Gute Komödien sind im Jahr 2018 rar gesät. Nachdem zumindest „Game Night“ (2018) etwas frischen Wind erzeugt hat, erwartet uns mit „Der Sex Pakt“ (2018) nun der nächste komödiantische Kassenerfolg im Heimkino. Ob die Teenager-Comedy ähnlich überraschende Facetten aufweist, oder sich doch nur in ausgetretenen Post-„American Pie“-Pfaden bewegt, erfahrt Ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Bahamas, Sonne, Sand und Meer. Schöne Menschen tauchen zwischen schönen Fischen in der tropischen Unterwasserwelt nach einem schön großen Schatz und geraten dabei ins Fadenkreuz schön böser Fieslinge. Denn neben einem alten, mit Gold beladenen Schiffswrack gibt es auf dem Meeresgrund noch ein abgestürztes Flugzeug mit Koks an Bord. Das ist pures Hollywoodkino im selten angerissenen Genre des Abenteuer-Taucher-Films. Die Gewässer vor den Bahamas sind tiefer als die Handlung und Jessica Albas Bikini besitzt unter Wasser mehr Charakter als alle anderen Figuren zusammen. Doch macht das automatisch einen schlechten Film? Wir werden sehen.

Wir werden alle Erwachsen. So will es das Leben. Und oft vergessen wir dabei, wie unbeschwert das Leben als Kind war. Im neuen Disney Film „Christopher Robin“ geht es eben genau um dieses Thema, und lässt den einen oder anderen Zuschauer dabei sehr überrascht zurück. Denn im Grunde ist „Christopher Robin“ ein Film für Erwachsene. Warum? Das erkläre ich euch gerne…

Die schüchterne Thelma verlässt ihr streng religiöses und konservatives Elternhaus in der ländlichen Idylle der norwegischen Wälder, um in Oslo zu studieren. Dort lernt sie die Studentin Anja kennen und zwischen den beiden entsteht eine starke Anziehungskraft. Thelma entdeckt die Zwanglosigkeit der Jugend, feiert Partys und verliebt sich in Anja. Doch plötzlich erlebt Thelma epilepsieartige Anfälle und es beschleicht sie der Verdacht, dass mit ihrem Befreiungsschlag auch übersinnliche Fähigkeiten freigesetzt werden, die tief in ihrer Familiengeschichte verwurzelt sind. Das klingt wie ein Spin Off von CARRIE (1976), doch Regisseur Joachim Trier verzichtet auf Budenzauber und inszeniert sein Mystery-Drama souverän skandinavisch mit einer fantastischen Hauptdarstellerin.

Ihr seid auf Zocki-Entzug weil der Schreihals gerade Mallorca unsicher macht statt Videos aufzunehmen? Dann seid Ihr bei uns richtig. Wir haben den geilen, unverschnittenen, puren Scheiß für Euch. Zocki nimmt sich heute den wohl beliebtesten Teil der NIGHTMARE ON ELM STREET-Reihe vor. Vorhang auf für die Dream Warriors…

Mit „A Quiet Place“ (2018) gab es wohl DIE Horror-Überraschung des Jahres im Kino zu sehen. Wie ein Film wirkt, der fast ohne Dialoge auskommt und seine Spannung lediglich über Geräusche aufbaut, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

In seinem vorletzten Film widmet sich Michael Cimino dem Remake von AN EINEM TAG WIE JEDER ANDERE (1955) und greift dabei voll in die Style-Kiste des späten 80er Kinos. Mit Leinenhose, Sakko und auftoupierter Föhnfrisur fährt Cimino eine gute Besetzung in teilweise großen Kinobildern auf und lässt Mickey Rourke auf die Familie von Anthony Hopkins los. Schwerverbrecher Rourke taucht nach seinem Ausbruch aus dem Gefängnis mit seinen Kumpanen im Haus von Hopkins unter und führt so Michael Cimino an die Grenze seiner Kreativität.

In einem weiteren Medienhuren-Flashback wollen wir an unser erstes großes GRATISFILM-SPECIAL, die „Film Ab!“-Reihe, erinnern. Sage und schreibe 16 kostenlose Filme, die unter der Leitung unseres Autors Kai Kinnert entstanden sind, und vielen jungen Menschen eine neue Perspektive für ihre Zukunft eröffnet haben. Eine richtig gute Sache!

Die Medienhuren-Klassiker gehen in Runde 2. Nach langer Vorbereitung war es am 01.10.2017 so weit. Mit „Chuck the fuck up!“ erschien unser erster XXL-Flimmercäst. Die Idee zu dem Titel hatte übrigens Christopher, der damals noch als Gast dabei war, und heute fester Bestandteil unseres Teams ist. Manege frei für einen 2 1/2 stündigen Chuck Norris Witz!

„Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird“, heißt es in einem alten klingonischen Sprichwort. Getreu diesem Motto bringt KOCH-MEDIA den Genre-Kracher „Revenge“ (2017) ins Heimkino, bei dem der Titel Programm ist. Ob ein „Vergewaltigung & Rache“-Film im Jahr 2018 noch für reißerische Erwachsenenunterhaltung sorgen kann, oder hinter seinen zahlreichen Kollegen verblasst, verraten wir euch in unserer Kritik!

Paul Kersey, der legendäre Rächer den Charles Bronson einst mit eiserner Mine darstellte, ist zurück. Nur schaut er diesmal aus wie John McClane, denn kein geringerer als Bruce Willis übernahm den Part unter der Regie von Horrorregisseur Eli Roth. Möge das Massaker beginnen.

Da wir in diesen Tagen das erste überstandene Medienhuren-Jahr zelebrieren, werden wir euch mit ein paar „Klassikern“ versorgen, die aus unserer Anfangszeit stammen. Unser erster Ohrcäst beschäftigte sich mit einem Spezialagent aus den Europa-Studios, der es mit allerlei Monstern und Dämonen zu tun bekam…

Die 80er sind wieder voll angesagt. Seien es Killerclowns oder andere „merkwürdige DInge“, sie alle kommen zurück. Bereits 2016 wurde dem käsig-kultigen Direct-to-VHS-Horror gehuldigt und zwar in Form des hier vorliegenden Dämonen-Slasher-Splatter-Streifens THE BARN. Ob sich der Blick in die Scheune des Grauens lohnt, klären wir im Artikel.

Zwischen den großen Blockbuster-Titel, die die Massen in die Kinos locken, kommt es hin und wieder vor, dass die ein oder andere kleine Perle sang- und klanglos untergeht. Mit „Calibre – Weidmannsunheil“ (2018) ist nun ein Film exklusiv auf NETFLIX verfügbar, den ich zwar gerne im Kino gesehen hätte, der aber durch seine Streaming-Präsenz wahrscheinlich wesentlich mehr Zuschauer erreichen wird. Was das Thriller-Drama auszeichnet, erfahrt ihr in unserer Kritik!

Als wäre nicht 1997 sondern 1977, drehte Anthony M. Dawson (KOMMANDO LEOPARD, 1985) nach einem Drehbuch von Bruno Corbucci, dem Vater von Sergio Corbucci (DJANGO, 1966) mit ZWEI FÄUSTE FÜR MIAMI eine unverdrossene Italo-Trash-Perle des schlechten Timings und der aberwitzigen Tricks, in dem Terence Hill Teil eines Computerprogramms ist und als Hologramm einen Fall lösen muss. Das klingt, als sollte man sich den Film lieber nicht ansehen, doch es gibt einen Grund es doch zu tun.

Happy Birthday to us, happy Birthday to us, happy Birthday, liebe Medienhuren. Happy Birthday to us. Jawoll, es ist geschafft, ein Jahr die Medienhuren sind rum. Zeit für unser bislang größtes Gewinnspiel bei dem Ihr Haufenweise Blu-rays, DVD´s und Hörspiele gewinnen könnt. Vielen Dank an Koch Media, Capelight Pictures, Dreamland Production, New KSM, und Wolfy-Office für die großzügigen Spenden. Wie und was Ihr gewinnen könnt, erfahrt Ihr im Artikel.

Victor und ich waren uns uneins. Wie schreibt man heutzutage Alp(/b)traum? Korrekt sind tatsächlich beide schreibweisen. Doch bei einer Sache war ich mir zu hundertprozent sicher: Ich möchte die österreicherische Hühnerbrust niemals unter der Dusche sehen. Wie unserem Warmduscher der schwitzigste Teil der Freddy-Reihe gefiel erfahrt Ihr hier. Ob Ihr wollt oder nicht…

Pascal Laugier gewann im Jahre 2008 mit „Martyrs“ die Herzen der Schocker-Fans für sich. Bald erscheint mit „Ghostland“ sein neuester Streich bei uns, und er wird sich nicht weniger in die Köpfe der Zuschauer brennen, wie es einst „Martyrs“ tat. Dieser Film ist nichts für schwache Nerven, der französische Regisseur zieht mal wieder kompromisslos sämtliche Register!

Nun auch im Heimkino erhältlich! Wer „Tomb Raider“ im Kino verpasst hat, kann sich nun vom heimischen Sofa aus auf Grabschändung… ähhh… Schatzsuche begeben. Allerdings sollte man dann doch nicht zu viel erwarten. Und entgegen einiger Meinungen die seit Kinorelease im Netz kursieren, kann man Alicia Vikander definitiv KEINEN Vorwurf machen. Sie ist einer der Gründe sich diesen Film anzusehen.

Seit 22 Jahren kämpft Tom Cruise jetzt als Ethan Hunt, Agent der IMF (Impossible Missions Force), für die Gerechtigkeit. Da die Vorabkritiken sich förmlich überschlugen, sahen sich auch die Medienhuren gezwungen diesen Kritikerauftrag anzunehmen. Ist der Film wirklich so gut oder verpufft er wie die Missionstonbänder innerhalb von 5 Sekunden nach der Vorstellung?

Erneut konnte mich Koch Media mit der Veröffentlichung eines bei mir (bis jetzt) außerhalb des Radars existierenden Klassikers überraschen. Diesmal mit einem Kriegs-, Historien-, Action-, Dramafilmchen, in dem Leinwandlegende Marlon Brando die Hauptrolle spielte und Ennio Morricone den hypnotischen Soundtrack komponierte. Italienisches Kino aus der Zeit, als hier noch wahrhaft hochwertige Produktionen entstanden.

Unverhofft kommt oft. Ein deutscher Thriller mit einem kleinen Budget, mit produziert vom ZDF, kommt in ein paar Tagen über Tiberius Film in den Handel. Und lasst mich eine Sache sagen – der Deutsche Film, wegen seichter Komödien in Verruf geraten, der kann dann doch eine ganze Menge. Gute Ideen muss man eben haben…

Horror-Remakes genießen nicht den besten Ruf. So mussten Genre-Fans in den letzten zehn Jahren einiges an uninspirierten Neuauflagen ertragen. Mit „Blood Feast – Blutiges Festmahl“ (2016) serviert uns Deutschland-Export Marcel Walz seine Neuinterpretation des gleichnamigen Gore-Klassikers. Ob es sich hierbei um ein Filetstück oder eben doch nur Fast-Food handelt, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix… oder doch? Ab Heute wird es keinen separaten Flimmer- und Ohrcäst mehr geben. Das ganze Konstrukt erscheint nun als „Mediencäst“ und gibt uns so die Möglichkeit, in Zukunft eine breitere Palette an Themen anzusprechen. Anfangen wollen wir dann doch klassisch mit einem Filmthema. Graf Dracula lädt auf sein Schloss. Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt!

Was gibt es besseres bei diesen Temperaturen als ein entspannendes Bad? Doch während Zocki es sich gemütlich in der heimischen Badewanne macht, beleuchten wir heute einen echten Klassiker, sowohl aus Hollywoods (Alb-)Traumfabrik, als auch aus Zockis Fundus. Vorhang auf für die NIGHTMARE ON ELM STREET Reihe, Zocki Style…

Heute gibt es eine Serie. die ich auf unserer Seite in den höchsten Tönen gelobt habe. Und weil Freitag wie immer Gratis ist, könnt ihr vielleicht nachvollziehen warum ich diese außergewöhnliche Anime-Serie in den Himmel gehoben habe. 

Here come the man in green…again. Oder auch Oops, Kim Jens Witzenleiter did it again, baby.Nach nunmehr drei Abenteuern der grünen Männer, deren Spitzenagent Wolfy, der grüne Wolf, allerlei aufregende Abenteuer für Kinder erleben durfte, kehrt die Geheimorganisation zurück… an den Anfang. Und gleich der erste Fall entpuppt sich als spannende Monsterhatz, deren Inspiration das Frontcover schnell erahnen lässt. Ob das Hörspiel allerdings wirklich so düster ist, wie das hier abgebildete Bild erahnen lässt, klären wir im Artikel.

Es wird auch mal wieder Zeit für die kleinen Helden! Getreu diesem Credo veröffentlicht MARVEL nach dem Über-Spektakel „Avengers: Infinity War“ (2018) die Fortsetzung zum Überraschungshit „Ant-Man“ (2015), in der es mal wieder etwas weniger bombastisch zugeht. Ob „Ant-Man and the Wasp“ (2018) die Qualitäten seines Vorgängers halten und ob sich ein Besuch im Kino lohnt, erfahrt ihr in einer ausführlichen Kritik!

„Ich habe noch nie Leute so erschüttert da stehen sehen…“ murmelt ein Polizist betroffen und schaut in die Menge. „Ich einmal schon. In einer Stadt in West Virginia.“ antwortet ein Reporter. Ein LKW Fahrer sitzt heulend und zitternd auf der Straße. Ihm war während der Fahrt eine Ratte auf den Arm gesprungen, was zu einem Auffahrunfall führte. Das verkraftet der Gute nicht und flennt. Ein Verletzter wird mit einem Krankenwagen abgefahren und Passenten stehen stumm und erschüttert um den LKW Fahrer herum. Die Ratten sind wieder da! Willkommen zu BEN, der wilden B-Movie-Fortsetzung zum Rattenepos WILLARD.

Das Star Trek Special ist zurück. Doch bevor es ab nächsten Mittwoch mit Folge 19 der „Original Series“ weiter geht, wird es am heutigen Tage etwas „interaktiver“. Als Entschädigung für die lange und ungewollte Pause, bieten wir euch die Chance, selbst mit der Star Trek Crew auf Entdeckungstour zu gehen. Denn ihr könnt einmal das Spiel „Star Trek – 25th Anniversary“ als digitale Version für euren PC gewinnen! Wie ihr dabei sein könnt erfahrt ihr im Artikel!

„I’m going on a Manhunt, lalalala…!“ Gut, eigentlich hat der Song aus „Flashdance“ (1983) Nichts mit diesem Film zu tun, obwohl es hier auch um eine „Manhunt“ geht. Die gute alte Menschenjagd gerät nun mal nicht aus der Mode und so schickt TIBERIUS FILM einen weiteren Knaller ins Heimkino-Rennen, dem immerhin ein Klassiker zu Grunde lag. Ob sich daraus ein guter Film ergibt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Kritik!

Trauer, Verlustängste und die damit korrespondierenden Verwirrungen. Fast jeder kennt diese Gefühle oder hat sie schon mal erlebt. Besonders bei Kindern kann dies zu Störungen der eigenen Persönlichkeit führen. KOCH-MEDIA bringt uns nun mit „I Kill Giants“ (2017) einen Film ins Heimkino, der sich auf interessante Weise mit dieser Thematik auseinandersetzt. Wir haben den Film vorab sehen dürfen und verraten euch, ob dieses Unterfangen geglückt ist!

Wahre Heldengeschichten amerikanischer Soldaten haben Hochkonjunktur in Hollywood. Nach Werken wie AMERICAN SNIPER und LONE SURVIVOR kommt jetzt eine weitere Geschichte, die dem Terrorakt  rund um 9/11 entsprang. Ob es sich bei dieser Jerry Bruckheimer Produktion um fahnenschwenkendes Propagandakino oder eine packende Aufarbeitung realer Geschehnisse handelt, klären wir im Artikel.

Der Master Chief dringt mit seinem Schiff in Galaxien vor, die nie zuvor ein Mensch gesehen hat… „Halo“ ist seit jeher mit der XBOX verbunden und war auch mit ein Grund, warum ich irgendwann ein Fan des Microsoft-Lagers wurde. „Halo Legends“ feiert nun mit einer Kurzfilm-Sammlung ein Re-Release im Hause KSM. 7 Kurzfilme – 7 verschiedene Stile… ob das wirklich funktioniert?

Der erste schwarze Superheld wurde von Disney vor dem Kinostart bereits großspurig angekündigt. Diese Aussage dürfte zwar SPAWN, HANCOCK und BLADE wenig schmecken, trotzdem wurde der Film mit einem weltweiten Einspielergebnis von ca. 1,3 Milliarden Dollar zu einem weiteren Geldsegen für Mickey Mouse. Gerechtfertigt? Oder doch nur ein Marketingerfolg? Wir werden sehen.

Nachdem das letzte Woche mit einem anspruchsvollen Film nicht so geklappt hat, schenken wir euch heute den Bodensatz der „Low-Budget“ Kultur. Das soll aber nicht heißen, dass man mit ein paar Bier keinen Spaß daran haben kann. Cheerleader, George Takei, Michael Paré und eine Menge Action. Hier kommen die sexy Cheeleader-Ninja!

Neben DER GLÜCKSPILZ erschien die Tage noch eine weitere Billy Wilder Komödie aus dem Hause Koch Media. Diesmal traf die Wahl auf die nur ein Jahr später entstandene Romanze mit der bezaubernden Audrey Hepburn und Westernlegende Gary Cooper. Doch Wilder hatte bei Kritikern und Publikum diesmal keinen Erfolg. Warum? Das klären wir im Artikel.

Irgendwann sehen wir uns wieder. Eine wunderschöne Reise war es. Mit Volume 6 der Anime-Serie „Shirobako“, leitet KSM nun das Ende ein. Die Episoden 21 – 24 bescheren uns das Finale. Ein letztes mal dürfen wir die Mädels des „Donut-Club“ in ihrem Abenteuer begleiten.

Guillermo del Toro ist ein Regisseur, dessen Werke mal hop (Pacific Rim) und mal top (Hellboy) sind. PANS LABYRINTH gehört zweifelsohne zu letzterer Kategorie. Capelight Pictures würdigt den Klassiker mit zwei opulenten Editionen, die jetzt im Handel erhältlich sind. Wir haben ins Mediabook reingeschaut und servieren Euch hier das Ergebnis.

Phantasy Star… als „olles“ Sega-Kind bekomme ich da feuchte Augen. Nun veröffentlicht KSM eine Anime-Adaption des Stoffes, der auf der letzten Veröffentlichung des „PSO2“ Spieles basiert. SciFi, brachiale Fights, fremde Galaxien und… Scheißdreck wars!